Orchester der Welt — Diskussionsthread

  • Lieber Joseph,


    "durch" bin ich noch nicht, es fehlen u.a. noch mehrere Kammergruppen und v.a. die zahlreichen HIP-Orchester.
    Hier wirkt sich die Unübersichtlichkeit der londoner Szene aus, so existieren etwa websites von Ensembles, die keinen Bestand mehr haben, wie man erst auf direkte Nachfrage erfährt - oder auch nicht. Jedenfalls kann es erfahrungsgemäss einige Zeit in Anspruch nehmen, bis eine Antwort eintrifft.


    Da es sich ja um Dein Thema handelt, obliegt das weitere Vorgehen selbstverständlich Deiner Entscheidung.
    Gegebenenfalls würde ich Beiträge zu weiteren Gruppen aus London auch nach den "Provinzorchestern" einfügen.


    Wirklich schwierig wird aber erst der entsprechende Thread über Russland...


    Viele Grüsse!

  • Lieber Gombert,


    das ist kein Problem von meiner Seite aus. Ich dachte nur, Du seist vielleicht schon fertig. Gut, dass ich nachfragte. ;)


    Ich werde in dem Falle einfach erst einmal ein anderes Land starten. Vermutlich wird es Frankreich werden.


    Und ja, einige Länder werden uns noch einiges an Nerven abringen. :D


    Beste Grüße
    Joseph

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Lieber Joseph II!


    Seit Wochen verfolge ich sehr aufmerksame Deine Bemühungen, die großen Orchester verschiedener Länder mit ihren jeweiligen Chefdirigenten und einigen herausragenden Aufnahmen vorzustellen!
    Ich weiss, wie viel Zeit und Mühe dahinter steckt, weil es oft nicht einfach ist, an verlässliche Informationen zu kommen. Um so höher sind Deine Hartnäckugkeit und Gründlichkeit zu loben! Mir jedenfalls sind die Übersichten höchst willkommen und nützlich!!
    Deshalb möchte ich Dir ganz herzlich Dank sagen!!



    Vielleicht solltest Du mal noch einen Anstoß geben, dass sich daran auch noch eine Diskussion über Profil und Charkter der einzelnen Orchester anschließt.
    Aber erst mal: mach weiter!!


    Beste Grüße


    Caruso41

    ;) - ;) - ;)


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  • Lieber Caruso,


    danke sehr für Deine aufbauenden Worte! :)


    Ich tue mein Bestes, um diese Serie fortzusetzen. Wie man sieht, braucht man dafür Zeit und Muße, daher gab es jetzt auch eine längere Pause. Aber ich verspreche, dass sie weiter fortgesetzt werden soll. ;)


    Diskussionen sind durchaus erwünscht. Am besten aber in gesonderten Threads. Wir sahen ja in der Vergangenheit, dass zu viel (gut gemeintes) Posten diese Threads "zerschießen" kann.


    Beste Grüße
    Joseph


    P.S. Ich glaube, ich habe es nun raus, wie ich die Beiträge in diesem Unterforum verschieben kann. Ergebensten Dank für die dazu nötigen Rechte.

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Genau diese Problematik habe ich selbst erlebt. ich hätte was zu den Wiener Symphonikern zu sagen gehabt, habe es dann aber unterlassen, weil ich ansonst die Struktur des Threads zerstört hätte. Es wird sich daher nicht umgehen lassen, bei Bedarf extra Diskussionsthreads einzurichtenaud die vom Hauptthread verlinkt werden kann - und eventuell umgekehrt.
    Einige dieser Threads existieren ja schon - man müsste nur ein wenig System ins ganze bringen......


    mfg aus Wien
    Alfred

    Wer Beethoven-Sinfonien fälscht oder gefälschte in Umlauf bringt, wird mit dem Anhören eines Endlosbandes aller Werke von Schönberg bestraft; von der Dauer 1 Woche bis zu 4 Wochen

  • Hallo!


    Hast Du schon eine Vorstellung der Struktur anderer Staaten? Ich hatte vor Kurzem Lust, etwas über das Orpheus Chamber Orchestra zu machen, ließ es dann aber bleiben, weil ich dachte, ich warte, bis Du die "Amerika-Kiste" aufmachst.


    Vorschlag: Nachdem Du offenbar Postings verschieben kannst, könnten solche Vorarbeiten ja hier in diesem Thread eingestellt und später von Dir dorthin verschoben werden, wo sie hingehören. Oder ist es Dir lieber, wenn ich noch warte?


    Gruß
    WoKa

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo


  • Lieber WoKa,


    vielen Dank für Deine Hilfsbereitschaft.


    Die Variante erscheint mir eigentlich sehr gut. Ein Thread, in dem alles geparkt werden kann. Ganz ausgezeichneter Vorschlag!


    Tatsächlich bin ich mir noch unsicher, wie ich die Vereinigten Staaten aufziehen werde. Am Ende läuft es tatsächlich auf Threads aller 50 Bundesstaaten hinaus. Nachdem ich mit Frankreich durch bin und England ergänzt habe (da fehlt ja auch noch einiges), sollten die USA dran kommen.


    Liebe Grüße
    Joseph

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • So sind denn die eigentlichen Traditionsträger im traditionsbewußten England nicht die Orchester (das älteste bestehende findet sich außerhalb Londons und wird zweifellos noch von Joseph II. thematisiert), sondern vielmehr die Chöre...


    Lieber Gombert,


    also soll ich die englischen Orchester außerhalb Londons jetzt langsam anfangen? Ich wollte nur warten, bis London weitestgehend durch ist, damit das mehr Struktur hat.


    Bzgl. des ältesten englischen Orchesters gab es vor einigen Jahren einen recht amüsanten Streit zwischen dem Royal Liverpool Philharmonic Orchestra und dem Hallé Orchestra, den wohl ersteres für sich entscheiden konnte. RLPO professionell seit 1853, Hallé seit 1858. (Quelle: BBC)

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Lieber Joseph II.,


    von meiner Seite fehlen vor allem noch die Londoner HIP's, bei denen der aktuelle Stand mitunter recht undurchsichtig ist (wenn sich etwa wieder einmal ein Orchesterleiter eine Auszeit auf staatliche Kosten gönnt). Bitte verfahre mit den ausserkapitalen Orchestern ganz nach Gusto - es lag eigentlich nicht in meiner Absicht, den Betrieb aufzuhalten.


    einen amüsanten Streit zwischen dem Royal Liverpool Philharmonic Orchestra und dem Hallé Orchestra, den wohl ersteres für sich entscheiden konnte.


    Viele Dank für die konkrete Nennung! Ich war gehalten, mich in vornehmer Zurückhaltung zu üben, da ich mir keinen Ärger in Manchester leisten kann :untertauch: .

  • Respekt, lieber Joseph!
    Kann man das Bach Collegium Japan unter Masato Suzuki auch dazu rechnen?

    Was ist das Schlechte an schlechten Büchern? Sie bilden den Heuhaufen, in dem die Nadel der guten Literatur verloren geht (Arthur Schopenhauer)

  • Respekt, lieber Joseph!
    Kann man das Bach Collegium Japan unter Masato Suzuki auch dazu rechnen?


    Danke, lieber Doktor. Ja, das wird noch folgen (wie auch noch einige andere).
    (Beiträge wurden der Übersichtlichkeit halber in den Diskussionsthread verschoben.)

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Verfolgt man diverse Diskussionen zum Concertgebouw-Orchester, wird nicht selten die Behauptung aufgestellt, nach Mengelberg oder spätestens nach van Beinum habe es keinen wirklich genialen Chefdirigenten mehr gehabt. Dies mag zwar übertrieben sein, doch ist es aus meiner Sicht bedauerlich, dass sich während der kurzen Zeit der Co-Chefdirigenten Haitink und Jochum (1961—1963) nicht letzterer als dauerhafter Orchesterleiter durchsetzen konnte. Selbst der englischsprachige Wikipedia-Artikel zu Eugen Jochum schreibt unumwunden zum Jahr 1963: "the year when Haitink unfortunately became sole chief conductor".


    Jochum war zu kurz, Monteux, Szell und Kondraschin brachten es bedauerlicherweise nie zum Chefdirigenten. Haitink, der das Orchester ein Vierteljahrhundert lang leitete, sehe ich persönlich eher als einen gediegenen Verwalter als einen wirklichen Ausnahmedirigenten an (was keineswegs bedeutet, dass er nicht trotzdem ab und zu herausragende Aufnahmen machte, allerdings m. E. eher nach seiner Zeit als Chefdirigent in Amsterdam). Die Orchesterqualität ist ohne Frage ganz exzeptionell, auch wenn ich das Concertgebouw-Orchester der jüngeren Zeit am liebsten unter Gastdirigenten höre (Harnoncourt, Blomstedt, Nelsons usw.). Zur Berufung Gattis zum neuen Chefdirigenten schreibe ich besser gar nichts. :stumm:

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Zur Berufung Gattis zum neuen Chefdirigenten schreibe ich besser gar nichts. :stumm:

    Das ist auch das Netteste, was man über ihn schreiben kann...

    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"


    Keine neuen Beiträge mehr von mir außerhalb meiner Besetzungsrubriken! (seit 5.11.2019)

    (Die Gründe kann man in diesem Forum beinahe täglich in Beiträgen einiger User immer wieder nachlesen.)

  • Selbst der englischsprachige Wikipedia-Artikel zu Eugen Jochum schreibt unumwunden zum Jahr 1963: "the year when Haitink unfortunately became sole chief conductor".


    Das mag aus der Perspektive von Jochum nachvollziehbar sein, wird aber m.E. der Leistung von Haitink nicht gerecht.

    Der Traum ist aus, allein die Nacht noch nicht.

  • :hello: Heute möchte ich mal die Gelegenheit nutzen und Dir, lieber Josef für Deine mühevolle Arbeit bei der Erstellung der Orchester der Welt - Threads danken.

    Alleine die jeweiligen Dirigenten für die Bestandsjahre raus zu suchen ist ja schon eine "Sissifusarbeit".
    Ausserdem findet man da so manche interessante CD-Empfehlungen.

    Gruß aus Bonn, Wolfgang

  • Dem Dank schließe ich mich gerne und von Herzen an! :hail: Diese Übersichten sind eine wirkliche Bereicherung für das Forum, und ich freue mich jedes Mal, wenn ein neues Land an die Reihe gekommen ist.

    Der Traum ist aus, allein die Nacht noch nicht.

  • Danke euch für die lieben Worte! Das ermutigt, diese Reihe auch künftig weiter auszubauen. ;)


    Tatsächlich ist mir diese lexikalische Auflistung möglichst sämtlicher Orchester mit Aufnahme-Empfehlungen ein persönliches Anliegen. Es liegt ja selbst in Europa noch einiges vor uns, von den übrigen Kontinenten ganz zu schweigen.

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Hallo Joseph,


    auch ich finde Deine Thread sehr lesenwert! Gerade jetzt bin ich überrascht, wie viele Orchester es doch im Norden gibt. Einige kenn ich aus meinem Auslandsjahr in Schweden, doch andere habe ich dort nie wahrgenommen.
    Vielleicht magst Du ja bei der Königlichen Hofkapelle noch die Hofkapellmeister ergänzen? Erstaunlich, wie viele Hofkapellmeister es zeitweise auf einmal gab, dabei sind die "einfachen Kapellmeister" gar nicht von mir erfasst. Auch interessant, dass in den letzten Jahre offenbar fast nur noch Gastdirigenten zum Zug kommen. Hami hätte bestimmt gewusst, warum dies in Stockholm so gehandhabt wird...


    1848-1858 - Jacopo Giovanni Battista Foroni
    1858-1861 - Ignaz Lachner
    1861-1885 - Ludvig Norman
    1885-1908 - Johan Conrad Nordqvist (ab 1892 1. Hofkapellmeister)
    1885-1907 - Richard Henneberg
    1892-1897 - Andreas Hallén
    1898-1922 - Herman Gustav Berens
    1908-1910 - Hj. Meissner
    1911-1923 - Armas Järnefelt
    1914-1915 - Johan Conrad Nordqvist (1. Hofkapellmeister)
    1923-1924 - Adolf Wiklung
    1923-1933 - Armas Järnefelt (1. Hofkapellmeister)
    1930-1953 - Nils Grevilius
    1936-1949 - Leo Blech
    1938-1946 - Armas Järnefelt (1. Hofkapellmeister)
    1946-1966 - Herbert Sandberg
    1953-1960 - Sixten Ehrling
    1957-1960 - Nils Grevilius
    1962-1964 - Nils Grevilius
    1964-1965 - Sixten Ehrling
    1967-1968 - Sixten Ehrling
    1968-1977 - Kurt Bendix
    1972-1973 - Sixten Ehrling
    1976-1993 - Sixten Ehrling (1. Hofkapellmeister)
    1984-1988 - Stig Westerberg
    1992-2005 - Siegfried Köhler
    1994-2001 - Sixten Ehrling (1. Hofkapellmeister)
    1993-1995 - Kurt Bendix
    1995-1997 - Kjell Ingebretsen
    1995-2004 - Leif Segerstam
    2008-2009 - Leif Segerstam
    2014-2015 - Leif Segerstam


    LG
    Christian


    P.S. und ändere doch bitte die Wirkungszeit des von mir sehr geschätzen Dirigenten Launy Gröndahl bei der Kategorie Dänemark - DR Orchester von 1926 auf 1956 ab. Danke :-)

  • Danke, lieber Christian, für die Ergänzungen. Das habe ich jetzt in den entsprechenden Threads so übernommen.


    Liebe Grüße
    :hello:

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Lieber Joseph,


    auch ich verfolge Deine Bemühungen um die Darstellung der internationalen Orchesterlandschaft mit Beispielen von Aufnahmen und Übersichten der Orchesterchefs mit größter Aufmerksamkeit und viel Gewinn.


    Hab dafür herzlichen Dank. Ich freue mich schon immer auf neue Entdeckungen, die es wahrlich zu erleben gibt.


    Der dahinter stehende Rechercheaufwand kann nicht hoch genug gewürdigt werden. Daher: Bitte noch lange weiter so!



    Liebe Grüße


    Portator

  • Sollte ich - als Forenbetreiber - noch nicht meinen Dank für diese Initiative ausgesprochen haben - so möchte ich es an dieser Stelle tun. Wir haben hier - zusätzlich zu anderen bestehen Fixpunkten - mit einem weiteren Fixpunkt dieses Forums zu tun.


    mit freundlichen Grüßen
    Alfred

    Wer Beethoven-Sinfonien fälscht oder gefälschte in Umlauf bringt, wird mit dem Anhören eines Endlosbandes aller Werke von Schönberg bestraft; von der Dauer 1 Woche bis zu 4 Wochen

  • Lieber Josef,


    welche zusätzlichen Aufnahmen von diesem Orchester kannst du noch empfehlen?


    Danke und LG


  • Schön, dass Eure Majestät auch dieses Orchester, das meiner Geburtsstadt, hier aufführt. Viele Jugendjahre habe ich im Hagener Musentempel Sinfonie-, Chor- und Oratorienkonzerte sowie Opernaufführungen erlebt - zumindest bis 1973. Für den Klaus Nettsträter war ich noch zu klein, aber die gesamte Äre von Berthold Lehmann, der mir als eine hervorragende Dirigentenpersönlichkeit in Erinnerung ist, habe ich miterlebt und oft Großartiges gesehen und gehört. Was den Opernbetrieb anbelangt muss man natürlich auch den damaligen Intendanten Dr. Hermann Werner nennen - Lehmann/Werner war ein tolles Gespann. Dennoch möchte ich hier eine ergänzende Korrektur anbringen: Nach dem Ausscheiden von Berthold Lehmann kam auf keinen Fall Reinhard Schwarz, denn die Spielzeit 1970/71 verantwortete der damalige Erste Kapellmeister Heinz Rockstroh.


    :hello:

    .


    MUSIKWANDERER

  • Kurze Anmerkung: Diskussion wurde hierher ausgelagert aus Gründen der Übersichtlichkeit.


    Duisburger Philharmoniker


    Lieber Josef,


    welche zusätzlichen Aufnahmen von diesem Orchester kannst du noch empfehlen?


    Da muss ich leider passen. Es war schon relativ schwierig, überhaupt Aufnahmen der Duisburger auf Tonträger zu finden. Amazon liefert noch einige Einspielungen, leider meist sündteuer. Bei jpc fand ich auf die Schnelle diese Scheibe, die von Interesse sein könnte:



    Philharmonisches Orchester Hagen


    Dennoch möchte ich hier eine ergänzende Korrektur anbringen: Nach dem Ausscheiden von Berthold Lehmann kam auf keinen Fall Reinhard Schwarz, denn die Spielzeit 1970/71 verantwortete der damalige Erste Kapellmeister Heinz Rockstroh.


    Danke für die Korrektur. Die Daten waren, meine ich, von Wikipedia. Hundertprozentige Genauigkeit gibt es nie. Ich habe mal Heinz Rockstroh für 1970/71 eingefügt.

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid