Harnoncourts Bach Kantaten

  • Hallo Bach-Freunde!


    Ich überlege, mir Harnoncourts Aufnahme der Kantaten zu kaufen. Bei Amazon habe ich die 60 CD-Box von Teldec gefunden. Kennt Ihr diese Ausgabe? Mich würde interessieren, ob diese Edition auch die Texte der Kantaten enthält.


    Vielen Dank für eine kurze Info. :jubel:

  • Die Frage ist, ob Du in das Kantatenschaffen Bachs schon einen gewissen Einblick hast.


    Ich persönlich würde zunächst davon abraten, gleich alle Kantaten zu kaufen, wenn dem nicht so ist.


    Herreweghe hat einige Kantaten aufgenommen, dies mit dem Collegium Vocale Gent. Diese Aufnahmen zeichnen sich meiner Meinung nach durch eine sehr sensible emotionale Auslotung des Stoffes aus. Vielleicht solltest Du anhand einiger dieser Aufnahmen erstmal mit Bachs Kantaten anbändeln.


    Eine ganze Box kann doch ganz schön erschlagen und vielleicht auch - bei Nichtgefallen - den Spaß an der Sache verderben.

  • Zitat

    Original von gra
    Ich überlege, mir Harnoncourts Aufnahme der Kantaten zu kaufen. Bei Amazon habe ich die 60 CD-Box von Teldec gefunden. Kennt Ihr diese Ausgabe? Mich würde interessieren, ob diese Edition auch die Texte der Kantaten enthält.


    Vielen Dank für eine kurze Info. :jubel:


    Meines Wissens ist die 60-CD-Box in 10 beige-braune Boxen a 6 CDs aufgeteilt. Von diesen habe ich zwei (I und VI). Hier gibt es immer ein entsprechend dickes Beiheft für alle (ca. 20) Kantaten der 6er-Box. Selbstverständlich sind alle Gesangstexte enthalten, darüberhinaus auch kurze Erläuterungen.
    Wenn Du noch nicht sicher bist, ob Du alle Kantaten mit Harnoncourt/Leonhardt haben willst, gibt es inzwischen auch die ersten 40 CDs einzeln, für ca. 6-7 EUR/CD. Die sind jedoch weniger attraktiv im Design, enthalten aber ebenfalls wenigstens die gesungenen Texte.


    viele Grüße



    JR

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)

  • Hallo,


    Ich persönlich rate davon eher ab!
    Wie bereits gesagt wurde, würde ich empfehlen, interessante Kantaten herauszupciekn (es gibt auch, wie schon erwähnt, Einzel-CDs z.b. bei jpc. 5,99€/Stck.)


    Für meinen Geschmack ist die Aufnahmequalität bei fast allen Aufnahmen mehr als dürftig - das dürfte wohl am Raum der Aufnahme leigen...alles scheint sehr weit entfernt von den Mikros und der hallige Raum tut sein bestes, das ORchester sonderbar verschwimmen zu lassen. Eine schöne Stimmtransparenz, wie ich sie, gerade bei Barocken Werken als unverzichtbar emfinde, fehlt!


    Da ich annehme, das du schon einige Erfahrung auf dem Gebeit der Bach-Kantaten hast (444€ibt man ja nicht einfach mal so aus) empfehle ich dir diesmal nicht die sehr günstige vielfach äußerst gelungene Briliant-Box (Es gibt auch nur die Kantaten). Einer meiner besten Brilliant-Käufe wie ich finde!


    Viele Grüße,


    Raphael

  • Hallo gra,


    also ich rate Dir auch ab - allerdings als Ökonom aus pekuniären Gründen: Die GA kostet Dir 445 €, das sind pro CD 7,42 € (gerundet). Du kriegst aber eine Einzel-CD für 6 € bei jpc, da Warner seinen Klassikbestand verramscht. Also solltest Du Dich meiner Meinung nach nicht veräppeln lassen und einfach die Dinger günstiger einzeln kaufen ;)
    Kannst dann ja auch sehen, wie sie Dir gefallen (und eventuell nur tranchenweise kaufen)...


    :hello:
    Stefan

  • Danke für die Tipps!


    Ich bin sonst auch nicht so ein Fan von Box-Sets, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass es dann entweder zuviel Musik gleicher Art auf einmal ist oder ich einfach nicht dazu komme die ganze Box zu hören.


    =)

  • Die komplette Box gab es lange bei 2**1 für DM 600 bzw. später auch mal EUR 300.
    Aber heute scheint sie teurer bzw. gar nicht mehr zu kriegen zu sein. die von mir erwähnten 6er-Boxen gibt es teils bei jpc für ca. EUR 50, am günstigsten sind daher tatsächlich die Einzel-CDs.
    Nur der Vollständigkeit halber: es gibt noch mindestens zwei weitere CD-Veröffentlichungen der Reihe. Die allererste in mittelbraunen Covern mit Bach-Konterfei (1-2-CD-sets) und eine in 4 Kartonboxen a 15 CDs gelb-blau im Rahmen der BACH 2000 Edition. (Ich weiß das nicht, weil ich einen Knall habe, sondenr weil ich durch Ebay usw. aus allen vier Varianten CDs besitze.)


    Ich kann übrigens nicht nachvollziehen, dass diese Aufnahemn schlecht klingen sollen. Sie klingen m.E. einwandfrei (aufg. zwischen ca. 1970 und Ende der 1980er). Natürlich sind die Knabenchöre oft nicht so transparent wie moderne kleinbesetzte Profichöre, aber das hat mit der Technik nichts zu tun.
    Trotz einiger Probleme, besonders mit den Knabensolisten, halte ich die diese Klassiker soweit ich sie kenne) immer noch für sehr hörenswert. Zum einen, weil viele der erwachsenen Solisten (Equiluz, Van Egmond) hervorragend sind, zum andern weil, besonders bei den von Harnoncourt geleiteten Kantaten, Rhetorik und Ausdruck meiner Ansicht nach die meisten folgenden "HIP"-Einspielungen übertreffen.


    viele Grüße


    JR

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)

  • Zitat

    Original von gra
    Ich überlege, mir Harnoncourts Aufnahme der Kantaten zu kaufen. Bei Amazon habe ich die 60 CD-Box von Teldec gefunden. Kennt Ihr diese Ausgabe? Mich würde interessieren, ob diese Edition auch die Texte der Kantaten enthält.


    Ich persönlich würde von der Harnoncourt-Aufnahme abraten - aus den bereits genannten Gründen. Die Gesamteinspielung von Brilliant finde ich auch nicht in allen Aspekten optimal (um es mal vorsichtig zu formulieren), sie ist aber eine preisgünstige Möglichkeit, auch unbekanntere Kantaten kennenzulernen. Noch ein ökonomischer Hinweis: die Kantaten sind auch in der Bach-Gesamtausgabe von Brilliant enthalten, die preiswerter ist als die Kantaten allein :D


    Empfehlenswert finde ich die Einspielungen mit Herreweghe und mit Koopman (Gesamteinspielung bei Challenge, erhältlich auch in einzelnen Boxen mit 3 CDs), die Einspielungen mit Gardiner kenne ich nicht.


    Viele Grüsse von Fugato

  • Zitat

    Original von raphaell
    Für meinen Geschmack ist die Aufnahmequalität bei fast allen Aufnahmen mehr als dürftig - das dürfte wohl am Raum der Aufnahme leigen...alles scheint sehr weit entfernt von den Mikros und der hallige Raum tut sein bestes, das ORchester sonderbar verschwimmen zu lassen. Eine schöne Stimmtransparenz, wie ich sie, gerade bei Barocken Werken als unverzichtbar emfinde, fehlt!



    Ich hab das auch so ähnlich im Ohr, wobei ich aber nicht alle Kantaten habe, sondern nur eine der von JR erwähnten gelb-blauen Boxen der Bachjahr 2000 - Edition :D mit ~ BWV 48-99. Irgendwo im Bachprojekt habe ich sinngemäß geschrieben, dass der Aufnahmeraum eine Tonne gewesen sein muß, mit den Mikros vor der Öffnung derselben.


    Interpretatorisch lohnen sich diese Kantatenaufnahmen aber allemal, auch wenn es Harnoncourt IMO manchmal etwas übertreibt mit der Deutlichkeit von Akzenten und ähnlichem. Klangrede zum mitmeißeln sozusagen. Die von Leonhardt aufgenommenen Kantaten dieser Edition sind da meist etwas eleganter.



    herzliche Grüße,
    Thomas

    Da freute sich der Hase:
    "Wie schön ist meine Nase
    und auch mein blaues Ohr!
    Das kommt so selten vor."
    - H. Heine -

  • Zitat

    Original von salisburgensis


    Interpretatorisch lohnen sich diese Kantatenaufnahmen aber allemal, auch wenn es Harnoncourt IMO manchmal etwas übertreibt mit der Deutlichkeit von Akzenten und ähnlichem. Klangrede zum mitmeißeln sozusagen. Die von Leonhardt aufgenommenen Kantaten dieser Edition sind da meist etwas eleganter.


    Tja .lieber Thomas,
    dieses " etwas", welches Herr Leonhardt eleganter ist, habe ich gestern sehr vehement verspürt!


    Ich hörte die beiden Kantaten zum Reformationsfest BWV 79 und 80 - erstere unter Leonhardt, zweite unter Harnoncourt.


    Während mir " Gott der Herr ist Sonn und Schild" in dieser Aufnahme außerordentlich gut gefiel - insbesondere die Naturhörner die mit ganz fragilem Ton eine atemberaubende Schönheit ins Ohr brachten- war der Eingangschor von " Ein feste Burg" wie ein Eimer Wasser über den Kopf! Dünnes Intrumentengezirpe mit Gepolter und ein völlig überforderter Tölzer Knabenchor mit für mich absolut ungeeignetem Idiom und völlig übertrieben gekünstelter Aussprache bei einigen Stimmproblemen.
    Zugegeben,die Solisten und die Oboe in " Wie selig sind doch die..." heilten meine wunden Ohren anschließend wieder ein wenig...!


    Gruß
    Stefan

  • Gerade sah ich, dass die weiter oben erwähnte Gesamtaufnahme von Harnoncourt nun "exklusiv" bei JPC angeboten wird - für knapp 170 €.



    Nichts für mich, aber manche Leute mögen ja Knabenchöre...


    Mit Gruß von Carola

  • Das ist ein extrem günstiges Angebot.
    Wobei ich dennoch eher empfehlen würde, einzelne CDs zu kaufen; es gibt jetzt ja alle einzeln für ca. EUR 6 (also mehr als doppelt soviel wie en gros). Man muß ja nicht alle Kantaten aus einer Hand haben. Es ist allerdings in vieler Hinsicht, nicht zuletzt wegen der Knaben, noch immer die konsequentest "HIPpe" Einspielung.


    :hello:


    JR

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)

  • Wenn ich mich recht erinnere, habe ich vor Jahren deutlich mehr für die Originalausgabe der Harnoncourt-Leonhardtschen Kantatenausgabe bezahlt.


    So betrachtet ist das Angebot von jpc tatsächlich günstig und die Gelegenheit, für den interessierten Bachfreund/die interessierte Bachfreundin, sich diese - auch heute noch - hörenswerte Interpretation, zuzulegen.


    Wann immer ich mir eine Kantate aus dieser Sammlung anhöre, bin ich angenehm überrascht - gerade, weil es zwischenzeitlich doch viele Vergleichsaufnahmen gibt, wird deutlich, welche Pionierleistung hinter diesesm Projekt steckte.


    Und die Knabenchöre stören doch nicht wirklich, oder... :D


    Bei Carola würde ich sagen: da kommen ja noch englisch/belgische Countertenöre und Knabensolisten im Sopran und Alt dazu, möglicherweise doch mehr als ein Grund, an dieser Einspielung keinen wirklichen Gefallen zu finden...


    :hello:

  • Zitat

    Bei Carola würde ich sagen: da kommen ja noch englisch/belgische Countertenöre und Knabensolisten im Sopran und Alt dazu, möglicherweise doch mehr als ein Grund, an dieser Einspielung keinen wirklichen Gefallen zu finden...


    Das wäre für mich auch ein Grund diese Einspielungen zu meiden.
    Als das mit dem "Originalklang" anfing, war man meiner Meinung nach
    nicht kritisch genug, gegenüber Knaben und Falsett-Solisten.


    :hello:Herbert.

  • Guten Tag



    So auch bei mir, ich habe mit diesen Einspielungen der Bachkantaten das Kantatenschaffen Bachs kennengelernt und es hat mich in meinen Hörgewohnheiten geprägt (ca. 100 Kanaten sind bis dato mein Eigen).
    Hätte vor Jahren auch keine anderen Einspielungen als mit Knabenchören angehört. Zwischenzeitlich bin ich weniger domatisch :hahahaha:, und hab mich mit anderen Bachkantateneinspielungen (z.B. Herreweghe) anfreunden können.
    Weniger Zugang habe ich zu den Aufnahmen von Gardiner, Koopman, Suzuki; kenne sie von den sonntäglichen Kantatensendungungen.


    Gruß :hello:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard