Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2010)

  • Zur Zeit höre ich "Ein Deutsches Requiem" von Brahms, mit Dorothea Röschmann und Thomas Quasthoff, Simon Rattle dirigiert die Berliner Philharmoniker, es singt der Rundfunkchor Berlin.


    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano

  • Die Anschaffung lohnt sich schon wegen der fantastisch interpretierten Ouvertüre "Die lustigen Weiber von Windsor". So zart und schwungvoll ließ selbst Kleiber sie nicht spielen.


    Aber auch die "Totenfeier" (erste Version des 1. Satzes von Mahlers 2. Sinfonie) ist ein Highlight der Doppel-CD.


    Ich habe die CD mit großer Skepsis und eigentlich nur wegen der Weihnachtsouvertüre erworben.


    Aber die Doppel-CD hat mich im Ganzen echt überzeugt und begeistert. Auch die Blumine finde ich sehr schön und gefühlvoll dargeboten, die Symphonie ist eine Bereicherung für meine Sammlung romantischer Symphonien und das, was Du schreibst bestätige ich ebenfalls!


    Während wir dringend noch (lebendes) Tierfutter für das Wochenende brauchten (weniger wir als unsere Mitbewohner) und uns durch die Schneemassen in Hilden kämpfen mussten, wollte ich was Skandinawisches. Ich wählte Grieg und habe über die 'Lyrischen Stücke' gemischt:


  • Ich habe die CD mit großer Skepsis und eigentlich nur wegen der Weihnachtsouvertüre erworben.


    Aber die Doppel-CD hat mich im Ganzen echt überzeugt und begeistert. Auch die Blumine finde ich sehr schön und gefühlvoll dargeboten, die Symphonie ist eine Bereicherung für meine Sammlung romantischer Symphonien und das, was Du schreibst bestätige ich ebenfalls!


    Rein zufällig höre ich jetzt gerade "Blumine" und stimme gerne zu.


    Unterm Strich sind das zwei sehr erfeuliche CDs.

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Ich höre momentan Opernarien mit Sàndor Kónya.


    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano

  • Hier läuft gerade diese vor einiger Zeit erworbene CD:




    Je öfter ich diese Sinfonietta höre, desto besser gefällt sie mir!

    Viele Grüße,


    Marnie

  • Das ist so richtig schön weihnachtlich:




    Wunderlich, Prey - und Will Quadflieg

    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano


  • Saint-Saens, Camille (1835-1921)
    Oratorio de Noël op.12

    Ausführende:
    Antonia Bourve, Gundula Schneider, Sabine Czinczel,
    Marcus Ullmann, Jens Hamann, Romano Giefer,
    Vocalensemble Rastatt, Les Favorites, Holger Speck


    Eine sehr bewegende Interpretation.


    :hello:

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • In diesem Thread bin ich nur einmal im Jahr verteten, nämlich an Heiligabend. Dann poste ich diese Platte, die seit über 40 Jahren zum Weihnachtsfest in meiner Familie gehört und auch heute wieder zur Bescherung aufgelegt wird:



    Damit wünsche ich allen Taminos und Mitlesern ein friedvolles Weihnachtfest!


    :hello:

    Harald


    Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
    (Vinícius de Moraes)


  • LG, Bernward
    :hello: :hello: :hello:


    Gute Idee, Bernward,


    das mache ich jetzt auch ...


    Gruß
    Manfred
    :hello:

    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano

  • Und nun singt Jessye Norman ...


    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano

  • guten Abend allerseits. Weihnachten mit Muttern bei der Schwester war schön, nächste Woche habe ich frei - das Leben ist schön ! :thumbsup:



    Anton Bruckner, Symphonie Nr 6
    Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Lorin Maazel

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler


  • "Metropolis Symphony" und "Deus Ex Machina" sind in mehreren Katagorien für den Grammy 2011 nominiert worden.
    Ob diese Naxos CD,nominiert als "Best Classical Album" den Grammy erhält,wird sich Ende Januar 2011 zeigen.

    mfG
    Michael


  • Beethoven, L.v. (1770-1827)
    String Quartet Op 127 (transcr. f. string orch.)

    Academy of St. Martin in the Fields
    Murray Perahia

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • ich bleibe bei dem Dirigenten :



    Gustav Mahler, Symphonie Nr 4
    Wiener Philharmoniker, Lorin Maazel

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler


  • Ich habe kürzlich diese CD gekauft:

    Eine schöne Untermalung für unsere gestrige Feier!


    Liebe Axinja,
    exakt die von Dir abgebildete Rutter-CD habe ich gestern auch gehört :) Kennst Du das Requiem von John Rutter? Falls nicht, empfehle ich es Dir wärmstens!
    Herzliche Weihnachtsgrüße
    Swjatoslaw

  • Ausgepackt und in den Player:



    Beethoven, L.v.:
    Sinfonien No 4 und No 6

    Budapest Festival Orchester
    Ivan Fischer


    Super! :jubel: :jubel:

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Durch Zufall soeben im Regal gefunden (gesucht hatte ich die WeihnachtsCD mit Ingeborg Hallstein und Heinz Hoppe - noch nicht entdeckt) und sofort aufgelegt:
    Franz Schubert
    Männerchöre mit Doris Soffel, Alt und Werner Hollweg, Tenor
    Männerchor des Süddeutschen Rundfunks, Leitung Marinus Voorberg, Piano Roland Keller


    Titel
    Ständchen
    Frühlingsgesang
    Naturgenuss
    Sehnsucht
    Im Gegenwärtigen Vergangenes
    Der Gondelfahrer
    Widerspruch
    Zur guten Nacht
    Grab und Mond
    Nachthelle
    Mondenschein


    Aufn. 1977 ACANTA


    Das tat gut !


    LG, Bernward :hello:


    "Nicht weinen, dass es vorüber ist
    sondern lächeln, dass es gewesen ist"

    Waldemar Kmentt (1929-2015)


  • Bei mir ist es seit gestern nordisch:


    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Ich höre gerade Elisabeth Kulman - Mahler-Lieder.

    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano

  • guten Nachmittag allerseits. Wieder bis eben gepennt ... 8|



    Anton Bruckner, Symphonie Nr 7
    Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Lorin Maazel

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • gleiche Symphonie, gleicher Dirigent, anderer Komponist :



    Gustav Mahler, Symphonie Nr 7
    Wiener Philharmoniker, Lorin Maazel

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler