Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

  • Eine amerikanische Wochenzeitschrift erschien verspätet. Der Chefredakteur brachte auf der ersten Seite folgende Erklärung: „Unsere Zeitschrift erscheint in dieser Woche zu spät. Der Grund für diese Verspätung ist auf einem Kornfeld zu suchen und liegt wahrscheinlich schon Jahre zurück. Von dort erreichte er schließlich unsere Setzmaschine. Aber der Maschine selbst ist nichts geschehen. Sehen Sie, das Korn wurde reif, wurde gebrannt, alterte in einem Fass aus Eichenholz und kam letztendlich in die Hände unseres Setzers.“

    Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

  • Ein alter, bewährter Freundeskreis ist unbezahlbar,

    aber er reicht nicht aus, wenn nicht frische Elemente

    gelegentlich hinzukommen.

    Herzlichst

    Operus (Hans)


    Ist ein existenziell wichtige Feststellung für unser Tamino Klassik Forum.

    Sollte sich Alfred ins Stammbuch schreiben und unter's Kopfkissen legen!

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Worte können Brücken bauen

    und Brücken sprengen.


    Wissen ist erst die Knospe,

    die zur Tat erblühen muss.


    Musik ist der Wellenschlag

    des kosmischen Meeres.


    Herzlichst

    Operus (Hans)

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Die Zeichen der Liebe, welche wir erhalten,

    sind die eigentliche Nahrung der Seele.


    Das Segelschiff ist Hoffnung,

    Gischt, Freiheit und auch Sturm.


    Hoffnung ist weder Wirklichlichkeit noch Trugbild.

    Sie gleicht den Wegen dieser Erde:

    Auf der Erde gab es keine Wege,

    sie sind entstanden durch die große Zahl derer,

    die sie gegangen sind.


    Herzlichst

    Operus (Hans)

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Heinrich Marschner rühmte sich, dass sein Name mit dem gleichen Buchstaben beginne wie der Mozarts. Ein Spötter fragte "Was aber bleibt, wenn das M wegfällt?"


    noch einen aus der Ecke


    London Covent Garden Opera Premiere von "Fidelio". Am Ende der Vorstellung werden die Solisten der Königin Mutter vorgestellt. Als Rudolf Schock an der Reihe ist flüstert Gottlob Frick zum neben ihm stehenden Josef Metternich " Du Jupp der heißt eigentlich Schrock". Dieser darauf: Spinnst Du Lobl - der heißt Schock. "Ja seitdem ich ihm das R im Namen abgekauft habe, weil ich es viel notwendiger brauche!"

    Herzlichst

    Operus (Hans)

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!


  • Es sagte ein Autoverkäufer zum Kunden:

    „Und er ist nur wenig teurer als der Wagen, dessen Preis auch nur ganz geringfügig über dem liegt, der auch kaum mehr kostet als einige der billigsten Modelle.“

    Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

  • Lange hat der junge Mann die junge Dame angehimmelt, die ihm in Trambahn gegenüber sitzt und einen Hund auf dem Schoß hat. Nun wagt er sich, unter Aktivierung all seines Mutes und Charmes, die Dame anzusprechen. " A scheens Hunderl! I wünscht, I wär an seiner Stell!" Die Schöne wiegt zweifelnd den Kopf: "I woaß net. I bring eahm nämlich grad zum kupieren."


    Herzlichst

    Operus (Hans)

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Um das Niveau hier nicht steigen zu lassen beteilige ich mich ausnahmsweise mit einem alten, wertfreien Gedicht, das nicht einaml zotig ist, aber unsere Vorfahren als lustig gesehen haben (und ich mag es ob seier einfältigen Art noch immer)


    Zwei Knaben gingen auf den Ötscher -

    der eine matsch, der andre mätscher.

    Da sagt der Mätschere zum Matschen:

    Jetzt könn' ma wieda obehatschn.


    Wie der geneigte Kenner sicher bemerkt hat, ist dieses Gedicht teil der lokalen Wiener Lyrik...

    Abgesehen von der Sprachmelodie ist auch die typische Wiener Resignation hier auf ewig verankert...


    mfg aus Wien

    Alfred

    Interpreten SIND Sklaven !

  • Lieber Hans, solange Du noch Freude daran hast, lass Dir das Verfassen von Beiträgen nicht vermiesen; ich lese sie immer gerne und mit Gewinn, und flachse und blödele auch gerne ohne Ladestock im Allerwertesten; ohne ein gewisses Maß an Albernheit gäbe es auch keinen Offenbach, keinen Gilbert und Sullivan, keine Zarzuela, und und und.


    Also! Kopf hoch, Bauch raus, Brust rein, oder umgekehrt; hier nochmal in Versform:


    Dem Holzwurm ging es durch den Sinn:

    irgendwie ist der Wurm heut' drin!

    Statt hier mit mir fröhlich zu lachen,

    runzelt man die Stirn und kritisiert allerlei Sachen;


    ob man zurecht des Hundes Schwanz verkürzt,

    ob der Humor stubenrein und nicht zu deftig gewürzt;

    da fahndet mancher in allen Chromosomen und Zellen,

    um das Gen zu finden, um die Pointe zu erhellen.


    Es ist nicht leicht, ein Holzwurm zu sein!

    Doch immerhin ist der Holzwurm nicht allein!

    Und wenn es manchmal auch knirscht und kracht im Gebälk

    zumindest, wer trotzdem lacht, wird so schnell geistig nicht welk!


    Lass nicht den Zweifel an dir nagen!

    Nage Du selbst, schließlich hast Du einen Holzwurm-Magen!

    Und jeder Beckmesser, jeder verkniffene Philister, der Erbsen zählt,

    wird am Ende doch - am allermeisten von sich selbst gequält...


    liebe Grüße an Dich, Hans,


    Boris

    viele Grüße von Boris alias Don_Gaiferos

  • :hahahaha::hahahaha::hahahaha::hahahaha::hahahaha::jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:

    Regietheater ist die Menge der Inszenierungen von Leuten, die nicht Regie führen können. (Zitat Prof. Christian Lehmann)

  • Heut' ist wieder Holzwurmtag:


    Dem Holzwurm geht jede Streiterei

    völlig am Allerwertesten vorbei.

    Er bleibt sich treu, ist frech und knitz

    und quält die Moralapostel mit seinem Witz. :baeh01::baeh01::baeh01::hahahaha::hahahaha::hahahaha:


    Unser Holzwurm, der gerissne Bengel,

    der höhlte einen Süßholstengel

    und schrieb darüber Zimmer frei,

    die Anklage lautet auf Kuppelei.


    Ein Holzwurm saß vor'm Bildschirm grad,

    als einer froh verkünden tat:

    Im Tamino-Forum kehrt Frieden und Freundschaft ein,

    das kann doch nur der positiv verkorkste Operus sein.


    Herzlichst

    Anonymus


    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • H.M.S. Pinafore / Guy Noble/ WASO


    Wenn ihr direkt auf YT geht, findet ihr auch den Text:

    Gott achtet mich, wenn ich arbeite, aber er liebt mich, wenn ich singe (Tagore)

  • Danke, liebe Mme. Cortese,

    ein herrlich ironisches Stück, das genau in diesen Thread "Freude und Erheiterung" passt und mal etwas ganz anderes ist. Bitte mehr davon.

    Herzlichst

    Operus (Hans)

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Was Du denkst, bist Du.

    Was Du denkst, strahlst Du aus.

    Was Du ausstrahlst, ziehst Du an.


    Wenn die Klügeren immer nachgeben,

    geschieht nur das, was die Dummen wollen.


    Die reinste Form des Wahnsinns ist es,

    alles beim Alten zu lassen und

    hoffen, dass sich etwas ändert.


    Herzlichst

    Operus (Hans)

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Aus gegebenem Anlass wieder hervorgeholt:


    Ärger ist nicht nur unvermeidlich, sondern notwendig.

    Die Unfähigkeit, sich zu ärgern, verrät Gleichgültigkeit, und die ist die folgenschwerste aller menschlichen Schwächen.


    Erich

    Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

  • Die Musik weist uns den Weg aus dem Endlichen ins Unendliche


    Erfülltes Leben ist ein Akkord,

    mit dem Grundton des Körpers,

    dem Leitton des Geistes und

    der Dominante der Seele


    In einem Akt schöpferischer Befreiung

    transformiert der Künstler aus dem Endlichen

    ins Unendliche


    Herzlichst

    Operus (Hans)

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Ein Schwabe: "Wir sind so humorvoll, weil der Humor nichts kostet."


    Stunden, wo der Unsinn waltet,

    sind so selten, stört sie nie!

    Schöner Unsinn, glaubt mir Kinder,

    er ist reine,unschuldige Poesie.


    Vorstehendes ist Vorbereitung auf kommende Holzwurmverse!


    Herzlichst

    Operus (Hans)

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Neues von der Holzwurmfront:


    Auch unseren Holzwurm lassen Stimmen nicht kalt.

    Am meisten liebt er tiefen Bass und Kontra-Alt.

    Die tiefen Töne tun ihn meist animieren,

    im Bohrloch ganz unten die Sänger zu imitieren.

    Herzlichst

    Operus (Hans)

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Es schallt aus der Tiefe herauf,

    unser Holzwurm hat Töne zuhauf.

    Und er singt, das ist ein Wunder,

    hoch und tief, rauf und runter.


    Erich

    Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

  • Eine amerikanische Musikstudentin besuchte das Beethovenmuseum in Bonn, gab ein reichliches Trinkgeld, setzte sich an das Piano und klimperte einige Takte aus der Mondscheinsonate.

    "Auf diesem Instrument haben sicherlich alle großen Pianisten gespielt, die hier waren." fragte sie.

    "Nein", sagte der Museumsführer. "Gerhard Oppitz sagte vor zwei Jahren, er sei dessen aus Respekt vor dem Meister nicht würdig."

    Herzlichst

    Operus (Hans)

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Ein Tenor erzählt im Operncafé, er habe seine Stimme für fünfhundertausend Euro beim Loyd in London versichern lassen. Der bei ihm sitzende Kritiker staunt: "Fünfhunderttausend? Donnerwetter! Und was haben Sie mit dem vielen Geld gemacht?"

    Herzlichst

    Operus (Hans)

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • In diesen Witzen ist der Wurm drin:


    Zwei Holzwürmer haben sich gerade durch einen Schrank gefressen, da fragt er eine den anderen: "Hast Du Lust auf einen Nach-Tisch?"


    Was fragt unser Holzwurm seine Kinder vor dem Essen?

    Nicht: "Was magst Du gerne?" sondern: "Was nagst Du gerne ?"


    Warum haben die Kinder unseres Holzwurms keine Bauklötzchen aus Holz.

    Weil Papa Ihnen streng verbietet, mit dem Essen zu spielen.


    Herzlichst

    Operus (Hans)

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Neues aus der Welt der Holzwürmer


    Fragt ein Holzwurm den Bäcker "Ist der Baumkuchen mit Bio-Sägemehl gemacht"? Der antwortet: "Natürlich nicht, mit bestemWeizenmehl". Der Holzwurm verläßt schimpfend den Laden "Alles Betrüger, von wegen Baumkuchen - alles Schwindler!"


    Wann hat Pinocchio zum ersten Mal gemerkt, dass er aus Holz ist?

    Als er plötzlich Würmer bekam.

    Orfeo wünscht euch allen, dass ihr gesund bleibt

  • In einer Verwandlung während einer "Bohème Aufführung wurde Caruso von einer umstürzenden Kulisse verletzt. Nach einer Pausenverlängerung stand er wieder auf der Bühne.

    "Wenn der invalid g'wesen war" sagte der Bühnenmeister zu Baron Speidel, dem Intendanten, "hätt' mern derschlagen müssen, denn für den hätt' mer nie aufkomme können.

    Herzlichst

    Operus (Hans)

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Fröhliche Menschen sind nicht bloß glücklich, sondern auch in der Regel gute Menschen.


    Höflichkeit ist Klugheit, folglich ist Unhöflichkeit Dummheit.


    Hass und Zank hegen oder erwidern, ist Schwäche,

    sie übersehen und mit Liebe zurückzuzahlen, ist Stärke.


    Herzlichst Operus (Hans)

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!