Aktuelle Klassik-Sonderangebote

  • Hallo Jürgen,


    leider kann man hier solche Formatierungen wie Tabellen nicht verwenden :(
    8o Bin erstaunt, dass die Aktion noch wesentlich umfangreicher ist, als bisher von Dir beschrieben oder im jpc-courier angegeben...


    :hello:
    Stefan

    Viva la libertà!

  • Zitat

    Original von Hans Sachs
    Wie ist denn prinzipiell das Interesse hier im Forum, wenn ich Aktionen der Label mitteile? Wäre das erwünscht?


    aber auf jeden fall ... :yes:

    --- alles ein traum? ---


    klingsor

  • Zitat

    Original von Barezzi
    Hallo Jürgen,


    leider kann man hier solche Formatierungen wie Tabellen nicht verwenden :(
    8o Bin erstaunt, dass die Aktion noch wesentlich umfangreicher ist, als bisher von Dir beschrieben oder im jpc-courier angegeben...


    :hello:
    Stefan


    Na, dann muß ich mir für die Zukunft wohl was einfallen lassen.
    Ja, die Aktion ist wirklich sehr umfangreich und es sind auch wirklich schöne Sachen dabei.


    Gerade fällt mir ein, daß noch diverse Doppel-CDs in die Aktion gehören:


    4455262 Bach: Sonaten & partiten für Violine Solo (Mintz)


    4455782 Bach: Brandenburgische Konzerte 1-6 / Oboenkonzerte (Boyd/Chamber Orchestra of Europe)


    4455432 Beethoven / Mozart: Missa Solemnis / Krönungsmesse (Karajan / Berliner / Wiener)


    4455842 Haydn: Die Schöpfung (Levine / Berliner)


    4455352 Mozart: Violinkonzerte 1-5 (Perlman / Levine / Wiener)


    4455902 Rachmaninoff: Symphonien 1-3 (Maazel / Berliner)


    4455382 Strawinsky: Le Sacre... / Petruschka / Feuervogel (Bernstein / Israel Philharmonic Orchestra)


    So, das war's jetzt aber wirklich!


    :hello:

    Ich brauche keine Millionen, mir fehlt kein Pfennig zum Glück...

  • Bin mir nicht ganz sicher, seit wann und wie lange die Aktion läuft, aber viele Herreweghe-Geschichten mit Bach-Aufnahmen sind momentan im Preis reduziert:



    Bach: Matthäus-Passion
    Bostridge, Selig, Rubens
    Herreweghe / Collegium Vocale



    Bach: Johannes-Passion
    Scholl, Rubens, Volle
    Herreweghe / Collegium Vocale



    Bach: Osteroratorium
    Schlick, Wessel, Taylor
    Herreweghe / Collegium Vocale



    Bach: Kantaten 8, 125, 138
    York, Danz, Padmore
    Herrewghe / Collegium Vocale



    Bach: Motetten
    Herreweghe / Collegium Vocale



    Bach: Magnificat / BWV 80
    Schlick, Mellon
    Herreweghe / Collegium Vocale



    Bach: Kantaten 29,119,120
    York, Danze, Padmore
    Herreweghe / Collegium Vocale



    Bach: Kantaten 35, 54, 170
    Scholl
    Herreweghe / Collegium Vocale



    Bach: Kantaten 2, 20, 176
    Zomer, Danz, Kobow
    Herreweghe / Collegium Vocale



    Bach: Himmelfahrts-Oratorium
    Schlick, Pregardien
    Herreweghe / Collegium Vocale


    Die Einzel-CDs bei JPC für 9,99 - die Oratorien auch schön preiswert...


    :hello:Jürgen

    Ich brauche keine Millionen, mir fehlt kein Pfennig zum Glück...

  • Vielen Dank für die Infos, bitte jederzeit mehr davon! :)


    Mit der Herreweghe-Aktion führst du mich gerade schwer in Versuchung.
    :hello:



    Edit: kann mir übrigens jemand sagen, warum JPC die Matthäuspassion mit Guttenberg auf Audio-DVD für 9,99 verschleudert, der Käufer aber für die normale CD-Version 32,99 hinblättern muss? X(

  • Zitat

    Original von Jonathan Feller
    Kann mir übrigens jemand sagen, warum JPC die Matthäuspassion mit Guttenberg auf Audio-DVD für 9,99 verschleudert, der Käufer aber für die normale CD-Version 32,99 hinblättern muss? X(


    Ist in meinen Verzeichnissen auch so, allerdings nicht ganz so extremer Preisunterschied. Eventuell wollen die ihre letzten 3 Exemplare der DVD-Audio-Version loswerden.
    Andererseits: anscheinend muß JPC die DVD ja selber beziehen ?(.


    :hello:Jürgen

    Ich brauche keine Millionen, mir fehlt kein Pfennig zum Glück...

  • Eigentlich wollte ich ja nicht doppeln, da ich es schon im Sviatoslav Richter-Thread erwähnt habe, aber da wie ich gerade auf der Suche nach Hörschnipseln feststellen musste, die CDs in diesen Serien über die üblichen deutschen Versender zu absoluten Phantasiepreisen verkauft werden, will ich auf eine weitere Universal-Sonderaktion, die zur Zeit über englische Versender zu bekommen ist, hinweisen:


    CDs der verschiedenen Universal Awards Serien (in denen herausragende Aufnahmen wiederaufgelegt werden, die mit einer Penguin CD Guide Rosette, einem Gramophon Award, oder ("Critics Choice") anderweitig von der britischen Klassik-Kritiker-Elite ausgezeichnet worden sind) sind dort zur Zeit in einem wirklich sehr attraktiven Sonderangebot zu bekommen, zum Beispiel bei Crochet (als Multibuy - das heißt ab 2 bestellten CDs aus diesen Serien gibt es 40 % Rabatt auf den Gesamtpreis - bei diesem Versender habe ich selbst bereits bestellt, lief problemlos), bei Presto Classical (mit detaillierten Angaben zu den jeweils auf den CDs enthaltenen Werken), oder bei MDT (die beiden letzeren kenne ich bisher nur von ihrem Internet-Auftritt her, habe noch nicht selbst dort bestellt).



    Die Preise liegen dabei ab 5.10 Pfund für Einzel-CDs und ab 7.20 Pfund für Doppel-CDs (plus Versandkosten - bei der Berechnung beachten, dass einige Versender nach Anzahl der enthaltenen CDs, andere nach Anzahl der Bestellnummern abrechnen).


    Grüße


    katlow

  • Hallo Jörg und Stefan!


    Also ich kam nicht wirklich auf die halbe Seite aus dem jpc-Courier...
    3 Angebote habe ich schon (alles Dvorák :rolleyes: ) und zwei sind noch auf dem Zettel...ich traue mich nur nicht.
    Das wären dann noch Martinu und Janacek! Aber ich wer weiß, wie lange ich mich noch zurückhalten kann. Ich werde wohl auch noch mal bei der DGG gucken, was es dort abzugreifen gäbe :no: Wo soll das nur hinführen.


    Liebe Grüße, Maik

    Wie ein Rubin auf einem Goldring leuchtet, so ziert die Musik das Festmahl.


    Sirach 32, 7

  • Weche Opern Janaceks, Martinus oder auch Smetanas könnt ihr denn empfehlen?
    Da traue ich mich gar nicht so wirklich ran - aber irgendwie interessiert es mich schon...


    Gerade bei Janacek gäbe es da ja doch noch etwas zu holen :wacky:
    Falls also einer die Opern kennt, würde ich mich über Feedback freuen!


    Janacek
    - Das schlaue Füchslein
    - Aus einem Totenhaus*
    - Katya Kabanova*
    - Die Sache Makropoulos
    - Die Auflüge des Herrn Broucek


    Martinu
    - Marienspiele
    - Die Griechische Passion*


    Smetana
    - Dalibor


    Also doch recht umfangreich...
    *weisen auf mein besonderes Interesse hin.


    Besten Dank, Maik

    Wie ein Rubin auf einem Goldring leuchtet, so ziert die Musik das Festmahl.


    Sirach 32, 7


  • je nachdem was dir thematisch zusagt. Musikalisch gesehen alles gleich spitze, auch die Interpretationen. Die beiden mit Sternchen gelten vielen als Janaceks beste Opern, meine liebsten sind aber Jenufa und Das schlaue Füchslein.


    Kurzbeschreibung:
    Das schlaue Füchslein - Naturschauspiel mit viel Folklore.
    Aus einem Totenhaus - vom Gefangenenlager in die Freiheit. Ergreifend aber mit vielen sehr düsteren Stellen.
    Katja Kabanova - düsteres Frauenschicksal
    Die Sache Makropulos - ebenso
    Die Ausflüge des Herrn Broucek - spritzige, groteske Zeitreisen ins Mittelalter bzw. auf den Mond, wo eine idealistische Gesellschaft aufs Korn genommen wird. Schwer verständlich aber ich liebe es.


    Tontechnische Anmerkung:
    die frühen Supraphon Digitalisierungen kranken an schlechten Digitalwandlern, sie wären ein Musterbeispiel für die oft beschworene digitale Härte. Jedenfalls sollte man nicht die gleiche hohe Klangqualität erwarten wie die originalen LPs. Vielleicht höre ich aber auch nur das Gras wachsen...


    Gruß, Khampan

  • Hallo Khampan!


    Vielen Dank auch für die inhaltliche 'Betitelung'.
    Aus einem Totenhaus reizt mich jetzt noch etwas mehr :wacky: Es ist einfach eine verzwickte Situation...eigentlich dürfte ich kein Geld mehr ausgeben, da ich mein Monatslimit schon dreimal überschritten habe, aber in solch einer Zeit mit dieser Schnäppchengelegenheit...


    :faint:

    Wie ein Rubin auf einem Goldring leuchtet, so ziert die Musik das Festmahl.


    Sirach 32, 7

  • Zitat

    Original von Maik
    Vielen Dank auch für die inhaltliche 'Betitelung'.
    Aus einem Totenhaus reizt mich jetzt noch etwas mehr :wacky: Es ist einfach eine verzwickte Situation...eigentlich dürfte ich kein Geld mehr ausgeben, da ich mein Monatslimit schon dreimal überschritten habe, aber in solch einer Zeit mit dieser Schnäppchengelegenheit...


    Monatslimit, was ist das? Dafür gibts doch Dispo :D


    Ich habe auch gestern mehr bestellt als ich eigentlich wollte, aber dabei noch Maß gehalten, von Supraphon die Neumann/Dvorak-Sinfonien, Aus einem Totenhaus und eine Martinu CD.
    Aber davon steh ich glücklicherweise noch nicht knietief im Dispo, aber knietief in CDs, die ich kaum noch unterbringen. Ich werde demnächst mal wieder ein paar aussortieren...


    viele Grüße


    JR

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)

  • Zitat

    Original von Maik
    Weche Opern Janaceks, Martinus oder auch Smetanas könnt ihr denn empfehlen?


    hallo, maik, also, wenns noch nicht zu spät ist, würde ich einem janacek-anfänger unbedingt die jenufa und die katja empfehlen!!!! das sind fantastische meister-opern. j. ist ja immer ein weneig sperrig, bei im totenhaus, makropoulos oder beim füchslein ist das dann schon ziemlich auf die spitze gertrieben ...eher nur noch rezitativisches. 'schönes' gibts da eigentlich kaum noch.


    bei dvorak empfehle ich dir rusalka! die armida ist ganz nett. der dmitri vielleicht auch. aber insgesamt mir immer zu lang und langatmig. da bin ich seeeehr zurückhaltend. die sancta ludmilla ist natürlich sehr schön! ist aber ein oratorium. und es braucht einen richtig knackigen zugriff, sonst kanns schnell langweiliug werden ..so wie bei der absoulut unsäglichen albrecht-aufnhame .... :no: :kotz:


    bei smetana natürlich die verkaufte braut und lisbussa! eine ganz tolle festliche große oper. dalibor habe ich mir auch bestellt und verspreche mir einiges.


    bei martinu rate ich zur griech. passion. ist aber auch nicht unbedingt 'lebenswichtig'.
    also, rangfolge für supraphon-sparfüchse:


    janacek: katja!jenufa!syphonische werke!
    martinu: symphonien!
    dvorak: requiem!stabat mater!
    smetana: dalibor
    dvorak: sancta ludmilla


    ein fehlkauf scheinen mir die leider die neumann-dvorak-symphonien zu sein. wirken bei jpc schlecht von der klanqualität und sind anscheinend extrem dämlich zusammengemixt auf den cds. zuweilen track 1 (und 2) auf der einen, die folgenden dann auf der nächsten cd...so was hasssssse ich!! :motz: :angry:


    ich hoffe, ich konnte helfen ...


    :hello:

    --- alles ein traum? ---


    klingsor


  • Stimme da voll zu, klingt alles reichlich quäkig. Was mich wundert: Wie schafft man es bei Supraphon die neun Dvorak-Symphonien so dermaßen blöd aufzusplitten und dafür immer noch 6 CDs zu brauchen?
    Edel Classics hat das mit 5 ohne Splitting geschafft...(nur als Anmerkung zu verstehen.)

    Früher rasierte man sich wenn man Beethoven hören wollte. Heute hört man Beethoven wenn man sich rasiert. (Peter Bamm)

  • Zitat

    Original von georgius1988
    Stimme da voll zu, klingt alles reichlich quäkig. Was mich wundert: Wie schafft man es bei Supraphon die neun Dvorak-Symphonien so dermaßen blöd aufzusplitten und dafür immer noch 6 CDs zu brauchen?
    Edel Classics hat das mit 5 ohne Splitting geschafft...(nur als Anmerkung zu verstehen.)


    das ist wohl im Zusammenhang mit meiner klanglichen Kritik zu verstehen. Die CD-Master sind sehr alt, sie stammen aus der Zeit wo Spielzeiten von einer runden Stunde das Normalmaß waren.
    Daher der günstige Preis.


    Ich hoffe (speziell für die Janacek Opern) insgeheim auf neu gemasterte Neuauflagen.
    Gerade höre ich mir nach langer Zeit (auf einer neueren Anlage) wieder mal die Jenufa an. So schlimm wie oben angedeutet ist der Klang doch nicht. Dummerweise kenne ich halt einige der LPs.


    Gruß, Khampan

  • Hallo Forianer,


    ich werde mit den Dvorak-Sinfonien-Zyklus auch nicht kaufen, habe bereits ausgezeichnete Aufnahmen mit der Tschechischen Philharmonie unter Vaclav Neumann.


    Allerdings nur die Sinfonien 7-9, Aufnahmedaten 1991 und 1995, Label: Canyon Classics, habe ich vor Jahren sehr günstig bei Dussmann in Berlin erstanden... Bin sehr zufrieden.



    Herzliche Grüße
    von LT :hello:

  • Zitat

    Original von klingsor
    ein fehlkauf scheinen mir die leider die neumann-dvorak-symphonien zu sein. wirken bei jpc schlecht von der klanqualität [...]


    Wer hat die bereits von Euch?
    Hört sich das im Original (auf CD) auch so furchterbar an wie in den Hörschnipseln? ?(
    (jpc hat ja normalerweise eine eigentlich gute Tonqualität bei den Auszugsbeispielen...)

    Viva la libertà!

  • Hallo!


    Zunächst zu dir, Stefan. Also meine CDs sind ja noch bei Peter, aber der hört schon fleißig. Er hat aus der Neumann Box Nummer 7 bis 9 gehört und es gefiel ihm sehr gut. Von schlechter Klangqualität dergleichen mehr berichtete er nicht und er ist in dieser Hinsicht immer sehr ehrlich ;)


    Von der Konstellation macht dies (leider) nicht nur Supraphon so. Auch Decca mit der Kertesz Einspielung hat dies so gehandhabt. Ich hasse es auch, aber man kann auch mit leben.
    Mir fällt dazu auch die Tschaikowskij - Mravinskij Box ein, da haben sie die 5. auch gesplittet...



    Bei den derzeitgen Angeboten werde ich bei Dvoráks Requiem und Stabat mater nicht zulangen. Letzteres besitze ich in drei hochkarätigen Aufnahmen und das Requiem unter Ancerl ebenso.


    Martinus Symphonien stehen ganz oben.
    Janaceks Jenufa gibt es doch gar nicht im Sonderangebot!? Oder hab ich da was übersehen ?(


    An sich hab ich mir - für die Zukunft - schon mal Dvoráks Der Bauer ein Schelm besorgt. Hatte aber nicht vor mich in naheliegender Zeit damit zu beschäftigen, da vorher schon die Rusalka kommen sollte - schade, dass diese nicht auch im Sonderpreis zu haben ist........


    Das die Heilige Ludmila ein Oratorium ist, ist mir sehr wohl bekannt ;) Genau darum stand es für mich außer Frage, dass die CD gekauft wird. Okay...und weil Dvorák drauf stand.


    Und Jörg, zu spät ist natürlich noch nichts...wie gesagt, bisher drei CDs - alle von Dvorák - welche müssten ja nun klar sein.
    Der Rest schlummert noch im Warenkorb. Da steht nur der Martinu felsenfest.



    @Johannes
    Ja, na klar gibt es nen Dispo, aber den hab ich net nötig.
    Dennoch will man ja nicht unbedingt mehr Geld ausgeben, als im Monat auch rein kommt. Also ich jedenfalls...



    Und wenn hier irgendeiner die Info hat, dass Dvoráks Rusalka auch im Angebot ist, ich es nur nicht bemerkt habe, dann schreie er dies mächtig laut in diesen Thread!
    Danke.


    Maik

    Wie ein Rubin auf einem Goldring leuchtet, so ziert die Musik das Festmahl.


    Sirach 32, 7

  • Zitat

    Original von Maik
    Hallo!


    Zunächst zu dir, Stefan. Also meine CDs sind ja noch bei Peter, aber der hört schon fleißig. Er hat aus der Neumann Box Nummer 7 bis 9 gehört und es gefiel ihm sehr gut. Von schlechter Klangqualität dergleichen mehr berichtete er nicht und er ist in dieser Hinsicht immer sehr ehrlich ;)


    Von der Konstellation macht dies (leider) nicht nur Supraphon so. Auch Decca mit der Kertesz Einspielung hat dies so gehandhabt. Ich hasse es auch, aber man kann auch mit leben.
    Mir fällt dazu auch die Tschaikowskij - Mravinskij Box ein, da haben sie die 5. auch gesplittet...


    Vielen Dank Maik, die Bestellung wird nun nicht storniert :D
    Leider ist der Dvorák auch in der Collectors Edition Box mit Kubelik bei einigen Symphonien zerschnibbelt :( - hat mich damals auch geärgert, was soll denn der Mist? X( Wenn man nach 2 Sätzen die Cd wechseln muss macht das hören deutlich weniger Spaß. Bei Mahler etc. geht´s halt nicht anders aber hier... :boese2:
    Dann lieber einfach eine CD mehr in die Box rein, wie etwa bei den Mahler-Symphonien mit Inbal (alle sind jeweils separat) auf Brilliant oder bei Melodijas Schostakowitsch (Symphonien/Kondraschin; Streichelquartette/Borodin)!
    Zum Glück kann man sich die Dinger (was ich fürs Auto und für unter der Woche ja gern mache) auf MP3 brennen, dann fällt das Problem weg, aber wenn ich in bester Qualität mit Original-CD auf der Anlage hören will... :rolleyes:


    :hello:
    Stefan

    Viva la libertà!

  • Hallo zusammen,


    heute ist ein Jubeltag für das ganze Forum, denn der Backkatalog dieses großartigen und hier auf ungeteilte Zustimmung stoßenden :pfeif: Pianisten wird anläßlich seines neuen Beethoven-Albums reduziert angeboten.


    Beispielsweise:



    Aber auch die anderen DG-Aufnahmen sind reduziert.


    :hello:Jürgen

    Ich brauche keine Millionen, mir fehlt kein Pfennig zum Glück...

  • Sony hat diverse Boxen im Preis reduziert. Für mich besonders interessant:



    Grieg: Complete Solo Piano Music
    Gerhard Oppitz
    7 CDs


    und



    Mahler: Symphonien 1-10
    Maazel / Wiener Philharmoniker
    14 CDs


    :hello:Jürgen

    Ich brauche keine Millionen, mir fehlt kein Pfennig zum Glück...

  • Hallo Hans,


    danke für die Information. Weißt Du zufällig, ob auch die kürzlich wiederaufgelegte Komplettausgabe der Mozart-Klavierkonzerte in dieser Sonderaktion enthalten ist?



    Grüße


    katlow

  • Zitat

    Original von katlow
    Hallo Hans,


    danke für die Information. Weißt Du zufällig, ob auch die kürzlich wiederaufgelegte Komplettausgabe der Mozart-Klavierkonzerte in dieser Sonderaktion enthalten ist?


    Komplett, oder fehlen die Konzerte für mehr Klavieren?


    LG, Paul


  • Hallo katlow,


    leider muß ich Dich enttäuschen... Die Box war nicht dabei. Ich erinnere mich noch an eine Jazz-Box, die ich aber nicht eingekauft habe.


    :hello:Jürgen

    Ich brauche keine Millionen, mir fehlt kein Pfennig zum Glück...

  • Merci vielmals für die Rückmeldung, Hans! :hello: :hello: :hello:


    @ musicophil:


    Bos-Sets mit Perahias Aufnahmen der Klavierkonzerte von Mozart bei Sony (aufgenommen 1975 - 1984) gibt es, da muss man aufpassen, mittlerweile in drei verschiedenen Versionen auf dem Markt:


    Die wohl zuerst publizierte Version mit 12 CDs - zu erkennen an dem etwas altmodischen Layout mit dem Bild eines jüngeren Perahia - enthalten sind hier laut meinem Gramophone Guide "Konzerte 1-27".


    Dann gibt es noch eine Version mit 10 CDs - Aufmachung fast identisch mit der erstgenannten - in der meiner Erinnerung nach einige der ganz frühen Konzerte fehlen.


    2006 hat Sony dann die erstgenannte Version neubearbeitet wiederaufgelegt, das von mir eingefügte Cover zeigt diese Version. Die Sony/BMG-Webseite gibt hierzu an:
    "In dieser neu aufgelegten 12-CD Box sind sämtliche Klavierkonzerte Mozarts im DSD (Direct Stream Digital) und SBM Direct Remastering-Format zu hören, darunter auch das Konzert Nr. 7, KV 242 für 3 Klaviere und Orchester in der Fassung für 2 Klaviere und Orchester und das Konzert Nr. 10, KV 365 für 2 Klaviere und Orchester. Perahias Partner am Klavier ist dabei kein geringerer als der rumänische Pianist Radu Lupu. Überdies enthält die Box das Rondo in D-Dur, KV 382 und das Rondo in A-Dur, KV 386 (beide für Klavier und Orchester)."


    Ich hoffe das beantwortet Deine Frage


    Grüße


    katlow

  • Norringtons Einspielung der Beethoven-Symphonien mit den London Classical Players gibt es jetzt für 14 Euro!


    Dabei wollte ich eigentlich gerade den (leider immer noch sehr teuren) Gardiner-Zyklus kaufen X(
    Ist der alte Norrington-Zyklus überhaupt eine alternative, wo es doch von ihm auch schon einen neueren aus Stuttgart gibt?

  • Zitat

    Original von Jonathan Feller
    Norringtons Einspielung der Beethoven-Symphonien mit den London Classical Players gibt es jetzt für 14 Euro!


    Dabei wollte ich eigentlich gerade den (leider immer noch sehr teuren) Gardiner-Zyklus kaufen X(
    Ist der alte Norrington-Zyklus überhaupt eine alternative, wo es doch von ihm auch schon einen neueren aus Stuttgart gibt?


    Es gibt den Stuttgarter Zyklus schon seit einiger Zeit und ebenso ist der alte seit 3-4 Jahren für ca. 20-25 EUR zu haben. Lohnt sich schon als HIP-Alternative.


    Bei zweitausendeins gibt es übrigens (u.a. zum 275. Geburtstag) einige attraktive Haydn-Angebote: fast alle Teldec-Aufnahmen Harnoncourts einzeln für je 5-7 EUR (Sinfonien, Kirchenmusik, besonders die ca. 3 CDs mit mittleren u, frühen Sinfonien sollte man sich nicht entgehen lassen), Klaviersonaten mit Schiff usw.


    Besonders aber für 3 oder 4 EUR eine Doppel-CD mit 4 Sinfonien (93-95,98 ) unter Jochum aus Dresden; eine der besten traditionellen Interpretationen!


    viele Grüße


    JR

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)

  • Hallo Jonathan,


    mit diesem Zyklus konnte ich mich nie richtig anfreunden: mehrmals hineingehört und doch wieder zurückgestellt... :-)



    Herzliche Grüße
    von LT :hello:

  • Lese doch mal hier nach:



    http://turing.cs.camosun.bc.ca:8080/Beethoven/Sets



    Da finden sich etliche Bemerkungen zu 5 HIP-Zyklen. Du mußt seine Ansichten ja nicht teilen, aber die Infos können Dir bei Deiner Entscheidung helfen.


    Von den dort besprochenen HIP-Gesamtaufnahmen bevorzuge ich die von Franz Brüggen.


    Die Londoner Norrington-Aufnahme rangiert für mich hinter Gardiner, aber vor zB Zinman.