Frisch erstanden (Klassik 2012)

  • So weiß die Welt, dass Du Dich wirklich beschäftigst mit Deinen Neuanschaffungen, weil Du zumindest mit Worten etwas weitergibt davon.


    Den anderen damit umgekehrt zu unterstellen, sie würden sich mit ihren Neuanschaffungen nicht wirklich beschäftigen, halte ich für ein ebenso starkes wie gewagtes Stück. Jeder, der in diesem Forum mitmacht, ist mit Musik intensiv beschäftigt. Wenn man einfach keine Lust hat in diesem Thread hier näheres zu seinen Neuschaffungen zu schreiben, ist das doch sehr legitim, denn der Titel verlangt nichts anderes. Und wenn in keinem anderen Thread etwas dazu auftaucht, ist das ebenso berechtigt. Immer diese Tendenzen zur Maßregelung anderer .... X(


    Grüße,


    Garaguly

  • Immer diese Tendenzen zur Maßregelung anderer ....


    Tendenz zur Maßregelung? Unterstellung? Warum gleich der verbale Griff in die ideologische Mottenkiste, Garaguly? Das ist es doch, was ich bedauere - jedes Wort wird wie eine Waffe gegen einen gerichtet. Debattenkultur geht anders. Nichts für ungut. Ich wollte nur eine Diskussion anregen - sonst nichts. Offenbar ist das daneben gegangen. Es scheint, als würden manche User lieber unter sich bleiben beim Austausch über ihre Neuerwerbungen. Das kann ich sogar nachvollziehen. Wenn ich sehr viel Geld ausgebe für Anschaffungen, mir danach vielleicht auch die stille Frage stelle, ob das wirklich notwendig war, dann erwarte ich von anderer Seite ehr Zustimmung als kritisches Nachhaken. So, nun aber Schluss damit.


    Rheingold

    Es grüßt Rüdiger als Rheingold1876


    "Was mir vorschwebte, waren Schallplatten, an deren hohem Standard öffentliche Aufführungen und zukünftige Künstler gemessen würden." Walter Legge (1906-1979), britischer Musikproduzent

  • ideologische Mottenkiste ... Debattenkultur geht anders ... nun aber Schluss damit.


    Die ideologische Mottenkiste müsste präzisiert werden, und von Debattenkultur zu schreiben und dann in bester Schröderscher "Basta-Attitüde" ein imperatives "Schluss damit" ans Ende seines Beitrages zu setzen, scheint mir einen dezenten Widerspruch zu beinhalten.


    Grüße,


    Garaguly

  • So, nun aber Schluss damit.


    Das war an mich selbst gerichtet. Soll heißen: Ich sage nichts mehr. Bitte genauer lesen.

    Es grüßt Rüdiger als Rheingold1876


    "Was mir vorschwebte, waren Schallplatten, an deren hohem Standard öffentliche Aufführungen und zukünftige Künstler gemessen würden." Walter Legge (1906-1979), britischer Musikproduzent

  • Wir wollen nicht vergessen, dass es sein könnte, dass jemand strategisches Denken für sich beansprucht, und offenbar aus diesen strategischen Erwägungen heraus nicht nur die Orthographie in völlig unziemlicher Weise vernachlässigt, sondern auch die BB-Codes dieses wunderbaren Forums nicht immer so beherrscht, wie man dies eigentlich erwarten könnte. Aber ich muss ja nicht jeden strategischen Winkelzug verstehen. Wenn diese Spekulation eintreffen würde, bliebe mir nur das Staunen und das Bewundern der dahinter stehenden unbezweifelbaren Genialität.


    Es ist doch schön, wenn jede neu gekaufte CD in mindestens drei Threads für einen Beitrag sorgt: "Frisch erstanden", "Was hört Ihr gerade jetzt?" und dann noch der Thread zum Werk. Wenn es dann noch Beiträge in den Threads zu den Interpreten (oder den Labels) gibt, umso besser! Das ist sicher strategisch einwandfrei.


    Man muss sich mit dem Zählen zufrieden geben, wenn das Wiegen zu kompliziert ist. Ein Hoch auf die vielen Beiträge! Hoch! Hoch! :jubel::jubel::jubel:


    :hello:

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Das war an mich selbst gerichtet. Soll heißen: Ich sage nichts mehr. Bitte genauer lesen.


    Da gab es nur leider nichts genauer zu lesen. Da stand wortwörtlich: "So, nun aber Schluss damit." Dass diese Aufforderung ausschließlich von Dir an Dich gerichtet war, ist aus diesen Schlussworten nicht ablesbar - man kann es höchstens hinein interpretieren, aber faktisch geschrieben hast Du es nicht. Ich reagiere grundsätzlich ziemlich schroff, wenn mir jemand - und das auch noch in herrischem Tonfall - das Wort verbieten will. Dieses Recht besitzt niemand. Wenn Deine Intention aber in eine ganz andere Richtung ging, dann brauchen wir das nicht zu vertiefen - aber Deine Formulierung forderte diese Auslegung, ich muss es leider so sagen, geradezu heraus.


    Grüße,


    Garaguly

  • Wäre das Vorweisen des Bildes schon hinreichend, den Besitz der Sache anzuzeigen, so wären wir fein heraus. Aber wie die orientalischen Prinzen, die sich auf ein bloßes Bildnis hin in die abkonterfeite Dame verlieben, müssen auch wir den Umweg über den Gegenstand wählen. So sind diese Albumblätter, "Frisch erstanden", eigentlich ein Reisefeuilleton, und die Gravüren und Albuminabzüge darin bloß ein Abglanz der Abenteuer, die man auf der Jagd nach guter Musik zu bestehen hat. Wie viele Herzstiche und Ohrbetörungen mögen hier am Weg verstreut liegen und dem Ahnungslosen auflauern, der sich auf eigene Gefahr zur Insel der Sirenen begibt? Wer hübe die Steine auf? - Wie schön wäre es, noch einmal Kind zu sein und, des Lesens unkundig, die sagenhaften Illustrationen der Bücher in sich aufzusaugen, mit aller Neugierde des ungestümen Gemüts! - Unter allen Landschaftsansichten aber steht: et in arcadia ego


    :hello:

    Zerging in Dunst das heilge römsche Reich


    - uns bliebe gleich die heilge deutsche Kunst!

  • Die Herren Disputanten würde ich gerne einladen in die Tritsch-Tratsch-Plauder-Hinter-dem-Ofen-off-topic-Ecke. Wie wär's? :) :hello:

    „In sanfter Extase“ - Richard Strauss (Alpensinfonie, Ziffer 135)

  • Nun noch einmal fürs Protokoll des Standgerichts:


    Ich, der sich im Tamino-Forum Rheingold1876 nennt, bekunde feierlich, dass ich mit meiner Meinung in diesem Thread niemanden zu nahe treten wollte. Ich ziehe deshalb alle schriftlichen Bemerkungen zurück, die den Ankauf von CDs durch Mitglieder des Forum zum Inhalt hatten. Künftig werde ich mich einer schlichten auf Hauptsätze beschränkten Sprache bedienen, die keinerlei Missverständnisse, Zweideutigkeiten oder Auslegungen zulässt. Die Moderatoren bitte ich, meine Beiträge im Thread "Frisch erstanden", die offenbar die Grundsätze des Forum schwer verletzen, umgehend zu entfernen. Für mich sind sie hiermit nicht mehr existent.


    Nie wieder werde ich den Vorschlag wiederholen, statt einer schlichten Aufzählung von neu erworbenen CDs , die mich an einen Katalog oder an einen Einkaufszettel erinnern, doch bitte - wie in etlichen Beiträgen mehrfach geschehen - etwas näher auf die Beweggründe einzugehen, die zum Kauf führen, um damit anderen Mitgliedern des Forums Beratungshilfe zu geben.


    Rheingold :angel:

    Es grüßt Rüdiger als Rheingold1876


    "Was mir vorschwebte, waren Schallplatten, an deren hohem Standard öffentliche Aufführungen und zukünftige Künstler gemessen würden." Walter Legge (1906-1979), britischer Musikproduzent

  • Ich fand Rheingolds Anregung gar nicht so schlecht und versuche, ihr hier einmal zu folgen. Gerade zugunsten von Tamino beim drei-Buchstaben-Partner bestellt:


    Gekauft wegen geplanter Hinterfragung eigener Vorurteile:


    Gekauft wegen durch hervorragende Kritiken geweckter Neugier und wegen eines geplanten Hörvergleichs:


    Gekauft wegen eines geplanten Threads zu dieser Werkgruppe:


    Gekauft wegen der Marienvesper-Bemerkungen Farinellis et al. Außerdem ist heute der "Letzte Sonntag nach Epiphanias", Ende des weihnachtlichen Festkreises. Am nächsten Sonntag ist "Septuagesimae", der erste Sonntag der Vorpassionszeit. Und immer nur Bach-Passionen zu hören wird ja auch langweilig! :D Bei Gefallen könnte eine Mareinvesper hinterherkommen, trotz Harnoncourt II, Gardiner, Bernius und Suzuki im Regal. Aber Herreweghe wäre auch eine Versuchung, oder Garrido?

  • Tamino XBeethoven_Moedling Banner
  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose

  • Weil ich ein großer Fan von Jansons bin. Weil ich auch das Amsterdamer orchester sehr mag.
    Und weil ich immer noch auf der Jagd bin, das Erlebnis zu wiederholen, dass ich in den 80er Jahren mit einer Rockadaption von "Pall Mall" hatte.
    Tschö
    Klaus
    :pfeif:

    ich weiß, dass ich nichts weiß. Aber ganz sicher bin ich mir da nicht.

  • Also, das war die dritte Neuerwerbung:



    Vor lauter Sibelius habe ich noch gar nicht hineingehört (was für ein Beispiel frommer Askese). Erwerbs-Grund war nicht der Beethoven-Thread, sondern die Salzburger "Frau ohne Schatten". Ich gelobe zu berichten ...


    :hello:

    Zerging in Dunst das heilge römsche Reich


    - uns bliebe gleich die heilge deutsche Kunst!


  • Weil ich ein großer Fan von Jansons bin. Weil ich auch das Amsterdamer orchester sehr mag...


    Und? Wie ist sie?? Diese "Fan-schaft" trieb mich fast zum "Feuervogel", aber ich habe ich erst mal gebremst.


    Mahler mit Mácal und Strauss mit Thielemann habe ich beide und mag sie sehr. Der Mácal mit Mahler 3 ist wohl noch eher ein Geheimtipp.
    Viel Spaß!

    „In sanfter Extase“ - Richard Strauss (Alpensinfonie, Ziffer 135)

  • Also, die sollte es sein:



    Klanglich bombastisch, wie insgeheim erwünscht. Musikalisch auch.


    :hello:

    Zerging in Dunst das heilge römsche Reich


    - uns bliebe gleich die heilge deutsche Kunst!

  • und wo wir schon bei Monteverdi sind, dies ein lang gehegter Wunsch:




    anbei: beim Durchhören und -schauen schnitt diese gegen den Konkurrenten Savall doch weit besser ab (trotz tollem Savall-Klang)


    :hello:

    Zerging in Dunst das heilge römsche Reich


    - uns bliebe gleich die heilge deutsche Kunst!

  • Tamino XBeethoven_Moedling Banner
  • Sibelius und kein Ende:


    den Wienern zuliebe, auf die 5. gespannt und trotz aller Vorbehalte gegen Bernstein auf diesem Terrain:



    klingen übrigens sehr ordentlich, wie es sich für Tschaikows :stumm: äh: Sibelius gehört.


    :hello:

    Zerging in Dunst das heilge römsche Reich


    - uns bliebe gleich die heilge deutsche Kunst!

  • Sibelius reloaded:


    die war auch greifbar und gefiel mir beim Reinhören gleich in vielen ungewöhnlichen Holzbläserdetails; bin (auf die 5. zumal) sehr gespannt.



    :hello:

    Zerging in Dunst das heilge römsche Reich


    - uns bliebe gleich die heilge deutsche Kunst!

  • Entsprechender Forums-Beeinflussung zu danken: Monteverdis Vespro della beata Vergine mit Christina Pluhar



    Mozarts Hornkonzerte dirigiert von Abbado



    Rachmaninovs 1. Klaviersonate d-moll und die Chopin-Variationen mit Ashkenazy



    Grüße,


    Garaguly

  • Auf der Suche nach Madrigalen Monteverdis und Gesualdos wurde es ... Schütz. Sein opus primum mit bewährten Kräften.


    (Dieses Forum ruiniert mich noch! :cursing: )



    :hello:

  • Heute bestellt:



    -nachdem mir die 1. und 3. Sinfonie mit Inkinen beim zweiten Hören sehr gut gefielen, genehmige ich mir weitere Aufnahmen mit ihm



    -weitgehendes Neuland, aber die Abbado Aufnahme machte Lust auf eine Alternative...


    Für den 13. Februar vorbestellt:



    -Wiliam Steinberg verdient es, weiter kennengelernt zu werden, und bei Norrington verbleibt die Hoffnung, daß er endlich einmal alle Sätze einer Bruckner-Sinfonie auf gleich hohem Niveau interpretiert...

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Tamino XBeethoven_Moedling Banner
  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose
  • Ich frage mich allerdings - und das ist mein Thema -, wem es hier nützt, wenn beispielsweise ein Tamino mehr als vierzig Neuerwerbungen auflistet wie in einem Katalog ohne auch nur einen einzigen Satz auf einzelnen Titel zu verwenden, ohne den Hauch eines Motivs anklingen zu lassen, warum er sich diesen oder jenen Titel zulegt hat. Was ich vermisse, sind persönliche Informationen, eigene Erfahrungen, Höreindrücke - auch mal eine Warnung vor einer bestimmten Neuerscheinung oder das Eingeständnis, sich total verkauft zu haben.


    Lieber Rheingold, ich verstehe dein Anliegen sehr wohl. Und ich denke mir mein Teil, was das Berichten über regelmässige Massenkäufe anbetrifft, selber fehlen mir dazu die Zeit und das Geld.
    Begründungen für Käufe sind hier nicht erforderlich. In diesem Thread geht es eigentlich nur um die Vorstellung der gerade getätigten CD-Käufe. Ich würde auch gerne DVDs hier einbeziehen. Ob man gewillt ist, dabei mitzumachen oder nicht, bleibt ja jedem selber überlassen. Natürlich ist es nicht uninteressant, auch etwas über die Kaufmotive zu erfahren. Wie einem die CD nun gefällt, das kann man in dem "Gerade gehört"-Thread unterbringen, dort vermisse ich oft die Höreindrücke, um zu beurteilen, wäre diese CD auch was für mich oder nicht.


    Aber nun zu meinem Neuerwerbungen:



    Diese Aufnahme als Vergleichseinspielung zu anderen. Ich habe die 9. mit Sanderling 1987 in Hamburg gehört und deshalb gute Erinnerungen.



    Hier wegen des 8. Streichquartettes, das in dem Buch "Stalin und Schostakowitsch" von Solomon Wolkow sehr gepriesen wird.



    Ich höre das Violakonzert von Bartok in Kürze im Konzert , deshalb diese CD nur als Vorbereitung, da ich das Werk nicht kenne.



    Diesen Namen habe ich noch nie gehört, aber in einer Rezension der in Berlin herausgegebenen Klassikpostille "concerti" war eine interessante Rezension darüber zu lesen.



    Viele Grüße


    :hello:


    timmiju

    Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

  • Hier konnte ich nicht widerstehen: Wand, Firkusny, Arroyo und Baumann. Das Herz schlägt höher.




    LG, Bernward


    "Nicht weinen, dass es vorüber ist
    sondern lächeln, dass es gewesen ist"


    Waldemar Kmentt (1929-2015)


  • der Briefträger war heute wieder fleißig :


    für jeweils unter einem Euro
    auch nicht viel teurer

    Es wird immer weitergehn, Musik als Träger von Ideen.

    Kraftwerk

  • Heute erhalten:



    Auch in diesem Jahr möchte ich ein paar unbekannte Komponisten kennenlernen, und da mir nordeuropäische Spätromantik gut gefällt, mache ich mit Johan Svendsen (1840-1911 und seines Zeichens Norweger) weiter.

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Tamino XBeethoven_Moedling Banner
  • Auch etwas erhalten … ;)



    Sibelius, Jean (1865-1957)
    Sinfonien No 3 + No 6

    Northern Sinfonia, Thomas Zehetmair


    Nachdem Sibelius-Hören hier anscheinend an der Tagesordnung ist,
    versuche ich es demnächst auch einmal …


    Die Aufnahme Zehetmairs mit einer Schubert-Sinfonie veranlassten mich ebenfalls zu diesem Kauf.

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Oh weh, mein Vorgänger hat schon wieder einen intressanten Sibelius aufgetan ...


    Bei mir besteht eine große Versuchung, mich mit dem kompletten Savall einzudecken; hier ein verführerischer Anfang, und ein tönender Appell für die Humanität und Völkerverständigung in abermals sich verdunkelnden Zeiten:



    :hello:

    Zerging in Dunst das heilge römsche Reich


    - uns bliebe gleich die heilge deutsche Kunst!

  • Lieber Farinelli,


    das ist eine ausgezeichnete Idee! Mit dieser Doppel-CD liebäugele ich gerade, muss mir aber mal einen Überblick darüber verschaffen, was nun zum Achten Madrigalbuch alles dazugehört und was nicht. :hello:


  • Bei Saturn ging diese Einspielung sicher nicht besonders - daher hat sie es bis in die Wühlkiste geschafft
    aber Prey mit diesem Programm: Cornelius (4 Gesänge aus dem "Vater Unser"), Pfitzner (4 Eichendorff-Lieder), Fortner (4 Hölderlin-Lieder), ...
    und das noch dazu 1963! (expressiv, nuancenreich - vom klangvollen piano bis zur volltönenden Emphase).



    Liebe Grüße aus Wien


    Giovanni

    Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum. (Friedrich Nietzsche)


  • Statt für meine Altersvorsorge, habe ich gestern unvernünftiger Weise mein Geld für musikalische Neuanschaffungen angelegt. Dies eine sehr reizvolle Verbindung von Provençalik, Tiroler Minnesang (Wolkenstein) und altportugiesischer Liebesdichtung, unter Bevorzugung solcher Stücke, die in die Rolle der Minnedame schlüpfen. Die Dame à la licorne schmückt das Cover, und drinnen hören wir z.B.:


    Ondas do mar de Vigo,
    se vistes meu amigo!
    E ay Deus, se verrá cedo!


    Meereswellen von Vigo,
    säht ihr doch meinen Freund!
    Ach Gott, käme er bald!


    Klangschön, poetisch und voller Spielfreude versetzt uns diese Zusammenstellung an ferne Gestade eines großen, zeitlosen Gefühls.


    :hello:

    Zerging in Dunst das heilge römsche Reich


    - uns bliebe gleich die heilge deutsche Kunst!

  • Tamino XBeethoven_Moedling Banner
  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose