Not Jazz or Classic, aber trotzdem gerne gerade gehört

  • Ich scheine jünger als Harald zu sein, denn bei mir ging es mit Dylan hier los:

    Der Rest wurde dann schnell nachgeholt.
    Überhaupt waren die ersten wichtigen Platten von Dylan wegweisend.
    Wichtig imho: Freewheeling, The Times are a changing, Another Side, Subterranean Homesick Blues oder Bring it all back home (meine LP heißt Sub....),
    Highway 61 revisited und Blonde on Blonde. Meinswegen noch John Wesley Harding und Self Portrait.


    Sehr beeindruckend ein Video von 1965 auf Youtube, wo Dylan elektrisch verstärkt spielend total ausgebuht wird. Und der unvergessene Mike Bloomfield wahrlich unglaublich auf der Gitarre spielt.
    Newport
    Gruß aus Kiel

  • Bei mir hat das Weihnachten 1962 damit angefangen, da kannte in Deutschland noch keiner den Namen:



    Sein erstes Studio-Album. Nur er und eine akustische Gitarre.


    Und das war die letzte LP, die ich mir 1968 von Dylan kaufte:



    Bob Dylan
    John Wesley Harding


    Sozusagen der Abschied vom folksong - da war mir schon zuviel Elektrik.
    Dann 40 Jahre Pause. Jetzt fange ich allmählich wieder an, die alten Titel zu hören - keine Neuentdeckungen - es ist alles noch da, wie damals.


    LG


    8-)

  • Aber dann erschien 2006 diese CD.
    Ein wunderbares Werk. Das Beste seit langem.


    Die CD wurde 4-Millionen mal verkauft und war in den USA auf Platz 1 der Billbord Charts. Egal. Ein großartiges Album, was schon die Vorgänger
    Love and Theft , da sieht er aus wie Maffay and Time out of mind andeuteten.
    Aber das habe ich erst später erfahren, denn wie so oft habe ich mich rückwärts durchgearbeitet.


    Gruß aus Kiel


  • Al Di Meola / John McLaughlin / Paco De Lucia


    Heute habe ich wieder einmal die S.. - ähh die Dezibel rausgelassen. Eine der elektrisierendsten Scheiben meiner Sammlung - immer wieder atemberaubend!

  • Kein runder Geburtstag, aber ein Grund, mal wieder schmunzelnd zu lauschen:



    Peter Frankenfeld (* 31. Mai 1913 in Lichtenberg bei Berlin; † 4. Januar 1979 in Hamburg), bürgerlich Willi Julius August Frankenfeldt, war ein Schauspieler, Sänger und Entertainer, der die deutsche Rundfunkunterhaltung nachhaltig geprägt hat. Heute hat er seinen 99. Geburtstag!


    LG


    :D

  • Heute im Autoradio zwei Superhits gehört:
    E.L.O. "Here is the News" und CCR "Up around the bend"
    Leute, ich sag´Euch, da geht die Post ab und Autofahren macht gleich nochmal so viel Spaß!
    Das ist Lebenselixier und Jungbrunnen zugleich!
    (Entschuldigung, es kann und muß nicht immer Klassik sein und schon gar nicht im Auto)


    CHRISSY

  • Einer der bedeutendsten Musiker der Beat-, Rock- und Pop- Szene begeht heute seinen 70. Geburtstag.


    Paul Mc Cartney
    Herzlichen Glückwunsch und danke für viele Superhits, die mich in meiner Jugend begleiteten und von denen ich heute noch viele immer wieder gern höre.


    Sir James Paul McCartney, MBE (* 18. Juni 1942 in Liverpool) ist ein britischer Musiker, Singer-Songwriter, Komponist sowie mehrfacher Grammy-Preisträger. Weltweit bekannt wurde er als Sänger und Bassist der Beatles, für die er zusammen mit John Lennon die meisten Stücke schrieb. Die Komponistenpartnerschaft Lennon/McCartney gilt als eine der bekanntesten und erfolgreichsten in der Geschichte der Popmusik.


    Nach dem Ende der Beatles startete McCartney eine erfolgreiche Solokarriere und gründete mit seiner Ehefrau Linda die Wings. Seit den 1980er Jahren arbeitet er, vom sporadischen Projekt „The Fireman“ abgesehen, ausschließlich als Solokünstler und widmet sich auch neuen musikalischen Bereichen wie der elektronischen und klassischen Musik.


    McCartney gilt heute als der erfolgreichste Songwriter in der Geschichte der Popmusik.[1] Sein Stück Yesterday gilt als der meistgespielte Popsong aller Zeiten. Seit den 1970er Jahren lebt McCartney vegetarisch und engagiert sich für die Rechte von Tieren.
    CHRISSY

  • jooo, die Beatles: nie meine Nr. 1-Band, aber immer vorn mit dabei. Und wie oft Yesterday auf der Gitarre vermatscht. Oder Hey Jude. Norwegian Wood. Yellow Submarine....


    Danke, Paul, für eine schier endlose Reihe von Inspirationen. Happy Birthday!


  • Hallo,


    nicht Jazz, nicht Pop, nicht Klassik - was dann?


    Für Freunde von Polyrhythmus sehr zu empfehlen (ich höre da nur mit geschlossenen Augen und über Kopfhörer, da darf nichts, nichts, aber schon rein gar nichts ablenken - Verweis auf Thread "Fragen und Antworten...").


    zweiterbass

    Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

  • Bin gerade auf dem Björk-Trip. Björk ist in der IDM-Szene (eine Form elektronischer Musik) sehr hoch angesehen und wird sogar da teilweise vergöttert. Es gibt Überschneidungen und Zusammenarbeit (Plaid bspw.) - Ich stehe auch sehr auf Björks Musik. Leider wurde ihr unerreichtes Album, "Homogenic", kaputtgemastert, teilw. Übersteuerung und massive Dynamikkompression; sehr schade.



    Ist sie nicht süß, die Island-Elfe? :D Das mit dem Akzent bei Bei Harald Schmidt war natürlich nur Verarsche, sie spricht perfektes, sagen wir mal, nordenglisches Englisch.



    Aber sie kann auch anders :D


  • Was ich ja ab und zu gern höre ist Gamelanmusik aus BAli oder Java. Aber findet da mal eine gute CD! Und dann die Preise.....
    Oder weiß da jemand was Günstiges?
    Tschö
    Klaus

  • Zur Feier seines 70. Geburtstages:



    Gilberto Gil (* 26. Juni 1942 in Salvador da Bahia als Gilberto Passos Gil Moreira), brasilianischer Musiker und Politiker.


    :jubel:

  • 10. Juli 1964:
    Die Beatles veröffentlichen das Album A Hard Day’s Night.



    A Hard Day’s Night
    ist der Titel des dritten Albums der Beatles.
    Es erschien als Filmmusik des gleichnamigen Beatles-Films (deutscher Kinotitel: Yeah Yeah Yeah).
    In Großbritannien wurde das Album am 10. Juli 1964 veröffentlicht.

    LG


    8-)

  • Der 12. Juli 1962 gilt als Start und Gründungstag der legendären engl. Rockband


    Rolling Stones


    Ich hatte das Glück drei ihrer Konzerte live zu erleben und ich kann nur dankbar in Superlativen sagen "gigantisch, phänomenal, unbeschreiblich toll und unvergeßlich"


    Herzliche Glückwunsche zum 50- jährigen Jubiläum

  • Selbst viele Tageszeitungen (und nicht nur eine bestimmte, vermutete!) widmen diesem Jubiläum heute ganze große Seiten und würdigen die Stones als die "bis heute unangefochten erfolgreichste Band der Rockgeschichte". Sie hatten 52 Nr. 1- Hits und es wurden 200 Mill. (!!!) Platten verkauft. Auch im Rundfunk heute den ganzen Tag immer mal wieder "Stones", ihre Geschichte, Ereignisse und natürlich immer wieder Hits.
    Vorhin auf dem Weg nach Hause, kurz vor dem Ziel im Autoradio "Get off of my Cloud"....... Man o man, das waren Zeiten, da geht doch die Post ab und man wird gleich schlagartig wieder um etliches jünger.


    CHRISSY


    Alle, die das natürlich wenig interessiert, nicht schimpfen, drüberstehen und verständnisvoll denken, es muß eben auch so was geben. "Wer´s halt braucht..."

  • Zum 65. Geburtstag von


    Dorthe Kollo (geborene Larsen; * 17. Juli 1947 in Kopenhagen), Künstlername Dorthe, ist eine dänische Schlagersängerin.



    nicht so ganz meine Musik......

  • Heute wieder in der alten Plattenkiste gewühlt:



    Gerd Böttcher (* 18. Juli 1936 in Berlin; † 26. Februar 1985 in Dortmund) war ein deutscher Schlagersänger, eigentlich gelernter Gärtner. Von Werner Müller entdeckt und mit Cover-Versionen von Elvis-Hits bekanntgeworden. Im 50. Lebensjahr starb er an Nierenversagen.

  • Im Player....
    Einer der besten Rock-Gitarristen aller Zeiten wird heute 65:
    Brian Harold May, CBE (* 19. Juli 1947 in Hampton, Middlesex, England) ist ein britischer Gitarrist, Komponist, Sänger, Buchautor, Ehrenrektor der Liverpool John Moores University sowie Gründungsmitglied der Rockband Queen.



    LG

  • Zum 65. Geburtstag von Carlos Santana läuft gerade:



    Abraxas
    Da ist alles drauf, was das Herz begehrt: "Oye como va", "Samba para ti" und auch "Black magic woman"


    :thumbsup: