Vorfreude auf kommende musikalische Ereignisse

  • Dann ist vieleicht dieser Thread interessant für Dich.

    Danke, interessant waren Deine und Gerhards persönliche Meinungen. Ich bin neugierig, und wie gesagt, ich wäre nicht gegangen, wenn die Akteure in Jeans oder auf dem Moped gekommen wären. Ein bißchen weg von der heutigen Zeit muß eine ca. 150 Jahre alte Oper bei mir schon auf die Bühne kommen. Und gut gesungen wird in Chemnitz immer.


    Herzlichst La Roche

    Musik ist eine heilige Kunst - Hugo von Hofmannsthal. Aussage des Komponisten aus der Oper "Ariadne auf Naxos" mit der Musik von Richard Strauss.


  • Premiere - "Il Trovatore"


    Am kommenden Freitag ist im Theater /Opernhaus Liberec /Reichenberg die 1. Premiere dieser Verdi - Oper.

    Ich freue mich schon lange riesig darauf und bin ganz gespannt.

    Natürlich kenne ich diese Oper, habe sie aber bisher nur zweimal live auf der Bühne erlebt.

    Und beides ist schon sehr lange her. Das war einmal vor vielen Jahren an der Komischen Oper Berlin

    und dann nochmal in meinem heimatlichen Musik - Theater.

    Als vor ein paar Wochen die Reservierungsfreigabe erfolgte, waren am selben Tag die besten Plätze sofort weg.

    Und ich bin froh, daß ich da noch Karten im 1. Rang in der dritten Reihe bekommen habe.

    Ich vermute mal, das Haus wird so gut wie ausverkauft sein, es gibt nur noch Rest - Plätze im 3. Rang und an den oberen Seiten.

    Wie gesagt, am Freitag ist die 1. Premiere und zwei Tage später, am Sonntag, ist die 2. Premiere in Alternativ - Besetzung.

    Auch dafür haben wir natürlich Karten, ebenfalls im 1. Rang.


    CHRISSY


    Hier die Besetzung, falls es jemanden interessiert:


    Inscenační tým


    Hudební nastudování: Martin Doubravský

    Režie: Peter Gábor

    Scéna: Michal Syrový

    Kostýmy: Tomáš Kypta

    Sbormistr: Anna Novotná-Pešková

    Asistent režie, pohybová spolupráce: Šárka Brodaczová

    Dramaturgie: Linda Keprtová


    Délka představení: 02:50:00

    Premiéra: 08.03.2019

    OSOBY A OBSAZENÍ

  • Meine geplanten Besuche an der STOP im März -


    Le Nozze di Figaro (mit u.a. Valentina Nafornita, Stephanie Houtzeel und Maria Nazarova, die ich demnächst in "Neue Stimmen" vorstellen werde; als Figaro Jongmin Park, der in den letzten Jahren zum Publikumsliebling in Wien wurde)

    Don Giovanni (Peter Mattei, Olga Peretyako, Adam Plachetka)

    3 x Cavalleria Rusticana / Pagliacci (Elina Garanca, Svetlina Stoyanova; Fabio Sartori, George Petean, Marina Rebeka)

    Rosenkavalier mit u.a. Pieczonka, Rose, Houtzeel, Reiss

    .. und am 31.3. die Premiere von "Orest" von Manfred Trojahn - Dirigent Michael Boder, Inszenierung - Marelli; u.a. mit Herlitzius und Audrey Luna, die ich noch von Thomas Adés "The Tempest" in bester Erinnerung habe!


    2.April zum "Drüberstreuen" noch die Neuproduktion vom Fliegenden Holländer an der Volksoper!


    Wie sagte der selige Karl Farkas - "Ich freu' mich"

  • Gerade habe ich mir eine Karte für die Premiere von Zemlinskys "Zwerg" am 24. März an der Deutschen Oper Berlin gekauft. Ich weiß praktisch nichts von dieser Oper und bin neugierig.

    ..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
    -- Aydan Özoğuz

  • Die Deutsche Oper Berlin hat ein kleines Video "Probenbesuch" von den Vorbereitungen zur Premiere des Zwergs von Zemlinsky veröffentlicht.

    Ich bleibe neugierig und bin sehr gespannt.

    ..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
    -- Aydan Özoğuz


  • 2.April zum "Drüberstreuen" noch die Neuproduktion vom Fliegenden Holländer an der Volksoper!


    Wie sagte der selige Karl Farkas - "Ich freu' mich"

    Der Fliegende Holländer hat mir bei der Premiere so gut gefallen, dass ich am 29. März noch einmal hingehe.

    Bitte bedenken Sie, dass lautes Husten - auch zwischen den Stücken - die Konzentration der Künstler wie auch den Genuss der Zuhörer beeinträchtigt und sich durch den Filter eines Taschentuchs o. ä. erheblich dämpfen lässt.

  • Habe heute Vormittag den letzten Satz aus Tschaikowskis "Manfred"-Sinfonie in der Probe des NDR Elbphilharmonie Orchesters gehört: Weiß jemand, warum die so selten aufgeführt wird? Meine Begeisterung für Tschaikowskis Sinfonik ist nicht gerade ungebrochen, aber dieser "Manfred" erscheint mir doch wirklich eine attraktive Komposition zu sein - dicht, stimmungs- sowie anspruchsvoll und offenbar auch ziemlich schwer zu spielen.

    Wenn es meine äußerst begrenzte Zeit zulässt, werde ich das Konzert am Donnerstagabend im Live-Stream verfolgen. Omer Meir Wellber gibt sein NDR-Debüt, das heute geprobte Finale geht er sehr forciert an und duldet keinerlei weiche, nachgiebige Lesart der Musiker. Es erklingen noch die Sinfonie Nr. 80 von Haydn und Schnittkes Concero Grosso Nr.1 für zwei Violinen, Cembalo, präpariertes Klavier und Streichorchester.

  • Gerade habe ich mir eine Karte für die Premiere von Zemlinskys "Zwerg" am 24. März an der Deutschen Oper Berlin gekauft.

    Ich weiß praktisch nichts von dieser Oper und bin neugierig.

    Ich bleibe neugierig und bin sehr gespannt.


    Der Fliegende Holländer hat mir bei der Premiere so gut gefallen, dass ich am 29. März noch einmal hingehe.

    Ich freue mich für und mit Euch und wünsche Euch beiden viel Freude und beglückende Opernabende.


    Und mir hat der "Trovatore", vor allem musikalisch, stimmlich so gut gefallen, daß ich plane, evtl. am kommenden Sonnabend erneut hinzufahren.

    Die Partien der Leonora und der Azucena sind diesmal alternativ mit den Solistinnen "Miroslava Casarova und Petra Vondrova" besetzt.

    Also etwas Neues. Ich bin gespannt und neugierig - beide Damen habe ich schon oft in anderen Partien erlebt, z. B. in der AIDA.

    Und ganz sehr freue ich mich erneut auf "Jiri Rajnis", der wieder als Luna gastiert und mich in dieser Rolle nicht nur überzeugt,

    sondern absolut begeistert hat.


    Herzliche Grüße

    CHRISSY


    Obsazení dne 23. března 2019:

    Dirigent: Martin Doubravský


    Leonora Miroslava Časarová

    Manrico Paolo Lardizzone

    Azucena Petra Vondrová

    Hrabě Luna Jiří Rajniš (ml.)

    Ferrando Pavel Vančura

    Inez Věra Poláchová

    Ruiz Dušan Růžička

    Starý cikán Anatolij Orel

    Posel Hynek Grani


    Orchestr a sbor DFXŠ