Die Bachkantate (042): BWV82: Ich habe genug


  • Die Box ist auf amazon.de billiger als die Einzel-CD. Dafür ist BWV 56 leider nicht in der Box, die hätte ich gerne mit Kooij gehört.


    Gibt es hier fürn Abbel und en Ei...


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Ich habe zwar noch nicht die Zeit gehabt, reinzuhören, aber eine interessante Aufnahme von BWV 82 gibt es aktuell im Sonderangebot:


    Stephan Genz singt den Solopart, es dirigiert der Metropolit (Erzbischof), Außenminister des Moskauer Patriarchats und der vielleicht zukünftige Moskauer Patriarch: Hilarion Alfeyev. Er studierte Musik bevor er Mönch wurde. Zwischenzeitlich war er auch russisch-orthodoxer Bischof von Wien und Österreich.


  • Seit ein paar Tagen scheinen bei Youtube offenbar auch einige Studioaufnahmen zugänglich zu sein, die vorher nicht zugänglich waren.
    Mein Lieblingsinterpret der Kantate, um die es in dieser Rubrik geht, ist somit auch online.
    Hier der wunderbare Mittelsatz:


    https://www.youtube.com/watch?v=jmpxWSnlvZ4

    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"


    Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

  • Hallo!


    Kennen gelernt habe ich die Arie durch die Interpretation von Barbara Hendricks, die ich auch immer wieder gerne höre:



    Neben den Aufnahmen von Quasthoff und Hotter habe ich noch diese beiden im Regal:



    sowie die erste Arie (mit Flötenbegleitung)



    Gruß WoKa

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo

  • Mir ist bewusst, dass dieses "er oder sie wisse nicht, was er/sie singt" eigentlich eine Unverschämtheit ist, aber man liest es, und manchmal zu recht, doch immer wieder. Ich kenne mich recht gut aus mit "Ich habe genug", muss aber um ein paar Tage Geduld für eine ausführlichere Antwort bitten. Ich bin auch dankbar, dass solche unverschämten Aussgaen wie die meinigen nicht einfach unkommentiert stehengelassen werden. Ich weiß aber, dass ich da einige Kritiken auf meiner Seite habe. Diesbezüglich Montag oder Dienstag mehr.
    :hello:


    Von Dez.'17


    Der werte Herr Schlüter lässt uns lange auf seine Antwort warten! :D


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Auch wenn ich kein bekennender Gardiner Fan* bin, diese....



    .....Aufnahme von BWV 82 mit Peter Harvey und Gardiner ist schon was besonderes, so habe ich die Schlummerarie noch nicht gehört, ganz zart und verhalten auch vom Orchester her!
    Harvey singt dann die letzte Arie mit freudiger Stimme und wunderbaren Koloraturen und da geht auch das Orchester freudig mit!


    *Sollte ich doch mehr Gardiner hören!?


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)