Mit auf die Insel 2005-(2006)

  • Hallo, ich bitte im voraus schon um Entschuldigung, es ist wirklich nicht originell, aber irgendwann muß es auch hier sein (ich hoffe, es war noch nicht):


    Welche Werke nehmt ihr mit auf die berühmte Insel?


    Wenn es nur 3 - 5 - 10 sein dürfen?
    (Opern sind ausgenommen, da schon im Arche Naoh -Thread enthalten)


    Coming out:


    Bruckner: 5.
    Bruckner: 8.
    Mahler: 3.


    Berlioz: Requiem
    Schubert: 9.


    Schubert: B-dur-Sonate (D 960)
    Chopin: Klavierwerk ;)
    Tournemire: L'Orgue mystique
    Beethoven: 3.
    Bartok: Herzog Blaubart


    Grüße aus Bonn

  • Na gut, dann wollen wir mal:


    1.) Mahler 9
    2.) Bruckner 9
    3.) Beethoven 9


    4.) Wagner: Tristan
    5.) Bach: Matthäuspassion


    6.) Mozart: Nozze di Figaro
    7.) Verdi: Falstaff
    8.) Bach: Das Wohltemperierte
    9.) Bach: Cellosonaten
    10) Händel: Messiah



    Tja, alles konservative Kost, aber wer weiß, wie lange man auf der Insel sitzt und ob ich mehrere Jahre lang regelmäßig Bergs Lulu hören möchte, weiß ich nicht...

  • HI!!


    Also zuerst mal wie viel darf ich mitnehmen, denn ich würd alle meine CDs mitnehmen!!


    Aber da das nicht erlaubt ist hier eine Auswahl:


    Beethoven- Sinfonien 3,6,7,9
    Händel-Wassermusik
    Schubert- Sinfonien 5,8,9
    J.S.Bach- Die brandenburgischen Konzerte
    Strauß- Berühmte Walzer
    Rossini- Ouvertüren
    Meister zur Mozartzeit (Werke von Gluck, Salieri, Dittersdorf, Naumann, Albrechtsberger, Kraus, J.C. Bach...)
    Haydn- Die Londoner Sinfonien
    und natürlich
    Mozart- Sinfonien 29,35,41
    Mozart- Klavierkonzerte (alle)
    Mozart- KV 427, Requiem
    Mozart- Bläserkonzerte KV191,314,622


    Tja das wars eigentlich schon! Eine gute Mischung aus allem, wie ich finde!

  • Hallo,
    möge dieser Fall nie eintreten, aber wenn, dann:


    1. Bruckner 4
    2. Mahler 2
    3. Holst - The planets


    4. Dvorak 9
    5. Beethoven 5


    6. Tschaikovski 6
    7. Schubert D 960
    8. Bach Goldberg-Variationen
    9. Brahms Klarinetten-Quintett
    10. Beethoven - Appassionata

  • Hallo,
    wenn`s mich auf die Insel verschlagen würde, müßten sich im Gepäck natürlich auch Unmengen von Batterien für den CD-Player und Walkman befinden (ich gehe nicht davon aus, daß es auf der Insel Stromversorgung gibt), damit ich folgendes hören kann:
    Beethoven 3., 5. und 6.
    Bruckner 6. und 8.
    Mozart: Requiem,
    Schubert: Unvollendete,
    Mahler 4., 5. und 6.
    Gruß von Sonja (Neuling)

  • Folgende Partituren und Werke wandern in den Koffer:


    1. Brahms 2
    2. Tschaikowsky VK
    3. Dvorák CK


    4. Mendelssohn VK
    5. Brahms DK


    6. Schumann 2
    7. Mendelssohn Orgelwerk
    8.Tschaikowsky KK 1
    9. Rachmaninoff KK 2
    10. Dvorák 9



    Gruß, Peter.

  • Zitat

    Bei dem Thema teile ich die Meinug vom ehemaligen weltklasse Tennisspieler
    J. McEnroe (bin mir bei der Schreibweise unsicher!!!)


    Und, gibt's dafür auch eine Literaturangabe? :D

  • Hallo!


    Wie fast immer habe ich auch bei diesem Thread wieder einiges gelernt (z.B. dass manche Leute nicht bis 10 zählen können, und wenn doch, sie im 128-Zahlensystem denken. Oder dass Herzog Blaubart, Tristan und Falstaff keine Opern sind! :D ).


    Immerhin habe ich mich jetzt aufgerafft und präsentiere meine Top-10 vom heutigen Tag:


    Bach Cello-Suiten
    Schubert Quintett
    Schubert Winterreise


    Beethoven 9.
    Mozart 41.


    Mendelssohn Violinkonzert
    Schubert 9.
    Mahler 2.
    Dvorak 9.
    Mahler 5.



    Ciao

  • Wenn ich denn eine so kleine Tasche packen muß, dann so:


    1. Brahms, Requiem


    2. Mahler, 9. Sinfonie


    3. Beethoven, Die späten Streichquartette



    4. Bach, Cello-Sonaten


    5. Schubert, D 959



    6. Mahler, Sinfonien 2 und 5


    7. Mozart, Requiem


    8. Bach, Goldberg-Variationen


    9. Bartok, Streichquartette


    10. Monteverdi, Marienvesper


    Mit besten Grüßen


    Matthias

  • Ich habe das Thema gerade entdeckt und möchte auch meine 10 Werke auf CD für die Insel überlegen:


    1. Bartok: Konzert für Orchester (Boulez/CBS)
    2. Beethoven: Sinfonie Nr.5 (Karajan/DG 1977)
    3. Schostakowitsch: Sinfonie Nr.1 (Roshdestwensky/Eurodisc)
    4. Schostakowitsch: Sinfonie Nr.5 (Roshdestwensky/Eurodisc)
    5. Schostakowitsch: Violinkonzert Nr.1 (Igor Oistrach/Eurodisc)
    6. Barber: Adagio für Orchester (Bernstein/DG)
    7. Bernstein: Sinf.Tänze aus WestSideStory (Bernstein/DG)
    8. Brahms: Sinfonie Nr.1 (Solti/Decca)
    9. Sibelius: Sinfonie Nr.2 (Ashkenazy/Decca)
    10.Strawinsky: Le Sacre du Printemps (Bernstein/CBS-SONY 1958)


    Jetzt sieht man erst was einem noch alles fehlen würde :D

  • wenn schon der themenstarter mit tricks arbeitet (chopin klavierWERK), kommen dann auch mozart klavierkonzertE und bartok streichquartettE auf die liste (insel) :P
    in diesem sinne:


    schubert: werke
    bach: werke
    schostakowitsch:werke


    beethoven: werke
    haydn:werke


    bruckner: werke
    purcell: werke
    mozart: werke
    telemann: werke
    ligeti: werke
    :]
    aber im ernst und streng nach vorgabe:
    X(
    schubert d944
    schubert d911
    schubert d956


    bach bwv106
    bach bwv988


    schostakowitsch 8.streichquartett
    brahms deutsches requiem (nur 2.satz!)
    purcell "in the midst of life we are in death"
    mahler sinfonie 5
    beethoven streichquartett op127


    (ziemlich todeslastig das ganze, von hier aus betrachtet. offenkundig bin ich nicht auf urlaub, auf der insel...)

  • Zitat

    Original von observator


    ziemlich todeslastig das ganze, von hier aus betrachtet. offenkundig bin ich nicht auf uraub, auf der insel...



    Salut,


    vielleicht handelt es sich um eine Insel mitten im Jordan oder im Toten Meer?? :D


    Grüße,
    Ulli

  • Zitat

    Original von Theophilus
    Hallo!


    Wie fast immer habe ich auch bei diesem Thread wieder einiges gelernt (z.B. dass manche Leute nicht bis 10 zählen können, und wenn doch, sie im 128-Zahlensystem denken. Oder dass Herzog Blaubart, Tristan und Falstaff keine Opern sind! :D ).


    Denn: Alfred hat meinen Anfangstext editiert X( - und die Opern rausgenommen. Aber eigentlich hat er mir damit einen Gefallen getan, mit dem ich sehr gut leben kann: weil Herzog Blaubart nämlich genausowenig eine Oper ist wie das Lied von der Erde :D


    Den Tristan hatte ich übrigens auch noch in meiner Anfangsformation... und den Don Juan... und die Gurrelieder... und die Manfred-Ouvertüre... und und und 8o


    Grüße aus Bonn

  • Hi


    Zitat

    ...weil Herzog Blaubart nämlich genausowenig eine Oper ist wie das Lied von der Erde.


    Genausowenig kann nicht stimmen, denn im Unterschied zum Lied von der Erde findet sich der Blaubart in jedem Opernführer. Daher sehen einfache Naturen wie ich Herzog Blaubarts Burg als Operneinakter an (während das Lied von der Erde - wenn man ihm schon ein Mäntelchen umhängen muss - eher eine Symphonie mit Gesang ist; und ehe ich es noch vergesse - man kann den Blaubart doch tatsächlich gelegentlich auf der Opernbühne sehen!).


    ;)

  • @helmut Andres



    Zitat

    Denn: Alfred hat meinen Anfangstext editiert - und die Opern rausgenommen. Aber eigentlich hat er mir damit einen Gefallen getan, mit dem ich sehr gut leben kann: weil Herzog Blaubart nämlich genausowenig eine Oper ist wie das Lied von der Erde


    Alfred erinnert sich nicht, am eigentlichen Text etwas editiert zu haben, Sogar Blaubarts Burg ist noch da.


    Editiert wurde, so ich mich richtig erinnere, lediglich die FRAGE, die in Widerspruch mit der folgenden, selbst gegebenen 1. Antwort stand.
    Es wurde nach AUFNAHMEN gefragt, und WERKE wurden von DIr, dem Threadersteller genannt. Ich erinnere mich, daß ein Mitglied diese Divergenz monierte, wo dann von Dir ein optimistischen "Na dann eben nicht" (oder so ähnlich) kam.
    Ich habe daraufhin die Frage an Deine Antwort angepasst, nämlich an WERKE, die Kritik des anderen Mitglieds entfernt, ditto deine Antwort darauf und habe dem Thread auf diese Weise das Leben gerettet.
    An der von Dir getroffenen Auswahl wurde KEINE Veränderung vorgenommem, wie ja zu sehen ist: Blaubart ist noch immer genannt , obwohl er natürlich eine Oper ist. Von 4 Opernführern, die ich besitze:
    ist er in 3en enthalten. Der vierte, mein Lieblingswerk, er enthält eine Widmung an eine mir unbekannte Person aus dem Jahre 1916, ich erinnere mich dunkel daß das Vorwort (fehlt inzwischen) aus dem Jahre 1912 war. Aus diesem Grund war das Werk wohl noch zu neu um dort gelistet zu werden.


    Freundliche Grüße


    Alfred

  • Hallo Alfred


    Zitat

    Der vierte, mein Lieblingswerk, er enthält eine Widmung an eine mir unbekannte Person aus dem Jahre 1916, ich erinnere mich dunkel daß das Vorwort (fehlt inzwischen) aus dem Jahre 1912 war. Aus diesem Grund war das Werk wohl noch zu neu um dort gelistet zu werden.


    Das kann man so sagen, da die Oper 1918 uraufgeführt wurde (geschrieben wurde sie 1911).

  • Unser erster Auftritt:


    Hier unsere (momentan) Liebsten:


    1. Bach: Cellosuiten
    2. Beethoven: Sinfonie Nr.5 (Karajan/DG 1977)
    3. Ligeti: Etudes pour piano
    4. Schostakowitsch: 15. Streichquartett
    5. Schnittke:Concerto grosso Nr. 1
    6. Gubaidulina: Concerto for Bassoon and Low Strings
    7. Mozart: Zauberflöte
    8. Schubert: Goethe-Lieder
    9. Beethoven: Klaviersonate Nr. 23
    10.Chopin: Ballade g-moll op. 23


    Nun das sind sie für unsere heutige Insel


    Viele Grüsse aus der Schweiz

  • Lieber Richard ,
    Deine Schreibbweise von John McEnroe stimmt . Ob er Dir auf der Insel helfen würde ...Nein !


    M e i n e höchst subjektiven Top Ten ( Alleinesein ist sehr schwer und wer weiss, ob Dur gerettet werden willst oder würdest ) :
    1. Liszt h-Moll-Sonate mit Alexis Weissenberg
    2. Chopin . b-Moll-Sonate mit Alexis Weissenberg
    3. Chopin : h-Moll-Scherzo mit Alexis Weissenberg
    4. Brahms InternezzoA-Dur, op 118 No 2 / Weissenberg
    5. Tschaikowsky : "Pathétique" / Giulini (EMI)
    6. Bach : Partiten & Sonaten für Violine solo / H Szeryng
    7. Bach : Suiten für Cello solo / Casals ( bes. Nr.5)
    8. Scriabin . "Étude pur la maine gauche" / Weissenberg
    9. Schriabin : Nocturne /Weissenberg
    10. Mendelssohn-Bartholdy : Violinkonzert / Szeryng (Mercury)


    3 Reserven fals ich sehr alt wrden sollte ( müsste ):
    A. Beethoven "Pastorale" / Giulini ( Sony)
    B. Brahms : c-Moll-Symphonie / Giulini (EMI !!!)
    C. Rachmaninov : d-Moll-Klaviersonate/Weissenberg


    Ora e per sempre addio !
    Frank ( Georg Bechyna )


  • Danke für die Rettung. Hat sich doch gelohnt, oder?


    Zur Erklärung: als die Bilder noch sw und ich noch klein waren, hab ich eine tolle Inszenierung im tv gesehen, kam mir jedenfalls damals so vor. Hat sofort 'gesessen' bei mir, das Stück. Seitdem habe ich es mindestens noch ein halbes Dutzend Mal live gesehen und gehört, aber immer nur konzertant. Die beste Aufführung war im Funkhaus Köln mit Trudeliese Schmidt (!) und Wolfgang Schöne und dem Hausorchester unter Peter Gülke im Mai 1984. Ich hab keine Ahnung, wie das Verhältnis der Aufführungen Konzertpodium ./. Opernbühne ist, vermute aber aufgrund dieser eigenen Erfahrung, daß das Podium überwiegt.


    Natürlich ist es eine Oper. Wollte man aber den Inhalt adäquat in Szene setzen, wäre der Aufwand für die eine Stunde echt kraß, mMn.


    Freundliche Grüße aus Bonn

  • meine 10 Top's:
    d.h. wenn ich 10 CD's mitnehmen darf gehen mehr drauf als nur 10 Werke:


    1. Schostakovich Sinfonie Nr. 13 "Babi Yar" (Kondrashin)
    2. Rachmaninov Klavierkonzert Nr. 2 + 3 (E. Kissin)
    3. Chopin Klavierkonzert Nr. 1 + Nr. 2 (K. Zimermann)
    4. Bruckner Sinfonie Nr. 8 (Celibidache)*
    5. Rachmaninov Sinfonie Nr. 2
    6. Dvorak Cellokonzert (H.Schiff)
    7. Beethoven Sinfonie Nr. 3 + 5
    8. Liszt Totentanz (K. Zimermann)
    9. Beethoven Violinkonzert (Barenboim/Perlman)
    10. Bach Matthäuspassion (Klemperer)



    *zugegeben die Achte braucht 2 CD's aber mir reicht auch nur die 2 Schluss-Sätze!


    Dazu sollte ich aber noch 10 Opern, 10 Pop/Rock CD's und 10 CD's mit Schweizer Mundartrock mitnehmen dürfen, sonst wird das nichts!


    Gruss
    Christoph

  • Lieber Christoph,
    ich überarbeite gerade meine "Definitive 100 CDs" mit ein oder zwei Interpreten .
    Nächste Woche ist die Liste , die derzeit 127 werke umfasst , fertig . Zimerman hat seine Chopin - Konzerte mit Giulini leider aus dem Katalog streichen lassen. Dafür soll es demnächst das d-Moll-Konzert von Brahms mit Rattle geben .
    Der Tip mit Schweizer Volksmusik ist phantastisch ! Ich habe solch eione Überlegung noch nie gelsen .
    Danke und alles Gute !
    Frank

  • Frank,


    ich habe geschrieben schweizer Mundartrock (nicht Volksmusik!!!) - das ist wie BAP, die verstehen auch nur die Einheimischen...


    Auch das Cello-Konzert von Dvorak gespielt von H. Schiff war lange Zeit vergriffen, bis es kürzlich auf auf einer doppel CD als Hommage an H.Schiff wieder aufgetaucht ist.


    und übrigens, es müsste noch ein Klavier dabei sein und ich sollte noch die 10 liebsten Arien-Alben, die 10 liebsten Klavierauszüge, die 10 liebsten Lieder-Sammlungen - sowie 10 liebsten Notensammlungen für Klaviersolo beinhalten, dann könnte ich die Sachen einstudieren und singen oder mich in Ruhe mit diesen schwarz/weissen Tasten beschäftigen, auf das ich sie endlich beherrschen möge!


    und natürlich ein PC mit ADSL Internet-Anschluss, damit ich hier im Tamino-Forum noch lange meinen Senf dazu geben kann!



    Äs liebs Grüessli...
    Christoph


    PS
    da hast Du Dir aber eine grosse Aufgabe gestellt! ich bräuchte wohl die "Definitive 1000" CD's

  • Lieber Christoph,
    als bekennender Schweiz-Fan wollte ich den mundartRock nicht nicht zur Kenntnis nehmen . Das ist wahrscheinlich wie es mir früher mit dem Kaberettisten Emil ging . Und Eure Volksmusik ist ja so vielsprachig ...aber das wäre ein fast innerschweizerisch-politisches Thema wegen der Sprachen ( ich drück es mal vorsichtig aus ) .
    Schiff ist grossartig - immer gewesen . Danke für diesen besonderen Hinweis .


    !oo Definitive CDS sind schon eine arge Mühsal .
    Ich habe nach meinen Top 20 inzwischen 1o von EMI und CBS/Sony und 5 von RCA/BMG hinzugefügt . Kleiner Labels wie Lyrinx ( Vanessa Wagner ) oder AURA haben ausserordentlich gute Aufnahmen in ihrem Repertoire !
    Tu Dir das mit den 1000 n i e an !
    Beste Grüsse
    Frank

  • So, ich kenne sicherlich nicht halb so viele Werke wie manch anderer, aber ich würde auf meine werte, einsame und sehr geschätzte Insel folgendes mitnehmen:


    Dvorák: 9.Sinfonie :D...war ja klar!
    Gershwin: An American in Paris...damit man die Großstadt nie vergisst!!!
    Rota: Suite del balletto ´La strada`


    Schumann: 2.Sinfonie
    Ravel: Bolero


    Vivaldi: Die vier Jahreszeiten...auch wenn es dort vielleicht immer Sommer ist :D
    Rachmaninov: 1. Klavierkonzert
    Mussorgski: Bilder einer Ausstellung (for Piano!!!)
    Brahms: Ungarische Tänze
    Dvorák: Slawische Tänze...Anfang und Ende :]


    Gruß, Maik

  • Auch wenn's schwer fällt zu selektieren:


    1. G.F. Händel: Der Messias
    2. J.S. Bach: Johannes-Passion
    3. G.F. Händel: Israel in Ägypten


    4. C. Orff: Carmina Burana
    5. B. Smetana: Mein Land


    6. L. van Beethoven: Symphonie No. 9
    7. G. Verdi: Messa da Requiem
    8. F.J. Haydn: Die Schöpfung
    9. R. Strauss: Also sprach Zarathustra
    10. A. Vivaldi: Die vier Jahreszeiten


    Wirklich schwer, so eine Auswahl zu treffen... :yes:


    Wären Opern erlaubt, sähe es anders aus, aber sind sie ja nun mal nicht.


    Gruß
    Felipe