Bach Violine solo

  • Die Solofugen in den 3 Sonaten sind einfach krass, die gefallen gewiß kaum jemanden.

    Komisch, die g-Moll-Fuge aus BWV 1001 (allerdings auf der Gitarre: BWV 1000) war das zweite Stück klassischer Musik, das ich überhaupt gehört habe (das erste war BWV 999), und hat mich sofort total angesprochen und ist bis heute eines meiner Lieblingsstücke. Gibt es ja auch für die Orgel: BWV 539/2.

  • Ich bin mir ganz sicher. :D


    Die Sicherheit vermitteln u.a. auch die unterschiedlichen Zeiten der Tracks … :pfeif:

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Gerade erschienen: Die "zweite Hälfte" BWV 1001–1003 mit Hilary Hahn:

    Mir gefällt die Aufnahme sehr gut, neue Sichtweisen in der Interpretation, einziger Kritikpunkt finde ich, dass das Tempo di Borea etwas kraftvoller hätte gespielt werden können.