Die Protagonisten der Alten Musik (VI) - Europa Galante

  • Liebe Forianer, liebe Freunde der Alten Musik und der Barockmusik


    Aus der einst bescheidenen Szene der Ensembles ist heute eine blühende Landschaft geworden, dei Auswahl ist schier unübersehbar geworden.


    Auch die Threads, welche sich den spezellen Ensembles dieser Musikrichtungen mit authentischem Instrumenten widemen bekommen nach und nach Zuwachs, wenn auch nur zögerlich...


    Bis heute haben wir folgende Gruppen besprichen - oder zumindest vorgestellt.


    Die Protagonisten der Alten Musik (I) - Das Huelgas Ensemble
    Die Protagonisten der Alten Musik (II) - Roland Wilson und seine Ensembles
    Die Protagonisten der Alten Musik (III) - Das Ensemble Weser-Renaissance Bremen
    Die Protagonisten der Alten Musik (IV) - Concentus Musicus Wien
    Die Protagonisten der Alten Musik (V) - Il Giardino Armonico


    Heute füge ich dem edlen Kreis ein weiteres Mitglied hinzu:


    EUROPA GALANTE


    Das Originalinstrumente-Ensemble wurde 1990 vom Violinisten Fabio Biondi gegründet, welche es noch heute leitet. Eigenartigerweis sind die biographischen Angaben äusserst dünn gesät, aber dafür gibt es im Gegenzug relativ viele Aufnahmen, vorzugsweise Vivaldi


    .



    Der Klang ist trotz einer gewisen Silbrigkeit in der Regel warm, die Tempi forsch, aber im Gegensatz zu manch anderem Ensemble (vorzugsweise deutscher Provinienz) nicht kratzig, rauh, Es wird forsch musiziert, ohne aber zu hetzen, die lyrischen Stellen stehen in perfekter Relation zu den forwärtsdrängenden - alles ist in der richtigen Balance....


    Ursprünglich bei Tactus, erscheinen die Aufnahmen von Europa Galante, seit einigen Jahren ver VIRGIN-Veritas


    Da dieses Label eine Tochte von EMI ist, würde im Falle eines Bankrotts der Mutterfirma auch dieses Label mit betroffen sein, man sollte sich also sicherheitshalber eindecken.


    mfg aus Wien


    ALfred

    Interpreten SIND Sklaven !


  • Für wenig Geld gibt es jetzt eine 4erBox aus 2010 von Virgin(EMI) mit Vivaldi-Einspielungen von Fabio Biondi,darin sind auch die "Vier Jahreszeiten" enthalten.Diese Einspielung der "Vier Jahreszeiten" stelle ich auf eine Stufe mit denen von Il Giardino Armonico und Carmignola.Ich kann mich nicht entscheiden,welche mir besser gefällt,denn alle 3 sind meine Favoriten.

    mfG
    Michael

  • Obwohl ich weiss, dass der Sänger Ian Bostridge polarisiert (ich höre ihn gerne), sei hier eine Scheibe erwähnt, die er mit Europa Galante aufgenommen hat:


    Kantaten BWV 55 & 82a; Arien aus BWV 7,
    43, 139, 198, 212, 249; Sinfonias aus BWV 4 & 18

    Die Damen und Herren von Europa Galante und Fabio Biondi spielen also nicht nur Vivaldi, sondern bewähren sich auch im deutschen Fach.



    Mozart haben sie auch drauf. Überprüfen kann man das in diesen drei Violinkonzerten. Kalt lässt den Hörer diese Aufnahme nicht. Entweder erhitzen sich die Gemüter, weil es ungewohnt klingt und den eigenen Hörerfahrungen widersprecht oder man ist vom aufgerautem Klang, der Interpretation und dem Unerhörten begeistert.




    .

    „Wie wenig gehört zum Glücke! Der Ton eines Dudelsacks. – Ohne Musik wäre das Leben ein Irrthum. Der Deutsche denkt sich selbst Gott liedersingend.“ Friedrich Nietzsche

  • Weltberühmt ist Boccherinis Menuett aus dem Film "Ladykillers", das Fabio Biondi als Zugabe zu den 3 Streichquartetten auf dieser CD eingespielt hat. Der Film mit Alec Guinnes (1955) und das Remake mit Tom Hanks (2004) von den Coen-Brüdern steht dem Original von 1955 in nichts nach - schwarzer Humor vom Feinsten. Allerdings gefällt mir das Original in schwarz-weiß mit Alec Guinness besser als das farbige Remake.

    mfG
    Michael

  • Nach 7 Jahren Pause ist viel zu berichten. Mehrmaliger Labelwechsel. Ich liebe sowas nicht - weil jedes Label seine eigene Klangphilosophie hat und die Aufnahmen dann jedes mal anders Klingen, der Wiedererkennungsert des Orchesters leidet darunter. Aber es ist nun mal wie es ist.

    Ich erinnere hier an die erste Aufnahme des Ensembles, welche noch immer am Markt ist.

    Vivaldis "4 Jahreszeiten" In der Werbung steht: "bahnbrechende Aufnahme"

    Das findet man immer wieder wen jemand erstmal diese Werk einspielt, sei es "Concentus musicus", "The english Concert" "Il Giardino armonico" - und wenn Giuliano Carmignola spiet, dann fragt niemand mehr; mit welchem Orchester....

    Persönlich habe ich andere Präferenzen, aber das Ensemble wurde allgemein begeistert gefeiert - das wird schon seinen Grund haben.

    Nach diesem Erecken des Threads aus dem Dornröschenschlaf zeige ich noch ein Schnäppchen

    Aufnahme, die nich vor einger Zeit als Neuerscheinung zum Vollpreis angeboten wurden, gibt es hier in einer 9 CD Box um 19.99 Euro

    Für Sammler Beginner ein Hammer - aber eigentlich für jedermann der diese Aufnahmen immer schon haben wollte - sie aber noch nicht hat, weil sie zihm zu teuer waren.

    An dieser Stelle möchte ich eine Bemerkung von weiter oben reativieren - uind zwar ist das die mit den persönliche Präferenzen. Das mag den Eindruck erwecken diese Aufnahmen wären nicht konkurrenzfähig. Das ist aber beilebe nicht der Fall. Ich habe mich schon frühzeitig mit etewas greller kingenden Einspielungen eingedeckt - sodaß von meiner Seite her kein Bedar - vor allem an den " 4 Jahreszeiten " bestand. die günstige Box - und einige Neuerscheinungen (dazu in den nächsten Tagen oder Wochen in diesem Thread) könnten mich allerdings schon reizen....


    mfg aus wien

    Alfred

    Interpreten SIND Sklaven !