KS Rüdiger Wohlers


  • Lieber "Carlo",
    sei bedankt für deinen neuen Beitrag, der mich durch den zitierten Satz erst einmal auf die Spur brachte, mir das weiter oben eingestellte Video mit den drei Strolchen anzusehen und dabei dank deines Hinweises erfreut festzustellen, dass der zweite Strolch Siegfried Lorenz ist. :thumbup:


    (In der Videobeschreibung ist leider nur der erste Strolch angegeben, weiter oben wurde aber schon aufgelöst, dass Hans Sotin der dritte Strolch ist.)


    Inzwischen hat jemand die komplette Sendung eingestellt.



    https://www.youtube.com/watch?v=133tYhjXoUI


    Siegfried Lorenz singt neben dem 2. Strolch auch Don Giovanni und Papageno (jeweils neben Heichele; schade, dass er beide Rollen nicht auf der Bühne verkörpert hat, nach den hiesigen Ausschnitten zu schließen, wären sie grandios gewesen!), Hans Sotin singt u.a. Osmin, Sarastro und den van Bett in der Singschule, Trudeliese Schmidt singt u.a. Cherubino, Octavian und den Gluck-Orpheus - und Rüdiger Wohlers, um den es ja in dieser Rubrik geht, ist u.a. als Fenton, Chateauneuf, Lyone und Evangelimann sowie witzigerweise auch als Pedrillo (als Dialogpartner für Osmin) vertreten. Drei Knaben singen die Finalszene aus dem 2. Akt "Hänsel und Gretel" (also auch ein Knabe die Gretel!).
    Insgesamt eine sehr sehens- und hörenswerte Sendung! Leider werden solche (gerade eine solche Gala zur deutschen Oper) heute kaum noch produziert.

    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

  • Ich habe heute den Liederzyklus "Dichterliebe" von Robert Schumann entdeckt, ein Live-Auftritt von 1981 in der Stuttgarter Oper.


    https://www.youtube.com/watch?v=m06GqSIDJpU&t=2203s


    Nach dem langanhaltenden Applaus sind noch 2 Zugaben zu hören: Der Musensohn von Schubert und ein mir unbekanntes Werk. Es beginnt bei 36.43.
    Wer von euch weiß, um welches Stück es sich handelt?

    Freundliche Grüße Siegfried

  • Vergangenes Wochenende hatten meine Frau und ich unseren Sohn in der Schweiz besucht. Da Rüdiger Wohlers im Nachbarort unseres Sohnes wohnt, hatten wir uns zu einem Plauderstündchen in einem Café verabredet, aus dem dann sehr schnell zwei Stunden wurden.
    Unser jahrzehntelanges Abonnement in der Stuttgarter Oper und zahlreiche Opernabende mit Rüdiger als Solist boten überreichen Gesprächsstoff, so dass die Zeit wie im Flug verging.


    Beim Abschied haben wir deshalb gleich eine Fortsetzung beim nächsten CH-Besuch vereinbart.


    Der äußerst sympathische Sänger ließ auch viele Grüße an die Tamino-Schar aus nah und fern bestellen, was ich hiermit gerne tue. :hello:

    Freundliche Grüße Siegfried

  • Heute feiert er seinen 76. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch, lieber Rüdiger! Wir sind ein guter Jahrgang :!:

    Freundliche Grüße Siegfried

  • Lieber Siegfried,


    den verdienstvollen Glückwünschen schließe ich mich gerne unbekannterweise an, und schließe ein Musikbeispiel mit ein:



    viele Grüße

    viele Grüße von Boris alias Don_Gaiferos

  • Rüdiger Wohlers war ein ausgezeichneter, verlässlicher Sänger, aber noch viel mehr eine ungemein angenehme, gewinnende Persönlichkeit. ich freue mich schon wieder auf die Begegnung mit ihm berim Künstlertreffen der Gottlob Frick Gesellschaft. Seine Interpretation der Neuen Welt beweist was für ein Künstler er war.


    Herzlichst

    Operus (Hans)

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Und wieder ist ein Jahr vergangen!

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, lieber Rüdiger Wohlers, und ein erfülltes, gesundes neues Lebensjahr!:hello:

    Freundliche Grüße Siegfried

  • Übrigens war Rüdiger Wohlers 1977 für die Schallplattenaufnahme - mit anschließender Verfilmung - der Nicolai-Oper "Die lustigen Weiber von Windsor" als Fenton vorgesehen (mit Helen Donath, Lilian Sukis, Trudeliese Schmidt, Karl Ridderbusch, Wolfgang Brendel und Alexander Malta unter Rafael Kubelik); er wurde kurzfristig durch Claes-Haakon Ahnsjö ersetzt.

    Lieber Carlo, kennst Diu die Gründe?

    Es grüßt Rheingold1876

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Lieber Rüdiger,


    ich habe diese Information aus der Münchner Zeitschrift "Oper und Konzert"; die Gründe für die Umbesetzung sind mir nicht bekannt.


    Carlo

  • Ich könnte ihn gerne mal danach fragen, sobald die Schweizer Grenze wieder geöffnet ist.:hello:

    Freundliche Grüße Siegfried

  • Lieber Carlo, kennst Diu die Gründe?

    Verspätete Antwort: Es waren gesundheitliche Gründe, die ihn damals zur Absage veranlasst haben.

    Vor wenigen Wochen trafen wir uns zu einem angeregten und bereichernden Gespräch in der Schweiz. Das wäre heute schon nicht mehr möglich. Und weitere Einschränkungen werden folgen.

    Freundliche Grüße Siegfried