Opernsängerin Camilla Williams gestorben

  • Die amerikanische Opernsängerin Camilla Williams ist im Alter von 92 Jahren in Chicago gestorben. Sie war die erste schwarze Sängerin, die einem der großen Opernhäuser in den USA engagiert war.



    1946 gab sie ihr Debüt an der New York City Oper. Bekannt wurde Camilla Williams auch als Mitglied der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung.
    So trat sie vor der historischen Rede von Martin Luther King "I have a dream" auf und sang bei der Verleihung des Friedensnobelpreises an den Bürgerrechtler 1964.
    Für das Außenministerium reiste sie als Kulturbotschafterin um die Welt.


    R. I. P.

    (WDR)