Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2010)

  • Ich bin in der Kammer mit einer Neuerwerbung :



    Felix Mendelssohn (1809-1847)


    Klavierquartett Nr.2 f-moll op.2


    Faure Quartett


    :hello:


    Gruss
    Holger

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms

  • Zum Glück muss ich nicht in der Kammer hören, bei mir tut's auch das Arbeitszimmer. Dort habe ich das 1. und 2. Pariser Cellokonzert von Boccherini gehört:



    Gruß enkidu2

    Nach Schlaganfall zurück im Leben.

  • Mahlzeit allerseits. Bei mir beginnt der Sonntag mit



    Anton Bruckner, Symphonie Nr 1
    Radio Symphonie Orchester Saarbrücken, Stanislaw Skrowaczewski

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Bei mir nun hieraus :



    Robert Schumann (1810-1856)


    Sinfonie Nr.3 Es-Dur op.97


    Orchestre Revolutionnaire et Romantique,
    John Elliot Gardiner


    :hello:


    Gruss
    Holger

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms

  • und nun :



    Joseph Haydn, Symphonien Nr 33, 34 & 35
    Kammerorchester Stuttgart, Dennis Russell Davies

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Ich fasse es nicht 8o 8o 8o 8o


    Bin gerade mit dem ersten Satz der Symphonie Nr. 9 C-Dur von Schubert in dieser Einspielung mit Karl Böhm fertig




    und mir laufen immer noch Schauer über den Rücken (stimmt wirklich, keine Floskel)
    Also so etwas....TRAUMHAFT gut in verschiedenster Hinsicht gemacht
    :jubel: :jubel: :jubel:


    Könnte sehr viel dazu sagen, aber das ist ja hier nicht der Thread dafür.
    Muss jetzt "leider" bald los, weil wir heute abend das Paulus-Oratorium von Mendelssohn aufführen...


    mit ergriffenen Grüssen
    Glockenton

    "Jede Note muss wissen woher sie kommt und wohin sie geht" ( Nikolaus Harnoncourt)

  • jetzt etwas Nachdenkliches :



    John Adams, On the Transmigration of Souls
    New York Philharmonic, Lorin Maazel

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Bei mir "mahlert" es derzeit ein wenig mehr:



    Eine fantastische Aufnahme, die grenzenlos unsentimental interpretiert wird, aber die Gegensätze und Brüche in der Musik schonungslos offen legt.
    Auch wenn die Einspielung schon fast 44 Jahre alt ist klingt sie erheblich "moderner" als das, was uns stellenweise heute zum Thema "Mahler" angeboten wird.

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • guten Abend allerseits. Heute abend ist mir nach



    Johannes Brahms, Symphonie Nr 2
    Chicago Symphony Orchestra, Sir Georg Solti

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Hui, hat das gefetzt. Hat mir aber gefallen. Jetzt :



    Jean Sibelius, Symphonie Nr 1
    Wiener Philharmoniker, Leonard Bernstein

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Bei mir gerade Chopin. Die Ballade Nr. 4. Es spielt Samson Francois. Eine posthum veröffentlichte Aufnahme, die Francois 1960 in London aufgenommen hatte. Da bei mir die LP läuft übernehme ich kein Gewähr dafür, dass diese auch aufnahmethechnisch gelungene Aufnahme sich auf der gezeigten CD-Box wiederfindet. Francois hat dieses Werk zweimal aufgenommen. Im Vergleich zu der älteren mono-Aufnahme klingt diese Einspielung nachdenklicher, der Anschlag ist weicher, das Tempo ruhiger. Hörenswert sind alle beide, daher auch die Erwähnung dieser Box:



    Liebe Grüße vom Thomas :hello:

    Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
    Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

  • Heute scheint bei mir Brahms-Tag zu sein.


    Zuerst habe ich während einer Autofahrt aus dieser Brahms-Box



    die 4. Symphonie und die Haydn-Variationen in Karajans letzter Aufnahme gehört - wunderbarer, warmer Orchesterklang, sehr singend und emotional.


    Dann habe ich vorhin aus derselben Box das Quintet für Piano, 2 Violinen, Viola und Violoncello in f-moll op. 34 mit Pollini/Quartetto Italiano gehört und bin nur bis zum 2. Satz gekommen - mag die Interpretation nicht so, sie beschleunigen bei Crescendi oft bewusst, statt die Spannung auszuhalten und die Gesten grösser auszuspielen.


    Deswegen läuft jetzt die frühere Fassung für zwei Klaviere (irreführende Bezeichnung op. 34b) mit den Kontarskys - viel schöner, nicht nur die Ausführung :jubel:


    Brahms hätte das Quintett auch nicht geschrieben, wenn nicht die gute
    Clara Schumann ihn dazu "breitgeschlagen" hätte - so sehe ich es jedenfalls.


    :hello:
    Glockenton

    "Jede Note muss wissen woher sie kommt und wohin sie geht" ( Nikolaus Harnoncourt)

  • guten Abend allerseits. Die kam heute mit der Post - Amazon sei Dank :



    Ludwig van Beethoven, Symphonien Nr 1 & 2
    Wiener Philharmoniker, Karl Böhm

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • nachdem mich gestern die Zweite aus dieser Box begeisterte, folgt nun



    Johannes Brahms, Symphonie Nr 1
    Chicago Symphony Orchestra, Sir Georg Solti

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • und zum Tagesabschluss :



    Franz Schubert, Symphonie Nr 5
    Wiener Philharmoniker, Karl Böhm

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Zitat

    Original von rolo betman
    nachdem mich gestern die Zweite aus dieser Box begeisterte, folgt nun


    Johannes Brahms, Symphonie Nr 1
    Chicago Symphony Orchestra, Sir Georg Solti


    Oh ja, die Box mag ich auch sehr gerne!


    Heute war ich nicht mal in der rechten Stimmung für Musik...



    Ich habe es beim c-moll-Konzert und beim letzten B-dur-Konzert von Mozart belassen


    Und dann noch was von Glasunow: Concerto Ballata und Saxophonkonzert:

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Heute mal die Version mit Tenor und Bariton:



    Gustav Mahler (1860–1911)
    Das Lied von der Erde
    King, Fischer-Dieskau
    Wiener Philharmoniker
    Leonard Bernstein
    1966

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Mal wieder nach langem etwas aus dem hohen Norden:



    Jean Sibelius (1865–1957)
    Symphonie Nr. 1
    Wiener Philharmoniker
    Leonard Bernstein
    1990

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Bei mir gibt's jetzt:

    Gustav Mahler
    9. Symphonie mit Leonard Bernstein

    Zitat von André Glucksmann:
    Philosophieren bedeutet zuallererst, gegen die eigene Dummheit zu kämpfen.

  • Von den mir zur Verfügung stehenden 7 Aufnahmen der Goldberg-Variationen BWV 988 (Glenn Gould 1955, Glenn Gould live 1959, Glenn Gould 1982, Wilhelm Kempff 1969, Tatjana Nikolajewa live 1986, Tatjana Nikolajewa 1992, Andrej Gawrilow 1992) habe ich mir gerade Gawrilows Interpretation herausgesucht

    welche wirklich spannend und hörenswert ist. Er hat von allen genannten Pianisten den virtuosesten Zugang zum Werk. Gleichwohl: nach meiner persönlichen Meinung nimmt den unangefochtenen Spitzenplatz unter den "Goldberg"-Interpreten Wilhelm Kempff ein.

  • Alfred Denis Cortot
    Aufnahmen auf Klavierrollen aus den Zwanzigern



    Ich besitze zwar eine ältere Ausgabe auf Bellaphon, aber der Inhalt ist der gleiche. Und dieser ist hörenswert!


    :hello:

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • Sehr packende Darbietung der Ersten! :jubel:
    Daher fahren wir fort mit der Zweiten:



    Jean Sibelius (1865–1957)
    Symphonie Nr. 2
    Wiener Philharmoniker
    Leonard Bernstein
    1986

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Reinhard Gliere:
    Der Rote Mohn



    Konkurrenzlos eingespielt vom staatlichen Sinfonieorchester St. Petersburg unter der Leitung von Andre Anichanov.


    Viele Grüße
    John Doe
    :hello:

  • guten Abend allerseits. Und schon wieder eine neue Scheibe :



    Ludwig van Beethoven, Symphonie Nr 3
    Wiener Philharmoniker, Karl Böhm

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Im Gedenken an den 25. Todestag des großen George London höre ich die dem Buch "George London - Von Göttern und Dämonen" beigelegte CD.

    :jubel:

  • Banner Trailer Gelbe Rose