Michel Plasson - ein Traditionalist im besten Sinne

  • Heute feiert er seinen 80. Geburtstag:



    Michel Plasson (* 2. Oktober 1933 in Paris) ist ein französischer Dirigent. 1965 wurde er Generalmusikdirektor in Metz und 1968 übernahm er die gleiche Stelle in Toulouse. Seit Anfang der 1990er Jahre dirigiert Plasson ebenfalls die Dresdner Philharmonie.


    :jubel: Alles Gute zum 80. Geburtstag! :jubel:

  • Wie auuch schon dort:


    Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker


    so möchte ich auch hier daran erinnern, dass dieser großartige französische Dirigent noch unter uns weilt und heute seinen


    85. Geburtstag



    feiert.


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi :jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Herausragend gelang Plasson auch mit seinem Toulouser Orchester die Honegger - Sinfonien Nr. 1 und 2. Sogar besser als der sogenannte Referenzzyklus mit Baudo/Tschechische PH (Supraphon).
    Ordentlich auch die Sinfonie Nr.3 "Liturgique"; aber weniger gut die Sinfonien Nr.4 und 5 .. somit recht uneinheitlich.
    Pacific 231 hat für meine Begriffe zu wenig Power ... so wie bei Baudo oder mega Bernstein / New Yorker PH (SONY).


    Klanglich mal richtig gute EMI-Aufnahmen:



    EMI, 1977-1979, ADD/DDD