Anstehende Konzerttermine

  • Hallo Forum,


    auf ein anstehendes Violinkonzert in Münster/Westfalen möchte ich aufmerksam machen:


    Julia Fischer




    Datum: Montag, 23. Mai 2005
    Uhrzeit 20:00 Uhr
    Stadt Münster
    Halle Hörsaal H1 der Universität
    Infos Milana Chernyavska, Klavier


    Grüsse
    reklov29

    Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
    Zitat: J.E.G.

  • Richard


    Im Tamino-Klassikforum :D :D


    und ansonsten auf den entsprechenden Internetseiten oder bei FonoForum, wenn ich's mir denn mal kaufe...


    Gruß
    Reinhard

    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • Hubs, das Bild von Julia Fischer ist verschwunden, es gibt wohl noch Geister im Forum???...


    Gruss
    reklov29

    Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
    Zitat: J.E.G.

  • In der Alten Oper Frankfurt am Main:


    Montag, 11. April 2005
    Grosser Saal, 20:00 Uhr
    London Symphony Orchestra
    Sir John Eliot Gardiner, Leitung


    Ludwig van Beethoven
    Ouvertüre zum Trauerspiel Coriolan c-Moll op. 62
    Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 >>Pastorale<<
    Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92


    Grüsse
    reklov29

    Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
    Zitat: J.E.G.

  • Drottningholm Slottsteater


    Vicente Martín y Soler
    LA CAPRICCIOSA CORRETTA


    Libretto: Lorenzo da Ponte
    Conductor: Mark Tatlow
    Producer: Patrik Sörling
    Costumes: Elisabeth Hamfelt


    Cast: Andreas Lundmark, Ulrika Mjöndal, Karl Rombo, Ulf Lundmark,
    Johan Wållberg, Malin Nilsson, Jennie Eriksson, Fredrik Larsson.


    Uppsala Chamber Orchestra


    Vorstellungen am:


    Freitag, 27.05.2005
    Sonntag, 29.05.2005 um 16.00 Uhr
    Dienstag, 31.05.2005r
    Donnerstag, 02.06.2005
    Samstag, 04.06.2005
    Monta, 06.06.2005
    Mittwoch, 08.06.2005
    Donnerstag 09.06.2005


    Vorstellungen (außer Sonntags) jeweils um 20.00 Uhr.


    Preise (je nach Kategorie): 165-610 SEK.

  • Drottningholm Slottsteater


    Jean-Philippe Rameau
    ZOROASTRE


    Libretto: Louis de Cahusac
    Conductor: Christophe Rousset
    Producer: Pierre Audi
    Costumes: Patrick Kinmonth
    Lighting designer: Peter van Praet


    Cast includes: Mark Padmore, Sine Budgaard, Anna Maria Panzarella,
    Ditte Andersen, Urban Malmberg, Evgueniy Alexiev, Lars Arvidson.


    The Drottningholm Theater Chorus
    The Drottningholm Theater Orchestra


    Vorstellungen am:


    Dienstag, 02.08.2005
    Donnerstag, 04.08.2005
    Samstag, 06.08.2005 um 16.00 Uhr
    Montag, 08.08.2005
    Mittwoch, 10.08.2005
    Freitag, 12.08.2005
    Sonntag, 14.08.2005 um 16.00 Uhr
    Dienstag, 16.08.2005


    Vorstellungen (außer Samstag/Sonntag) jeweils um 19.30 Uhr.


    Preise (je nach Kategorie): 165-610 SEK.

  • Drottningholm Slottsteater


    Pierre Carlet de Chamblain de Marivaux
    THE TRIUMPH OF LOVE
    in Swedish


    Translation: Sven Åke Heed
    Scenographer: Charles Koroly
    Producer: Staffan Roos
    Lighting designer: Magnus Kjellberg


    Cast: Anja Lundqvist, Åsa Widéen, Lars Amble, Anita Wall,
    Leonhard Terfelt, Magnus Ehrner, Per Eggers.


    Musician: Eva Lindal


    Guest performance from The Royal Dramatic Theatre


    Vorstellungen am:


    Samstag, 11.06.2005
    Sonntag, 12.06.2005 um 16.00 Uhr
    Dienstag, 14.06.2005
    Mittwoch, 15.06.2005
    Donnerstag, 16.06.2005
    Freitag, 17.06.2005
    Samstag, 18.06.2005 um 16.00 Uhr
    Montag, 20.06.2005
    Dienstag, 21.06.2005
    Mittwoch, 22.06.2005


    Vorstellungen (außer abweichender Angaben) jeweils um 20.00 Uhr.


    Preise (je nach Kategorie): 165-610 SEK.

  • Anstehendes Konzert im Stift Melk am 16. Mai 2005


    Reinhard Goebel - Musica Antiqua Köln


    Grüsse
    reklov29

    Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
    Zitat: J.E.G.

  • Zum Bachfest in Leipzig 2005



    Das Bachfest Leipzig zählt zu den bedeutendsten internationalen Musikfestivals. Es findet jährlich um Christi Himmelfahrt statt und ist Treffpunkt für Musikfreunde aus aller Welt. Der Internationale Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb, 1950 gegründet, wird alle zwei Jahre in wechselnden Fächern ausgetragen. Viele berühmte Interpreten von heute sind Bachpreisträger von einst. Vorträge, Seminare und Kurse sowie Veranstaltungen für ein breites Publikum ergänzen das Aufgabenspektrum der Abteilung.


    Konzertveranstaltung:


    Thomaskirche Mittwoch, 04. Mai 2005| 19.30 h | Passio III
    J. S. Bach: Matthäus-Passion, BWV 244
    Solisten: Monteverdi Choir,
    Thomanerchor (Cantus firmus),
    English Baroque Soloists,


    Leitung: John Eliot Gardiner


    Eintrittspreise: Kategorie A: 70,00 55,00 35,00 20,00 € ermäßigt: 60,00 47,00 30,00 15,00€ Konzerteinführung: 18.30 h, Kabarett »Pfeffermühle«


    Grüsse
    reklov29

    Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
    Zitat: J.E.G.

  • Olli Mustonen


    Samstag, 09. April 2005 in Frankfurt



    Johann Sebastian Bach
    aus den Inventionen und Sinfonien


    Domenico Scarlatt
    i5 Sonaten: h-Moll (K 87), G-Dur (K 146)
    As-Dur (K 127), a-Moll (K 175), E-Dur (K 380)


    Sergej Rachmaninow
    Sonate Nr. 1 d-Moll op. 28


    Preise: € 38,- 34,- 27,- 17,- (Endpreise) VA
    Verbilligte Abendkasse

  • Liebe Forianer,


    da das irgendwie mit unserem schönen Plakat nicht so ganz geklappt hat, hier ein II. Versuch. Vielleicht "verirrt" sich der eine oder andere ja im Allgäu :yes:


    Serenade
    im Fürstensaal


    ehem. Kloster St. Mang, Füssen


    Sonntag, den 08. Mai 2005
    20:00 h


    Chor- und Sololieder von Franz Schubert, Felix Mendelssohn, Fanny Hensel, Robert Schumann, Bernhard Zink
    Ausschnitte aus Operette und Musical von Carl Zeller, Franz Léhar, Kurt Weill, Frederick Loewe und Richard Rodgers


    Barbara Camenzind
    Carolin Feneberg
    Stephanie Weiß


    Colloquium Chor Füssen
    Leitung: Ingrid Czaika


    Bei diesem Konzert kommt es vor allem zu einer Uraufführung: Bernhard Zink (*1976) komponierte speziell für den Colloquium Chor Lieder nach Gedichten von Heinrich Heine.


    Etwas zum Chor: Der Colloquium Chor Füssen e.V. wurde 1992 gegründet. Das Repertoire des Chores umfasst die ganze Stilbreite der Musik - von der Renaissance über Bach, die Klassik und die Romantik, bis hin zu Werken aus unserer Zeit.


    In der Regel wird vom Colloquium Chor jedes Jahr ein großes Kirchenkonzert mit geistlichen Werken aufgeführt (zuletzt Advent 2004 - J. S. Bach "Wachet auf, ruft uns die Stimme", BWV 140 & W.A. Mozart "Vesperae solemnes de Confessore" KV 339 & W.A. Mozart "Exultate, Jubilate" KV 165), wobei der Chor das Orchester jeweils selbst zusammenstellt. Ein zweiter Schwerpunkt des Chores ist die jährlich stattfindende Serenade mit weltlichen Liedern, im Fürstensaal des Museums der Stadt Füssen.


    Vorschau 2005:
    Samstag, 18. Juni 2005 im Fürstensaal, Füssen:
    Mitwirkung am Renaissance-Fest
    Sonntag, 11. Dez. 2005 Ev. Christuskirche Füssen:
    zusammen mit dem Ensemble Vocale Nesselwang,
    Weihnachtsoratorium von J.S. Bach


    Viele Grüße aus Füssen,
    Susanne

  • Hallo, Susanne, altes Haus!


    Zitat

    Bernhard Zink (*1976) komponierte speziell für den Colloquium Chor Lieder nach Gedichten von Heinrich Heine.


    ...sind die angenehm in die Ohren...?


    Cordialement,
    Ulli, B&W Restaurantcompositeur (*1974)

  • ...sind die angenehm in die Ohren...?


    Salut Ulli,
    et aussi à tous les autres...


    naturellement! Ich war zunächst skeptisch, weil ich mich mit zeitgenössischer Musik etwas schwer tue - versuche jedoch, mich soweit wie möglich ihr zu öffnen. Die Stücke sind zwar modern, aber melodisch und sie gefallen mir sehr gut. Vermutlich wird es auch wieder wie von den letzten Konzerten eine CD-Aufnahme geben, zwar nicht professionell - aber für eine Laienaufnahme doch sehr gut.


    Viele Grüße,
    Susanne

  • Hallo!


    Arcadii Volodos kommt nach Würzburg!!!


    Heute das Plakat gelesen, 1. Mai 20:00 im CongressCentrumWürzburg. Danke an die Organisatoren, dass sie diesen Künstler nach drei Jahren endlich wieder in die Metropole am Main gelockt haben. Danke, Danke, Danke, ich freu mich!
    Programm: Beethoven, Liszt und ein paar Transkriptionen...


    Das 60-Jährige Gedenken ans Kriegsende begeht das Philharmonische Orchester Würzburg unter Leitung von GMD Daniel Klaijner mit Lutoslawski und Beethovens Neunter am 7./8. Mai, ich bin mal sehr gespannt, v.a. nachdem diverse (seriöse?!?) Zeitschriften über ein Engagement Klaijners an der Scala berichtet haben.


    Zwei (hoffentlich) herausragende Konzerte innerhalb einer Woche in Würzburg, gibts auch nicht alle Tage.


    Gute Nacht, flo

  • Hallo Zusammen


    Ich möchte auf ein ganz tolles Konzert meiner Lieblingssopranistin hinweisen:


    Montserrat Caballé
    29.07.2005
    Am Schloßplatz in Aschaffenburg


    Irgendwo in diesem Forum habe ich mal eine Diskussion über Charisma gelesen (wer es hat und was es eigentlich ist) - für mich hat diese außergewöhnliche Frau jede Menge davon. Man muß einfach begeistert von ihr sein.


    Viele Grüße
    Simone

  • Hallo Leute!!


    Hab am vergangenen Wochenende gehört, dass es im Herbst einige Auführungen von Mozarts Schauspieldirektor geben wird. Geleitet wird das Orchester (wurde nicht erwähnt, nehme mal Wiener Philharmoniker an) von Nikolaus Hernoncourt.
    Dern Schauspieldirektor wird Michael Niavarani spielen(manch einer mag ihn kennen; der is so lustig, ich lache regelmäßig Tränen ;( :D .


    Habt ihr da Nähere Informationen??
    Was haltet ihr von dieser Besetzung??



    Mfg Joschi

  • Salut,


    ich kann nur hoffen, daß Harnoncourt nicht wieder den Buff singt... ;)


    [just gestern habe ich mir die Partitur des Schauspieldirektors und das Libretto durchgelesen...]


    Cordialement,
    Ulli

  • Hallo,


    das erste Europäische Bachfestival findet vom 1. September 2005 bis 31.Dezember 2005 in der französischen Hauptstadt Paris sowie in der Region Ile-de-France statt.


    Die Konzerte finden in den angesehensten Kulturstätten wie z. B. dem Théâtre des Champs Elysées, dem Schloss von Versailles, der Kathedrale Notre Dame, der Kirche Saint-Sulpice sowie in weniger bekannten Kirchen verschiedener Stadtteile von Paris und in kleinen Orten der Ile-de-France statt.


    Gegenwärtig sind etwa hundert Konzerte in Paris und innerhalb der Region Ile-de-France in Kirchen, Schlössern und Konzertsälen terminiert. Neben Werken von Johann Sebastian Bach werden auch Kompositionen seiner Vorgänger, Zeitgenossen und Nachfahren einschließlich Komponisten der Gegenwart zu Gehör gebracht. Die Interpretationen orientieren sich an den aktuellen Forschungsergebnissen der Musikwissenschaft.


    Die Aufführung einer beachtlichen Anzahl von Kantaten ist bereits im Programm enthalten, übrigens ein Repertoire, das die Franzosen derzeit mit großem Interesse entdecken.


    Grüsse
    reklov29

    Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
    Zitat: J.E.G.

  • Zitat

    ...übrigens ein Repertoire, das die Franzosen derzeit mit großem Interesse entdecken...


    Salut,


    da fühle ich mich natürlich gleich angesprochen: Bin auf die Überwindung der Sprachbarriere gespannt. Es geht schon los bei Jean Sebastién Bach [sprich: Back oder gar Batsch]. Wenn schon, dann Rouisseau


    ;)


    Liebe Grüße
    Ulli

  • Hallo Ulli,
    Zitat:
    da fühle ich mich natürlich gleich angesprochen: Bin auf die Überwindung der Sprachbarriere gespannt
    ....................................................................


    Bin darüber überhaupt erstaunt, daß in Frankreich nun Bach wohl auch einen grösseren Zuspruch erfährt.
    Kurt Masur führte Ostern in Paris die Matthäus-Passion von J.S. Bach in Paris auf, ein riesiger Publikums-
    erfolg. Unsere Nachbarn öffnen sich wohl so langsam und fühlen sich nicht nur alleine als Grande Nation
    der Barockmusik.



    Grüsse
    reklov29

    Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
    Zitat: J.E.G.

  • Hallo liebe Forianer,


    hier mal wieder ein Tip aus dem bayerischen Voralpenland:


    28.08.05
    Passionsfestspielhaus Oberammergau
    W.A. Mozart
    Die Zauberflöte


    Ich werde auf jeden Fall da sein, vielleicht trifft man ja den einen oder anderen Forianer, der gerade in Oberbayern Urlaub macht :hello:


    Liebe Grüße aus dem sommerlichen traumhaften Ostallgäu und seinen wunderbaren glasklaren kühlen Seen...


    Susanne

  • Salut, Susanne,


    um die Zeit bin ich gerade wieder von dort weg... noch ein paar Tage Borkum anhängen. Schade... Vielleicht sieht man sich dennoch Mitte August in Langwaid...?


    Liebe Grüße
    Ulli

  • Grüß Dich, Ulli!


    Gute Idee - eigentlich hatte ich einen längeren Aufenthalt in Salzburg geplant, aber das läßt sich bestimmt einrichten...


    Am 06.08.05 startet in Füssen übrigens die "Erste Füssener Rokokonacht" - eine Kostümparty mit Einlagen. Ein paar Chorfreunde und ich werden das "Bandelterzett" zum Besten geben, allerdings sind wir noch nicht so komplett und mir fehlt noch das Damenkostüm. Allerdings darf man hier keine professionelle Aufführung erwarten, das ganze hat sich im Fasching ergeben...


    Liebe Grüße,
    Susanne