Spotify - Music on demand

  • Musik on demand - sieht so die Zukunft des Musikhörens aus?
    Ab heute probiere ich das aus, bei Spotify.
    Spotify gibt es jetzt 6 Monate in Deutschland. Man muß sich nun auch nicht mehr über Facebook anmelden. Da ich bei Facebook nicht registriert bin und auch nicht registrieren will, habe ich mich jetzt direkt bei Spotify angemeldet. Mit einem Gratis-Account. Da die Möglichkeit, sich über Spotify zu registrieren nur für Deutschland gilt (alle anderen können nur über facebook hinein), mußte ich nach dem Installieren in den Standort Deutschland wechseln. Installation und Anmeldung verliefen ohne Probleme. Und los ging es.
    Ich habe dann eine Playlist mit Bachs Matthäus-Passion mit Suzuki (BIS) erstellt.Die höre ich jetzt gerade.
    Bei Spotify kann man komplette CDs gratis anhören, das ist natürlich wesentlich besser als nur 30 Sekunden je Track.
    Natürlich will ich nicht nur gestreamte Musik hören sondern auch weiterhin CDs kaufen.
    Man kann bei Spotify gegen monatliches Entgelt soviel Musik streamen, wie man will und in besserer Qualität als beim Gratis-Account, der mit gelegentlichen Werbeeinblendungen versehen ist.
    Zunächst reicht mir der Gratis-Account.

  • Brauche ich nicht. Ich brauche weder Stream noch Radio (na gut, zum Nachrichten hören). Ich bin konservativ und besorge mir genau die Werke in genau der Interpretation, die ich haben will (das ist heutzutage ausschließlich per Download in bestmöglicher Qualität. Wenn etwas in 192khz vorliegt, nehme ich das). Und wenn ich das dann auf irgendwelchen Endgeräten brauche, die nur mp3 oder aac oder vorbis oder sonstwas unterstützen, dann konvertiere ich das zur Not halt um.


    EDIT: Aha, ich soll mir da auch noch einen Client runterladen der deren proprietäres Zeugs abspielt, der wahrscheinlich ums DRM bemüht ist - nein danke.