Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

  • "De mortuis nisi nihil bene"

    Ich habe das so verstanden, dass kritische Urteile nach dem Tod eines Künstlers unerwünscht sind. Statt dessen sollten freundliche Nachrufe und Würdigungen verbreitet werden. Nur zu!

    Ja lieber Rheingold,


    das ist nun wohl so gewünscht. Aber auch nach dem Tode Theo Adams wurde bereits empört aufgeschrien, als ich mir erlaubte kritische Bemerkungen über seine Stimme und sein Singen zu schreiben.


    Was die Situation so besonders prekär macht, ist die nicht zu leugnende Tatsache, dass in vielen Threads überhaupt nur aus Anlass eines Geburtstages oder des Todes mal ein Beitrag gepostet wird.


    Heute wurde zum Beispiel der Kiri te Kanawa-Thread durch einen Beitrag aus dem Tiefschlaf gerissen. Da ich mich gerade mir einigen ihrer Aufnahmen beschäftigt hatte, weckte das mein Interesse. Leider aber war es nichts anderes eine Kopie des Beitrages aus dem Jubilars-Thread. Gratulationsroutine! Nicht eine Einladung, sich mal wieder mit der Sängerin zu beschäftigen. Kein Wort zu ihrer Stimme und ihrer Gesangskunst. Kein Hinweis auf vielleicht nicht Gehörtes!

    Warum wird der Beitrag dann in den Sänger-Thread kopiert?


    Es wäre doch vielleicht mal ganz interessant, über Kiri te Kanawa zu diskutieren und zu fragen, ob heute noch eine so herrliche Stimme die Opernfreunde in helle Begeisterung versetzen könnte, oder ob man 2019 andere Idealbilder von lyrischen Sopranen hat, ob heute ihr Singen als zu weich, zu sämig, zu flauschig wahrgenommen würde.

    Aber wenn ich dafür einen Diskussionsanstoß geben wollte, käme ich vermutlich unweigerlich in Konflikt mit der Maxime, dass es sich nicht ziemt, kritische Anmerkungen oder Einwände bei einem solchen Anlass vorzutragen. Also Gratulationsrituale mit netten Artigkeiten! Oder eben einfach Glückwünschen.....


    Mit missgelaunten Grüßen


    Caruso41

  • Zitat von Caruso41

    Heute wurde zum Beispiel der Kiri te Kanawa-Thread durch einen Beitrag aus dem Tiefschlaf gerissen. Da ich mich gerade mir einigen ihrer Aufnahmen beschäftigt hatte, weckte das mein Interesse. Leider aber war es nichts anderes eine Kopie des Beitrages aus dem Jubilars-Thread. Gratulationsroutine! Nicht eine Einladung, sich mal wieder mit der Sängerin zu beschäftigen. Kein Wort zu ihrer Stimme und ihrer Gesangskunst. Kein Hinweis auf vielleicht nicht Gehörtes!

    Warum wird der Beitrag dann in den Sänger-Thread kopiert?

    Lieber Caruso,


    Falls du es nicht gemerkt haben solltest: derjenige, der den Beitrag geschrieben hat, war ich.

    Was du anscheinend nicht gemerkt hast, war, dass ich Kiri Te Kanawa zum 75. Geburtstag gratuliert habe und keinesfalls meinen Beitrag aus dem Erinnerungsthread kopiert habe. Ich habe lediglich an den Anfang des Beitrages einen Link zum Beitrag im Erinnerungsthread gesetzt, eine Maßnahme, die ich vor Jahren schon mit Alfred besprochen habe.

    Und diese Maßnahme hatte auch den Sinn, dass andere Taminos auch Dame Kiris Thread anklicken sollten und vielleicht angeregt würden, auch etwas zu schreiben anlässlich dieses runden Geburtstages.

    Ich habe jedoch von keinem etwas gelesen, und da mutet es doch ein wenig seltsam an, dass du dich in meinem Thread darüber beschwerst, dass ich nicht expressis verbis euch alle eingeladen habe, euch mal wieder mit Dame Kiri Te Kanawa zu beschäftigen, und dass ich nichts zu ihrer Stimme und ihrer Gesangskunst gesagt hätte, und keinen Hinweis auf vielleicht nicht Gehörtes gegeben hätte.

    Warum hast du denn nicht in ihrem Beitrag geschrieben, dass du dich gerade mit einigen ihrer Aufnahmen beschäftigt hättest und was dir dabei aufgefallen wäre und dass du die Gelegenheit ergreifen möchtest, ihr auch herzlich zu ihrem 75. Geburtstag zu gratulieren?


    Mit nachdenklichen Grüßen


    Willi:/

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Warum hast du denn nicht in ihrem Beitrag geschrieben, dass du dich gerade mit einigen ihrer Aufnahmen beschäftigt hättest und was dir dabei aufgefallen wäre und dass du die Gelegenheit ergreifen möchtest, ihr auch herzlich zu ihrem 75. Geburtstag zu gratulieren?

    Lieber Willi,


    das habe ich eigentlich schon beantwortet. Für mich gehört zu einer ehrlichen Beschäftigung mit einem Sänger, dass ich eine differenzierende Beschreibung meiner Höreindrücke gebe. Dazu gehören dann auch Darlegungen, was mir nicht gefällt und wo ich Einwände hätte. Wenn aber kritische Anmerkungen in der Nähe von Geburtstagen nicht mehr ziemlich sind, dann verzichte ich lieber darauf, in den Threads was zu schreiben.


    Bitte nimm meinen obigen Beitrag und die jetzt gegebene Erklärung nicht persönlich. Du hast mit dem Jubilars-Thread eine Wahnsinnsaufgabe und die bewältigst Du bewundernswert. Dank dafür!

    Was mich aber ärgert, das sind die Beiträge in Sänger-Threads die lediglich den Geburtstag in Erinnerung rufen und inhaltlich nichts weiter bringen. Dafür haben wir doch Deinen Jubilars-Thread. Du rechtfertigst nun den Beitrag im Kanawa-Thread:

    Und diese Maßnahme hatte auch den Sinn, dass andere Taminos auch Dame Kiris Thread anklicken sollten und vielleicht angeregt würden, auch etwas zu schreiben anlässlich dieses runden Geburtstages.

    Mich aber hat er nicht angeregt.

    Er hat mich lediglich animiert den ganzen Thread anzuschauen. Das hat mir dann auf peinliche Weise gezeigt, wie inhaltsleer er ist. In den letzten zehn Jahren gibt es nur noch Geburtstagswünsche. Das hat mich deprimiert. Aber daran bist Du am allerwenigsten Schuld. Da haben wir Melomanen uns selbst zu fragen, ob solche Threads nicht eher peinlich sind für das Forum.


    Aufmunternde Grüße


    Caruso41

  • ich verstehe deinen obigen Beitrag Nr. 9981, hier in Beitrag Nr. 9990 noch einmal von Rüdiger zitiert, nicht so ganz.

    Lieber Willi,


    ich habe die Nachricht vom Tod von Frau KS Zadek umgehend -als ich davon aus Wien - erfuhr in dem ihr gewidmeten Thread eingestellt. Alles was voher geschrieben wurde habe ich nicht gelesen.

    Aber wenn ich dafür einen Diskussionsanstoß geben wollte, käme ich vermutlich unweigerlich in Konflikt mit der Maxime, dass es sich nicht ziemt, kritische Anmerkungen oder Einwände bei einem solchen Anlass vorzutragen. Also Gratulationsrituale mit netten Artigkeiten! Oder eben einfach Glückwünschen.....


    Mit missgelaunten Grüßen

    Lieber Caruso,

    in meinem Beitrag habe ich ausdrücklich darauf hingewiesen, dass wir bei Beurteilung und Würdigung von Sängerleistungen heftige und sogar konträre Diskussionen brauchen. Wenn Beiträge in reine Lobhudelei ausarten, dann verlieren sie ihre Glaubwürdigkeit. Um fachlich enrst genommen zu werden, muss ausgewogen beurteilt werden und das erfordert, dass zumindest die Grenzen aufgezeigt werden. Das tust ja in Deinen Sängerbeurteilen immer vorbildlich.

    Nur solche Diskussionen gehören meines Erachtens nicht in diesen Gedenkthreat hinein. Willi begrenzt ihn deshalb richtiger Weise auf die Meldung und erweitert diese nur um Informationen bei runden Geburtstagen.


    Herzlichst Operus (Hans)

    Darf ich noch eine Bitte äußern? ich würde mich freuen, wenn aus den missgelaunten Grüßen wieder beste und freundliche werden würden.:hello:<3

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Lieber Caruso41 und lieber Hans,


    schönen Dank für eure Antwortbeiträge.


    7. März 2019:


    Komponisten I:


    John Wilbye,   englischer Komponist, *(getauft) 7. 3. 1574 - + 9/1638 ---   445. Geburtstag


    Tomaso Antonio Vitali,   italienischer Komponist und Geiger, * 7. 3. 1663 - + 9. 5. 1745 --- 356. Geburtstag


    William Corbett,   englischer Komponist und Geiger, * um 1680, * 7. 3. 1748 --- 271. Todestag



    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 7. März 2019, Fortsetzung:


    Komponisten II:


    Franz Benda,   böhmischer Komponist, Geiger und Kapellmeister, * (get.) 22. 11. 1709 - + 7. 3. 1786 --- 233. Todestag


    Johann Georg Albrechtsberger,   österreichischer Komponist, Musiktheoretiker und Kontrapunktist, * 3. 2. 1736 - + 7. 3. 1809 ---   210. Todestag


    Carl Oestreich,   deutscher Komponist und Hornist, * 18. 4. 1800 - + 7. 3. 1840 --- 179. Todestag (starb schon mit 39 Jahren)


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 7. März 2019, Fortsetzung:


    Komponisten III:


    Maurice Ravel,   französischer Komponist, * 7. 3. 1875 - + 28. 12. 1937 --- 144. Geburtstag


    Klaus Egge,   norwegischer Komponist und Musikkritiker, * 19. 07. 1906 - + 7. 3. 1979 ---   40. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Ein paar (unwichtige) Ergänzungen.

    1. Ich habe den kritischen Beitrag über Theo Adam nicht gelesen, aber ich mochte ihn auch nie.

    2. Luciano Verio (Cathy Berberian): heißt er nicht "Berio"?

    3. Prokofiew: am gleichen Tag starb Stalin, sodass die Grabstelle Prokofiews ohne Blumen auskommen musste.

    4. Johannes Wildner war lange Zeit musikalischer Direktor des Musikthteaters im Revier (Gelsenkirchen)

    "...der Schlag, der mich traf aus deinem Mund.... (Orlando di Lasso, Lagrime di San Pietro)

  • 7. März 2019, Fortsetzung:


    Komponisten IV:


    Dies ist der letzte Beitrag in diesem Thread (s. u.)


    Jens-Peter Ostendorf, deutscher Komponist und Pionier der experimentellen, neuen Musik, der an einem geschichtsträchtigen Datum geboren wurde: * 20. 7. 1944 - + 7. 3. 2006 --- 13. Todestag



    Dirigenten I:


    Juan José Castro,   argentinischer Dirigent und Komponist, * 7. 3. 1895 - + 3. 9. 1968 --- 124. Geburtstag


    Igor Markevitch,   italienisch-französischer Dirigent und Komponist russischer Herkunft, * 27. 7. 1912 - + 7. 3. 1983 --- 36. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi:)


    Dieses war der letzte Beitrag in diesem Thread. Ich schließe ihn hiermit für Schreibbeiträge. Er steht allerdings weiterhin zum Nachschlagen zur Verfügung. Diese Maßnahme ist mit Alfred abgesprochen, und ich eröffne zeitgleich einen neuen Thread mit dem Titel:

    Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker, Buch II

    Die Schließung dieses Threads hat ausschließlich technische Gründe, wie ihr vielleicht auch schon selbst festgestellt habt. Durch die Umstellung auf die neue Software hatte ich schon von Anfang an festgestellt, dass das Öffnen dieses Threads durch die enorme Anzahl von Seiten und Beiträgen um ein Mehrfaches langsamer geworden war. Auch die Anschaffung eines neuen Notebooks mit einem momentan äußerst leistungsfähigen "Core i7-Prozessor und einer SSD-Festplatte" bestätigte diese Effekt, auch insofern, dass kleinere Dateien mit mehrfacher Geschwindigkeit geöffnet wurden als zuvor.

    Da durch die häufigen regelmäßigen Öffnungen und Schließungen zum Beispiel einer so großen Datei wie dieser sehr viel Zeit ins Land geht, entschloss ich mich zu dieser Maßnahme.

    Alfred konnte in einem längeren Gespräch meine Eindrücke bestätigen und führte es auch darauf zurück, dass die neue Software eine Funktion hat, die effektiver die Verifizierung von Textbeiträgen durchführt, was zur Zeit noch mehr Zeit in Anspruch nimmt.

    Ich hielt also das Erreichen dieses 10.000sten Beitrages für ein geeignetes Beenden dieses Threads, bedanke mich für das überaus häufige Besuchen, die vielen zusätzlichen Beiträge, den reichlichen Zuspruch, verabschiede mich hiermit aus diesem Thread und darf euch in wenigen Minuten im neuen Thread begrüßen.



    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).