TMOO - RING DES NIBELUNGEN, DER - II: Die Walküre

  • RICHARD WAGNER: DIE WALKÜRE


    CD-Box, Philips (1966/67)



    Karl Böhm, Bayreuther Festspielorchester: 5


    James King (Siegmund): 5
    Leonie Rysanek (Sieglinde): 4,5
    Gerd Nienstedt (Hunding): 4,5
    Birgit Nilsson (Brünnhilde): 5
    Theo Adam (Wotan): 5
    Annelies Burmeister (Fricka): 4


    Wertung: 33 / 7 = 4,72


    TQ: 4 (0,5 Abzug wegen teilweise hörbarer Souffleuse)


    Links:
    Opernführer WAGNER, Richard: DER RING DES NIBELUNGEN WAGNER, Richard: DER RING DES NIBELUNGEN(II): DIE WALKÜRE-SZENENFOLGE
    allgemein Richard Wagner: DIE WALKÜRE Der RING in der Inszenierung von Patrice Chereau

  • Wagner: Die Walküre, cd DG 1967



    Herbert Karajan, Berliner Philharmoniker - 5


    Siegmund - Jon Vickers - 5
    Sieglinde - Gundula Janowitz - 5
    Hunding - Martti Talvela - 5
    Brünnhilde - Regine Créspin - 5
    Wotan - Thomas Stewart - 5
    Fricka - Josephine Veasey - 3


    Ges. 33 / 7 = 4,71


    TQ: 5 (herausragende Plastizität)


    [Kommentar: Ich weiß, daß viele das mit guten Gründen anders sehen, doch für mich sind die mädchenhafte Brünnhilde, der gewaltige und ebenso kantable Siegmund sowie der in perfekter Wort-Ton-Einheit präsente Wotan dieser Aufnahme ein unausgesetzter Genuß.]



    Graf Wetter

  • Solti - Wiener - 1965 - CD - DECCA



    Georg Solti, Wiener Philharmoniker - 5


    Siegmund - James "Waise haird dese augh sy here musique wrustdin" King - 3
    Sieglinde - Régine Crespin - 4
    Hunding - Gottlob Frick - 5
    Brünnhilde - Birgit Nilsson - 5
    Wotan - Hans Hotter - 4
    Fricka - Christa Ludwig - 5


    Ges. 31 / 7 = 4,43



    TQ: 5



    Warum gibt's hier keine Wertung für die Ersatzbank??? Und das Alphorn?



    audiamus



    .

  • Wagner: Die Walküre, cd Decca 1965



    Georg Solti, Wiener Philharmoniker - 5


    Siegmund - James King - 3
    Sieglinde - Régine Crespin - 5
    Hunding - Gottlob Frick - 5
    Brünnhilde - Birgit Nilsson - 5
    Wotan - Hans Hotter - 2,5
    Fricka - Christa Ludwig - 5


    Ges. 28,5 / 7 = 4,07


    TQ: 5


    [Kommentar: Eine herausragende Orchesterleistung. Hotter überhaupt zu bewerten, mag unfair scheinen. Alles in allem trotzdem groß.]



    Graf Wetter

  • Wagner: Die Walküre, cd RCA



    Erich Leinsdorf, London Symphony Orchestra - 4,5


    Siegmund - Jon Vickers - 5
    Sieglinde - Gré Brouwenstijn - 5
    Hunding - David Ward - 4
    Brünnhilde - Birgit Nilsson - 4,5
    Wotan - George London - 5
    Fricka - Rita Gorr - 4


    Ges. 32 / 7 = 4,57


    TQ: 4 (die Originalaufnahme klingt nicht ganz so exzellent wie vergleichbare RCA-Platten der Zeit)


    [Kommentar: Großtat aus dem englischsprachigen Raum. Heraus ragen London und Brouwenstijn. Das Dirigat ist zackig, aber vielleicht ohne die allerletzte Feinfühligkeit.]



    Graf Wetter

  • Werter Herr Graf, sie eilen mit Ihren Walküren davon, da muss ich hinterher!


    Wagner: Die Walküre, cd RCA



    Erich Leinsdorf, London Symphony Orchestra - 4,5


    Siegmund - Jon Vickers - 4,5 (a bisserl haperts halt mit dem Deutsch)
    Sieglinde - Gré Brouwenstijn - 5 (neben unserem Musicophil das beste aus Holland!)
    Hunding - David Ward - 4
    Brünnhilde - Birgit Nilsson - 4,5 (bei Böhm noch einen Tick besser in der Rolle)
    Wotan - George London - 4,5 (Stimme: 5, Interpretation: 4)
    Fricka - Rita Gorr - 4,5


    Ges. 31,5 / 7 = 4,5


    TQ: 4 (Vom Orchester her super, aber die Stimmen könnten teilweise präsenter sein)

  • Richard Wagner: Die Walküre, CD, Bella Musica (1994)



    Günther Neuhold, Badische Staatskapelle - 4,5


    Siegmund - Edward Cook - 4,5 (exzellentes Deutsch, sehr angenehmes Timbre)
    Sieglinde - Gabriele Maria Ronge - 5 (Beste Sieglinde ever! Wunderbar junge Stimme!)
    Hunding - Frode Olsen - 5
    Brünnhilde - Carla Pohl - 4
    Wotan - John Wegner - 3,5 (stimmlich souverän, leider Schwächen bei der Gestaltung)
    Fricka - Zlatomira Nikolova - 3,5


    Ges. 30 / 7 = 4,29


    TQ: 4,5 (Man hört kaum, dass es live ist, etwas zu leise abgemischt)

  • RICHARD WAGNER: DIE WALKÜRE


    CD-Box, Philips (1966/67)



    Karl Böhm, Bayreuther Festspielorchester: 4


    James King (Siegmund): 4 (Besser als bei Solti)
    Leonie Rysanek (Sieglinde): 4,5 (Enthusiastisch, erregend)
    Gerd Nienstedt (Hunding): 3,5 (Für die Rolle stimmlich zu leicht)
    Birgit Nilsson (Brünnhilde): 4,5
    Theo Adam (Wotan): 3,5
    Annelies Burmeister (Fricka): 4


    Wertung: 28 / 7 = 4


    TQ: 4


    :hello:


    GiselherHH

    "Mache es besser! (...) soll ein bloßes Stichblatt sein, die Stöße des Kunstrichters abglitschen zu lassen."


    (Gotthold Ephraim Lessing: Der Rezensent braucht nicht besser machen zu können, was er tadelt)

  • Wagner: Die Walküre, cd DG 1967



    Herbert Karajan, Berliner Philharmoniker - 4


    Siegmund - Jon Vickers - 4 (Stimmlich etwas weniger frisch als bei Leinsdorf)
    Sieglinde - Gundula Janowitz - 4 (Ein bisserl sehr instrumental)
    Hunding - Martti Talvela - 4,5 (Talvela macht aus Hunding noch fast sowas wie einen Sympathieträger dank seines Timbres)
    Brünnhilde - Regine Créspin - 4 (Im Gegensatz zu Dernesch ein weitgehend gelungenes Experiment)
    Wotan - Thomas Stewart - 4
    Fricka - Josephine Veasey - 3


    Ges. 27,5 / 7 = 3,93


    TQ: 5


    :hello:


    GiselherHH

    "Mache es besser! (...) soll ein bloßes Stichblatt sein, die Stöße des Kunstrichters abglitschen zu lassen."


    (Gotthold Ephraim Lessing: Der Rezensent braucht nicht besser machen zu können, was er tadelt)

  • Wagner: Die Walküre, cd Decca 1965



    Georg Solti, Wiener Philharmoniker - 4


    Siegmund - James King - 3 (Kraftvoll, aber wenig differenziert)
    Sieglinde - Régine Crespin - 4
    Hunding - Gottlob Frick - 5 (Eine Idealbesetzuing)
    Brünnhilde - Birgit Nilsson - 4
    Wotan - Hans Hotter - 3 (Mit den Resten der Stimme...)
    Fricka - Christa Ludwig - 4,5 (Wird in dieser Rolle m.E. nur von M. Klose übertroffen)


    Ges. 27,5 / 7 = 3,93


    TQ: 5


    :hello:


    GiselherHH

    "Mache es besser! (...) soll ein bloßes Stichblatt sein, die Stöße des Kunstrichters abglitschen zu lassen."


    (Gotthold Ephraim Lessing: Der Rezensent braucht nicht besser machen zu können, was er tadelt)

  • Wagner: Die Walküre, cd RCA



    Erich Leinsdorf, London Symphony Orchestra - 4,5 ("On the grand scale")


    Siegmund - Jon Vickers - 4,5
    Sieglinde - Gré Brouwenstijn - 4,5 (Nach Lotte Lehmann und zusammen mit der Rysanek die mir liebste Sieglinde)
    Hunding - David Ward - 4
    Brünnhilde - Birgit Nilsson - 4 (Noch ein bisschen auf dem Weg zu späterer Bestform (Böhm))
    Wotan - George London - 4 (Stimmlich grandios, eine interpretatorische Vertiefung wäre ihm im Laufe der Jahre sicher gelungen)
    Fricka - Rita Gorr - 4


    Ges. 29,5 / 7 = 4,21


    TQ: 4


    :hello:


    GiselherHH

    "Mache es besser! (...) soll ein bloßes Stichblatt sein, die Stöße des Kunstrichters abglitschen zu lassen."


    (Gotthold Ephraim Lessing: Der Rezensent braucht nicht besser machen zu können, was er tadelt)

  • Hier kann ich Giselhers Wertung 1:1 übernehmen:


    Wagner: Die Walküre, cd Decca 1965



    Georg Solti, Wiener Philharmoniker - 4


    Siegmund - James King - 3 (Kraftvoll, aber wenig differenziert)
    Sieglinde - Régine Crespin - 4
    Hunding - Gottlob Frick - 5 (Eine Idealbesetzuing)
    Brünnhilde - Birgit Nilsson - 4
    Wotan - Hans Hotter - 3 (Mit den Resten der Stimme...)
    Fricka - Christa Ludwig - 4,5 (Wird in dieser Rolle m.E. nur von M. Klose übertroffen)


    Ges. 27,5 / 7 = 3,93

  • RICHARD WAGNER: DIE WALKÜRE


    CD-Box, Philips (1966/67)



    Karl Böhm, Bayreuther Festspielorchester: 4


    James King (Siegmund): 4
    Leonie Rysanek (Sieglinde): 5
    Gerd Nienstedt (Hunding): 3
    Birgit Nilsson (Brünnhilde): 4
    Theo Adam (Wotan): 3
    Annelies Burmeister (Fricka): 4


    Wertung: 27 / 7 = 3,85

  • Richard Wagner: Die Walküre, CD, Bella Musica (1994)



    Günther Neuhold, Badische Staatskapelle - 4


    Siegmund - Edward Cook - 4
    Sieglinde - Gabriele Maria Ronge - 4,5
    Hunding - Frode Olsen - 5
    Brünnhilde - Carla Pohl - 4
    Wotan - John Wegner - 3
    Fricka - Zlatomira Nikolova - 4


    Ges. 28,5 / 7 = 4,07


    TQ: 4


    Der Neuhold-Ring ist IMO ingesamt eine ziemlich positive Überraschung - und diese »Walküre« sticht da noch heraus.


    Viele Grüße,
    Medard

  • Wagner: Die Walküre, cd RCA [ursp. Eurodisc] 1981



    Marek Janowski, Staatskapelle Dresden - 4


    Siegmund - Siegfried Jerusalem - 4
    Sieglinde - Jessey Norman - 4
    Hunding - Kurt Moll - 4
    Brünnhilde - Jeannine Altmeyer - 2,5
    Wotan - Theo Adam - 2,5
    Fricka - Yvonne Minton - 3


    Ges. 24 / 7 = 3,43


    Im dritten Akt gehen Altmeyer/Adam hier richtig baden... Schade!

  • DIE WALKÜRE-MYTO-CD-LIVE 1951


    Ferenc Fricsay-Orchester der Städtischen Oper Berlin-5


    Siegmund: LUDWIG SUTHAUS-5
    Sieglinde: MARIA MÜLLER-5
    Brünnhilde: PAULA BUCHNER-5
    Wotan: JOSEF HERRMANN-3
    Fricka: MARGARETE KLOSE-4
    Hunding: JOSEF GREINDL-0


    Wertung: 27/7=3,86


    TQ:4


    :hello:Heldenbariton

  • DIE WALKÜRE-MYTO-CD-LIVE 1951



    Ferenc Fricsay - Orchester der Städtischen Oper Berlin - 5


    Siegmund: LUDWIG SUTHAUS - 4
    Sieglinde: MARIA MÜLLER - 5
    Brünnhilde: PAULA BUCHNER - 4
    Wotan: JOSEF HERRMANN - 3
    Fricka: MARGARETE KLOSE - 4
    Hunding: JOSEF GREINDL - 2


    Wertung: 27/7 = 3,86


    TQ: 3,5

  • cd Decca 1961



    Siegmund: J. Vickers, 4
    Sieglinde: G. Brouwenstijn, 5+
    Hunding: D.Ward, 4
    Brünhilde: B.Nilsson, 5
    Wotan: G.London, 5+
    Fricka: R. Gorr, 4
    Rest: 3


    London Sinf. Orch. E. Leinsdorf, 4


    TQ: 4


    Wertung: 34/7 = 4,85

  • Georg Solti, Wiener Philharmoniker: 5


    Sigmund - James King: - 4
    Sieglinde: - Régine Crespin - 5
    Hunding: - Gottlob Frick - 5 (maßstabsetzende Interpretation)
    Brünnhilde: - Birgit Nilsson: - 5 (unübertroffene stimmliche Strahlkraft)
    Wotan: Hans Hotter: - 2 ( Bewertung tut bei diesem Künstler weh.
    Aus Ojektivitätsgründen muss sie so sein.)
    Fricka: Christa Ludwig -5


    Wertung: 31 / 7 = 4.43


    TQ 5


    (Durch die fabelhaft spielenden Wiener Philharmoniker und Soltis feuriges Dirigat, sowie die Extraklasse der Solisten ein Juwel unter den Gesamteinspielungen dieses Werks.)

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Wagner: Die Walküre, cd Decca 1965



    Georg Solti, Wiener Philharmoniker - 5


    Siegmund - James King - 3 (unidiomatisch,wenig differenziert)
    Sieglinde - Régine Crespin - 4
    Hunding - Gottlob Frick - 5
    Brünnhilde - Birgit Nilsson - 4
    Wotan - Hans Hotter - 1(grauenhaft: näselnd,wabernd,unverständlich)
    Fricka - Christa Ludwig - 5


    Ges. 27 / 7 = 3,86


    TQ 5

  • Wotan, chief of the Gods John Bröcheler 4
    Siegmund, son of Wotan and a mortal woman John Keyes 4
    Hunding, a hunter Kurt Rydl 4
    Sieglinde, wife of Hunding Nadine Secunde 4
    Brünnhilde, daughter of Wotan Jeannine Altmeyer 4
    Fricka, wife of Wotan Reinhild Runkel 4

    Rotterdam PO
    Hartmut Haehnchen, 1999 Amsterdam 5 + :jubel: :jubel: :jubel:


    DVD OpusArte , (ist identisch mit der damaligen TV-Ausstrahlung in den Niederlanden)


    29/7 = 4,14

  • Wagner: Die Walküre, cd RCA 1961



    Erich Leinsdorf, London Symphony Orchestra - 5 (eine besser dirigerte und gespielte kenne ich nicht)
    Siegmund - Jon Vickers - 5 (bei dem Recken stört mich der leichte Akzent überhaupt nicht, und gesungen ist es toll)
    Sieglinde - Gré Brouwenstijn - 4,5 (Auch mir die liebste Sieglinde bei allerdings begrenzten Vergleichsmöglichkeiten)
    Hunding - David Ward - 4 (keine Schwachstelle, aber gestalterisch merklich weniger prägnant als seine Umgebung)
    Brünnhilde - Birgit Nilsson - 4,5 (gestalterisch wurde sie noch besser, aber stimmlich ist sie schon voll da)
    Wotan - George London - 4 (Stimmlich grandios. Hätten wir nur heute noch einen solchen Wotan)
    Fricka - Rita Gorr - 4 (siehe David Ward)


    Ges. 31 / 7 = 4,43


    TQ: 4


    Obwohl ich mich mit dem RING notorisch schwer tue, hat es mir diese WALKÜRE besonders angetan, weil sie das Drama wiedergibt und das auch noch nahezu optimal gesungen und nicht nur zwischen Gestaltung und Gebrüll durchgemogelt wird. Ich gestehe allerdings, dass mir die Vergleiche fehlen, denn Janowskis tontechnisch besserer RING leidet einfach zu sehr unter manchen sängerischen Leistungen, so dass ich ihn schon die WALKÜRE nicht mehr habe durchhören wollen. Bislang jedenfalls.


    :hello: Jacques Rideamus


    GiselherHH[/quote]

  • DVD DG 1990 (87?)



    Sigmund - G. Lakes - 4
    Sieglinde: - J. Norman - 5
    Hunding: - Kurt Moll 5
    Brünnhilde: - Hildegard Behrens- 5
    Wotan: James Morris 4
    Fricka: Christa Ludwig -5


    Dirigent:
    James Levine 5 (sein Dirigat wurde später alllerdings von ihm selbst 1997 noch übertroffen)


    Orchester der Metropolitan Oper New York DVD (Deutsche Grammephon)


    33/7= 4,71


    Regie: Otto Schenk - 1 (die bisher schlechteste Regie, die ich erlebte, alles voller mega-peinlicher Opernklischees: auch die New York Times hat die Regie nach der sehr guten Maazel-Wiedergabe (Januar/Februar 2008 zu Recht verworfen)

  • DVD DG 1990 (87?)



    Siegmund - G. Lakes - 1 (Quak, quak, quak, ich bin ein Frosch und kann kein Deutsch!)
    Sieglinde: - J. Norman - 2 (Bei Janowski ist's noch ok, aber unter Levine, viel zu ältliches Timbre!)
    Hunding: - Kurt Moll 3,5 (Der ist gut, aber in "bösen" Rollen taugt mir Moll nicht so 100%ig ...)
    Brünnhilde: - Hildegard Behrens- 2,5 (Darstellerisch gut, aber sängerisch hat sie arg zu kämpfen ...)
    Wotan: James Morris 3 (Ja, stimmlich gut, aber die Textgestaltung/Interpretation ist sehr schwach!)
    Fricka: Christa Ludwig -2 (Sorry, liebe Christa, da war sie schon weit über ihren Opern-Zenit hinaus!)


    Dirigent:
    James Levine 3


    Orchester der Metropolitan Oper New York DVD (Deutsche Grammephon)


    17/7= 2,43


    Regie: 2 (auch einem geSCHENKten Gaul darf man ins Maul schauen ...)

  • DVD DG 1990 (87?)



    Sigmund - G. Lakes 2 (Sehr mäßig gesungen (deutsch?), dazu optisch geradezu lächerlich (Vokuhila-Fleischklops im Fellmantel))
    Sieglinde: - J. Norman 3,5 (Gut gesungen (mir timbremäßig zu reif), schauspielerisch oft unfreiwillig komisch)
    Hunding: - Kurt Moll 3,5 (Ebenfalls gut gesungen, aber Molls samtweicher Bass und seine Ausstrahlung wollen nicht recht zur Rolle passen)
    Brünnhilde: - Hildegard Behrens 2 (Man weiß gar nicht, was schlimmer ist: Das Tremolo von Behrens´ überfordertem Sopran oder die Optik (Schielen, Kopf auf die Brust gepresst etc.))
    Wotan: James Morris 3 (Schöne, reiche Stimme, gepaart mit verletzender Indifferenz dem Text gegenüber)
    Fricka: Christa Ludwig 3 (Die Aufnahme kam für die matronenhaft wirkende Ludwig leider zu spät, das Kostüm (Helm!) ist eine Beleidigung dieser großen Sängerin)


    Dirigent:
    James Levine 3 (langsame Tempi machen aus Levine keinen Knappertsbusch, vieles hängt einfach durch)


    Orchester der Metropolitan Oper New York DVD (Deutsche Grammophon)


    20/7= 2,86


    Regie: Otto Schenk (ohne Bewertung, da "Regie" im eigentlichen Sinne nicht vorhanden, Kostüme und Bühnenbilder nehmen Billigserien wie "Xena", "Hercules" etc. vorweg)

    "Mache es besser! (...) soll ein bloßes Stichblatt sein, die Stöße des Kunstrichters abglitschen zu lassen."


    (Gotthold Ephraim Lessing: Der Rezensent braucht nicht besser machen zu können, was er tadelt)

  • DVD DG 1990 (87?)



    Sigmund - G. Lakes 1 (Akzent stört mich meistens nicht, aber der singt eine mir völlig unbekannte Sprache und das noch schlecht. "Optisch geradezu lächerlich" - das passt immerhin toll zur Inszenierung)
    Sieglinde: - J. Norman 4 (Zwar für mich wirklich sehr gut gesungen, aber für die Rolle finde auch ich das Timbre etwas zu reif, schauspielerisch durch unfreiwillige Komik ebenfalls ganz der Regie angepaßt.)
    Hunding: - Kurt Moll 3,5 (GiselherHH:"Ebenfalls gut gesungen, aber Molls samtweicher Bass und seine Ausstrahlung wollen nicht recht zur Rolle passen" - kann ich mich nur anschließen.)
    Brünnhilde: - Hildegard Behrens 0 ( gesanglich total überfordert, irgeneine Rolleninterpreation kann ich nicht erkennen, für mich völlig unerträglich)
    Wotan: James Morris 3 (Stimmlich finde ich ihn auch richtig gut, leider von der Rollengestaltung ebenfalls sehr bemüht, sich dieser traurigen
    Wagnergroteske anzupassen.
    Fricka: Christa Ludwig 2,5 (das hätte die große Christa Ludwig sich nicht mehr antun sollen)


    Orchester der Metropolitan Oper New York - James Levine - 2 (und wie das durchhängt)


    DVD (Deutsche Grammophon)


    16/7 = 2,28 durch einzelne gesanglich gute Leistungen mit über 2 noch überbewertet. Meine Gesamtwertung: Prädikat: Grauslich!


    Regie: Otto Schenk - 0 (ist doch auch eine Regieentscheidung, aus Wagner ein bescheuertes Fantasy-Märchen à la Billigserie zu machen, in dem alles ignoriert wird, was Wagner hergibt. So gesehen,Regietheater vom Übelsten :D)


    :hello: Matthias

  • cd Naxos 2006



    Siegmund Robert Gambill 4
    Hunding Attila Jun 5
    Wotan Jan-Hendrik Rootering 4 -
    Sieglinde Angela Denoke 4
    Brünnhilde Renate Behle 5 +
    Fricka Tichina Vaughn 5


    Staatsorchester Stuttgart
    Musikalische Leitung Lothar Zagrosek 5 + :jubel::jubel::jubel:


    2002/2003


    erschienen bei Naxos oder als DVD


    32/7 = 4,57


    ist neben Levine (1990 + vor allem 1997), Leinsdorf (23.12.61, NYC, Radiomitschnitt) und Haehnchen (1999) das beste Dirigat der Walküre, das ich bisher gehört habe; überhaupt ist der Zagrosek-Ring orchestral ganz vorzüglich, mit Ausnahme des Siegfrieds, da ziehe ich Levine (2004), Goodall (ENO) und Haehnchen (Amsterdam 1999) vor, hinsichtlich der Regie, hat mich nur der Konwitschny-Teil des Stuttgart-Rimgs (= Götterhämmerung) überzeugt ).


    :hello:


    Amfortas 08

  • R. Wagner: Die Walküre - CD Documents 1994/95



    Günter Neuhold, Badische Staatskapelle: 3,5 (zum Solti reicht's nicht)


    Siegmund (Edward Cook): 4 (gut)
    Sieglinde (Gabriele Maria Ronge): 4 (ebenso gut)
    Hunding (Frode Olsen): 3,5 (rollendeckend)
    Brünnhilde (Carla Pohl): 3 (weder besonders gut, noch besonders schlecht)
    Wotan (John Wegner): 3 (ordentlich)
    Fricka (Zlatomira Nikolova): 3 (in Ordnung)


    Gesamtwertung: 24 / 7 = 3,43


    Tonqualität: 4 (für das geringe Alter eindeutig zu mäßig)


    Auch in der Neuhold-"Walküre" gilt: Sehr ordentlicher Durchschnitt, aber kein Vergleich mit Solti.