Frisch erstanden (Klassik 2013)

  • Heute im Briefkasten :



    Gruss
    Holger

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms

  • Hallo Holger, bin gespannt was Du sagst. Die CD will ich auch kaufen. jpc hat noch nicht verstanden, dass es sich um eine Doppel-CD handelt... ;)

    „In sanfter Extase“ - Richard Strauss (Alpensinfonie, Ziffer 135)

  • ..."joyful payment contribution". Hier die aktuelle Ernte aus der Packstation:



    Der DHM-Sampler ist als sog. Zusteuerer dabei.
    Nachdem ich den Reger-Zyklus Markus Beckers durchgehört hatte, bin ich begeistert bei jpc stöbern gegangen. Nun bin ich gespannt, was mich nach den "Reinhörausschnitten" erwartet! Antheil? Den Namen kenne ich. Dussek? Das Gleiche. Draeseke? Nie gehört, im doppelten Wortsinn.


    Wenn es klappt, höre ich heute Abend Murray Perahia live... :)

    „In sanfter Extase“ - Richard Strauss (Alpensinfonie, Ziffer 135)

  • Der DHL-Mann wollte schon wieder in sein Auto steigen und mit meinem Paket verduften :wacko: ich kam gerade von der Straßenbahn und hab' ihn abgefangen und es ihm entrissen :D


    Also, hier mal wieder Neuheiten aus Georgsmarienhütte:



    Und die hier - jawoll - als LP :yes:



    Grüße
    Garaguly

  • Tamino XBeethoven_Moedling Banner
  • Eigentlich lebe ich recht gut mit dem homöopathisch geringen Anteil von Wagners Musik an meinem Hören. ( Alle großen Opern hab ich einmal zum Seltenhören)


    Aber weniger um den Jubilar zu ehren, als vielmehr um irgendwie die Verbundenheit mit einer unverwelkten Jugendliebe, ,,meinem" Dresden und seiner reichen Musiktradition zu füttern habe ich den gelobten Janowski- Ring erstanden.




    Ich bin gespannt!


    Gruß


    Oolong

    Psalmen sprechen und Tee trinken kann niemals schaden!

  • Der DHL-Mann wollte schon wieder in sein Auto steigen und mit meinem Paket verduften :wacko: ich kam gerade von der Straßenbahn und hab' ihn abgefangen und es ihm entrissen :D


    Es lebe die Packstation! :)

    „In sanfter Extase“ - Richard Strauss (Alpensinfonie, Ziffer 135)

  • Heute erhalten:



    Die CD macht viel Freude. Gute Walzer und Polkas haben nicht nur die Strauss-Brüder (und Vater) geschrieben.


    Interpretatorisch dirigiert Guschlbauer mit ein bisschen mehr "Drive" und Esprit als Alfred Walter (Naxos).

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose
  • Diese Neuwerwerbung erweitert seit heute meine Abteilung Klaviermusik



    Mit besten Grüßen
    JLang

    Gute Opern zu hören, versäume nie
    (R. Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln)

  • Heute endlich erhalten, nachdem ich lange nach der Aufnahme gesucht habe:



    Gesucht habe ich insbesondere nach Bruckners 3., die Haitink in der leider viel zu selten eingespielten zweiten Version von 1877 dirigiert und die laut Ben Cohrs die gelungenste der zweiten Fassung sein soll.


    Jetzt habe ich die Doppel-CD für vergleichsweise moderate ca. 12 € + Porto erstehen können.


    Gerade stöbere ich durch meine "Wunschzettel-Aufnahmen", um zu sehen, wann ich den Bruckner auf den selben gesetzt hatte und da sehe ich für unglaubliche 29,99 €:



    Damit ist der "Keilberth-Ring" nun komplett. :jubel:

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Das kam die letzte Woche:



    Herzliche Grüße


    Christian

    "...man darf also gespannt sein, ob eines Tages das Selbstmordattentat eines fanatischen Bruckner-Hörers seinem Wirken ein Ende setzen wird."



  • Tamino XBeethoven_Moedling Banner
  • Heute morgen kam ein Nachtrag aus einer meiner letzten Bestellungen. Das Desiderat war mir bei der Eröffnung des threads über Nelson Freire aufgefallen und nun ist die Lücke geschlossen. Hören werde ich allerdings erst morgen und will dann im Freire thread darüber berichten.



    Mit herzlichem Gruß
    JLang

    Gute Opern zu hören, versäume nie
    (R. Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln)

  • Hallo JLang,


    da bin ich gespannt auuf Deine Eindrücke !
    Ich habe die DVD davon (in etwas anderer Kopplung - leider ohne Lutoslawski) - :thumbsup: besonders Ravels La Valse ist in meinen Augen der Hammer mit den Beiden.

    Gruß aus Bonn, Wolfgang

  • Gestern bei Dussmann zugeschlagen, nun reichts vorläufig:




    Mit dem Verdi werde ich anfangen!


    Und allen noch einen schönen Sonntag!


    :hello:

    Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

  • Diese Box lag heute für mich zur Abholung bereit, nachdem ich erst gestern am späten Abend von einer Chorreise nach Österreich zurückgekommen war. Ich glaube, ich darf mich, nachdem ich soeben das Larghetto aus der Zweiten vorab gehört habe, auf eine Gesamtaufnahme von sehr hohem Rang freuen.


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Lieber Willi,


    Du glaubst definitiv richtig.
    Ich bin sicher, Du wirst viel Freude mit diesem insgesamt vorzüglichen Zyklus haben.

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose

  • Heute gekommen; das Wochenende ist also verplant:


    Spontaner Exoten Kauf:


    Kann jmd. was zu dem Werk sagen?


    res severa verum gaudium


    Herzliche Grüße aus Sachsen
    Misha

  • da bin ich ja mal gespannt, was dabei herauskommt, wenn ein Libanese Beethoven-Sonaten spielt :


    Es wird immer weitergehn, Musik als Träger von Ideen.

    Kraftwerk

  • Heute, also einen Tag vor dem "offiziellen" Veröffentlichungstermin, erhalten:



    Ich bin sehr gespannt, auch auf den Vergleich mit Chaillys vorzüglicher Gesamtaufnahme aus Amsterdam.


    In den Tempi hat er ordentlich zugelegt: 15'26'' für den Kopfsatz der 1. und 17'49'' für den der 2. Sinfonie sind schon sehr zügig.
    Ferner gibt es in der Gesamtaufnahme die Uraufführungsversion des Andantes der 1. Sinfonie und die alternative Einleitung zum Kopfsatz der 4. Sinfonie zu hören.

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Heute morgen kam die erste Tranche meiner Oktober-Bestellung.



    Ich glaube, man kann hier gut die Aktivitäten im Forum nachvollziehen....


    mgf aus Wien
    Alfred

    Die Tamino Moderation arbeitet 24 Stunden am Tag - und wenn das nicht reicht - dann fügen wir Nachtstunden hinzu.....



  • Tamino XBeethoven_Moedling Banner
  • Ich konnte mir nicht verkneifen, nun doch einmal einen Beethoven eines meiner Lieblingspianisten zu bestellen.
    Ich werde versuchen, am Wochenende Zeit zu finden und über meine Eindrücke zu berichten.
    Auch wenn die Besprechung der Beethoven Sonaten schon weiter voran geschritten ist, werde ich "Mondschein"
    und "Waldstein" noch in den entsprechenden threads nachtragen.



    Mit besten Grüßen
    JLang

    Gute Opern zu hören, versäume nie
    (R. Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln)

  • Heute eingetroffen meine nächste CD, um meine Freire Sammlung zu vervollständigen ;)
    Nein, im Ernst, nach dem Hören von Argerich – Freire mit Rachmaninoff und Ravel, war ich ungemein neugierig auf ihre Interpretation von Bartók, Konzert für zwei Klaviere, Schlagzeug und Orchester und habe zugeschlagen



    Mit besten Grüßen
    JLang

    Gute Opern zu hören, versäume nie
    (R. Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln)


  • Der Sinfonien-Zyklus mit Chailly folgt, er liegt beim Werbepartner schon im Warenkorb... :hello:

    „In sanfter Extase“ - Richard Strauss (Alpensinfonie, Ziffer 135)


  • Der Brahms-Zwilling wird mich wieder verlassen. Selten hat mich ein Brahms 1 so kalt gelassen wie dieses; Nelsons hat das Orchester nicht im Griff, die Pauke ist nicht vorne dran, das Horn teils zu tief, Grimaud spielt eine Note in Takt 20 (II.), die nicht da ist, lauter vermeintliche Kleinigkeiten. Aber das ständige "Auseinander" von linker und rechter Hand - an manchen Stellen kommt sogar die Rechte zuerst - macht micht W A H N S I N N I G. Was soll das? Gefühligkeit? Manierismus? Rosamundepilchertechnik?? Da sind mir Lang Langs Grimassen lieber, die sehe ich auf CD nämlich nicht. Außerdem klingt es streckenweise so, als bräuchte die Grimaud Sauerstoff. Leidet sie an verspäteter Wolfshaarallergie??
    Im Zweiten ist das Orchester ein Highlight, die Bläser sind spitze, die Hörner, vorneweg der Solist, klingen prächtig - die bessere der beiden CDs in meinen Ohren.
    Schade, sehr schade - es bestätigen sich nach langer Pause meine Vorbehalte gegenüber dieser Musikerin. Und auch etwas ggü. Nelsons.
    Grimaud höre ich noch im Oktober live in Stuttgart mit Schumann und dem WDR SO - ich freue mich jetzt nicht wirklich darauf, bin aber gespannt und offen für ein hoffentlich besseres Erlebnis. #adacta

    „In sanfter Extase“ - Richard Strauss (Alpensinfonie, Ziffer 135)

  • Tamino XBeethoven_Moedling Banner
  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose