Klara Würtz - Pianistin aus Ungarn: nur Masse oder auch Klasse?

  • Klara Würtz - Pianistin aus Ungarn: nur Masse oder auch Klasse?


    Wer kennt nicht die umfangreichen, preisgünstigen Sammelboxen des Labels brilliant classics, die in großer Zahl verkauft werden - neben lizensierten Neuauflagen anderer Plattenfirmen werden die Einspielungen, die fehlen, oft von hauseigenen Kräften aufgenommen.


    Zugpferd im pianistischen Bereich ist dabei die Gattin des brilliant classics Firmengründers, nämlich Klara Würtz.
    Sie wurde in Budapest 1965 geboren und begann im Alter von 5 Jahren mit dem Klavierspiel. Im Alter von 17 Jahren studierte sie bei Zoltán Kocsis, Ferenc Rados und György Kurtág. Ferner erhielt sie ein Stipendium zur Teilnahme an der Master Class von András Schiff in England.


    In den 80er Jahren errang sie mehrere Preise bei internationalen Wettbewerben. Es folgten ausgedehnte Konzertreisen durch Europa und Amerika. Gleichzeitig spielte sie eine Vielzahl von Aufnahmen ein, Mozart, Beethoven, Schubert, Schumann, Bartok sind nur ein paar Namen der Komponisten, die sie aufgenommen hat. Sie lebt in Amsterdam und hat eine Professur am Konservatorium von Utrecht inne.


    Ich bin sehr angetan von ihrem Klavierspiel, das für mich hochklassig ist, auch wenn sie überwiegend von einem Niedrigpreis-Label vermarktet wird (neben brilliant classics ist hier auch die Neugründung Pieter van Winkels, das Label piano classics zu nennen). So möchte ich zum Beispiel ihre Gesamtaufnahmen der Mozart-Sonaten erwähnen, die mir sehr gefallen. Sie entwickelt einen lebendigen, beredten, organisch fließenden Klang, der auch den verträumten Momenten sensibel nachspürt.



    Diese Aufnahmen sind auch in anderen Zusammenstellungen enthalten, z. B. in der großen brilliant classics Box mit allen Mozartwerken.


    Welche Meinung habt Ihr zu dieser Künstlerin? Welche Aufnahmen kennt Ihr, und wie gefallen sie Euch?


    APUT

  • Lieber Don Gaiferos


    auch mir gefallen die Mozart-Sonaten von Klara Würtz. Schumann habe ich auch von ihr.
    Sicherlich kann Klara Würtz für sich verbuchen, zu den am weiteten verbreiteten Mozart-Pianistinnen zu gehören. Alleine bei Erscheinen der nochmals verbilligten Mozart-Gesamtausgabe (170 CD's) wurden, wenn ich mich recht entsinne, innerhalb kurzer Zeit über 150000 Boxen verkauft. Die Original-Gesamtausgabe von Brilliant Classic hatte ich etliche Jahre vorher über 2001 erworben. Wie viele davon verkauft wurden weiß ich nicht.
    Klara Würtz gab damals ja auch gerade in den Niederlanden viele Konzerte, und es kamen nach den Konzerten ganz einfache Menschen zu ihr und sagten, dass sie alle CD's von ihr hätten und sie sehr bewunderten. Die Mozart-CD's wurden damals über holländische Drogerieketten verbreitet und fanden wohl reißenden Absatz.
    Vielleicht taucht Klaras Würtz ja mal beim Klavierfestival Ruhr auf. Dann werde ich sicherlich ihr Konzert besuchen.


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Im Rahmen meiner Recherche nach kommenden Neuerscheinungen habe ich die links oben abgebildet CD gefunden. Sie erscheint bei jpc voraussichtlich am 14. Jänner 2014 und enthält drei Zyklen von Robert Schumann: Fantasiestücke op 12 - Waldszenen op 82 und Kinderszenen op 15, quasi als Draufgabe noch Arabeske op 18.
    Die Hörschnippsel klingen jedenfalls vielversprechend......


    mit freundlichen Grüßen aus Wien
    Alfred

    Interpreten SIND Sklaven !

  • Ich habe ebenfalls die besagte Mozart-Gesamtausgabe von Brillant. Würz´Klavierspiel gefällt mir auf diesen Aufnahmen gut bis sehr gut. Außerhalb dieser Aufnahmen habe ich allerdings noch nichts weiter von ihr gehört.

  • Im Rahmen meiner Recherche nach kommenden Neuerscheinungen habe ich die links oben abgebildet CD gefunden. Sie erscheint bei jpc voraussichtlich am 14. Jänner 2014 und enthält drei Zyklen von Robert Schumann: Fantasiestücke op 12 - Waldszenen op 82 und Kinderszenen op 15, quasi als Draufgabe noch Arabeske op 18.
    Die Hörschnippsel klingen jedenfalls vielversprechend......
    mit freundlichen Grüßen aus Wien
    Alfred


    Lieber Alfred,


    vielen Dank für diesen Hinweis, bei dem gewohnt niedrigen Preis ist diese CD sicher eine gute Investition. Übrigens, wer sich bei http://www.piano-classics.com/ kostenlos registriert, erhält als Willkommensgeschenk eine sehr schöne CD (als download), auf der Klara Würtz die Schubert - Impromptus spielt. Man kann sie auch kostenpflichtig ganz normal im Fachhandel als CD erwerben, z.B. bei amazon:


  • Ich besitze von dieser Pianistin nur eine Aufnahme von Beethovens Violinsonaten zusammen mit Kristóf Baráti, ebenfalls bei Brilliant erschienen.



    Mir gefallen diese Aufnahmen sehr gut: frisch und gelenkig. Nicht so verschleppt wie in meiner anderen Einspielung von Barenboim und Zukerman, die ich nicht mehr ausgehalten habe.

  • im Beitrag Nr 3 dieses Threads habe ich auf die hier abgebildete CD hingewiesen, bzw. ihr Erscheinen angekündigt. Inzwischen besitze ich diese Aufnahme, und habe im Rahmen des gestarteten Threads über Schumanns "Kinderszenen" diesen Zyklus op 15 gehört. Sie spielt ihn mit sehr viel Einfühlungsvermögen und Temperament, wo letztere angebracht ist. Ich würde sagen, daß sie auch im Vergleich mit "Größen der Vergangenheit" eine gute Figur macht und man diese Aufnahme guten Gewissens empfehlen kann - und zwar nicht nur in Bezug auf den günstigen Preis. Dass die deutschsprachige WIKIPEDIA ihr keinen Eintrag gönnt ist ein Mangel, den man bei WIKIPEDIA immer wieder beobachten kann, und zwar bei vielen Interpreten.
    Über die Interpretation kann sich jeder selbst ein Bild machen, denn durch anklicken des Coverbildes landet man bei cpo, bzw bei den Sound-Samples.........

    mfg aus Wien
    Alfred

    Interpreten SIND Sklaven !

  • Die in Beitrag Nr 6 von Ex-Mitglied Felix Meritis vorgestellte Aufnahme aller Violinsonaten von Ludwig van Beethoven wurde von BRILLIAN CLASSICS (vermutlich auf Grund des Beethoven Jahrs) nun erneut aufgelegt und ist seit Jänner 2020) zu einem Sonderpreis verfügbar.

    Ein kurzes Hineinhören in die Clips bestätig die Aussagen von "Frische und guter Durchhörbarkeit


    mfg aus Wien

    Alfred

    Interpreten SIND Sklaven !

  • Soweit ich das übersehen kann, ist Klara Würtz in meiner Diskothek nur mit dieser CD vertreten:





    MOZART & BEETHOVEN: Klavierquintette KV 452 bzw. Op. 16

    Eine gediegene Aufnahme, die durchaus ihre Meriten hat, aber gegen die Spitzenversionen mit Gulda (DGG) und Gieseking (EMI-Columbia) keine echte Chance hat.


    LG Nemorino

    Die Welt ist ein ungeheurer Friedhof gestorbener Träume (Robert Schumann).

  • Wenn du mehr von Klar Würtz hören willst, lieber Nemorino, kann ich dir die Mozart-Sonaten empfehlen, die ich seit vielen Jahren in meiner Sammlung habe:

    Hier kannst du sie hören und hier:

    für kleines Geld erwerben.


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).