JPC sagt Danke !

  • Hallo !


    Völlig überraschend bekam ich heute Post von jpc.


    Drin war :



    ... und eine Karte wo sich jpc mit einem musikalischen Präsent für die Treue bedanken möchte !


    Ich danke auch ! :D


    Habt ihr auch eins bekommen ?


    :hello:


    Gruss
    Holger

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms

  • Yep ! Wer will sie haben ? Ist nicht so mein Fall ... :evil: ... trotzdem ein netter Zug von jpc :yes:

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Mit teilweise 30% höheren Preisen als bei der Konkurrenz :motz: ist das wohl weniger ein netter Zug, sondern eher das schlechte Gewissen, das sich bei denen regt...

    Freundliche Grüße Siegfried

  • hallo Peter,


    schicke mir doch eine Email mit Deiner Adresse, dann sende ich Dir die CD.


    rolo

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Ab wieviel Umsatz bekommt man denn so etwas?


    Fragt sich Andrew ?(

    „Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

  • Na zum Glück kenn ich diesen Umsatz auch nicht.


    Dann würde ich wahrscheinlich : :faint: .
    Wegen des Geldes das ich ausgegeben habe.


    :hello:


    Gruss
    Holger

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms

  • ... na ja, zunächst ist es ja ein netter Zug.


    Aber klar ist: Sie würden es nicht machen, wenn sie nicht der Auffassung wären, dass sich dieser Invest rechnet ... es ist halt ein profitorientiertes Unternehmen (das ist ja nichts Unanständiges.)


    Ich denke, am besten freut man sich und trifft seine Kaufentscheidungen genauso wie vorher.

  • Zitat

    Original von Siegfried
    Mit teilweise 30% höheren Preisen als bei der Konkurrenz :motz: ist das wohl weniger ein netter Zug, sondern eher das schlechte Gewissen, das sich bei denen regt...


    Warum immer gleich so pessimistisch? Wenn die so fies wären, würden Sie sich doch auch das Dankeschön sparen. Und von 2001 und Amazon habe ich noch nie was erhalten, auch nie von meinem lokalen CD-Händler und auch nicht von Saturn, aber von JPC bislang jedes Jahr. Und das, obwohl ich bei JPC doch nur die Angebote abgreife.


    Also Danke JPC.


    enkidu2

    Nach Schlaganfall zurück im Leben.

  • Ich hab's noch nicht raus, wie das funktioniert mit dem "Zitat einfügen". Deshalb nochmal umständlich:
    Enkidu2, Du schreibst, Du bekämst jedes Jahr eine "Geschenk" von jpc. Seit wann ist das? Ich war über längere Zeit (ist allerdings schon ein paar Jahre her) Stammkunde bei jpc (und habe nicht nur Angebote abgegriffen), bekam aber nie etwas. Ausgestiegen bei jpc bin ich aus genau dem von Siegfried genannten Grund; durchschnittlich ist der Wert von 30% über den Preisen mancher Konkurrenz-Firmen durchaus realistisch.
    Grüße, Harry


    PS. Ich hätte die CD auch genommen, aber leider ist ja der PN-Bereich gesperrt, und meine Anschrift will ich dann doch nicht an die große Glocke hängen...

  • Ich habe auch nichts bekommen, obwohl ich dort bestellt habe wie ein Irrer, der ich ja scheinbar bin :baeh01: :baeh01:


    Aber die CD hätte mich auch nicht interessiert...

  • @ Siegfried


    Deine Festellung ist sachlich nicht ganz richtig. Das Preisniveau bei JPC ist m. E. korrekt. Der Verein macht doch im Moment nichts anderes, als die Preise stufenweise zu senken. Teuer sind die kleinen Läden, die eine Opera-Rara Kassette mit 65,00 Euro handeln.


    Man sollte die Sonderangebote bei JPC auch ein bisschen studieren. Zwei Beispiele:


    Händel, OTTONE: 3 CD, Hyperion, Original-Set von 44,99 Euro runter auf 17,99 Euro - Händel, ARMINIO (mit Vivica Genaux) 2 CD Virgin, Original-Set von 34,99 runter auf 12,99 Euro. Das soll jetzt keine Wirtschaftswerbung sein, sondern nur meine Feststellung untermauern.


    :hahahaha:


    Kaufmännisch völlig korrekt:
    Überbestände lieber verschenken, als den Lagerplatz zu finanzieren. Beim Konsumenten entsteht eine verbraucherfreundliche Gesinnung, er wird vielleicht nicht zusätzlich kaufen, aber doch den Laden vervorzugen, der sich ihm gegenüber wohltätig gezeigt hat.


    :angel:
    Freundlichen Gruß
    Engelbert

  • Ich bekomme kein Geschenk von jpc, weil ich bisher meien Sachen über ein ehemaliges Tamino Mitglied bezog.


    Aber die Preisgestaltung ist völlig in Ordnung, der Lieferservice ausgezeichnet, Das sage ich, der ich üblicherweise Versand nicht mag.Aber allein die vielen cpo-Angebote zum Abverkaufspreis machen diesen Händler für mich unverzichtbar.


    Und als ausgebildeter Kaufmann ist mir auch klar, daß man nicht nur vom "Draufzahlen" leben kann, daher nütze ich auch sehr viele Angebote zum Normalpreis,


    Last but not least habe ich einen Vertrag mit jpc, der mir Einnahmen berschert (wenn ein Mitglied oder Mitleser über einen Tamino Link einkauft) womit ich die Forenkosten, bzw Nebenkosten (Telefonate etc) abdecke.


    Rundum bin ich mit jpc sehr zufrieden - vor allem wenn ich mit "Wiener Preisen" vergleiche.


    Beste Grüße
    aus Wien
    Alfred

    Interpreten SIND Sklaven !

  • Zitat

    Original von Andrew
    Ab wieviel Umsatz bekommt man denn so etwas?


    Fragt sich Andrew ?(


    Ich tippe auf ca. EUR 1000.
    Ich lag in den letzten drei Jahren bei ca. 400-600 EUR/Jahr bei jpc und das hat offenbar noch nie für ein Geschenk gelangt...


    Andererseits kann ich nicht nachvollziehen, dass jpc im Mittel teurer sei als die Kokurrenz. Nicht nur verglichen mit Wiener, sondern sicher auch mit Preisen in Frankfurter oder Münchner Fachgeschäften, sind die Normalpreise völlig i.O.
    Sicher kann man mitunter anderswo günstigere Angebote finden, aber keineswegs immer und die Auswahl ist oft auch viel besser bei jpc. Von cpo ganz zu schweigen. Allein aufgrund der dort ausgegrabenen Raritäten lohnt eine gewisse jpc-Unterstützung... Wenngleich ich bei entsprechenden Angeboten freilich auch anderswo zuschlage... die anderen wollen ja auch leben... ;)


    :hello:


    JR

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)

  • Heute kam mit der Post ein Dankesgruß von JPC für die geleistete Kundentreue. Hat mich riesig gefreut. Fast hätte ich die CD, die in der Februar-Ausgabe des JPC couriers vorgestellt wird, schon bestellt, um meine Sammlung von Werken von Ferdinand Ries zu komplettieren. So aber wurde mein Geschmack diesmal voll getroffen.



    Gruß enkidu2

    Nach Schlaganfall zurück im Leben.

  • Dass jpc anderen Kunden in den Jahren 2010 und 2011 CD-Geschenke für die Treue machte, mir hingegen - der diesem Versand sicherlich 2.000,-- bis 2.500,-- Euro Umsatz pro Jahr beschert - seit Jahren nicht, ist hochinteressant zu wissen. Ich bekam vor ca. 5 Jahren mal von jpc irgendsoeine cpo-CD mit völlig uninteressanter Musik zugeschickt, die direkt in den Amazon-Marketplace wanderte. Wo sie sich allerdings postwendend verkaufte. Von daher hätte ich auch in den letzten beiden Jahren gern so ein cpo-Geschenk erhalten, um es gleich weiterzuverkaufen.


    Ich fürchte, mit der Geschenkeverteil-Politik von jpc ist es eher umgekehrt, als hier vermutet: wer sowieso rege bestellt, wird nicht bedacht. Wer hingegen mal eine Pause mit seinen Bestellungen einlegt, der erregt Aufmerksamkeit. Und dann fließen halt die kleinen Aufmerksamkeiten zur "Kundenbindung".

  • Swjatoslaw, also ich bestelle ziemlich rege bei JPC, was im Laufe des Jahres wohl einen 4-stelligen Betrag ausmachen dürfte. Aber gefühlt dann doch nicht so viel wie Du angegeben hast.


    Gruß enkidu2

    Nach Schlaganfall zurück im Leben.

  • Alle Jahre wieder... die gleiche Situation!


    jpc hält es wie der Nikolaus: man beschert in freier Gnadenwahl, man hätschelt Groß-wie Kleinbesteller mit Geschenken,anderen zeigt man trotz riesiger Umsätze die kalte Schulter, so ist das halt. Ich habe - bei nahezu gleich gebliebenem Umsatz von ca. 1000€ vor 2 Jahren die Lotti- Vespern bekommen, 2010 und 11 gabs aber nichts für mich.


    Das halte ich aus, glaube aber, das jpc mit dieser wohl willkürlichen Gratifikation marketingstrategisch nicht optimal vorgeht. aber das schöne daran ist - DIES IST NICHT MEIN PROBLEM! :pfeif:


    Gruß


    Stefan

    Psalmen sprechen und Tee trinken kann niemals schaden!

  • Ich bin bisher auch leer ausgegangen. Ist auch gut so, denn die Auswahl meiner Tonträger möchte ich immer noch selbst treffen.


    Meine Verwandtschaft weiß diesbezüglich auch Bescheid. So kommt es nicht mehr zu unliebsamen Überraschungen.


    :hello:

    Freundliche Grüße Siegfried

  • Habe ich heute auch von jpc bekommen:


    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano

  • Bei mir heute auch angekommen :



    Ich muss sagen, daß ich in den letzten drei Jahren immer eine bekommen habe.


    Gruss
    Holger

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms

  • jpc hält es wie der Nikolaus: man beschert in freier Gnadenwahl, man hätschelt Groß-wie Kleinbesteller mit Geschenken,anderen zeigt man trotz riesiger Umsätze die kalte Schulter, so ist das halt. Ich habe - bei nahezu gleich gebliebenem Umsatz von ca. 1000€ vor 2 Jahren die Lotti- Vespern bekommen, 2010 und 11 gabs aber nichts für mich.


    Das halte ich aus, glaube aber, das jpc mit dieser wohl willkürlichen Gratifikation marketingstrategisch nicht optimal vorgeht.


    Das sehe ich wie Du, lieber Stefan. Wenn jpc wenigstens (wie Amazon) im Payback-System dabei wäre, hätte man zumindest eine gewisse Rabattierung seiner Großbestellungen sicher. Aber solche Brautstrauß-Werf-Politik irgendwohin, ohne nachvollziehbares System, kommt jedenfalls bei mir nicht gut an.

  • Die jpc Gabe ist bei mir eingetroffen. Ich zähle mich zu den sehr guten Kunden dieser Firma. Auf diesem Weg bedanke ich mich für dieses unverhoffte Geschenk.


    Das Label cpo gibt in hoher Qualität monatlich sechs Neuerscheinungen abseits der ausgetrampelten Repertoirepfade heraus. Ich denke, diese Firma geht mit diesen Produktionen ein hohes finanzielles Risiko ein.


    Vielleicht kann ein Verantwortlicher des Marketing die Gründe nennen, wie die Vergabe geregelt ist.

    „Wie wenig gehört zum Glücke! Der Ton eines Dudelsacks. – Ohne Musik wäre das Leben ein Irrthum. Der Deutsche denkt sich selbst Gott liedersingend.“ Friedrich Nietzsche

  • Ich habe bisher anscheinend noch nie genügend bestellt. Ca. 2006-2008 hätte ich erwartet, für das Geschenk in Frage zu kommen, aber einen vierstelligen Betrag habe ich wohl nie erreicht, da ich eben auch ziemlich viel anderswo bestelle... Einmal bekam ich ein Heftchen mit Gutscheinen für den Gratis-Versand unabhängig von der Bestellsumme, das hat sich inzwischen mit den versandkostenfreien Tagen jeden Monat ohnehin erledigt (und über die EUR 50 zu kommen, war auch sonst selten ein "Problem")
    Vielleicht gucken sie auch danach, wer fast nur bei den Angeboten zuschlägt... :D


    JR

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)

  • Ich habe erst zweimal bei jpc bestellt, da ich eigentlich sonst immer bei amazon bestelle und bekam in den letzten Tagen zu meiner Freude und Überraschung einen 5€-Gutschein.


    :hello:


    Jolanthe

  • Ich (...) bekam in den letzten Tagen zu meiner Freude und Überraschung einen 5€-Gutschein.


    Frei einsetzbar für alle Produkte oder nur für cpo-CDs einlösbar? Diese 5 Euro-cpo-Gutscheine kenne ich auch zur Genüge: das scheint ganz normal zu sein, dass man die als jpc-Kunde zugemailt bekommt. Einen Gutschein für jegliche von jpc vertriebene Produkte habe ich hingegen noch nie bekommen.