Fugen-Arien

  • Hallo,


    ich höre gerne Fugen, und die Arie "Ich will nur dir zu Ehren leben" (BWV 248 ) bzw. "Auf meinen Flügeln sollst du schweben" (BWV 213) gefällt mir nicht zuletzt deswegen sehr gut.


    Jetzt wollte ich fragen, ob mir jemand weitere Fugen-Arien, vor allem von Bach, empfehlen kann.

  • Zitat

    Original von qwer
    ich höre gerne Fugen, und die Arie "Ich will nur dir zu Ehren leben" (BWV 248 ) bzw. "Auf meinen Flügeln sollst du schweben" (BWV 213) gefällt mir nicht zuletzt deswegen sehr gut.


    Jetzt wollte ich fragen, ob mir jemand weitere Fugen-Arien, vor allem von Bach, empfehlen kann.


    Ich bezweifle, dass das eine so verbreitete Form ist, kenne mich jedoch in Bachs Kantaten nicht so gut aus, aber ein Exemplar an eher unerwarteter Stelle kann ich nennen: Das letzte Stück von Händels (weltlicher) italienischer Kantate "Notte placida e cheta" ist eine kurze Fuge "Che non si da..." (ich verstehe den italienischen Text nicht, lt. Beiheft heißt es etwa "diesen Frieden gibt es auf Erden nicht, denn unser Leben ist nur ein Traum" für die Sopranistin, 2 Violinen und Bass. Egal ob Fuge oder nicht, ich kann diese Auswahl italienischer Kantaten nur empfehlen, nicht weil sie so billig ist, aber das vermindert immerhin das Risiko, falls es einem wider Erwarten nicht gefallen sollte.


    viele Grüße


    JR

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)

  • Hallo gwer,


    ich bin auch ein Fugenfan, aber so auf Anhieb fällt mir kein weiteres Stück ein. Ich behalte deine Frage aber im Hinterkopf und melde mich, wenn mir was entsprechendes unterkommt.


    :hello:
    Thomas

    Da freute sich der Hase:
    "Wie schön ist meine Nase
    und auch mein blaues Ohr!
    Das kommt so selten vor."
    - H. Heine -

  • Zitat

    Original von Ulli
    ...iss wohl schwierig für einen Solisten mehrstimmig zu singen...


    :stumm:


    Aber auch ich denke mal drüber nach.


    Es sind, wenn ich recht verstehe, so ähnliche Sachen gesucht wie das "Choralvorspiel-Duett" der Geharnischten in der Zauberflöte, Arien mit einer möglichst polyphon gesetzten Begleitung.


    viele Grüße


    JR

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)

  • Möglicherweise bin ich der einzige, der mit dem Begriff "Fugen-Arie" nichts anzufangen weiß. Was ist das eigentlich? Bisher gab es in meiner Vorstellung entweder vokale mehrstimmige Fugen oder instrumentale Fugen. Denkbar wäre schließlich auch Sologesang begleitet von Instrumentalfugen. Aber fugierter Sologesang ist mir schlicht nicht bekannt, stellt sich aus meiner Sicht auch vom Begriff her schon als widersprüchlich dar. Taucht der Begriff "Fugen-Arie" überhaupt in der einschlägigen Literatur auf?

  • Den Begriff habe ich auch noch nie gehört, aber was qwer meint, ist am Beispiel ja ziemlich klar: Eine Arie die fugiert ist, wobei die Gesangsstimme eine Stimme übernimmt und die Begleitung den Rest.
    Ich habe mal wieder ein Problem mit den Klangbeispielen bei jpc, daher kann ich nicht erkennen, ob das Stück aus der Händel-Kantate dort angehört werden kann, dort kommt nämlich hinzu, dass ein stereotypes Fugenthema verwendet wird, was einen recht eigenartigen Effekt gibt, wenn die Sopranistin es anstimmt.
    Ich fürchte, aber dass solche Arien ziemlich selten sind.


    viele Grüße


    JR

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)

  • Was viel häufiger sein dürfte, sind Duette oder Arie + Soloinstrument im Kanon, z.B. Domine Deus in der h-moll-Messe.

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)