AUBER, Daniel Francois Esprit: FRA DIAVOLO

  • Daniel Francois Esprit AUBER
    FRA DIAVOLO

    ou L´Hottellerie de Terracine
    _____________________________________________________


    Komische Oper in drei Akten


    Libretto von Eugéne Scribe


    Uraufführung am 28. Jänner 1830 in Paris


    Die Handlung spielt Terracina, Italien
    Zeit: 1806


    Originalsprache: Französisch
    Es gibt eine abweichende italienische Fassung



    Die Personen


    Fra Diavolo unter dem Namen Marquis San Marco (Tenor)
    Lord Kookburn, ein reisender Engländer (Bariton)
    Pamela, seine Gattin (Mezzosopran)
    Lorenzo, Offizier bei den römischen Dragonern (Tenor)
    Matteo, Gastwirt (Baß)
    Zerline, seine Tochter (Sopran)
    Giacomo (Baß)
    Beppo (Baß)
    Ein Müller (Baß)







    1 AUFZUG: - Vor einem Gasthaus in Terracina


    Lorenzo, der Dragoneroffizier ist mit seiner Mannschaft auf der Jagd nach dem Räuberhauptmann Fra Diavolo. Vor dem Gasthaus hat er eine Rast angeordnet, nicht zufällig, denn er ist in die bildschöne Tochter von Matteo dem Wirt, Zerline verliebt. Der Vater jedoch wird dieser Verbindung nie zustimmen, hat er doch einen reichen Bauernsohn aus der Umgebung für Zerline zum Gatten bestimmt.
    Die einzige Möglichkeit für Lorenzo wäre, Fra Diavolo zu fangen und die auf ihn ausgesetzte Belohnung von 10.000 Piaster zu erhalten. Dann käme er als Schwiegersohn in Betracht . Aber der Räuber ist findig - niemand konnte ihn auch nur beschreiben. Zahlreiche Schauermärchen kursieren, aber immer wenn der Arm des Gesetzes zugreifen will ist Fra Diavolo verschwunden.
    Die Soldaten trinken sich inzwischen Mut für den Einsatz an ("Volle Becher hebet")Lorenzo jedoch ist traurig - morgen solle seine Zerline den andern heiraten.
    In dem Moment kommen der ältliche Lord Kookburne und seine junge etwas einfältige Gattin Pamela aufgeregt im Gasthof an, ihre Kutsche wurde überfallen, der Schmuck der Lady geraubt.("Oh diese Reise ist abscheulich") Lorenzo und seine Soldaten ist klar, daß es sich wieder um einen Raubzug Fra Diavolos gehandelt hat. Mit ziemlich viel Lärm nehmen sie die Verfolgung auf.
    Fast zeitgleich erscheint ein eleganter Herr auf der Bildfläche um ebenfalls Logis im Gasthof zu nehmen: Der Marquis von St.Marco .
    Galant umschmeichelt er Lady Pamela, zur zum Missfallen deren Gatten. Aber der Marquis ist einfach bildschön und unwiderstehlich. Schnell ergattert der Charmaeur ein kostbares Medaillaon und erfährt von der Lady , daß die Räuber das Geld nicht finden konnten, da sie es in ihren Unterröcken eingenäht habe.... Der Marquis ist nicht nur ein charmanter Plauderer mit geschickten Händen sonder auch ein guter Zuhörer......
    Zerline bedient den eleganten Gast und warnt ihn vor Fra Diavolo, was der Marquis mit einem spöttisch Lächeln quittiert. Sie singt ihm Diavolos Lied. Obwohl der vornehme Gart das Lied nicht kennt singt er die ergänzende letzte Strophe ("Dort auf den Felsenhöhen").
    Lorenzo hat Glück gehabt, er hat einen Teil der Bande aufgerieben und den Schmuck von Lady Pamela zurückerobert. Lord Kookburn belohnt ihn so reich, daß er nun Zerline heiraten kann - Aber nun hat ihn das Jagdfieber gepackt - Er will auch Fra Diavolo, den Kopf der Bande zur Strecke bringen.
    Der Marquis von San Marco beobachtet alle Vorbereitungen mit ironischem Lächeln. Als er allein ist fällt jedoch die Mask und er schwört seine Kameraden Zu rächen.....
    Die Soldaten feiern inzwischen ihren Sieg ("Viktoria")



    2 AUFZUG: - Im Gastaus - Schlafzimmer von Zerline


    Fra Diavolo und seine beiden Kumpanen, die als Bettler getarnt das Gasthaus aufgesucht haben sind ins Zimmer Zerlines eingedrungen um die 10 000 Piaster zu stehlen, die Zerline für Lorenzo verwahrt.
    Aber Zerline ist schneller zurück als erwartet. Die drei Räuber verbergen sich hinter einem Vorhang und sehen zu, wie Zerline sich entkleidet und zu Bett geht. Fra Diavolo befiehlt, Zerline zu erstechen, und dann das Geld zu suchen. Anschließend ist der Mord an dem englischen Ehepaar geplant, damit man in Ruhe Geld und Schmuck an sich bringen kann. Bevor Zerline einschläft singt sie noch ein Lied....
    Aber da ertönt ein energisches Pochen: Lorenzo und seine Mannen sind zurück. Alle Spuren führten nach Terracina - in dieses Gasthaus.
    Der "Marquis" ist in der Falle - er wird entdeckt, bittet aber um Diskretion, da er wegen einer "amourösen Geschichte" hier sei.
    Diese Eröffnung weckt die Eifersucht Lord Kookburns - und jene von Lorenzo......



    3 AUFZUG: - Im Freien


    Das Hochzeitsfest von Zerline und ihrem unerwünschen Freier beginnt. Die Räuber Giacomo und Beppo
    haben Verdacht erregt. Sie singen das Lied, was Zerline in ihrer Kammer sang. Immer mehr häufen sich die Indizien gegen die Beiden und den Marquis.
    Beppo und Giacomo werden verhaftet. Bei ihnen wird ein den "Marquis" belastender Brief, von dessen Hand geschrieben gefunden.
    Nun müssen die beiden als Lockvögel dienen um den Anführer in die Falle zu locken. Lorenzo ist auf der Siegerstraße - Dennoch ist er sehr traurig, daß er Zerline verlieren muß ("Ewig will ich Dir gehören").
    Schließlich wendet sich aber alles zum Guten: Der falsche Marquis tappt in die Falle und wird verhaftet, Lady Pamela ist geschockt als sie sieht, wer ihr da die ganze Zeit den Hof gemacht hat.
    Lorenz bekommt letztendlich doch Zerline zur Frau.



    ---------------------------------------------------------------------------------------------------
    Es gibt mehrere Fassungen, so wird in einer Version Fra Diavolo erschossen.....



    Thread zu diesem Thema:



    Daniel Francois Esprit Auber - Fra Diavolo - Das Gasthaus zu Terracina



    copyright 2005 by Alfred Schmidt exklusiv for Tamino Klassikforum - Opernführer