Leichtes manualiter-Repertoire für Renaissanceorgel gesucht

  • Hallo liebe Organisten,


    In einem Monat habe ich die Möglichkeit, die restaurierte Renaissanceorgel im Schloß Sonderborg/Dänemark zu besichtigen.


    http://musikhistoriskmuseum.kr…erborg_slot_oid_ramme.htm


    Für den hoffentlich unwahrscheinlichen Fall, dass ich genötigt werde, was kleines vorspielen zu dürfen, bräuchte ich ein bisschen Repertoire... denn mit den uralten Orgelmeistern und ihrem Manualiter-Repertoire habe ich überhaupt keine Erfahrung. Die Orgel scheint zwei Manuale aber eben kein Pedal zu haben.


    Wäre dankbar, wenn Ihr mir ein paar wirkungsvolle einfache/mittelschwere und kurze/mittellange Stücke empfehlen könntet (oder gleich einen ganzen Sammelband derartigen Repertoires)


    Vielen Dank im voraus


    :hello:

  • Zitat

    Original von ThomasBernhard
    In einem Monat habe ich die Möglichkeit, die restaurierte Renaissanceorgel im Schloß Sonderborg/Dänemark zu besichtigen.


    Herzlichen Glückwunsch! :yes:


    Zitat

    Für den hoffentlich unwahrscheinlichen Fall, dass ich genötigt werde, was kleines vorspielen zu dürfen, bräuchte ich ein bisschen Repertoire... denn mit den uralten Orgelmeistern und ihrem Manualiter-Repertoire habe ich überhaupt keine Erfahrung. Die Orgel scheint zwei Manuale aber eben kein Pedal zu haben.


    Da blättern:
    Kugler: Die Musik für Tasteninstrumente im 15. u. 16. Jahrhundert (Heinrichshofen, 1975 – jedenfalls meine Auflage :wacky: )


    Was immer geht, sind Intavolierungen. Messesätze oder Motetten von Palestrina bis Scheidt.


    Einzelne Stücke aus den Variationen von Sweelinck, Hassler, Scheidt etc.


    Als modernste Stücke die manualiter-Fugen von Reincken und Buxtehude.

  • Ich empfehle Stücke aus der Olivaer Orgeltabulatur, Teile 1 & 2, herausgegeben von Jan Janca, erschienen bei Organon Danzig. Diese Sammlung hat eine grosse Auswahl an kleinen aber sehr schönen Stücken (überwiegend manualiter)

  • Hallo,


    das meiste von Frescobaldi lässt sich manualiter spielen. Ebenso andere frühitaliensche Orgelmusik wie die beiden Gabrielis, Mayone, Antegnati. Froberger ist sowohl von diesen als auch französisch beeinflußt, auch das geht.


    Von Muffat gibt es eine leicht spielbare Ciacona.


    Dazu die niederländisch-norddeutsche Ecke mit Sweelinck, Scheidt, manchem von Scheidemann. Auch die Canzonen und Canzonetten von Buxtehude gehen sicher gut, es gibt von Buxtehude auch ein Praeludium in G (manualiter) und eine Fuge in C (ebenfalls manualiter).


    Mindestens zwei der Choralpartiten von J. S. Bach sind manualiter, dazu vieles aus dem III. Teil der Klavierübung. Es ist natürlich ferner legitim, z. B. das Wohltemperierte Klavier auf der Orgel zu spielen.


    Von Langlais gibt es einiges, was manualiter gespielt werden kann. Dazu das Holsteinische Orgelbüchlein von Micheelsen - eine tolle und nicht schwere Toccata in D am Anfang.

  • vielen dank für diesen tipp. habe in you tube eine art suite gehört.
    werde die noten bestellen. oliva!
    gruß
    uli m.

    Meine Entwicklung verlief vom Musiker zum Anwalt zum Politiker -
    es war ein herrlicher Abstieg.
    Lothar de Maiziere

  • Hallo Thomas,


    schau Dir einmal diese Seite von der ältesten bespielbaren "Gotischen Orgel" in Ostönnen-Soest - an:
    Link: http://www.ostoennen.de/kirche/kirche.htm


    "Musik für Orgel und Zink auf der ältesten spielbaren Orgel der Welt"
    in der evangelischen St. Andreaskirche Ostönnen
    Brett Leighton (Orgel) und Doron D. Sherwin (Zink) spielen Werke des
    späten Mittelalters und der Renaissance auf der Ostönner Orgel.
    Hier finden Sie ein Hörbeispiel der CD: Hörbeispiel
    Auf dem CD-Cover sind alte Renaissance-Werke angegeben:



    Cover-Seite 2



    Gruß
    Volker

    Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
    Zitat: J.E.G.

  • Hallo,
    die Stücke der Tabulatur sind teilweise nett und gut zu spielen.
    Auch 'alte Bekannte' sind dabei, etwa Hassler oder Haußmann aus Nürnberg.
    Leider ist der erste Band vergriffen und scheint auch in absehbarer Zeit nicht zu erscheinen. Wie komme ich nur an diese Stücke ran?
    Evtl. kann ich mal einen Blick auf ein Stück tun?
    Oder jemand verkauft mir sein Exemplar.
    viele Grüße
    Uli M.

    Meine Entwicklung verlief vom Musiker zum Anwalt zum Politiker -
    es war ein herrlicher Abstieg.
    Lothar de Maiziere