Ingrid Bartz, Mezzosopran

  • Die Sängerin feiert heute ihren 50. Geburtstag:




    Bartz, Ingrid, Mezzosopran, * 20.3.1964 Aachen;
    sie studierte Kunstgeschichte und Gesang in Köln und Bern und trat mit zwanzig Jahren ein Engagement im Opernchor des Stadttheaters Aachen an. Dort wurden ihr bereits kleinere Solopartien übertragen. 1986-87 gehörte sie dem Opernstudio in Düsseldorf an und wurde von dort 1988 an das Staatstheater Karlsruhe berufen. Hier sang sie Partien wie den Cherubino in »Figaros Hochzeit«, den Komponisten in »Ariadne auf Naxos« von R. Strauss und den Octavian im »Rosenkavalier«, den Sesto in »Giulio Cesare« von Händel, die Rosina im »Barbier von Sevilla« und die Suzuki in »Madame Butterfly«, auch Rollen aus dem Bereich der französischen Oper.
    1993 wechselte sie an die Oper der Stadt Bonn, der sie bis 1997 angehörte. Gastspiele und Konzertauftritte, vor allem auch Liederabende brachten ihr anhaltende Erfolge; am Opernhaus von Bonn sang sie u.a. die Meg Page im »Falstaff« von Verdi, die Suzuki in »Madame Butterfly«, die Roßweiße in der »Walküre« und die Margret im »Wozzek« von A. Berg (1999); am Opernhaus von Bonn sang sie u.a. die Meg Page im »Falstaff« von Verdi, die Suzuki in »Madame Butterfly«, die Roßweiße in der »Walküre« und die Margret im »Wozzek« von A. Berg (1999).

    [Quelle: Großes Sängerlexikon, S. 1367]



    LG

    Harald


    Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
    (Vinícius de Moraes)

  • Von mir auch die allerherzlichsten Glückwünsche zum Geburtstag. Ich habe Ingrid Bartz noch in bester Erinnerung. Zu der Zeit konnte man in Bonn noch Opern genießen, was heute nicht mehr der Fall ist. Alles Gute an Ingrid Bartz auf dem weiteren Karriere-Weg! :hello: