TMOO - Lustigen Weiber von Windsor, Die

  • TMOO: Otto Nicolai "Die lustigen Weiber von Windsor"
    EMI, 2 CDs, 1963



    Robert Heger: - Orchester der Bayerischen Staatsoper - 5
    Falstaff: Gottlob Frick - 5
    Herr Fluth: Ernst Gutstein - 4
    Frau Fluth: Ruth- Margret Pütz - 5
    Herr Reich: Kieth Engen - 5
    Anna: Edith Mathis - 5
    Fenton: Fritz Wunderlich - 5


    Restensemble: -5


    Wertung: 39 / 8 = 4.87


    TQ 4


    (Robert Heger bringt die Stimmung der Partie perfekt zum Klingen. Nie wieder habe ich Fenton so herrlich gesungen gehört, wie von Fritz Wunderlich. Gottlob Frick ist eine Inkarnation des Falstaff, gesanglich Spitze, komisch, aber dennoch Edelmann. Die permanent unterschätzte Ruth-Margret Pütz eine kecke und doch zu Herzen gehende Frau Fluth. Edith Mathis eine Anna zum verlieben. Herz was wilsst Du mehr?)

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!


  • Ich kann dies völlig bestätigen. Dennoch will ich mehr. :P


    Hier muß noch erwähnt worden, daß der amerikanische Baßsänger Keith Engen ein wunderbares warmes Timbre hatte, tadellos deutsch sang und hier - besonders im Duett mit Wunderlich - ein fabelhafter Vater Annas abgibt.


    LG, Paul

  • Otto Nicolai : "Die lustigen Weiber von Windsor"


    EMI 1963


    Robert Heger: - Orchester der Bayerischen Staatsoper - 5
    Falstaff: Gottlob Frick - 5
    Herr Fluth: Ernst Gutstein - 5
    Frau Fluth: Ruth-Margret Pütz - 5
    Herr Reich: Kieth Engen - 5
    Anna: Edith Mathis - 5
    Fenton: Fritz Wunderlich - 5


    Restensemble: -5


    Gesamturteil: 40 : 8 = 5
    TQ 4


    Musterbeispiel einer Idealbesetzung in jeder Hinsicht - ich wüßte nicht, wo man es besser machen könnte.


    LG


    Waldi



  • d'accord


    Ich liebe diese Einspielung sehr. Bitte verdoppeln.


    LG


    Maggie

  • Lieber musicophil,


    die Einschätzung von Kieth Engen stimmt genau. Er war auch ein äußerst sympathischer Künstler.
    Herzliche Grüße an das Paar.
    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Zitat

    Original von Jacques Rideamus


    soll das jetzt als Verdopplung oder Relativierung zählen oder gar nicht?


    Lieber Rideamus,


    Selbstverständlich verdopple ich. Nur will ich als Begründung mehr gesagt haben.


    LG, Paul

  • TMOO: Otto Nicolai "Die lustigen Weiber von Windsor"
    EMI, 2 CDs, 1963



    Ich gehe fast, aber auch nur FAST konform mit meinen Vorschreibern ...


    Robert Heger: - Orchester der Bayerischen Staatsoper - 5


    Falstaff: Gottlob Frick - 5 (Falstaff, van Bett und Rocco - das sind Fricks unschlagbare Rollenporträts!)
    Herr Fluth: Ernst Gutstein - 5
    Frau Fluth: Ruth- Margret Pütz - 4 (für mich der kleine Schwachpunkt, aber trotzdem gut!)
    Herr Reich: Keith Engen - 5
    Anna: Edith Mathis - 5
    Fenton: Fritz Wunderlich - 5 (durch diese Aufnahme hörte ich zum ersten Mal F.W.: Horch die Lerche singt im Hain ... ich wär beinah vom Stuhl gefallen! Was für ein Legato!!!)


    Restensemble: -5


    Wertung: 39 / 8 = 4.87


    TQ 4

  • Münchner Rund. Orch. und Chor, Fritz Rieger - 4


    Falstaff: Kim Borg - 5 (einer der schönsten Baß-Stimmen der Nachkriegszeit)
    Herr Fluth: Hans Günter Nöcker - 4 (ordentlich gesungen)
    Frau Fluth: Erika Köth - 5+ (unübertrefflich)
    Anna: Eva Maria Rogner - 4 (ordentlich gesungen)
    Fenton: Naan Pöld - 4 ( unauffällig)
    Rest: 4


    Wertung: 30/7 = 4,28


    TQ: 3 (1965 Live)


    :hello:Herbert.

  • Chorund Orchester des Bayrischen Rundfunks München, Dir.: Hans Altmann - 5


    Falstaff - Georg Hann - 5 Passend und sympathisch.
    Herr Fluth - Gerhard Misske - 4
    Frau Fluth - Clara Ebers - 5 Leider schon fast vergessen, aber eine so schöne Stimme.
    Anna - Maria Mühlenbeck -4
    Fenton - Josef Traxel - 5 Ein wunderbarer Fenton!
    Rest - 5 Benno Kusche als Herr Reich, Paul Kuen als Junker Spärlich.


    Wertung: 33/7 = 4,72



    TQ - 4,5 für eine Aufnahme von 1949 aus München.

  • Nicolai: Die lustigen Weiber von Windsor - CD Orfeo 1957



    Hans Knappertsbusch, Bayerisches Staatsorchester: 5+


    Falstaff (Max Proebstl): 5+
    Herr Fluth (Karl Schmitt-Walter): 5
    Frau Fluth (Annelies Kupper): 5
    Herr Reich (Kieth Engen): 5
    Anna (Liselotte Fölser): 5
    Fenton (Richard Holm): 5


    Restbesetzung (Kuën als Spärlich, Benningsen als Frau Reich): 5


    Wertung: 40 / 8 = 5


    Tonqualität: 3 (akzeptables Mono)


    Großartige Aufnahme, bei der der besonders Proebstl hervorsticht mit kaum zu überbietendem Spielwitz. Famose musikalische Leitung von Knappertsbusch (ja, er konnte auch das "leichte" Repertoire). Hier eine professionelle Rezension.

  • Das Interesse für DIE LUSTIGEN WEIBER scheint sich - gemessen an den Aktivitäten in diesem Tread - in Grenzen zu halten. Dennoch verweise ich gern auf eine Aufnahme, die sich in großen Teilen erhalten hat im Deutschen Rundfunkarchiv. Eine Aufnahme, die ich für eine der besten halte, weil in ihr ein rasanter Schwung ist, der aus dem Stück, aus der Musik folgt. Und Peter Anders, keine dreißig Jahre alt, ist als Fenton so glaubhaft wie kein anderer. Er ist das Ideal. Dabei ist das Ganze live. Unglaublich!


    Otto Nicolai
    Die lustigen Weiber von Windsor


    Sir John Falstaff Eduard Kandl: 4
    Herr Fluth Gerhard Hüsch: 4
    Herr Reich Ludwig Windisch: 4
    Junker Spärlich Erich Zimmermann: 4+
    Fenton Peter Anders: 5+
    Frau Fluth Margret Pfahl: 4+
    Frau Reich Marie-Luise Schilp: 4+
    Jungfer Anna Reich Constanze Nettesheim: 3
    Bürger Cajus Edwin Heyer
    Zweiter Bürger Carl Muth (Sprechrolle)
    Der Wirt Leo Peukert (Sprechrolle)
    Kellner Werner Gille (Sprechrolle)


    Chor und Orchester des Reichssenders Berlin
    Dirigent Heinrich Steiner 4+


    Funkbearbeitung Heinrich Burkhard


    Umschnitt einer Funkübertragung aus Anlass der Olympischen Spiele 1936
    3. August 1936 - unvollständig



    Erster Akt
    Ende der Ouvertüre
    1. Das Spiel hebt an (Sprecher)
    2. Nein, das ist wirklich doch zu keck (Frau Fluth, Frau Reich)
    3. Nun, mein lieber Reich (Dialog)
    4. So geht indes hinein, mein lieber Schwiegersohn (Reich, Spärlich, Fenton)
    5. Frau Fluth in ihrem Zimmer (Sprecher)
    6. Nun eilt herbei, Witz, heitre Laune (Frau Fluth)
    7. Wer ist da? (Dialog)
    8. Wir Weiber woll‘n dir zeigen, wie lustig wir sein können / Finale – So hab ich dich errungen


    Zweiter Akt
    9. Da kommt auch schon der erste Gast (Dialog)
    10. Gleich drängt's, Sir John! (Dialog)
    Nicht erhalten: Falstaffs Lied „Als Büblein klein“ und Beginn seines Duetts mit Fluth
    11. … Ich heiße Bach (Fluth, Falstaff)
    12. Beifall
    13. Im Garten hinter dem Hause des Herrn Reich (Sprecher)
    14. Horch, die Lerche singt im Hain (Fenton)
    15. Anna, endlich kommst du / Fenton! / Mein Mädchen (Fenton, Anna)
    16. Bei Frau Fluth (Sprecher)
    17. Nur herein, Sir John! (Dialog)
    18. So! Jetzt hätt‘ ich ihn gefangen! (Fluth, Frau Fluth)
    19. Finale – Wer Klopft? (Ensemble)



    Dritter Akt
    Offenbar fehlen der Beginn des Dialogs und die Ballade der Frau Reich „Vom Jäger Herne die Mär ist alt“
    1. Nun auch, Frau Flut (Dialog)
    2. Ein Wort (Dialog)
    3. Ei, lieber Vater / Wohl denn! Gefasst ist der Entschluss (Anna)
    Arie nach „Vor meinem Blick“ ausgeblendet
    4. O süßer Mond (Chor)
    5. Mitternacht! / Die Glocke schlug schon Mitternacht (Dialog / Terzettino Falstaff, Frau Flut, Frau Reich)
    6. O weh! Das sind die Feen (Falstaff, Chor)
    7. Die Elfenkönigin Titania! / Die Menschheit schläft (Anna)
    8. Was feindlich uns getrennt, ist überwunden (Fenton, Anna, Chor)
    9. Was suchst du, wilder Jäger? / Ein Mensch (Dialog, Chor, Reich)
    10. Mücken, Wespen, Fliegenchor (Chor, Alle)
    11. Er gesteht noch immer nicht (Reich, Chor)
    12. Ah, lasst mich los (Dialog)
    13. Aus ist das Spiel (Kinderstimmen)
    14. Veränderter Schluss: Wir wünschen, dass euch das heitere Spiel der lustigen Weiber gefallen (Frauen)
    15. Beifall


    Es grüßt Rheingold

  • Danke für den Hinweis auf eine Aufnahme, die in erster Linie durch Peter Anders als Fenton interessant wird. Alle anderen Interpreten, bis auf Erich Zimmermann, den ausgezeichneten Dresdner Tenor-Buffo, sind relativ unbekannt. Vieleicht gerade deshalb lohnt sich das Kennenlernen.
    Herzlichst
    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Ich kann mich da der Meinung von Oper337 nur anschließen, auch was die Bewertung der Sänger anbetrifft.


    GEORG HANN - CLARA EBERS - JOSEF TRAXEL - BENNO KUSCHE: eine opulente Besetzung mit den adäquaten Sängern für die entsprechenden Rollen. Und eine Rarität, da eine der wenigen Aufnahmen der herrlichen und unverwechselbaren Stimme CLARA EBERS, noch dazu im Verein mit dem noch jungen JOSEF TRAXEL.


    Gruß


    wok

  • Gut, dann werde ich auch einmal meine Wertungsnoten für die von mir präferierte Aufnahme abgeben:


    Chor und Orchester des Bayrischen Rundfunks München - Dirigent: Hans Altmann - 5


    Falstaff: Georg Hann - 5 Passende Stimme für die Rolle!


    Herr Fluth Gerhard Misske - 4 gute Leistung!


    Frau Fluth Clara Ebers - 5 Vortreffliche Gestaltung - kultivierte, ausdrucksstarke Stimme!


    Anna Maria Mühlenbeck - 4 fügt sich gut in das Sängerensemble ein.


    Fenton Josef Traxel - 5 Traxel zu Beginn seiner Sängerkarriere u. schon mit einem großartigen Fenton!


    Restbesetzung Benno Kusche als Herr Reich und Paul Kuen als Junker Spärlich beide überzeugen in dieser Rolle - 5



    Wertung Gesamt: 33/7 = 4,72



    Gruß


    wok