WALHALL - seltene Opernaufnahmen

  • Hi all! =)


    Ich bestellte mir kürzlich eine Aufnahme aus 1951 von Puccinis Bohéme - Clemens Krauss auf "deutsch"


    (Trude Eipperle, Karl Terkal, Wilma Lipp, Alfred Poell, Karl Hoppe, Hans-Hermann Nissen)



    gefunden hab ich das auf ebay


    unter dem Label WALHALL gibts da eine Menge "Raritäten?".
    zB Tosca auf deutsch oder die Zauberflöte auf italienisch.
    es sind soweit ich es richtig sah durchwegs DoppelCDs (und Gesamtaufnahmen)


    bin ich zufrieden mit dem Kauf?
    ja schon - zudem auf der zweiten CD noch als Bonus Highlights einer früheren Bohéme uas 1940 (ebenfalls unter CK drauf sind)


    LG Paul?
    :angel:

  • Hallo!!


    Ich besitze einige Walhall CDs (es gibt auch 1 CD Opern (Abu Hassan von Weber) 3 & 4 CD Boxen bei diesem Label.


    Die deutsche Lucia di Lammermoor unter Fricsay, den Lohengrin mit Schock, Metternich, Cunitz, Klose gibt es hier zu erwerben.


    Alles gute Aufnahmen, die Tonqualität überrascht mich immer positiv. Ein Label zum Empfehlen!!


    LG Joschi

  • WALLHALL hat auch viele alte Wagneraufnahmen im Angebot die von Labels wie EMI etc. nicht herausgegeben werden.Habe dort letzte Woche in München die ein oder andere Aufnahme gefunden die bei anderen Lables als vergriffen gilt und die sich wohl jetzt WALLHALL gesichert hat.
    Zudem auch viele Live aber auch Studioraritäten.


    Zudem unglaublich günstig!

  • Man muß aber auch erwähnen , daß es negatives zu vermelden gibt:


    Die Oper "Hans Sachs" von Gustav Albert Lortzing war (Aufnahme von 1950 Nürnberg unter Max Loy) - so schien mir - unkomplett.



    Daraufhin kaufte ich mir das Werk in einer modernen Aufnahme (ein Livemitschinitt vom Sommer 2001 - der einzigen erhältlichen Stereoaufnahme dieses Werkes.)


    In der Tat, da waren Arien, die ich noch nie zuvorgehört hatte, andere wieder fehlten:


    Des Rätsels Lösung: Der Musikwissenschafter und Dirigent Max Loy hatte das Werk in den vierziger Jahren gestrafft und durch eigenen Kompositionen ergänzt, weiters einige Arien umgestellt. um das Werk "patriotischer" zu machen. In dieser verstümmelten Form bietet es Walhall an - ohne jeden Kommentar - Und ich lasse mir nicht nehmen - das fehlt TROTZDEM einiges.....


    WAs an der alten Aufnahme jedoch auffällt ist, wie elegant die Sprechstellen dargeboten werden: Eleganz pur.


    mfg
    aus Wien
    Alfred

  • Bei WALLHALL liegt's nicht unbedingt am historischen Tondokument, wenn was fehlt. Die schnipseln wohl auch gerne was weg, wenn's nicht mehr auf die Doppel-CD passt. Anders kann ich's mir nicht erklären, dass LPs komplette Opern und die Neuauflage bei WALLHALL dann Fragmente liefert. Nichtsdestotrotz: Als Liebhaber deutsch gesungener Opern bin ich WALLHALL superdankbar für das Engagemnet.

  • Hallo Alfred,
    an der Fa. Walhall liegt's nicht, dass die alte Max-Loy-Aufnahme verstümmelt ist. Ich habe die Aufnahme für viel Geld vor Jahren erstanden, auf dem Label Melodram. Beide Aufnahmen sind identisch, d.h. Walhall hat die Einspielung einfach nur überspielt. Da die Aufnahme über 50 Jahre alt ist, also frei von Urheberrechten, ist das wohl legal.


    Man muß das Positive daran sehen, mämlich dass diese seltene Oper jetzt für ganz wenig Geld einem breiten Publikum zugänglich gemacht wird. Immerhin handelt es sich dabei um so etwas wie den 1. Akt oder das "Vorspiel" zu Wagners Meistersingern!


    Viele Grüße

  • Nachdem monatelang Funkstille geherrscht hat, scheint sich beim Label "WALHALL" des schwäbischen Verlegers Johannes Gebhard wieder etwas in punkto Neuerscheinungen zu tun. Das Label kommt in neuem Outfit daher, auch zum deutlich erhöhtem Preis. Zuerst war mir bei den Neuerscheinungen ein "Fliegender Holländer" in italienischer Sprache aufgefallen, mit Aldo Protti in der Titelrolle!


    Das habe ich bei unserem Werbepartner jpc neu gefunden:



    Hans Hotter, Walter Geisler, Dagmar Hermann, Walburga Wegner,
    NWDR SO, Hans Schmidt-Isserstedt
    Label: Walhall , ADD/m, 1950


    Die Aufnahme war mir - obwohl ich speziell alte Rundfunk-Aufnahmen sammle, bisher unbekannt.



    Aldo Protti, Dorothy Dow, Mirto Picchi, Mario Petri,
    RSO Mailand, Francesco Molinari-Pradelli
    Label: Walhall , ADD/m, 1955



    Ernst Gruber, Brünnhild Friedland, Dora Zschille,
    Hans Krämer, RSO Leipzig, Gerhard Pflüger

  • Eine Ausgrabung aus den Österreichischen Rundfunkarchiven:



    Aufnahme: 1953 (?), live, konz.
    Dirigent: Robert Heger
    Orchester: Grosses Orchester der Ravag
    (stark gekürzt) - 2 CDs


    Rollen und Sänger
    Adriano: Hilde Rössl-Majdan
    Baroncelli: Waldemar Kmentt
    Cecco del Vecchio: Otto Wiener
    Friedensbote: Friedl Riegler
    Irene: Gerda Scheyrer
    Paolo Orsini: Walter Berry
    Raimondo: Oskar Czerwenka
    Rienzi: Günther Treptow
    Steffano Colonna: Adolf Vogel

  • Nachdem es recht still geworden war um das Billig-Label aus dem Hause Gebhardt, werden jetzt zum Neuen Jahr bereits jede Menge Neuerscheinungen angekündigt!


    So ist z.B. der gesmte 57er Jahrgang aus Bayreuth angesagt, also Ring, Parsifal, Tristan, Meistersinger ...


    Beim Werbepartner jpc werdet ihr da bestens informiert.


    Auf eine Aufnahme möchte ich aber besonders hinweisen, da diese Rarität bisher nur im Austausch unter Sammlerm zu kriegen war:



    COSI FAN TUTTE
    Aufnahme: 21.–25.2.1957, Studio
    Dirigent: Eugen Jochum
    Symphonie-Orchester des Bayerischen Rundfunks
    Chor des Bayerischen Rundfunks


    Despina: Erika Köth
    Don Alfonso: Walter Berry
    Dorabella: Hertha Töpper
    Ferrando: Rudolf Schock
    Fiordiligi: Annelies Kupper
    Guglielmo: Horst Günter

  • Für den Februar kündigt Walhall die Wiederauflage der alten Bajazzo-Einspielung aus der MET von 1934 an:



    Aufnahme: 10.3.1934, live, New York
    Dirigent: Vincenzo Bellezza
    Metropolitan Opera Orchestra
    Metropolitan Opera Chorus


    Rollen und Sänger:
    Beppe: Alfio Tedesco
    Canio: Giovanni Martinelli
    Nedda: Queena Mario
    Silvio: George Cehanovsky
    Tonio: Lawrence Tibbett



    LG Harald

  • Lieber Harald,
    vielen Dank für die Information.
    Ich habe die Aufnahme schon bestellt. Sie ist iin zweierlei
    Hinsicht sehr interessant.
    1. Martinelli und Tibbett in ihrer guten Zeit.
    2. Cehanovsky in einer größeren Rolle. Cehanovsky, ein
    Sänger, der 40 Jahre lang Mitglied der "Met" war. Er war mit
    der großen Sopranistin Elisabeth Rethberg veheiratet und sang selber
    mit wenigen Ausnahmen die Comprimario-Rollen an der "Met".
    Er wurde z.B. der Marullo ( Rigoletto) vom Dienst.
    Eigentlich würde er einen Thread verdienen.


    (Cehanovsky wirkt in ca. 90 Gesamtaufnahmen aus der"Met"mit.)


    :hello:Herbert.

  • Lieber Herbert,


    mit dem abenteuerlichen Leben von George Cehanovsky habe ich mich auch schon beschäftigt. Ich habe auch etliche Aufnahmen aus der MET, in der er kleine Rollen singt.


    Vielleicht sollten wir im Opernsänger-Forum eine spezielle Rubrik einrichte, in der er und seine vielen Kollegen gewürdigt werden, die in kleineren Rollen nie die Chance hatten, ganz große Stars zu werden, aber auf die kein Opernhaus der Welt verzichten kann!


    Viele Grüße
    Harald

  • Die Pagliacci interessieren mich auch. Interessant wäre der Vergleich mit dem Mitschnitt vom 01.02.1941, in der auch Martinelli und Tibbett singen.


    Zitat

    Original von Harald Kral
    Vielleicht sollten wir im Opernsänger-Forum eine spezielle Rubrik einrichte, in der er und seine vielen Kollegen gewürdigt werden, die in kleineren Rollen nie die Chance hatten, ganz große Stars zu werden, aber auf die kein Opernhaus der Welt verzichten kann!


    Das habe ich schon mal versucht:


    "Mein Applaus gehört mir!" – Eine Streitschrift für die Emanzipation der Nebendarsteller.


    Fand allerdings nicht in allen Einzelheiten Gefallen. :baby:


  • Einspruch, mein Lieber! Ich glaube, das hat vielen Lesern , nicht nur den Diskutanten gefallen, und ich würde mich sehr freuen, wenn sich dieser Thread wieder beleben ließe. Das Problem damit dürfte eher sein, daß man immer erst "nachhören" muß, bevor man sich äußert. Bei den kleineren Partien kann das ganz schön aufwendig sein.
    Es gilt die Regel wie im Film: Wenn man nur die Hauptdarsteller gut besetzt, wird das Produkt kein Klassiker.


    LG


    Waldi

  • Beim Billiglabel WALHALL erscheint jetzt der "Ring des Nibelungen" aus 1957 aus der Oper Covent Garden, London auf insgesamt 12 CDs. Soviel mir bekannt ist, hat es diesen Ring hier noch nicht auf CD gegeben:



    Aufnahme: 25.9.1957, live, London
    Dirigent: Rudolf Kempe
    Orchestra of the Covent Garden Opera London


    Alberich: Otakar Kraus
    Donner: Robert Allman
    Erda: Maria von Ilosvay
    Fafner: Frederick Dalberg
    Fasolt: Kurt Böhme
    Flosshilde: Marjorie Thomas
    Freia: Elisabeth Lindermeier
    Fricka: Georgine von Milinkovic
    Froh: Edgar Evans
    Loge: Erich Witte
    Mime: Peter Klein
    Wellgunde: Una Hale
    Woglinde: Joan Sutherland
    Wotan: Hans Hotter




    Aufnahme: 27.9.1957, live, London
    Dirigent: Rudolf Kempe
    Orchestra of the Covent Garden Opera London


    Brünnhilde: Birgit Nilsson
    Fricka: Georgine von Milinkovic
    Gerhilde: Amy Shuard
    Grimgerde: Barbara Howitt
    Helmwige: June Grant
    Hunding: Frederick Dalberg
    Ortlinde: Una Hale
    Rossweisse: Marjorie Thomas
    Schwertleite: Jean Watson
    Sieglinde: Sylvia Fisher
    Siegmund: Ramón Vinay
    Siegrune: Noreen Berry
    Waltraute: Edith Coates
    Wotan: Hans Hotter




    Aufnahme: 1.10.1957, live, London
    Dirigent: Rudolf Kempe
    Orchestra of the Covent Garden Opera London


    Alberich: Otakar Kraus
    Brünnhilde: Birgit Nilsson
    Der Wanderer: Hans Hotter
    Erda: Maria von Ilosvay
    Fafner: Frederick Dalberg
    Mime: Peter Klein
    Siegfried: Wolfgang Windgassen
    Stimme des Waldvogels: Jeannette Sinclair




    Birgit Nilsson, Wolfgang Windgassen, Elisabeth Lindermeier, Hermann Uhde, Kurt Böhme, Otakar Kraus, Covent Garden, Rudolf Kempe
    Label: Walhall , ADD/m, 1957


    LG

  • Das mit dem Kempe-Ring ist ja sehr interessant. Denn das keineswegs Billig-Label "Testament" kündigt für den Herbst 2008 ebenfalls eine Edition des Covent Gardener Rings von 1957 an. Vielleicht gibt es da ja wieder Unterschiede in der Klangqualität (Mono/Stereo)?

    "Mache es besser! (...) soll ein bloßes Stichblatt sein, die Stöße des Kunstrichters abglitschen zu lassen."


    (Gotthold Ephraim Lessing: Der Rezensent braucht nicht besser machen zu können, was er tadelt)

  • Die kommenden Neuerscheinungen des Monats beim Label Walhall sind dem Dirigenten Fritz Stiedry gewidmet.



    Die Besetzung:


    Aufnahme: 26.1.1957, live, New York
    Dirigent: Fritz Stiedry
    Metropolitan Opera Orchestra


    Alberich: Lawrence Davidson
    Donner: Arthur Budney
    Erda: Jean Madeira
    Fafner: Deszö Ernster
    Fasolt: Kurt Böhme
    Flosshilde: Sandra Warfield
    Freia: Mariquita Moll
    Fricka: Blanche Thebom
    Froh: James McCracken
    Loge: Ramon Vinay
    Mime: Norman Kelly
    Wellgunde: Rosalind Elias
    Woglinde: Heidi Krall
    Wotan: Hermann Uhde




    Richard Wagner (1813-1883)
    Siegfried


    3 CDs


    Wlfgang Windgassen, Martha Mödl, Otto Edelmann, Norman Kelley, Gerhard Pechner, Kurt Böhme,
    Metropolitan Opera Orchestra,
    Fritz Stiedry
    Walhall , ADD/m, 1957



    LG

  • Bei Walhall ist jetzt eine - mir gänzlich unbekannte - Aufnahme der Meistersinger (Berlin 1955) erschienen, mit einer recht interessanten Besetzung:



    Richard Wagner (1813-1883)
    Die Meistersinger von Nürnberg


    4 CDs
    Erscheinungstermin: 9.6.2008

    Künstler: Herrmann, Keplinger, Witte, Müller, Unger, Staatskapelle Berlin, Franz Konwitschny
    Label: Walhall , ADD/m, 1955


    LG

  • Unter den Walhall-Neuerscheinungen des Monats September ist auch eine besondere Rarität: Rossinis Wilhelm Tell in deutscher Sprache - eine Produktion aus Leipzig unter Herbert Kegel:



    Gioacchino Rossini (1792-1868 )
    Wilhelm Tell (in deutscher Sprache)


    2 CDs
    Erscheinungstermin: 2.9.2008

    Theodor Horand, Annelies Schubert-Heuhaus, Gert Lutze, Helmuth Kaphan, Margarete Hahnkamm,
    RSO Leipzig,
    Dirigent: Herbert Kegel
    Walhall , ADD/m, 1953


    Habe ich mir sofort bestellt!


    LG


    :hello:

  • Bei Walhall wurde eine Opernaufnahme ausgegraben, die es bisher noch nicht zu kaufen gab. Ich kenne die Einspielung des Hessischen Rundfunks seit vielen Jahren und habe sie an anderer Stelle bereits erwähnt:

    "DAS GLÖCKCHEN DES EREMITEN"



    Aime Maillart (1817-1871)
    Les Dragons de Villars (in dt. Spr.)


    2 CDs
    Willi Hofmann, Franz Fehringer, Kurt Gester, Hanna Claus,
    Chor & SO des Hessischen Rundfunks,
    Dirigent: Kurt Schröder
    Label: Walhall , ADD/m, 1948


    Bekannt ist vielen vielleicht die Ouvertüre (aus dem Sonntagsnachmittags-Wunschkonzert); und früher sang ja auch so macher Tenor:


    "O schweige still, o lasse Dich erbitten..."


    Hier singt es Franz Fehringer, aber ich habe die Arie auch mit Anton Dermota, Fritz Wunderlich und anderen...


    LG


    :hello:

  • Der Komponist Hermann Reutter dürfte den wenigsten unter uns ein Begriff sein. Deshalb ist es der Firma WALHALL (Johannes Gebhardt) hoch anzurechnen, daß sie jetzt diese Oper veröffentlicht:



    Hermann Reutter (1900-1985)
    Die Brücke von San Luis Ray


    Ernst Meister, Hilde Rössel-Majdan, Walter Berry, Peter Klein,
    Großes Wiener Rundrunkorchester,
    Dirigent: Michael Gielen
    Walhall , ADD/m, 1955


    Bereits weniger als ein Jahr nach der Uraufführung der Oper in Essen entstand dieser Mitschnitt in Wien.


    Eine beachtliche Ausgrabung!


    LG


    :hello:

  • Jetzt hätte ich doch fast vergessen, auf eine weitere Neuerscheinung aus dem Hause Walhall hinzuweisen:


    "DAS EISERNE PFERD" von Daniel Francois Esprit AUBER



    Francois Auber (1782-1871)
    Le Cheval de Bronze (in dt. Spr.)

    2 CDs


    Tino di Costa, Franz Fuchs, Edith Kermer, Leo Heppe,
    Großes Wiener Rundfunkorchester,
    Dirigent: Kurt Richter
    Walhall , ADD/m, 1953


    Eine Aufnahme, die ich auch nicht kannte. Ich hatte bisher in deutsch nur die Aufnahme aus Bern von 1969 mit Muszely, Wendel, Malta, Sotin, Mahre – Aeschbacher.


    LG


    :hello: :hello:



    PS: Die Infos zu der hier nicht erwähnten Walhall-Neuerscheinung "Das Märchen vom Zar Saltan" findet ihr im Müller-Kray-Thread hier.!

  • Eine weitere Neuerscheinung, die ich gestern einsackte, ist Pfitzners "Palestrina" im Salzburger mitschnitt unter Rudolf Kempe von 1955 ; außerdem waren bei jpc noch gelistet: ein "Fidelio" unter Otto Matzerath mit Ernst Kozub, Gottlob Frick, Maud cunitz, Ferdinand Frantz und Erika Köth und ein deutscher "Simon Bocanegra" mit Hans Reinmar unter Hans Altmann. Sachen buddeln die da aus...

  • Unter den Neuerscheinungen, die uns Johannes Gebhardt zu Beginn des Neuen Jahres präsentiert, ist auch ein "Lohengrin" aus Bayreuth mit Sandor Konya in der Titelrolle ( 1958 ) :



    Richard Wagner (1813-1883)
    Lohengrin

    3 CDs
    Erscheinungstermin: 1.1.2009
    Sandor Konya, Leonie Rysanek, Astrid Varnay, Ernest Blanc,
    Orchester der Bayreuther Festspiele,
    Dirigent: Andre Cluytens
    Label: Walhall , ADD/m, 1958


    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    Aus dem gleichen Jahr stammt auch der Parsifal, der gleichzeitig erscheinen wird:



    Richard Wagner (1813-1883)
    Parsifal

    4 CDs
    Erscheinungstermin: 1.1.2009
    Regine Crespin, Hans Beirer, Eberhard Waechter, Jerome Hines,
    Orchester der Bayreuther Festspiele,
    Hans Knappertsbusch
    Label: Walhall , ADD/m, 1958


    LG


    :hello:

  • Nach Ablauf der 50 Jahre-Schonfrist gibt es den 58er Ring aus Bayreuth jetzt ebenfalls beim Billig-Label Walhall:



    Richard Wagner (1813-1883)
    Das Rheingold

    2 CDs
    Erscheinungstermin: 1.1.2009
    Hans Hotter, Erik Saeden, Sandor Konya, Fritz Uhl, Rita Gorr, Elisabeth Grümmer,
    Orchester der Bayreuther Festpiele,
    Hans Knappertsbusch
    Label: Walhall , ADD/m, 1958



    Richard Wagner (1813-1883)
    Siegfried

    4 CDs
    Erscheinungstermin: 1.1.2009
    Wolfgang Windgassen, Astrid Varnay, Hans Hotter, Gerhard Stolze, Frans Andersson Josef Greindl,
    Orchester der Bayreuther Festspiele,
    Hans Knappertsbusch
    Walhall , ADD/m, 1958



    Richard Wagner (1813-1883)
    Die Walküre

    3 CDs
    Erscheinungstermin: 1.1.2009
    Leonie Rysanek, Jon Vickers, Josef Greindl, Astrid Varnay, Hans Hotter, Rita Gorr,
    Orchester der Bayreuther Festpiele,
    Hans Knappertsbusch
    Walhall , ADD/m, 1958



    Richard Wagner (1813-1883)
    Götterdämmerung

    4 CDs
    Erscheinungstermin: 1.1.2009
    Astrid Varnay, Wolfgang Windgassen, Elisabeth Grümmer, Otto Wiener, Josef Greindl,
    Orchester der Bayreuther Festspiele,
    Hans Knappertsbusch
    Walhall , ADD/m, 1958


    LG


    :hello: :hello:

  • Hier sind die Neuheiten von Walhall im Monat Februar: Oper auf deutsch!



    Giuseppe Verdi (1813-1901)
    Otello

    Gesamtaufnahme in deutscher Sprache
    Hans Hopf, Claire Watson, Josef Metternich, Richard Holm, Peter Witsch,
    RSO Köln,
    Georg Solti
    Walhall , ADD/m, 1958. 2 CD





    Georges Bizet (1838-1875)
    Carmen
    Gesamtaufnahme in deutscher Sprache
    Ira Malaniuk, Anny Schlemm, Hans Hopf, Walter Berry, Erna Maria Duske,
    RSO Köln,
    Andre Cluytens
    Walhall , ADD7m, 1958, 2 CD





    Otto Nicolai (1810-1849)
    Die lustigen Weiber von Windsor

    Gottlob Frick, Hans Braun, Leo Heppe, Waldemar Kmentt, Erich Majkut, Harald Pröglhöf,
    Großes Wiener Rundfunkorchester,
    Kurt Richter
    Walhall , ADD/m, 1958, 2 CD





    Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
    Die Entführung aus dem Serail

    Teresa Stich-Randall, Ernst Haefliger, Rosl Schwaiger, Herbert Handt, Gottlob Frick,
    RSO Mailand,
    Peter Maag


    Walhall , ADD/m, 1958, 2 CD





    Jacques Offenbach (1819-1880)
    Orpheus in der Unterwelt

    Gesamtaufnahme in deutscher Sprache
    Heinz Hoppe, Anneliese Rothenberger, Max Hansen, Ferry Gruber, Bruno Fritz,
    NDR SO,
    Paul Burkhard


    Walhall , ADD/m, 1958, 2 CD


    LG


    :hello:

  • Danke für die Hinweise. Wir haben sogar zwei Aufnahmen gefunden, die wir noch nicht kannten und ind er Gedächtnisstätte der Gottlob-Frick-Gesellschaft haben. Das sind einmal die "Lustigen Weiber von Windsor" und eine Entführung. Also für uns sehr wertvoll. Danke.
    Herzlichst
    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • In diesem Monat neu bei Walhall: Opern-Jahrgang 1959



    Jules Massenet (1842-1912)
    Werther
    Ferruccio Tagliavini, Leyla Gencer, Mario Boriello, Giuliana Tavolaccini,
    Teatro Verdi di Trieste Orchestra,
    Dirigent: Carlo Felice Cillario




    Pietro Mascagni (1863-1945)
    Cavalleria Rusticana

    Zinka Milanov, Richard Tucker, Mario Zanasi, Rosalind Elias, Thelma Votipka,
    Metropolitan Opera Orchestra,
    Dirigent: Dimitri Mitropoulos




    Ruggero Leoncavallo (1858-1919)
    I Pagliacci

    Mario Del Monaco, Lucine Amara, Leonard Warren, Charles Anthony,
    Metropolitan Opera Orchestra,
    Dirigent: Dimitri Mitropulos


    LG


    :hello:

  • Neues Outfit - nach über 2 Monaten Funkstille gibt es bei Walhall Neues zu vermelden:



    Richard Wagner (1813-1883)
    Lohengrin

    3 CDs
    Brian Sullivan, Lisa Della Casa, Margaret Harshaw, Walter Cassel, Otto Edelmann, Mario Sereni,
    Metropolitan Opera Orchestra,
    Thomas Schippers
    Walhall , ADD/m, 1959


    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++



    Gioacchino Rossini (1792-1868 )
    Le Comte Ory

    Michel Senechal, Raffaele Arie, Cora Canne Meyer, Robert Massard, Sari Barabas,
    RSO Turin, Vittorio Gui
    Walhall , ADD/m, 1959


    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++



    Christoph Willibald Gluck (1714-1787)
    Orpheus & Eurydike

    Hilde Rössel-Majdan, Sena Jurinac, Emmy Loose, Heinz Wöster,
    Grosses Wiener Rundfunkorchester, Michael Gielen
    Walhall , ADD/m, 1953


    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++



    Robert Schumann (1810-1856)
    Genoveva op. 81


    +Schumann: Klavierkonzert op. 54 (Rudolf Serkin,
    A. Scarlatti Orchestra, Franco Caracciolo / 1957)


    Wolfram Zimmermann, Willi Wolf, Friederike Sailer, Franz Fehringer, RSO Stuttgart, Hans Müller-Kray
    Walhall , ADD/m, 1951


    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    und noch eine (mir völlig unbekannte) Operette:



    Ralph Benatzky (1884-1957)
    Der König mit dem Regenschirm

    Hans Deppe, Erik Ode, Winnie Markus, Joe Furtner, Franz Reichert, Tatjana Sais, Ethel Reschke,
    RIAS Unterhaltungsorchester, Alfred Strasser
    Walhall , ADD/m, 1948


    LG


    :hello: