Was hört Ihr gerade jetzt? (Jazz)

  • Wolfgang Muthspiel RISING GRACE



    Aus 2016 stammt die Aufnahme dieses hervorragenden Gitarristen, umgeben von zeitgenössischen Jazzgrössen. Wolfgang ist in Deutschland ziemlich bekannt und geschätzt, mehr noch als sein älterer Bruder Christian, welche beide aus einer Musikerfamilie in Judenburg stammen.


    (die CD passt auch in die Nachtausgabe des Jazzkellers !) :sleeping:


    MlG
    Damiro

  • Hallo!


    Während Kochen, essen und Unterhaltung liefen heute Abend folgende (jeweils empfehlenswerte) Jazz -Scheiben:




    Gruß WoKa

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo

  • Hallo Justin!


    Deine Empfehlung aus Post 97 hat mir sehr gut gefallen.


    Die Quasthoff-CD habe ich vor einigen Tagen auch gehört. Sie ist gesanglich sehr gut und natürlich brilliert auch die NDR Big Band. Was mir fehlt, ist Leidenschaft und Temperament im Gesang. Wobei ich mir im Klaren darüber bin, dass das im Bass nicht einfach rüber zu bringen ist.


    Gruß WoKa

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo

  • Hallo Woka,


    besten Dank für das Feedback.
    Mit deiner Aussage hast du sicherlich recht. Aber es muss doch nicht immer die " Post abgehen" oder?
    Ich fand das Lied " Imagine" von John Lennon bemerkenswert dargeboten, vor allem textverständlich und - wie ich meine - gefühlvoll.


    Von Lynne Arriale finde ich die Live-Aufnahme vom Jazzfest Burghausen gut

    in meiner Sammlung gibt es noch diese:


    Gruss
    Justin

  • Guten Morgen und guten Tag, Servus miteinand'!
    Beethoven hat nicht funktioniert, Dee Dee Bridgewater nicht...dann sah ich diese alte Aufnahme im Telefonspeicher, der seine Daten per Blauzahn an den kleinen Beo auf dem Balkontisch schickt. So geht das zum Frühstücken, Wachwerden und Zeitunglesen.

    Schönen Sonntag allen Taminos!

  • Hallo!


    Die Scheibe hatte ich vor zig Jahren schon mal als LP:



    Piano und Vibraphon - Traumhaft!


    Gruß WoKa

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo

  • Ich setze es mal hier, obwohl Flamenco und es nicht Freitag sonder Montag ist.


    Paco de Lucia, Al Di Meola & John McLaughlin: Friday Night In San Francisco

    Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer


    Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
    .


  • Ein Schwarzwaldbecher von November 1970.
    Oscar Peterson, Klavier
    Jiri "George" Mraz, Bass
    Ray Price, Schlagzeug


    Die CD ist bei jpc gar nicht vorhanden.
    Eine absolute...Frechheit? Dummheit? ist der Text im Booklet, den ich ohne Lupe schlicht kaum entziffern kann. Womöglich 1:1 aus dem LP-Format kopiert und solange verkleinert, bis es passt. Der Wahnsinn ist "universal"... :P

  • ...begleitet uns vom Kochen zum Essen und jetzt zum Surfen (ich) und E-Mails Bearbeiten (die Liebste) vortrefflich! Entspannter Gute-Laune-Jazz auf Topniveau. Wunderbar, mal wieder. Passt sogar zum pfälzer Weißburgunder... :D

  • ...und kann noch lange laufen, wenn es in dieser Geschwindigkeit weiter geht. :)
    Nach Brahms kommt Jazz - in Frankfurt saacht mer "Jatz" - und eine lange nicht gehörte Scheibe, als Angebot an meine Frau, die es, die ZEIT weiter lesend, anscheinend mag:

  • Ich bin nicht besonders bewandert in Sachen Jazz, liebe aber das Leichte und Eingängige. Mit Jack Teagarden habe ich das richtige getroffen - glaub ich.
    Die Aufnahmetechnik ist ausgezeichnet und sehr räumlich (1962)


    mfg aus Wien
    Alfred

  • Guten Morgen



    Dave Brubeck
    Time Out














    nachdem die letzten Tag sehr viel Klassik lief, weil ich viele der hier im Forum geposteten Alben nachgehört habe (Tidal macht's möglich), jetzt etwas Jazz. Die Anlage steht im Wohnzimmer, meine Frau hört zwangsweise mit :untertauch:


    Time Out ist, meine ich, auch für eingefleischte Klassik Liebhaber hörenswert. Ein echter Klassiker eben :)

    ________________________________________________________________________________________


    Gruß
    Nicolas

  • schöne Stimme, könnte aber meines Erachtens noch etwas sicherer werden (?)..


    ...dann lege ich einen audiophilen Klassiker nach:



    Michel Portal
    Turbulence













    gehört von Platte. CD ist aber bestellt (Medimops), um sie meiner kleinen Sammlung einzuverleiben :jubel:

    ________________________________________________________________________________________


    Gruß
    Nicolas

  • Gregory Porter - It's probably me


    Was für ein Video; Gregory Porter performt diesen Song in Gegenwart von Song-Schreiber Sting, der tief, tief bewegt im Publikum sitzt. Gregory Porter singt das überwältigend gut, und zum Glück ist das Video auch wirklich brillant in HD-Qualität aufgenommen. Das hat mich auch sehr berührt. Klasse!