Heute erst gekauft (Klassik 2004)

  • Hallo,
    Auch diesen Thread wo man etwas über einen Neuzugang in seiner Sammlung sagen kann, möchte ich euch nicht vorenthalten. Er hat mich immer wieder angeregt, mich mit CDs zu befassen, die mir sonst oft gar nicht aufgefallen wären, was nicht heißt daß ich die dann alle gekauft hätte :yes:



    Gruß aus Wien
    Alfred

  • Eben gerade aus dem Briefkasten geholt:



    SACD v.A. weil's billiger war: Amazon.com bot die SACD für $18,99 an, inkl. Versand kamen unter €22 bei raus. Der aktuelle JPC-Preis liegt bei €28,99.
    Lustigerweise klebt auf den SACDs ein Sticker: "Disc made in Germany". So ist sie also, die Globalisierung. (Kuriosität am Rande: Hinten steht im Kleingedruckten "SACD made in Hong Kong. Printed in Germany. Made in Germany.")Dafür fehlt auf der Vorderseite des Booklets das SACD-Logo, das mit einem Aufkleber nachträglich befestigt wurde.


    Jan

  • Heute mit viel Vorfreude erworben:



    Einige Anmerkungen in anderen Foren - und anlässlich dieser gelesene Kritiken - machten mich auf diese Aufnahme aufmerksam. Von lyrisch geprägtem, erfreulich durchsichtig musiziertem Wagner war da zu lesen. Auch kritische Bemerkungen fanden sich: sehr langatmiges Musizieren, Lautstärkeextreme. Einerseits wurden die Sänger für die musikalische Darstellung gelobt, andererseits wurde auf stimmliche Grenzen hingewiesen.
    Wie auch immer, der Gedanke ´Walküre mal anders´ reizte mich und nachdem ich fast 2 Stunden im Laden reingehört habe, bin ich durchaus fasziniert.
    Werd mich am Wochenende mal ausgiebig reinhören. :)


    Gruß
    Anti

  • @ Anti


    Gratulation.
    Soweit ich weiß gibt es hier einige Wagner-Freunde.


    Daher wird in den nächsten Stunden oder Tagen der Thread "Der Ring der nie gelang" (nach einem uralten Fono-Forum Artikel :happy: )
    Über die diversen Einspielungen des Rings gestartet.


    Grüße aus Wien und viel Spaß
    Alfred

  • Hallo,


    ich konnte mich auch wieder nicht bremsen.


    Weil ich sogut wie nichts von Liszt habe, habe ich mich heute für diese Aufnahmen entschieden:




    Ich bin gespannt, was mich erwartet, wenn sie da sind.


    Wer kennt die Aufnahmen? Wie sind sie so?


    Gruß
    Frank

  • Hallo Alfred,


    entschuldige, wenn ich hier etwas besserwisserisch poste, aber der Artikel in der Fono-Forum hieß meines Wissens nach (müsste zur Sicherheit im Keller in den alten Ausgaben wühlen) "Der Ring der nie gelungen". Passt ja auch phonetisch etwas besser ;)


    Damit ich aber noch etwas Konstruktives zum Thread beitrage: Ich habe heute bei 2001 folgende CD sehr günstig erworben: Mahler Sinfonie Nr. 1 unter Solti mit dem London Symphony Orchestra (DECCA). (Leider ohne Bild, denn ich weiss nicht, wie ich Bilder des Covers hier unterbringen kann)



    Ich hatte bisher noch keine Mahler-Einspielung unter Solti, bin daher sehr gespannt.


    Viele Grüße
    Marcus



    Bild eingefügt von Alfred_Schmidt


    [Dieser Beitrag wurde am 01.07.2004 - 22:04 von Alfred_Schmidt aktualisiert]

  • Hallo finglas,


    Das ist keineswegs besserwisserisch, oder anders gesagt,Du hast recht.
    Es ist schon ein paar Wochen her seit sddieser Beitrag erschien....
    Und genauso werd ich meinen Thread nennen.


    Ich habe übrigends das mir richtig scheinende Bild eingefügt. Sollte das falsch sein, entferne ich es wieder.......



    Gruß
    aus Wien
    Alfred

  • Hallo Alfred,


    vielen Dank für die Hilfe! Genau jene Aufnahme nenne ich nun mein eigen.
    Und jetzt ab zum Hören - mit Kopfhörer, sonst schlagen die Nachbarn Alarm.


    Gute Nacht
    Marcus

  • Hallo,


    Also zuerst mal eine neue Maus :happy:


    Dann aber ab in die Plattenläden:
    Sommerliche Stille, dann hab ich aber doch was gefunden:



    Ich hatte diese Gesamtaufnahme heut schon ins Auge gefasst, aber 63 Teuro waren mir dann doch zu viel, ich hab schon mindesten 3 Cosis auf Cd, Vinyl ditto.
    Da sah ich das Gute Stück bei EMi Wien im Sonderangebot um 29.90. Teuro !!!


    Da hab ich mir dann den Orfeo von Monteverdi, ebenfalls im Angebot für 24.90 Teuro gleich dazugenommen. Der hatt mich immer schon interessiert, aber es gab immer was noch wichtigeres....



    Aber wirklich schuld ist der Rene Jacobs Thread (der ja eigenlich bis jetzt keiner ist), der mich ein wenig inspiriert hat. Selbstinduktion heisst sowas in der Physik... :yes:


    Gruß aus Wien


    Alfred

  • Na, scheinbar bin ich der Einzige der noch CDs kauft, kein Wunder , daß die CD-Industrie jammert.


    Endlich, nach langer Zeit mal wieder was von Chopin. Anti hat die ja sehr empfohlen.



    Dann eine Doppel-CD aus der Haydn-Sonaten-Serie mit Rudolf Buchbinder. Eine hab ich ja schon gehabt.
    Da weiß ich also, was mich erwartet...




    Freundliche Grüße
    aus Wien
    sendet
    Alfred

  • Hätte heute auch gern was gekauft :( , aber was muß ich sehen: der Blödmarkt in Leipzig hat komplett Naxos aus den Regalen entfernt. Satt dessen gibt es jetzt ein Billigst-Label (Allegro) für 1,75 pro CD, da stehen noch nicht mal die Interpreten mit drauf! Hätte mir natürlich auch 'ne Compilation passend zu meinem Tierkreiszeichen kaufen können. Schrott ohne Ende!! Damit vergrault man alle Klassik-Freunde und neue gewinnt man damit bestimmt nicht. Weil dann die Umsätze im Klassik-Bereich zurückgehen, hat man einen Grund, die Klassik-Abteilung noch mal um 50% zu verkleinern. Hinter einigen Buchstabenschildchen steht keine einzige CD mehr... Aber mir würde jetzt auf die Schnelle auch kein Komponist mit \"M\" einfallen. Naja, solange es noch genügend Lotti und Bocelli gibt...
    Inzwischen bleibt mir außer einem teuren Spezialgeschäft in der Innenstadt kaum noch eine Alternative zum Internet, na bestenfalls noch Drogerie-Müller (Müller for Music).


    Sorry, aber mußte mal meinen Frust ablassen. War natürlich maßlos übertrieben, 2 oder 3 Mozart-CDs gab es schon noch.


    Trotzdem schönen Abend.
    Reinhard


    PS: Mann, bin ich sauer...

    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • Alfred schrieb:


    [zitat]
    Na, scheinbar bin ich der Einzige der noch CDs kauft, kein Wunder , daß die CD-Industrie jammert.Endlich, nach langer Zeit mal wieder was von Chopin. Anti hat die ja sehr empfohlen.[/zitat]


    Warten wir mal das Monatsende ab, wenn wieder Geld auf meinem gebeutelten Studentenkonto ist. :happy:
    Bin gespannt auf ein Feedback über die Polonaisen, wobei Du ja, wenn ich mich recht erinnere, kein besonderer Fan von Chopin bist. Mich fasziniert Pollinis rhythmischer Instinkt, die Energie, mit der er die fis-Moll-Polonaise spielt. Außerdem darf man diese Werke wirklich nicht `zertrümmern´, wie es leider einige Pianisten tun, nur weil Chopin unvorsichtigerweise `forte´ in die Noten schrieb.


    Reinhard
    Mist, ist blöd. Internet ist zwar praktisch, ersetzt für mich aber auch nicht den CD-Kauf vor Ort. das ´bummeln´ und vor allem das Reinhören.
    Vielleicht steigt ja bald ein anderer Anbieter in die Marktlücke ein. Manch Elektromarkt ist ja da ganz erstaunlich postiert: der Saturn in Kölln ist z.B. ein wahres Klassikmekka.


    Gruß
    Anti

  • Gestern bei mir neu dazugekommen:


    A propos stöbern und hören: Als ich in New York war, war ich in einem riesigen CD-Laden names Tower Records, die hatten das grösste Klassiksortiment, das ich je gesehen habe und waren sehr gut sortiert.
    Ich stehe also vor dem Brahms-Abschnitt (mehrere Meter ca. 5 Reihen breit) und habe die Absicht mir mal wieder die ein oder andere Aufnahme von Brahms erstem und zweitem Klavierkonzert zu kaufen. Ich nehme also eine Ladung von etwa 6 Brahms CDs und frage den nächsten Verkäufer, der vorbeikommt, wo ich die hören könne. Verdutzt antwortet der, es tue ihm leid, aber die seien gerade nirgends ausgestellt. Ich glaub ich spinne. Zuerst habe ich das Gefühl, ich hätte etwas nicht richtig verstanden, also frage ich einen, der wie der Boss aussieht. Gleich verdutzt wie der andere meint der: "Und Sie wollen die ALLE anhören?" Ich: "Ja klar, wie soll ich denn sonst entscheiden ob ich Pollini mit Böhm, mit Abbado, Brendel, Rubinstein, Horowitz, Curzon oder Richter nehme?" Dann grinst er mich breit an und sagt, er könne mir ein paar empfehlen... Der Mensch war dann sehr kompetent, aber ich war trotzdem etwas geschockt. Da hatte es so eine grosse Auswahl, dass, hätte ich CDs hören können, ich einen beträchtlichen Teil des Ladens aufgekauft hätte:wideeyed:.
    In Amerika oder NY ist das anscheinend kein Thema, dort kann man nirgends die CDs richtig hören (im Virgin Megastore kann man sie mittels Barcode so 10-30 Sekunden lang anhören).
    Viele Grüsse...Cliowa

  • Eigentlich wollte ich ja heute die Eroika mit Klemperer kaufen. Da aber diesen Monat das CD-Budget knapp ist und nur eine Mono-Aufnahme vorhanden war, hab ich den Erwerb auf nächsten Monat verschoben.


    Aber von Klemperer hat mir in letzter Zeit so ziemlich alles, in das ich reinhörte gefallen, also mußte eine andere Otto-Performance herhalten:



    Weitere Käufe der Reihe sind in Planung. Aus Gründen der Abwechslung aber noch ein Neuerwerb, der schon lange geplant war:



    Gruß
    Anti

  • @Anti


    Hallo,


    Gratulation zur Aufnahme von Mahlers 2., sie ist mir die liebste von allen vorhandenen.


    Zur Pastorale:


    Die Klempererer-Aufnahme , die ich neulich beschrieben habe, war STEREO, und zwar sehr gut durchhörbares. Keinesfalls die Mono Version kaufen !"


    Gruß aus Wien


    Alfred

  • Guten Morgen Alfred,


    Alfred schrieb:


    [zitat]
    Die Klempererer-Aufnahme , die ich neulich beschrieben habe, war STEREO, und zwar sehr gut durchhörbares. Keinesfalls die Mono Version kaufen !"
    [/zitat]



    Habe den Irrtum mittlerweile auch festgestellt. (Hoffe aber, dass wir von der Eroica und nicht der Pastorale reden, wobei es da auch eine sehr gute Aufnahme von Klemperer in Stereo gibt ;))


    Ich dachte ursprünglich, Du sprachst von dieser CD hier:



    Ich ging einfach davon aus, dass es eine Stereoversion ist, die ist aber Mono.


    Vermutlich ist die "richtige" diese hier (mit der großen Fuge, welche noch drauf ist:



    Da hab ich noch mal Glück gehabt, genau aufs Cover geschaut zu haben. :)


    Gruß
    Anti

  • Hallo Anti,


    ja wir sprechen natürlich von der Eroica, ein Fehler meinerseits, (die Uhrzeit, die Hitze, der Campari..:happy: )...


    Meine CD dürfte mit der von Dir abgebildeten aus der Klemperer-Edition identisch sein, meine war noch anders verpackt da früher released, Koppelung ist jedoch identisch.


    Ja bei EMI muß man immer verdammt aufs Cover schauen, die mischen mono mit stereo (inzwischen machen das andere auch) oder verpassen CDs klangbeeinträchtigenden Kopierschutz.


    Gruß aus Wien
    Alfred

  • Hallo allerseits,
    heute also:
    Mozart-Requiem mit Karajan und den Berlinern aus den 60-er Jahren aus der Reihe "DG-Originals". Natürlich weiß ich, dass Karajan alles andere als ein Mozart-Spezialist war, aber beim Reinhören hat mir die Einspielung gefallen und sie war mit 4,99€ wahrlich wohlfeil - das Risiko des Fehlkaufes ist also gering...
    Gruß
    Achim

  • Alfred schrieb:


    [zitat]
    Die Klempererer-Aufnahme , die ich neulich beschrieben habe, war STEREO, und zwar sehr gut durchhörbares. Keinesfalls die Mono Version kaufen !"[/zitat]


    Die Mono-Version ist aber deutlich besser gespielt und noch etwas "spannender" als die spätere Aufnahme.


    [zitat]verpassen CDs klangbeeinträchtigenden Kopierschutz.[/zitat]


    Unbelegte Spekulation.


    Jan

  • Heute gekauft.


    Nachdem ich vor ca 8 Monaten zwei Einzel-CDs
    dieser Serie zum Vollpreis von ca 22 Euro pro
    Stück kaufen wollte, aber die Auskunft "nicht mehr lieferbar, gestrichen" bekommen habe, habe ich heute die kompletten 10 CDs für 49 Teuro bekommen.



    Allerdings ist auch die Aufmachung bescheidener,
    so befindet sich auf der Coverrückseite kein Index.
    Das Beiheft ist für alle 10 CDs, d.H bei der einzelnen ist keines. Alle CDs haben das gleiche Titelbild (sowas hasse ich, bei der Originalausgabe war jedes Cover ein Gemälde von jenen die im Mozarthaus in Salzburg hängen).
    Wenigstens kann ich die Kassette trennen und die CDs
    (5mal 2) in die regulären Archivsysteme einordnen.
    Den Index werd ich mir halt selber schreiben, mit Photoshop, damits professionell aussieht.....: :(



    Gruß aus Wien
    Alfred

  • Ich konnte mich nicht halten:



    William Russo:


    Street Music
    Pieces for Blues Band and Symphony Orchestra


    Habe mal eines der Pieces noch als Jüngling auf einer MC-Kompilation (u.a. mit Rhapsody in Blue und diversen Scott Joplin-Rags) gekauft. Hat mich damals sehr beeindruckt. Und jetzt bin ich gespannt, ob sich dieser Eindruck - jetzt im Ganzen - wiederholt... (Und € 4,99 bei 2001 ist nicht zuviel...)


    Gruss,


    Hendrik

  • Heute gekauft :


    Mozart - Requiem _ Harnoncourt und Deutsche Harmonia Mundi


    sowie


    Fritz Wunderlich - Der letzte Liederabend.


    Jetzt bin ich mal gespannt.


    Gruss
    Holger

  • Hallo Holger,


    wie findest Du das Requiem ?
    Ich habe mir die CD auch zugelegt, da ich
    neben der Karajan Aufnahme noch gerne eine
    andere wollte.
    Die Kritiker sind ja voll des Lobes.
    Die Aufnahmequalität ist ja auch perfekt.
    Auch die Möglichkeit, am PC die Partitur
    mitzulesen ist nicht verkehrt.
    Bei der Interpretation vermisse ich etwas
    Gefühl. Es ist mir allzu zügig vorgetragen.


    Gruß
    Rüdiger

    Gruß
    Rüdiger


    ________________________
    Lärm ist ... nur eines der Übel unserer Zeit, wenn auch vielleicht das auffälligste. Die anderen sind Grammophon, Radio und neuerdings die verheerende Television.


    C.G. Jung