• Die Geschichte des Jazzlabels „Verve“ ist untrennbar mit dem Namen seines Gründers, des Impresarios Norman Granz verbunden, der dieses als Nachfolgelabel seiner schon seit längeren bestehenden Labels Clef und XXX 1956 gründete – mit Ella Fitzgerald als Zugpferd.
    Die Doppelfunktion als Impresario und Schallplattenproduzent war ausgesprochen erfolgreich
    und er brachte zahlereiche damalige Größen wie Charlie Parker und Davie Gillespie ins Konzert (wo mitgeschnitten wurde) und ins Tonstudio. Auch Oscar Peterson – und eigentlich die halbe Welt des Jazz – (Colin Hawkins, Duke Ellington, Art Tatum) nahm er unter Vertrag.


    .





    1961 zog er sich aus dem Unternehmen zurück und verkaufte die Label an MGM
    Sein Nachfolger , Creed Taylor war ebenso begabt – er leitete die Firma bis 1967 .
    1972 wanderte die Firma zu Polygram, seit 1998 ist sie im Besitz der Universal


    Unsere Abbiildung zeigt einige wenige CDs aus der Serie "JAZZ MASTERS"

    Ich bitte alle Mitglieder, die über 25 Beiträge verfasst haben und noch keinen AVATAR besitzen

    sich im Thread Baustelle Avatarpool neu einen auszusuchen und am Threadende (gaaaanz weit untenI zu bestellen

  • Alfred_Schmidt

    Hat den Titel des Themas von „Verve -“ zu „VERVE RECORDS“ geändert.
  • Der Eingangbeitrag (10 Jahre alt) hat bestenfalls historischen Wert, die dort gezeigte Serie ist allenfalls antiquarisch zu erwerben.


    Es gibt zwar von den gezeigten Interpreten neue- oft recht preiswerte Compilationen, teilweise aber von Fremdlabels, die die urgeberrechtsfreie Originale abkupfern. Zumeist - nicht immer - sinkt dadurch die Klangqualität.

    Andrerseits haben viele Label EIGNENE Wiederveröffentlichungs-Unterlabel gegründet um einerseits sich den Namen des eigenen Hochpreislavels nicht zu zerstören - andrerseits die Billglabels zu stoppen- denn solche Unterlabel besitzen natürlich die Originalbänder - und so ist ihnen der Vorzug zu geben.

    HIER sollen lediglich Original VERVE Aufnahmen gezeigt werden, und zwar solche des JAZZ

    Weltmusik un Seitenlinien haben HIER nichts verloren.

    Hier wird in erster Linie auf das LABEL hingewiesen - die Interpreten finden wir nach und nach in der Threadserie:

    LEGENDEN des JAZZ

    Ich verlinke hier auf den Trailer

    Legenden des Jazz - (0) – Trailer


    mfg aus Wien

    Alfred

    Ich bitte alle Mitglieder, die über 25 Beiträge verfasst haben und noch keinen AVATAR besitzen

    sich im Thread Baustelle Avatarpool neu einen auszusuchen und am Threadende (gaaaanz weit untenI zu bestellen