Heute erst gekauft (Klassik 2011)

  • Die ersten drei Minuten des 4. Klavierkonzerts sind schon einmal spitzenmäßig!
    Rest folgt ausführlicher später... ;)

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
    Gustav Mahler

  • Moin,


    in den letzten Tagen diese sehr abwechslungsreiche, hervorragende CD erhalten:



    Biber: Rosenkranzsonaten
    Daniel Sepec (Jakob Stainer-Violine),Hille Perl (Viola da
    gamba),Michael Behringer (Cembalo),Lee Santana (Laute)



    :jubel: :jubel: :jubel:


  • Wilhelm Steinberg war Klemps Assistent in Köln in den 20iger Jahren (1924). Auch er flog aus Deutschland, wenn auch nicht mit dem Flugzeug. (Zitat nach Klemp: Man muss nun ja aufpassen :D ) Hier ist er zurück in Köln.
    Steinberg war immer gut, oft sehr gut. Es ist schön, dass es Aufnahmen mit ihm gibt. Und Mahler 2 mit Steinberg habe ich blind gekauft.
    Gruß S.

  • Diese beiden Scheiben habe ich gerade gekauft:




    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Als Vorbereitung auf den gestiefelten Kater, der demnächst an der Deutschen Oper am Rhein, in Düsseldorf und in Duisburg zu sehen sein wird, habe ich mir eben diese CD bestellt:



    Xavier Montsalvatge: El Gato con Botas

  • Nach langem Zögern konnte ich mich trotz an sich unverschämten Preises dazu durchringen:



    Schon weil die Live-"Pathétique" von 1951 anderweitig nicht erhältlich ist.

  • Schuberts "Winterreise", gesungen von Thomas Hampson, es begleitet: Wolfgang Sawallisch.


    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano

  • Ich habe mir diese Box gekauft, die morgen erscheint:



    unter anderem mit allen fünf Klavierkonzerten Beethovens mit dem Philharmonia Orchestra undter Alceo Galliera.


    Liebe Grüße


    Willi :rolleyes:

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Gustav Mahler
    Symphonien + LvdE



    Eine spottbillige Box mit alten Mahler-Aufnahmen (überwiegend Live-Mitschnitte mit Kubelik, Scherchen, Klemperer, Boult, Rosbaud, Boult, Reiner, Mitropoulos, Stokowski und Walter).

  • Ich möchte gern Bernsteins New Yorker Mahler-Einspielungen kennenlernen und habe mir die hier an Land gezogen:




    Gustav Mahler
    Symphonie Nr. 5
    New York PO, Bernstein



    Freundliche Grüße von Andrew :hello:

    „Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“


  • Nachdem ich die überschwänglichen Reaktionen gelesen habe, mußte ich mir diese Aufnahmen zulegen. Es handelt sich um bisher unveröffentlichte Mitschnitte der 3. (04.09.1953), 5. (07.02.1944) und 9. (01.05.1937). Es soll sich um die beste "Eroica" Furtwänglers handeln. Auf jeden Fall ist es seine allerletzte Aufnahme dieser Symphonie. Bin gespannt.

  • Heute erhalten:



    -um festzustellen, ob die Aufnahme tatsächlich "besser" ist als die mir sehr zusagende cpo-Einspielung mit Ole Schmidt...


    Dann noch bestellt:



    -weil Giulini Tschaikowskys 2. Sinfonie sooo häufig nicht aufgenommen hat (im Gegensatz zu Francks Sinfonie, von der es drei Einspielungen gibt) und ich sowohl die Sinfonie als auch Giulini sehr schätze.

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
    Gustav Mahler

  • Am Freitag in der "Zauberflöte" in München erstanden:


    Otto Nicolai (1810-1849)
    Die lustigen Weiber von Windsor


    Gottlob Frick, Hans Braun, Leo Heppe, Waldemar Kmentt, Erich Majkut, Harald Pröglhöf, Großes Wiener Rundfunkorchester, Kurt Richter
    Label: Walhall , ADD/m, 1958



    LG, Elisabeth

  • Otto Nicolai (1810-1849)
    Die lustigen Weiber von Windsor


    Gottlob Frick, Hans Braun, Leo Heppe, Waldemar Kmentt, Erich Majkut, Harald Pröglhöf, Großes Wiener Rundfunkorchester, Kurt Richter
    Label: Walhall , ADD/m, 1958

    Hallo Elisabeth,


    da hast Du eine gute Wahl getroffen! Schöne Aufnahme - tolle Besetzung. Ich habe mir die Aufnahme schon mehrmals angehört.


    Gruß
    Manfred

    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano

  • Bei Andromeda ist eine Doppel-CD erschienen, die eine am 3. Juni 1954 im Großen Saal des Wiener Konzerthauses entstandene Aufnahme der Oper "L'Orfeo" von Monteverdi beinhaltet. Als "Bonus" gibt es dazu noch eine Aufnahme der Sinfonie Nr. 1 von Beethoven, welche 1955 in Stockholm mit dem Schwedischen Rundfunk-Sinfonieorchester erfolgte. Beide Werke dirigiert Paul Hindemith.

    Für mich das entscheidende Kaufargument: der "Orfeo" wurde auf historischen Instrumenten gespielt (was ja nun im Jahr 1954 beileibe keine Selbstverständlichkeit war), und zwar mit dem Cellisten Nikolaus Harnoncourt als Mitglied des Orchesters! Wieviel Hindemith und wieviel Harnoncourt steckt wohl in dieser Interpretation? Das herauszufinden, war mir die 7,99 € für die Doppel-CD wert.

  • Nein, nicht heute erst - sondern schon gestern gekauft.


    Ich habe meine Heller Sammlung de facto verdoppelt....
    .


    und Galuppi konte ich auch nichr widerstehen....




    mfg aus Wien
    ALfred

  • Unwiederbringliche Stimmen aus dem alten Russland:


    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano