Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2012)

  • Ich bin nicht bei meinen CDs, daher ohne Gewähr, aber meiner Erinnerung nach benötigt Spering (auch HIP, opus 111) gut 8 min. für das Andante. Für HIP ist 9:33 m.E. eher breit...


    Hallo JR,


    ich kontere elegant mit van Immerseel (9'49'') und Goodman (9'55'')... ;)

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Wolfgang Amadeus Mozart
    Missa solemnis C-dur KV 337
    Epistelsonate C-dur KV 336


    Patrizia Kwella (Sopran), Ulla Groenewold (Alt), Christoph Prégardien (Tenor), Franz Josef Selig (Bass)
    Kölner Kammerchor
    Collegium Cartusianum
    Peter Neumann
    (AD: Januar 1988)


    Grüße,
    Garaguly

  • Das eingestellte Cover ist allerdings die Marek-Janowski-Aufnahme.


    Eben! Deshalb schrieb ich ja "Gestern "Rheingold" mit Furtwängler; heute "Die Walküre" hieraus", wobei sich das verweisende Adverb "hieraus" auf das folgende Cover von Janowski bezieht: Ich höre den Ring gerade in unterschiedlichen Aufnahmen für die Einzeloper und die "Walküre" gefällt mir mit Siegfried Jerusalem sehr gut; für den "Siegfried" heute Abend rätsele ich noch ...


  • Geistliche Arien des Barock
    Christoph Bernhard, Dietrich Buxtehude, Franz Tunder, Dietrich Becker, Nicolaus Bruhns, Nicolaus Adam Strungk, Johann Philipp Förtsch


    Dorothee Mields (Sopran)
    Concerto Melante
    (AD: 2011)


    Allen Tamino-Mitgliedern und Besuchern wünsche ich einen schönen Heiligen Abend.


    Grüße,
    Garaguly

  • Beim Christbaum-Aufputzen ist Cembalomusik von Bach gerade das Richtige - zumindest für mich.
    Morgen und übermorgen werde ich hier wenig aktiv sein können, da mein Dienstrad mir heuer die Feiertagsdienste für den 25. und 26. Dezember zuweist. (am 28. und 29. habe ich dann frei)
    Ich wünsche allen Tamino Mitgliedern - und auch denen die es noch werden wollen - ebenso jenen Mitlesern die uns durch Einkäufe über unsere Partnerlinks unterstützen - geruhsame Weihnachten....

    Frohe Weihnachten aus Wien
    Alfred :hello:

    Man merkt die Absicht und man ist verstimmt ......


  • Seit fast 45 Jahren jedes Jahr zum Fest ein treuer Begleiter:



    Fritz Wunderlich und Hermann Prey singen Weihnachtslieder.


    Damit möchte ich allen Taminos und allen Mitlesern ein schönes Weihnachtsfest wünschen!

    Harald


    Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
    (Vinícius de Moraes)

  • Nein - im Augenblick höre ich keine Weihnachtsmusik. Mir ist momentan nach Pleyel zumute. Und diesem Wunsche gebe ich auch nach. Seit einigen Tagen habe ich meine zweite - lange ungenutzte - Stereoanlage in mein Schlafzimmer übersiedelt, wo ich nun via Kopfhörer den Tagesausklang genieße.

    mit freundlichen Grüßen aus Wien
    Alfred

    Man merkt die Absicht und man ist verstimmt ......


  • Guten Tag,


    allen »Forianern« ruhige, besonnene und schöne Feiertage gewünscht! :hello:


    Erfreue mich an dieser Scheibe:


    Haydn, Joseph + Michael
    Bruns, Sämann, Hassler-Consort, Franz Raml


    Heiligste Nacht;
    Wie trostreich ist uns Adamskindern;
    Gebt acht, ihr Hirten;
    Lauft, ihr Hirten allzugleich
    J. Haydn: Orgelkonzert H. 18, 1 + Marsch in D;
    2 Stücke für eine Flötenuhr;
    Pastorellas H18d Nr. 3 "Hör Nachbar" & Nr. G1 "Ei, wer hätt ihm das Ding gedenkt"
    Gruber: Stille Nacht
    Anonymus: Parvulus filius (J. Haydn zugeschrieben)

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Gottfried August Homilius (1714 - 1785)
    Weihnachtsoratorium "Die Freude der Hirten über die Geburt Jesu"


    Christian August Jacobi (1688 - 1725)
    Weihnachtskantate "Der Himmel steht uns wieder offen"


    Christiane Kohl (Sopran), Annette Markert (Alt), Marcus Ullmann (Tenor),
    Tobias Berndt (Bass)
    Sächsisches Vokalensemble
    Virtuosi Saxoniae
    Ludwig Güttler (Ltg.)
    (AD: 15. Dezember 2007, LIVE)


    Grüße,
    Garaguly


  • Carl Philipp Emanuel Bach
    Orgelkonzert G-dur Wq. 34
    Streichersinfonia C-dur Wq. 182/3
    Orgelkonzert Es-dur Wq. 35


    Rainer Oster, Orgel & Leitung
    Ensemble Parlando
    (AD: Mai 2002)


    Grüße,
    Garaguly


  • Johann Christian Bach
    Sechs Sonaten für das Piano Forte op. 16 mit Violin- und Flötenbegleitung


    Salzburger Hofmusik (Wofgang Brunner, Christine Busch, Karl Kaiser)
    (AD: Mai 1996)


    Grüße,
    Garaguly

  • Den 2. Feiertag mit Kammermusik begonnen:


    Romberg, Andreas (1767–1821)
    Streichquartett Opus 1 No 3
    gespielt vom
    Leipziger Streichquartett


    Aufnahme aus dem Jahr 2000



    sowie


    Schumann, Robert (1810-1856)
    Piano Trio No 1 op 6


    mit dem Trio Wanderer (Mitschnitt)

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Ich habe vorhin aus der nebenstehenden Box die Achte Beethoven gehört. Näheres im entsprechenden Thread.


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Die Missa Corporis Christo, das Hauptwerk dieser Einspielung, entstand wohl für das hohe Fronleichnamsfest des Jahres 1713, war aber auch für andere Festlichkeiten verwendbar. Das Booklet spricht von Aufführungsbelegen zum 26. Dezember 1727 in Wien; und dann passt es ja wieder hervorragend zum heutigen Tage.


    Johann Joseph Fux
    Missa Corporis Christo
    Victimae Paschali Laudes, Sequenz
    Plaudite Sonat Tuba, Motetto
    Paries Quidem Filium, Motetto


    David Cordier (Sopran), Drew Minter (Alt), Johannes Chum (Tenor), Klaus Mertens (Bass)
    Wiener Akademie
    Martin Haselböck
    (AD: Mai 1997, Hofburgkapelle Wien)




    Grüße,
    Garaguly

  • Nachdem mir am Heiligabend Villazons Inszenierung des "Liebestranks" überraschend gut gefiel, beschloss ich, diese wunderschöne Oper wieder einmal nach langer Zeit eingehender zu hören.


    Ich begann mit:



    -besser, jugendlicher und frischer, kann man die beiden Titelrollen wohl kaum besetzen als mit Barbara Bonney und dem zu früh verstorbenen Gösta Winbergh.


    Danach gab es, quasi als Kontrastprogramm:



    -mit Mutis stellenweise rasanten Tempi muß man sich erst einmal anfreunden, aber Sherill Milnes in der Hauptrolle ist fantastisch! Fiorenza Cossottos Höhe ist stellenweise etwas schrill, aber genau das paßt zur Rolle der Lady Macbeth.


    Heute noch einmal den "Liebestrank" in einer Aufnahme, von der ich gar nicht wußte, daß sie ich besitze... :rolleyes: (Amazon teilt mir gerade mit, daß ich sie am 03.05.2011 gekauft habe) :



    -umso besser, dann kann ich mal wieder meinen Lieblingsbariton Mario Sereni hören. :thumbsup: Nicht ganz sicher bin ich mir, ob Nicolai Gedda nicht etwas zu "seriös", zu "brav", für den "jugendlichen Naivling" Nemorino agiert.
    Stimmlich bewältigt er die Rolle ohne Schwierigkeiten, aber bei ihm wünschte ich mir das Temperament des jungen Domingos (ach ja, die Aufnahme könnte ich mir auch noch genehmigen).


    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Und noch einmal - weils so schön ist: :)


    Saint-Saëns, Camille (1835-1921)
    Christmas Oratorio Op 12


    L'Arpa Festante Munich, Ralf Otto
    Mainz Bach Chorus


    Als Solisten sind:
    Simona Houda-Saturov,
    Regina Pätzer,
    Hans Jörg Mammel,
    Florian Boesch

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Johann Christian Bach
    ZANAIDA (1763)
    Oper in drei Akten


    Chantal Santon, Majdouline Zerari, Sara Hershkowitz, Julie Fioretti, Jeffrey Thompson, Pierrick Boisseau
    Opera Fuoco
    David Stern
    (AD: Februar 2012)


    Grüße,
    Garaguly


  • Johann Nepomuk Hummell
    Klaviersonate Es-dur op. 13 Nr. 6 (1813)
    Klaviersonate f-moll op. 20 (1807)
    "La contemplazione" op. 107 Nr. 3 (1825)


    Susan Alexander-Max, Fortepiano
    (AD: 2008)


    Grüße,
    Garaguly

  • Zwar schon einige Jahre auf dem Buckel, aber … ;)


    Brahms, Johannes (1833-1897)
    Symphony No 2 D Major Op 73

    Philharmonia Orchestra London
    Otto Klemperer


    Aufnahme aus 1956/57

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Mahlzeit allerseits. Nach überstandenem Weihnachtsfest mit gleichzeitigem Darmvirus (das nenne ich Timing) höre ich heute :



    Gustav Mahler, Symphonie Nr 7
    Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Rafael Kubelik

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Johann Christian Bach
    Salve Regina
    Laudate Pueri Dominum
    Si Nocte Tenebrosa


    Emma Kirkby (Sopran)
    Markus Schäfer (Tenor)
    L'Orfeo Barockorchester
    Michi Gaigg (Ltg.)
    (AD: 1999)


    Grüße,
    Garaguly


  • Johann Heinrich Rolle (1716 - 1785)
    Oratorium auf Weihnachten


    Gundula Anders (Sopran), Britta Schwarz (Alt), Wilfried Jochens (Tenor), Dirk Schmidt (Bass)
    Kammerchor Michaelstein
    Telemann-Kammerorchester Michaelstein
    Ludger Rémy (Ltg.)
    (AD: März 1997)


    Grüße,
    Garaguly

  • Heute morgen Zeit genommen für


    Elgar, Edward (1857-1934)
    Violinkonzert B Minor Op 61


    London Philharmonic Orchestra
    Vernon Handley
    Nigel Kennedy, Violine



    (Bei mir noch anderes Cover)

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Bereits bei der zweiten CD angelangt:




    Georg Philipp Telemann
    Sechs Orchestersuiten nach "Die Kleine Kammermusik" (1716):
    Suite Es-dur TWV 55:Es5
    Suite B-dur TWV 55:B2
    Suite g-moll TWV 55:g3
    Suite e-moll TWV 55:e6
    Suite G-dur TWV 55:G2
    Suite c-moll TWV 55:c3


    La Stagione Frankfurt
    Michael Schneider (Ltg.)
    (AD: September 2003)


    Grüße,
    Garaguly