Hertha Töpper (1924-2020)

  • Abschließend habe ich nun eine Frage an den Experten: weißt Du die Besetzung der „Hänsel und Gretel“-Aufnahme des Bayerischen Rundfunks von Weihnachten 1953 mit Hertha Töpper und Rosl Schwaiger? Den Hänsel hat Frau Töpper in dieser Zeit auch an der Bayerischen Staatsoper gesungen. Ich erinnere mich an ein Interview mit Leonie Rysanek, wo sie belustigt erzählte, dass in ihren Aufführungen als 'Mutter' Gertrud ihre 'Kinder' (Erika Köth und Hertha Töpper) älter als sie selbst waren. (Natürlich könnte ich auch beim BR nachfragen, aber vermutlich ist auch dort zur Zeit alles etwas anders als normal.)

    Lieber Carlo,


    hier ist - wenn auch verspätet - die Besetzung der gesuchten Rundfunkaufnahme, die offenbar im Archiv des BR noch vorhanden ist:


    Gretel: Elisabeth Lindermeier

    Hänsel: Hertha Töpper

    Mutter: Marianne Schech
    Vater: Karl Hoppe

    Knusperhexe: Ina Gerhein

    Sandmann: Rosl Schwaiger

    Taumann: Hildegard Limmer

    Chor der Bayerischen Staatsoper

    Orchester der Bayerischen Staatsoper

    Musikalische Leitung: Kurt Bohner

    Aufnahmedatum: 14. Dezember 1952, Kongresssaal des Deutschen Museums München

  • Lieber Carlo,


    es ist wirklich schade, dass solche Trouvaillen auf ewig in den Archiven lagern und nicht mehr gesendet werden.


    Herzliche Grüße


    Calatrava

  • [...] es ist wirklich schade, dass solche Trouvaillen auf ewig in den Archiven lagern und nicht mehr gesendet werden.

    Dem pflichte ich absolut bei. Gerade jetzt in der "Corona-Zeit" könnten die Rundfunkanstalten verstärkt auf ihr Archivmaterial setzen und es senden. Teilweise ist das ja auch geschehen (so neulich ein Konzert mit Carlos Kleiber von 1972 beim WDR), nur in bisher viel zu geringem Umfang.

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid