Rainer Maria Rilke


  • Dieser Erinnerungsbeitrag kommt um ein Tag zu spät, doch Rainer Maria Rilke, geboren am 4. Dezember 1875 in Prag (also vor 140 Jahren) und gestorben am 29. Dezember 1926 in einem Sanatorium in Valmont bei Montreux, hat es auch noch nachträglich verdient. Der Lyriker, der eigentlich René Karl Wilhelm Johann Josef Maria Rilke hieß, hat sich mit seinen Veröffentlichungen als einer der bedeutendsten Dichter der literarischen Moderne etabliert.


    :hello:


  • »Und wir, die an steigendes Glück
    denken, empfänden die Rührung,
    die uns beinah bestürzt,
    wenn ein Glückliches fällt.«


    Rilkes Gedichte haben einen ganz eigenen Ton, der sie bei aller Tiefe der Reflexion wunderbar sinnlich und verführerisch macht. Wie nur wenige Lyriker verbindet Rilke die Suche nach Sinn und Zusammenhang mit großer sprachlicher Musikalität und ist nicht zuletzt deshalb bis heute einer der populärsten Dichter der Moderne.


    :hail:

  • Rilke ist auch einer meiner Lieblingsdichter. Vor einigen Jahren hatte ich Gelegenheit, sein Grab im wallisischen Raron zu besuchen, auf dem Grabstein steht sein wunderschönes Rosen-Gedicht.



    Das originale Holzkreuz wurde leider 2010 entwendet und musste durch eine Nachbildung ersetzt werden - traurig.

  • Hallo!


    Eines meiner Lieblingsgedichte (dazu musste ich wohl erst die 50 überschreiten):


    Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen


    Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,
    die sich über die Dinge ziehn.
    Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,
    aber versuchen will ich ihn.


    Ich kreise um Gott, um den uralten Turm,
    und ich kreise jahrtausendelang;
    und ich weiß noch nicht: bin ich ein Falke, ein Sturm
    oder ein großer Gesang.


    Rainer Maria Rilke, 20.9.1899, Berlin-Schmargendorf


    Gruß WoKa

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo