Jahresrückblick 2004

  • Es ist mal wieder ein Jahr vorbei.


    Auch wenn heute bereits der erste Tag des neuen Jahre ist erlaube ich mir einen Rückblick und stelle folgende Frage:


    Was war eurer musikalisches Highlight 2004 ? ?(


    Gruß

  • Die Tatsache, dass die Münchner Philharmoniker endlich wieder einen "interessierten" Chefdirginten/GMD haben. Levine gehört zwar technisch und musikalisch zur 1. Garde der Dirigenten, aber seine Weigerung, sich wirklich um das Orchester zu kümmern, sich mit dem Klangkörper auseinanderzusetzen, hat dem MPO nicht viel gebracht. Thielemann kann man zwar den gleichen Vorwurf machen (er hat seinen Vertrag in Berlin nur abgearbeitet), da sind aber einfach die kulturpolitischen Auseinandersetzungen zu groß (Reibereien, Animositäten, Neid, Konkurrenz) gewesen.


    Ich erhoffe mir sehr viel von Thielemanns Engagement, die Bruckner-Aufführung war ein ordentlicher bis vielversprechender Anfang. Außerdem hat er es dann ja nicht mehr so weit bis zum Grünen Hügel. :D

  • Highlights werden rarer.


    Für 2004 nenne ich konzertante Aufführung "Parsifal" in München mit James Levine. Wundervolle Orchesterleistung, schönes Musizieren.


    Für 2003 war es "Faust"-Symphonie mit Riccardo Muti in Milano.


    usw. :-)


    P.S. @ Thorsten Mueller


    Die Ernennung eines Dirigenten zum Chef eines Orchesters wäre für mich kein musikalisches Highlight. *g*

  • Hallo Richard
    Dein Zitat: Was war eurer musikalisches Highlight 2004 ?
    -----------------------------------------------------------------------


    Hier muss ich eindeutig ein negatives Urteil abbilden:


    a) Kulturpolitisches Gerangel in Berlin....
    b) Kürzungen der Etats für Kulturpolitik
    c) Zusammenlegung oder Schließung von Opernhäusern und Orchestern....


    Siehe in meinem Thread zur Aussage von Kurt Masur..... Beethoven bald nur noch aus China......


    Ich hoffe in 2005 auf "Private Sponsoren und Mäzene" um die Klassikkultur zu erhalten.....!!!


    Grüße
    reklov29

    Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
    Zitat: J.E.G.