BBCode à la Tamino

  • Nach dem Neustart des Forums war eine der ersten Aufgaben, Zusatzfunktionalitäten des alten Forums auch mit der neuen Software zu realisieren. Zuerst mussten die BBCodes für die Verlinkungen der CD-Covers zu den Werbepartnern Amazon und JPC wieder implementiert werden. Da zeigte es sich erstmals, dass die völlig neu entwickelte Version 3 des WBB bei aller äußeren Ähnlichkeit intern einige Überraschungen bereit hält. Die erste war die Tatsache, dass die alten BBCodes für Amazon und JPC nicht mehr funktionieren wollten. BBCodes sind eine Art Kurznotation für häufig wiederkehrende längere Textstücke, die auch eine einfache Parametrierung erlauben. Die betreffenden BBCodes waren allerdings nicht mehr ganz trivial, da sie eine doppelte Verlinkung definierten. Und genau das wurde im neuen Forum nicht mehr unterstützt.


    Das Studium der Definitionsfunktion und der vordefinierten BBCodes zeigte aber, dass das neue Forum in diesem Punkte nicht nur eingespart hatte, sondern auch eine neue Feinheit anbot. Einige interne BBCodes wurden nämlich nicht durch das klassische Ersetzen mit Textkonserven realisiert, sondern über PHP-Funktionen, denen der BBCode-Parameter als Zeichenkette übergeben wurde. Das hatte für uns zwei wichtige Konsequenzen: zum einen mussten schon für unsere wichtigen zwei BBCodes elementare PHP-Kenntnisse erworben werden und zum anderen bedeutete es, dass ein BBCode im Prinzip eigentlich alles ermöglichen könnte, was man mit einer übergebenen Zeichenkette anstellen kann. Die Grenzen sind nur durch die Phantasie der Anwender gesetzt.


    Eigeninitiative war also angesagt...



    Für Neuleser sei noch sicherheitshalber erwähnt, dass die Sequenzen und im Editor über die entsprechenden Schaltflächen erzeugt werden können und nicht eingetippt werden müssen! Bei JPC wird als Parameter die Bestellnummer und bei Amazon die ASIN verwendet!

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • Die Rekonstruktion der früheren BBCodes mittels PHP-Funktionen bildeten also die ersten Erfolgserlebnisse. Doch das war erst der Anfang. Schon nach wenigen Tagen meinte Alfred, die CD-Cover-Bilder sollten einen Rand bekommen, damit vor allem helle Cover besser sichtbar waren. Dies war nicht von der Hand zu weisen, denn wenn sich ein Cover schon verstecken will, soll man wenigstens erkennen können, wo es sich verbirgt. Sehr gut kann man dies z.B. am White Album der Beatles erkennen:



    Diese erste Änderung hätte man auch noch im alten Forum unterbringen können, geht aber in der PHP-Funktion einfacher und eleganter. Ab jetzt wird es aber interessant und funktioniert nur mehr mit den schönen neuen Möglichkeiten des WBB3. Aus mehreren Gründen ist es wünschenswert, dass die CD-Cover-Bilder nicht wie bisher angezeigt werden, sondern einen zusätzlichen transparenten Rand bekommen. Die erste positive Auswirkung dieser Maßnahme ist die Tatsache, dass CD-Cover ganz automatisch optisch gefällig gruppiert werden, ohne dass man als Beitragsschreiber selbst für die entsprechenden Formatfeinheiten sorgen muss. Mit den folgenden BBCodes erhält man das danach angezeigte Ergebnis:


    [ jpc]6579418[/jpc][ jpc]4850290[/jpc]
    [ jpc]6185808[/jpc][ jpc]5724497[/jpc]




    Der nächste wichtige Punkt liegt in der Tatsache, dass unsere Werbepartner nicht nur CDs und DVDs sondern unter anderem auch Bücher anbieten und im Forum gar nicht so selten auch über Bücher geschrieben wird. Eine Verlinkung auf Bücher wäre daher wünschenswert. Problem: JPC verwendet bei Büchern statt der siebenstelligen Bestellnummer für CDs und DVDs die dreizehnstellige ISBN-Nummer und Amazon neuerdings statt der ASIN oft auch die ISBN, wobei zumeist beide Varianten angeboten werden. Daher wurden die BBCodes erweitert. Die WoltLab-Software erlaubt mittels regulären Ausdrücken eine präzise Überprüfung auch mehrerer Formate, und so interpretiert der JPC-Code jetzt auch eine dreizehnstellige ISBN-Nummer (ohne Sonderzeichen!) und der AM-Code macht dasgleiche (auch hier ohne Sonderzeichen!).


    [ am]9783902924209[/am] und [ jpc]9783850026321[/jpc] liefern


    sowie :


    So können jetzt Bücher, CDs und DVDs auf unsere Werbepartner verlinkt werden. Und damit sind wir noch nicht am Ende der Möglichkeiten...


    Ergänzung zu Amazon: hier ist die Lage nicht ganz eindeutig. Manchmal ergibt die 13-stellige ISBN-Nummer kein Bild, sehr wohl aber die 10-stellige. Es ist also versuchen angesagt...

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • Ich gestehe, ich bin der eher bequeme Typ und vermeide nach Möglichkeit unnötige Aktivitäten. So war es im alten Forum recht mühsam, die BBCodes für JPC und Amazon in den Editor einzutippen, vor allem wenn man häufig verlinkte. Daher habe ich mir ein kleines Programm geschrieben, mit dem man mit einigen Mausklicks ein CD-Cover verlinken und ausrichten konnte, ohne die Tastatur auch nur anrühren zu müssen.


    Nun, beim neuen Forum geht das viel besser, da wir die beiden BBCodes über neu definierte Schaltflächen in den Beitragseditor integrieren konnten. Damit geht das sogar noch einfacher als mit meinem kleinen Zusatzprogramm. Lediglich für die Ausrichtung muss man nochmals ein paar Klicks investieren, um z.B. zu folgendem Ergebnis zu kommen:


    [ align=center][ jpc]4850290[/jpc][/align]


    Diese Sequenz verlinkt auf ein JPC-Cover und zentriert zugleich das Bild. Sehr schön, aber da ich dauernd Bilder zentriere, war mir selbst das zu viel. Jetzt kommt aber wieder die Tatsache ins Spiel, dass hinter den beiden BBCodes in Wirklichkeit PHP-Funktionen werkeln, denen man bei Bedarf auch zusätzliche Fertigkeiten beibringen kann. Nun, gesagt getan, und nach etwas Nachdenken und Probieren sieht das jetzt so aus:


    [ jpc]4850290c[/jpc]


    Man kann jetzt einfach an die jeweiligen Bestellnummern ein kleines "c" anhängen. Die ausführende Funktion überprüft den Text auf diese Feinheit und generiert automatisch die HTML-Zentriersequenz. Das Ergebnis sieht dann erwartungsgemäß folgendermaßen aus:


    Na toll, werden Sie sagen. Statt einmal eine Zeichenkette markieren und auf die Zentrieren-Schaltfläche drücken ein "c" einzufügen stellt nicht gerade eine Revolution in der Beitragserstellung dar. Gemach, gemach, wenn man auf diese Weise ein Objekt zentrieren kann, wären aber vielleicht auch andere Scherze denkbar. Aufmerksame Leser, die die Hilfe-Funktion des Forums intensiv studiert haben (gibt es diese Leser?), werden festgestellt haben, dass der IMG-BBCode im WBB3 eine interessante Erweiterung erfahren hat. Da das WBB3 auf CSS statt auf Tabellen basiert, gibt es die prinzipielle Möglichkeit, Bilder links oder rechts auszurichten und mit Text umfließen zu lassen.



    Für CD-Cover ist dies jedoch keine attraktive Möglichkeit, da der am Bild klebende Text gar nicht gut aussieht.
    Doch halt! War da nicht etwas? Die ganz aufmerksamen Leser werden sich vielleicht erinnern, dass die BBCodes für JPC und Amazon die CD-Cover mit transparenten Rändern darstellen!



    Richtig!
    Jetzt brauchen wir den Funktionen nur mehr beizubringen, auch "l" und "r" für "links" bzw. "rechts ausgerichtet" zu interpretieren, dazu automatisch die entsprechenden HTML-Sequenzen zu generieren und einzufügen, und schon kann man die Optik besonderer Beiträge erheblich verbessern.




    Natürlich wird man das nicht bei jeder Gelegenheit ausnutzen, aber jetzt gibt es doch eine Möglichkeit, Beiträge optisch erheblich attraktiver zu gestalten, als es bisher möglich war. Ich denke da z.B. an die empfohlenen Einspielungen im Tamino-Opernführer. Ab jetzt kann sich Jedermann bzw. Jedefrau an der optischen Verfeinerung der Beiträge versuchen.




    Als langer Rede kurze Zusammenfassung:


    [ jpc]<Bestellnummer>c[/jpc] zentriert ein verlinktes JPC-Cover.
    [ jpc]<Bestellnummer>l[/jpc] lässt ein links ausgerichtetes und verlinktes JPC-Cover mit Text umfließen.
    [ jpc]<Bestellnummer>r[/jpc] lässt ein rechts ausgerichtetes und verlinktes JPC-Cover mit Text umfließen.


    Natürlich funktionieren die [ am]-Codes vollkommen analog - jedoch mit <ASIN> anstatt <Bestellnummer>!


    Noch ein Hinweis für die Anzeige mehrerer Covers (wie z.B. häufig bei "Frisch erstanden" zu sehen): die BBCodes sind so programmiert, dass der Browser selbst die bestmögliche Darstellung wählen soll - ohne zusätzlichen Eingriff des Benutzers! Daher bitte diese BBCodes immer ohne Leerzeichen dazwischen aneinanderreihen - das führt irgendwo immer zu mehr oder weniger unerwünschten optischen Effekten!

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • Die erweiterten Formatierungsmöglichkeiten für die BBCodes jpc und am werden in der Zwischenzeit sehr gerne und umfangreich verwendet. Mit dem Essen kommt der Appetit und so wurden schon recht einfallsreiche Arten der Gestaltung versucht. Diese gingen aber sehr rasch über die grundlegenden Möglichkeiten zur Beitragsgestaltung in Foren hinaus, so dass ein zusätzlicher BBCode eingerichtet wurde, mit dem einige weitere Feinheiten ermöglicht wurden und wohl auch werden.


    Die häufigste Anwendung der links oder rechts ausgerichteten Plattencover ist die seitlich positionierte Legende. Wenn man aber in einem Beitrag mehrere dieser Cover unterbringen will, hat man zumeist das Problem, das folgende Cover zum Fließtext gezählt werden und nicht wunschgemäß positioniert werden. Die Mitglieder umschifften das Problem mit Einfügen von Leerzeilen. Das funktioniert zwar im Prinzip, in der Praxis jedoch nur sehr unvollkommen. Die Höhe einer Leerzeile ist nämlich keine Konstante. Sie ist schon bei den verschiedenen Tamino-Stilen unterschiedlich und hängt auch von einigen Einstellungen im Browser und im Betriebssystem ab, so dass der durch Einfügen von Leerzeilen erzielte optische Effekt auf verschiedenen Rechnern deutlich unterschiedlich ausfallen kann.


    Um dieses Problem einfach zu lösen wurde der clr-Befehl implementiert. Man klickt einfach nach der Beschreibung eines Covers auf die Schaltfläche "Spezielle Tamino Format-Funktionen". Damit wird der BBCode "[ tsp][/tsp]" im Beitragstext eingefügt. Der Cursor ist dabei richtig zwischen den geklammerten Zeichenfolgen platziert und man kann sofort "clr" eingeben. Man kann dann sofort den nächsten JPC- oder Amazon-Link definieren und braucht sich um kein Auszählen von Leerzeilen mehr zu kümmern.


    Die Zeilenfolge

    liefert die folgende Ausgabe - und dies vollkommen unabhängig(!) vom verwendeten Ausgabegerät:


    Richard Wagner - Ring des Nibelungen
    Georg Solti


    Gustav Mahler - Symphonie Nr. 2
    Leonard Bernstein

    Bye bye

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • SEit 1. 12. 2018 gibt es eine neue Version der Forensoftware, die komplett überearbeitet wurde.

    Mein Ziel war es, die von Theophilus geschirebenen Codes weiterverwenden zu können, was nich unbedingt selbstverständlich ist.

    Zuerst bekam Woltlab von mir eine List der entsprehenden Befehle und bald hatte ich die Zusage, daß eine Implementierung möglich sei.


    Als das Forum dann installiert war, sellte sich heraus, daß die Befehle zwar funktionierten, ABER dach ich vergessen hatte zu schreiben, daß diese Befehle - wie bisher automatisch vom Editor her mittels Schaltflächen aufrufbar sein sollten. Ich bestellt das also nach - wieder im Zeifel ob das überghaupt möglich sei.

    Es war möglich und Woltlab hat es kulanterweise im Rahmen unseres "Pauschalpakets" gemacht.

    Die Befehl sind also nach wie vor vorhanden, sehen allerdings anders aus, sie wurden ins bestehende Forendesign implementiert.

    Die Befehle AM, JPC und TSP sind - in der hier beschriebnen Reihenfolge, die 3 letztn Befehl in der Blauen Befehlszeile des Editors oben rechts.


    Dann kam der Wunsch nach einer "sicheren" SSL Verschlüsselung auf.


    Das Rechenzentrum meinte, dies sei kein Problem von deren Seite, sie würden es einschalten, es sei in meinem Vertrag enthalten,ABER es müsse eine Änderung am Forum erfolgen. Dies teile ich Woltlab mit, welche die Änderung durch führte.


    Stolz prangte nun das Wort HTTPS oben in der Titelzeile, allerdings war das Schloss nur zur Hälfte grün

    Weil ich ja nichts anderes zu tun habe, habe ich mich informiert was dies bedeute.

    Es wäre dann der Fall, wenn man BEISPIELSWEISE Bilder von ungesicherten Seiten übernehme,

    Die Informationen - ob das gefährlich sei oder nicht - waren in diesem Zusammenhang eher schwammig

    Der Tenor war: Eigentlich nicht wirklich gefährlich aber auch nicht ideal.

    Noch hatte niemand dieses bemerkt - aber ich machte mir keine Illusuonen, daß das bald der Fall sein würde

    Ich beobachtete - und fand heraaus, daß das halbgrüne Schloss eigentlich IMMER in diesem Zustand verharrte-

    auch wenn wir KEINE Bilder in Beiträgen hatten.

    Schließlich fand ich heraus, daß es die Verlinkung zu einem unserer beiden Werbepartner war.

    Ich bat Woltlab sich der Sache anzunehmen und - siehe - das Schloss war anschliessend grün (zumeist !!)

    Zwei Tage später bekam ich von Mitgliedern die Meldung, daß keine Cover mehr in unseren Beiträgen vorhanden seien.

    Ich meldete dies erneut.

    Diesmal wurde der Fehler kostenplichtig qausgebeseert, denn er lag in den entprechenden Befehlen AM und JPC

    Der alte youtube Befehl ist nun nicht mehr in der Befehlsleiste vorhanden, kann aber händisch eingegeben werden.

    Er ist nicht mehr nötig, denn die Forensoftware löst das Problem eleganter.

    Aber es gibt hunderte Verlinklungen in alten Beiträgen, und deswegen bleibt der Befehl weiterhin im Forum


    mfg aus Wien

    Alfred

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert