Eure aktuelle Wunschliste... [2008]

  • Hallo,


    irgendwie muß man ja seine Wünsche loswerden, wenn man die CDs nicht schon sein eigen nennen darf. Genannt werden dürfen nur Wünsche, die auch höchstwahrscheinlich noch in 2008 Realität werden [sollen]. Also, für 2008 steht bei mir auf dem Programm:



    Ludwig van Beethoven [1770-1827]
    Große Fuge f. Klavier zu 4 Händen op. 134


    Stephan Möller, Klavier



    Ludwig van Beethoven [1770-1827]
    Symphonie Nr. 3 [für Klavierquartett]


    Mozart Piano Quartet



    Ludwig van Beethoven [1770-1827]
    Symphonie Nr. 7 [Fassung für 2 Klaviere]


    Prague Piano Duo



    Ludwig van Beethoven [1770-1827]
    Symphonies & Ouvertures
    Anima Eterna
    Jos van Immerseel



    Salvatore Lanzetti [1710-1780]
    Sonaten für Cello & Bc op. 1 Nr. 7-12


    Gaetano Nasillo, Andrea Marchiol, Sara Bennici



    Wolfgang Amadé Mozart [1756-1791]
    Sonate all'Epistola
    London Baroque, Charles Medlam



    Wolfgang Amadé Mozart [1756-1791]
    Requiem
    Callatay, Markert, Getchell
    Netherlands Bach Society Choir & Orchestra
    Jos van Veldhoven



    Wolfgang Amadé Mozart [1756-1791]
    Requiem
    Kirkby, Watkinson, Rolfe-Johnson, Thomas
    Academy of Ancient Music
    Christopher Hogwood






    Wolfgang Amadé Mozart [1756-1791]
    Sämtliche Klaviersonaten
    Ludwig Sémerjian, Fortepiano



    Johann Sebastian Bach [1685-1750]
    St. Johannes-Passion
    Stam, Groot, Türk, MacLeod, Ch. Daniels, Ramselaar
    The Netherlands Bach Society
    Jos van Veldhoven



    Johann Sebastian Bach [1685-1750]
    St. Matthäus-Passion
    Türk, Smits, Scholl, Kooy, Mammel, Zorner
    The Netherlands Bach Society
    Jos van Veldhoven



    Georg Friedrich Händel [1685-1759]
    Tolomeo
    Ann Hallenberg, Karina Gauvin, Pietro Spagnoli
    Il Complesso Barocco
    Alan Curtis



    Juan Crisóstomo de Arriaga [1806-1826]
    Les trois quatuors à cordes
    Quatuor mosaïques


    ...sowie die noch immer nicht erschienenen Einspielungen


    Arien von Kraus/Mozart
    Simone Kermes


    Klavierkonzert Nr. 3 & 4a [Beethoven]
    Ensemble Cristofori
    Arthur Schoonderwoerd


    Reihenfolge freibleibend...


    :hello:


    Ulli

  • zur Zeit bin ich fast Wunschlos glücklich,
    bis auf folgende Ausnahmen:



    Boccherini, Luigi (1743-1805)
    Sonaten f. Klavier mit Violine & Cello Nr. 1-6



    Haydn, Joseph (1732-1809)
    Arianna a Naxos



    Händel, Georg Friedrich (1685-1759)
    Kantaten



    Mozart, Wolfgang Amadeus (1756-1791)
    Lieder



    Musik für Klavier und andere Tasteninstrumente
    Helene Grimaud - Credo



    Scarlatti, Domenico (1685-1757)
    Klaviersonaten


    Gott sei dank ist ja noch viel Jahr übrig, um die Anschaffungen budgetverträglich zu verteilen :)


    :hello:
    V.

  • Zitat

    Original von raphaell
    ...dazwischen liegen 668 weitere Artikel! :wacky:


    Du müsstest also täglich durchschnittlich 2,47 CD erwerben, denn:


    Zitat

    Genannt werden dürfen nur Wünsche, die auch höchstwahrscheinlich noch in 2008 Realität werden


    :hello:


    Ulli

  • Der Methode Raphael schließe ich mich an (wenn auch meine Liste nicht mehr so lang ist wie ehedem (z.Zt. nur 164 CDs) - ab und zu streiche ich was weg, um nicht 2,47 CDs pro Tag erwerben zu müssen). Ich führe derzeit zwei Excel-Wunschlisten.


    Die allgemeine Liste beginnt mit:



    und endet mit



    Die Cellisten-Liste beginnt mit



    und endet mit



    Und selbstverständlich strebe ich an, diese Listen 2008 höchstwahrscheinlich jedenfalls größtenteils abzuarbeiten. :D


    Viele Grüße
    Thomas

  • also was bei mir an erster Stelle steht sind leider recht kostspielige Angelegenheiten


    *seufz*



    aber ich will all 10 Volumes der Haydn Symphonien von Christopher Hogwood:





    leider wurde die Gesamtaufnahme aller Sinfonien nie vollendet - dennoch sind diese Aufnahmen ohne Konkurenz.



    dann die beiden großen Purcell Boxen:


  • Maggie


    Eine Frage bezüglich der Sgouros-CD mit den Brahms-Konzerten: Das ist aber nicht eine Neuerscheinung? Denn der Dirigent Tabakov starb nach meiner Erinnerung jung an Jahren - an Aids, wie es hieß. Und Dmitri Sgouros, das einstige von der Presse verfolgte Wunderkind, ist nach meiner Kenntnis völlig in der Versenkung verschwunden. Sgouros zählt zu jenen Namen, die kometengleich hochgepuscht wurden, um dann spornstreichs zu verglühen. Warum, weshalb - da schweigt sich die Presse natürlich aus. Oder bin ich Tatarenmeldungen aufgesessen und mit dieser CD hat es eine ganz andere Bewandtnis? Dann wäre Aufklärung desto mehr vonnöten.


    Florian

  • Spontan sind mir drei CDs eingefallen, die Ullis Kriterium erfüllen und somit definitiv in diesem Jahr noch gekauft werden sollen:





    Alles andere kommt dann wie ich lustig bin...



    [Edit am 02.08.2008]Bescheidenheit kann helfen: alle drei CDs sind gekauft :yes:[Edit Ende]

  • Zitat

    Original von florian
    Maggie


    Eine Frage bezüglich der Sgouros-CD mit den Brahms-Konzerten: Das ist aber nicht eine Neuerscheinung? Denn der Dirigent Tabakov starb nach meiner Erinnerung jung an Jahren - an Aids, wie es hieß. Und Dmitri Sgouros, das einstige von der Presse verfolgte Wunderkind, ist nach meiner Kenntnis völlig in der Versenkung verschwunden. Sgouros zählt zu jenen Namen, die kometengleich hochgepuscht wurden, um dann spornstreichs zu verglühen. Warum, weshalb - da schweigt sich die Presse natürlich aus. Oder bin ich Tatarenmeldungen aufgesessen und mit dieser CD hat es eine ganz andere Bewandtnis? Dann wäre Aufklärung desto mehr vonnöten.


    Würde mich auch interessieren. Jedenfalls gibt es vermutlich günstige und bessere Alternativen zu den Philharmonikern aus Sofja, wenn es um die Brahms-Konzerte geht.


    Sgouros (*1969) gibt's jedenfalls noch


    "http://www.sgouros-pianist.com/biography.htm"


    auch Tabakov ist noch lebendig und aktiv:


    "http://www.emiltabakov.dir.bg/conductor.html"


    (ich weiß nicht, wen Du als Aids-Opfer im Blick hattest...?)


    :hello:


    JR

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)

  • Zitat

    Original von Johannes Roehl
    (ich weiß nicht, wen Du als Aids-Opfer im Blick hattest...?)


    bei dieser traurigen tatsache wird es sich eher um emil tchakarov gehandelt haben, der mit nur 43 verstarb und dem ich einige der besten russ. opernaufnahmen (u.a. mussorgski) und die an fetzigkeit und gewalt unerreichte 4. symphonie von tschaikowski zu verdanken habe. ein mesnchlich und künstlerisch zutiefst zu bedauernder verlust ... ;(

  • Hallo zusammen,


    … dieser Thread zwingt mich ja dazu, meine inzwischen endlosen Wunsch-und Merklisten auf das zu reduzieren, was ich in absehbarer Zeit davon wirklich selbst kaufen will :D


    Ulli : wieso postest Du Deinen Wunschzettel erst nach Deinem Geburtstag?


    Piotr Beczala - Salut!
    Arien von Donizetti, Gounod, Verdi, Bazin, Maillart, Massenet,
    Leoncavallo, Puccini, Offenbach
    Künstler: Piotr Beczala, RSO München, Ion Marin
    Label: Orfeo , DDD, 2007




    (dieser Wunsch wird wohl am schnellsten umgesetzt werden).




    Ruggero Leoncavallo (1858-1919)
    I Pagliacci

    Künstler: Placido Domingo, Ileana Cotrubas, Matteo Manuguerra, Heinz Zednik,
    Chor & Orchester der Wiener Staatsoper, Adam Fischer
    Label: Orfeo , ADD/LA, 1985




    (die Premiere habe ich live am Stehplatz miterlebt, nachdem ich damals eine Nacht vor der Wiener Staatsoper zugebracht hatte)




    Giuseppe Verdi (1813-1901)
    La Traviata

    Künstler: Bonfadelli, Peebo, Leveroni, Piper, Bruson,
    Arturo Toscanini Orchestra, Domingo
    Label: TDK , FSKoAB, 2002




    (meine Sammlung mit Aufnahmen von Stefania Bonfadelli will weitergeführt sein)




    Julia Varady & Peter Seiffert singen Wagner
    Szenen aus Tannhäuser, Lohengrin, Walküre
    Künstler: Varady, Seiffert, Fischer-Dieskau,
    Bayerisches Staatsorchester, Fischer-Dieskau
    Label: EMI , DDD, 95






    Heinrich August Marschner (1795-1861)
    Der Vampyr

    Künstler: Klepper, Hawlata, Kaufmann, Marquardt,
    WDR Rundfunkchor & Orchester Köln, Froschauer
    Label: Capriccio , DDD, 99






    Und noch ohne Cover, denn die sollen erst erscheinen:


    Joseph Haydn (1732-1809)
    Schottische Lieder Vol. 5





    LG, Elisabeth

  • Lieber Johannes, lieber Florian,



    Mein einziger Grund ist, der Preis der CD. Da ich die Klavierkonzerte noch gar nicht habe, ist mir die Einspielung ersteinmal egal. Eine bessere wird, so mir die Konzerte gefallen, sehr schnell auf meiner Wunschliste stehen. Ich verlasse mich dann auf Eure guten Ratschläge. Selbstverständlich nehme ich diese auch jetzt schon entgegen. :yes:


    LG


    Maggie

  • Zitat

    Original von Maggie


    Mein einziger Grund ist, der Preis der CD. Da ich die Klavierkonzerte noch gar nicht habe, ist mir die Einspielung ersteinmal egal. Eine bessere wird, so mir die Konzerte gefallen, sehr schnell auf meiner Wunschliste stehen. Ich verlasse mich dann auf Eure guten Ratschläge. Selbstverständlich nehme ich diese auch jetzt schon entgegen. :yes:


    Ich kenne Sgouros halt auch nur dem Namen nach und als Wunderkind, um das es SEHR schnell still wurde. Die Einspielung scheint freilich recht neu zu sein. (ich finde einen ziemlich negativen Kommentar im Netz)


    Den Preis kann ich nicht ganz schlagen, aber fast:



    11,99, dafür noch Violin-, Doppelkonzert und Füller. Die sind zwar etwas älter, aber stereo und mit soliden Interpreten.


    oder Buchbinder/Harnoncourt mit den Klavierkonzerten 2x je 5,99
    (Violin/Doppel mit Kremer, Bernstein, Maisky gibt es auch für < EUR 10)


    :hello:


    JR

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)

  • Hallo,


    Hier ein Auszug von dem was ich im Laufe der nächsten Monate unter Anderem gerne an mich reissen würde:



    Der Grund dürfte aufgrund so mancher euphorischer Stimmen hier im Forum, sowie einer mir bislang nicht im optimalen Ausmass befriedigende Einspielung liegen.




    dann eine möglichst gute Einspielung des Sommernachtstraumes und zu meiner Weiterbildung - kennt jemand zufällig dieses Buch oder kann mir jemand ein gutes empehlen das den "Kontrapunkt" behandelt oder sich speziell auf die Fugentechnik spezialisiert?



    lg
    Thomas

    „Eine Erkenntnis von heute kann die Tochter eines Irrtums von gestern sein.” (Marie von Ebner-Eschenbach)

  • nach Einkauf von Steve Reich und diversen anderen Sachen - Achtung, es folgt ein mieser Wortwitz -



    gibt es Armer Wulf. :kotz:



    Die Four Sections besitze ich schon in der Einspielung unter Tilson Thomas.


    Achtung Reich-Freunde: Unbedingte Empfehlung: Robertson!! Diese unglaublich jazzige, präzise Aufnahme der Four Sections mit flotteren Tempi - v.a. in der 2. Section - überflügelt IMO die eher weiche, gemächtlichere Tilson-Thomas-Einspielung. Wer Freude an diesem Werk hat (und v.a. an dem mitreißenden 2. Satz), der greife zu dieser Aufnahme. Besser gehts wirklich net.


    Gleiches Schicksal mit Drumming: Habe ich unter Reich und seinen musicians.
    Wer glaubt, da war der Meister selbst am Werke, das muß ja Referenz sein, den belehrt das mustergültige Ictus Ensemble eines besseren: so muß es sein! :yes:


    Da ich die Musik Reichs sehr schätze, ist das für mich ein Muss.



    Desweiteren in Planung:



    Belohlavek dirigiert die Four Sea Interludes von Britten - so muß ein Sturm klingen. Erstaunlich gute Einspielung - B. kann also auch Britten - fantastisch!




    Beim Dreibuchstabenversand momentan für 9,99 EUR!!!







    Dann - ohne mich bisher für eine Einspielung entschieden zu haben -


    Haydn: Preußische Quartette


    u.v.a., was ich momentan vergessen habe :D


    :hello:
    Wulf

  • Hallo,


    Zitat

    Original von Wulf




    Beim Dreibuchstabenversand momentan für 9,99 EUR!!!


    Leider! Vormals waren sie für 6,99€ zu haben und die Doppel-CD mit den Symphonischen Variationen kostete 9,99€ (letztere mittlerweile für unverschämte 29,99€ :kotz: - glücklicherweise konnte ich sie bei jpc im Laden doch noch für den alten Preis ergaunern...)


    LG
    Raphael


    PS: Die CDs sind aber auch den neuen Preis absolut Wert!


  • Ich besitze beide CDs.
    Mit Uchida konnte ich mich nie so recht "anfreunden", obwohl diese Aufnahme ja oft gelobt wurde
    Aber Aimards Einspielung der Douze Études halte ich für großartig! Es passiert ja nicht gerade oft, dass sich eine neue Aufnahme an die Spitze einer (langen) Diskographie setzen kann. Mit den Etüden ist das hier für mich definitv der Fall!
    Ein ganz großer Höhepunkt iunter Aimards Einspielungen!
    :jubel: :jubel: :jubel:
    Die Images sind auch gelungen, aber da gibt es andere Einspielungen, die ich noch mehr schätze (Michelangeli, Arrau, u.a.)


    Meine Empfehlung: unbedingt kaufen!

    Hören, hören und nochmals hören: sich vertraut machen, lieben, schätzen.
    Keine Gefahr der Langeweile, im Gegensatz zu dem, was viele glauben, sondern vielmehr Seelenfrieden.
    Das ist mein bescheidener Rat. (S. Richter, 1978)


  • Oder:
    bei Z001



    Chopin, Nr. 2; Grande Polonaise; Zimmerman, Los Angeles Ph.O., Giulini, 1980;
    Brahms, Nr. 1& Nr. 2: Gilels, Berliner Ph., Dir.: Jochum, 1972
    3 CDs 9,99 Euro


    es ist nicht meine "Favorit-Einsplieung", aber die Namen garantieren schon ein sehr hohes Niveau!


    Gruß pt_concours

    Hören, hören und nochmals hören: sich vertraut machen, lieben, schätzen.
    Keine Gefahr der Langeweile, im Gegensatz zu dem, was viele glauben, sondern vielmehr Seelenfrieden.
    Das ist mein bescheidener Rat. (S. Richter, 1978)

  • Hallo pt_concours!


    Zugegeben - die Uchida-Einspielung ist recht eigenwillig, aber genau deswegn schätze ich sie.
    Der Zugriff ist jenseits jedes Impressionismus-Klischees, in "Pour les accords" unglaublich rhyhtmisch und hart. Das "Czerny-Etude" flott und mit der nötigen Ironie, wenn nicht schon Sarkasmus.


    Aber ohne Zweifel: Aimard ist ebenfalls großartig. Bisher habe ich Thibaudet im Schrank stehen und bin nur bei den ruhiger daherkommenden Etuden recht zufrieden, mich drängt es schon lange nach einer Alternativ-Einspielung.


    Die "Images" habe ich mit ABM, finde diesen inzwischen aber auch dort nicht mehr referenzwürdig. Hier geht es mi anders als Dir: als ich das erste mal die Aimard-Einspielung hörte, wußte ich sofort: das ist meine neue Referenz!


    Fazit: es werden selbstverständlich beide zugelegt. :D


    Kennst Du eigtl. die Pollini-Einspielung der "Etudes"?


    :hello:
    Wulf

  • Zitat

    Original von Wulf
    Hallo pt_concours!


    Kennst Du eigtl. die Pollini-Einspielung der "Etudes"?


    :hello:
    Wulf


    Ja, durch die Einspielung mit Pollini habe ich diesen Zyklus (wie auch die bemerkenswerte Klaviersonate von A. BERG) kennen und schätzen gelernt. Die Interpretation von Pollini achte ich heute wie damals noch immer, allerdings hat er "gegen" Aimard "keine Chance"! Genau wie bei seiner schönen Einspielung der Etüden von Chopin ("gegen" z.B. Cortot). Wenn dann noch Ligeti hinzukommt (wieder Aimard oder Ullen) wären meine drei bevorzugten Etüdenzyklen (für Klavier) beisammen. Außerdem besitze ich noch die Gesamtaufnahmen der Debussyschen Douze Études mit Gieseking, Boguet und Francois (nur HeftII) und diverse Einzeleinpielungen...


    Zitat

    Original von Wulf
    Hallo pt_concours!


    Die "Images" habe ich mit ABM, finde diesen inzwischen aber auch dort nicht mehr referenzwürdig. Hier geht es mi anders als Dir: als ich das erste mal die Aimard-Einspielung hörte, wußte ich sofort: das ist meine neue Referenz!


    :hello:
    Wulf


    Das ist interessant! Mir haben sie beim ersten Hören nicht gefallen- und ich habe sie seitdem nicht wieder gehört- vielleicht zu unrecht. Ich werde das bei Gelegnheit wohl nachholen! (hier hätte ich als Alternativen: Arrau, Boguet, Gieseking, Michelangeli, Moravec, Casadesus, Francois, Gilels (I), Richter (I), Perlemuter(I) und div. Einzelaufnahmen...


    ..aber wir sollten eine weitere Diskussion lieber an einem Ort führen, wo sie besser archiviert ist!


    Gruß pt_concours

    Hören, hören und nochmals hören: sich vertraut machen, lieben, schätzen.
    Keine Gefahr der Langeweile, im Gegensatz zu dem, was viele glauben, sondern vielmehr Seelenfrieden.
    Das ist mein bescheidener Rat. (S. Richter, 1978)

  • So. Das Thema Beethoven ist bis auf die Symphonie Nr. 7 [Fassung für 2 Klaviere] / Prague Piano Duo vorerst abgehakt. Möglicher Weise kommt noch diese hinzu:



    Sinfonie Nr. 7
    Fidelio[?]-Ouvertüre op. 72b


    Ensemble Octophorus


    Unterwegs ist angeblich und hoffentlich [!] noch diese:



    Chorfantasie op. 80 + KK Nr. 5
    Robert Levin / Gardiner


    Die Mozart-Requien und Bach-Passionen lasse ich mal etwas ruhen und reifen - bzw. warte ich da auf Zuschlagpreise. Der Sémerjan kommt gleich bei der nächsten größeren Finanzspritze als erstes dran, Händel Tolomeo ebenfalls. Und die Arriaga-CD ist ja leider nicht zu bekommen.


    Dies sind meine Bedürfnisse der nächsten Zeit:





    Das dürfte eine gute Mischung ergeben!


    :hello:


    Ulli