Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

  • Dazu fällt mir diese Geschichte ein. Das Kind und seine Mutter sind beim Kinderarzt, der findet, dass das Kind nicht sauber genug ist. Er nimmt einen Wattetupfer mit Sterillium und zeigt den Schmutz der Mutter. Die erwidert: "Ja, wenn Sie ihn chemisch reinigen...!"

  • Ich habe einen Anruf von einem Besucher des Tamino-Klassik-Forums bekommen, mit der Bitte, weiterhin positive, stärkende Botschaften einzustellen. Das will ich gerne ab und zu tun, auch weil es eine Bestätigung ist, dass das der Freude und Erheiterung gewimete Thema ankommt und auch von Nichtmitgliedern gelesen wird. Bitte die Ratschläge jedoch als das sehen, was sie sind und sein sollen: Anregungen und Tipps zum Nachdenken und keine Allheilmittel für Erfolg und Glück. In der sogenannten positiven Psychologie ist der naive Optimist, der alles durch die rosarote Brille sieht und an das Wunder glaubt, dass allein durch positves Denken die Welt aus den Angeln gehoben werden kann, längst out. Favorisiert wird der realistische Chancenseher, der Ziele hat, abwägend prüft, durchaus kritisch hinterfragt - aber dann eher die Chancen wahr nimmt und nutzt - beherzt handelt, statt zaudernd abzuwarten.


    "Die helfende Hand findest Du am Ende Deines Armes.
    Nicht der Beginn wird belohnt. sondern einzig das Durchhalten und Vollbringen.
    Die längste Reise fängt mit dem ersten Schritt an - mache diesen Schritt sofort!"


    (Hans A. Hey in "Wage es jetzt -Gedanken zur Motivation")


    Herzlichst
    Operus


    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!



  • Alte Faktoten des Buckingham-Palastes erzählen immer wieder gern Geschichten von Königin Elisabeth als kleinem Mädchen
    und ihrem Bestreben, sich wie eine Prinzessin zu benehmen.

    Als sie einmal von einer Ausfahrt mit ihrer Großmutter, Königin Mary, zurückkehrte, wollte ihr ein Diener beim Verlassen der Kutsche helfen.
    „Aussteigen, junge Dame, sagte er und hob sie hoch.
    „Ich bin keine junge Dame“, erklärte die damals elfjährige Elisabeth, „sondern eine Prinzessin.“
    „Und wir hoffen“, meinte ihre Großmutter, „dass du eines Tage auch eine Dame wirst.“




  • Leises Glitzern, weißes Wehen,
    nun hast du die Welt gefunden,
    lautlos wie die Sterne gehen,
    wandern träumend ihre Stunden.


    Lautlos schafft geheimes Weben,
    Busch will nicht und Baum mehr sein,
    alles trägt ein fremdes Leben
    und ist ganz mit sich allein.


    Menschen geben stillversonnen
    ihrem Leid ein Lächeln mit,
    suchen des Vergessens Bronnen
    wie mit geisterhaftem Schritt.


    Und das Feld umschweigt ein Warten
    Nacht und Tag im kalten Wind,
    doch wer sagt, ob Flur und Garten
    nicht schon Frühlingslieder sinnt?


    Leises Glitzern, weißes Wehen,
    nun hast du die Weltgefunden,
    lautlos wie die Sterne gehen
    tief in Träumen ihre Stunden.


    (Rosemarie Klotz-Burr)



    Herzlichst
    Operus


    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!


  • Es sagte eine Frau an der Haustür zu ihrem Begleiter:
    „Du hast ganz recht, es ist wirklich noch zu früh zum Schlafengehen.
    Ich lege mir jetzt bei gedämpftem Licht eine hübsche Platte auf, genehmige mir ein kleines Likörchen
    und du kannst ja bei dir zu Hause dasselbe tun.“




  • Aus einer Ansprache: „In den meisten Vereinen muss die Hälfte der
    Mitglieder die ganze Arbeit leisten, während die andere überhaupt nichts tut.
    Ich freue mich, feststellen zu können, dass es sich bei uns genau umgekehrt
    verhält.“




  • Lebenweisheiten gefunden und mit Euch geteilt:



    Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie.
    Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.


    (Aldous Huxley)


    Wie mutig man ist, weiß man immer erst nachher.


    (Ludwig Marcuse)


    Die Mode ist eine Vergnügungssteuer,
    die mindestens zweimal jährlich fällig wird.


    (Francoise Sagan)



    Herzlichst
    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!


  • Stegreif – Definitionen :
    Geduld: Die Fähigkeit, nach dem ersten Anstreichen so lange zu warten, bis die Farbe
    wirklich trocken ist, bevor man ein zweites Mal streicht.

    Erziehung: Jener geheimnisvolle Vorgang, bei dem Wissensstoff von den Aufzeichnungen des
    Lehrers durch einen Federhalter hindurch in das Schreibheft des Schülers
    gelangt, ohne das Gehirn beider zu passieren.

    Mutterfreuden: Die Freuden, die eine Mutter empfindet, wenn alle Kinder im Bett sind.




  • "Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand".


    (Blaise Pascal)


    "Ein Tag voller Freude ist zwei traurige Tage wert)


    (aus England)


    Ein guter, edler Mensch, der mit uns gelebt hat,
    kann uns nicht genommen werden,
    er hinterlässt eine leuchtende Spur zurück,
    gleich jenen erloschenen Sternen,
    deren Bild noch nach Jahrhunderten die Erdbewohner sehen.


    (Thomas Carlysle)



    Herzlichst
    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!


  • "Wenn Du es träumen kannst,
    kannst Du es auch tun".


    (Walt Disney)


    "Niemand muss mir erzählen,
    was ich früher mal gesagt habe.
    Ich bin jetzt schlauer!"


    (Romy Schneider)


    " Es gibt Wohltäter, dies es gern haben,
    auf frischer Tat ertappt zu werden."


    (Louis Armstrong)



    Herzlichst
    Operus


    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!


  • Natürlich wollen wir alle, dass uns unsere
    Freunde auf unsere Fehler aufmerksam machen;

    nur gerade von diesem Trottel, der das auch wirklich tut, können wir es
    auf keinen Fall ertragen.




  • Periander, um 600 v.Chr. Tyrann von Korinth, galt als einer der sieben Weisen.

    Einmal fragte ihn jemand: „Was ist das größte im kleinsten Gefäß?“

    Er antwortete: „Der gesunde
    Menschenverstand.“




  • Gefragt, warum er in der letzten Zeit nichts mehr geschrieben habe,
    antwortete ein Kolumnist, es sei ihm nichts eingefallen. Prompt erwiderte man ihm: „Aber das hat Sie
    doch früher nie abgehalten.“




  • "Alles ist verloren,
    wenn wir entschlossen sind,
    auf nichts zu verzichten."


    (Carl Friedrich von Weizäcker)


    " Selbstdenken ist der höchste Mut.
    Wer wagt, selbst zu denken,
    der wird auch selbst handeln."


    (Bettina von Arnim)


    "Man vergisst leicht, wo man die Friedenspfeife vergraben hat.
    Aber man vergisst nie, wo das Kriegsbeil liegt."


    (Mark Twain)



    Herzlichst
    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!


  • Wenige Menschen sind so ehrlich wie Mark Twain.
    Er schrieb einmal auf den Umschlag eines Briefes, der an seine Frau adressiert war:
    „Irrtümlich geöffnet, um nachzusehen, was drin ist.




  • Es sagte eine Frau zu ihrem auf der Couch
    faulenzenden Mann:

    „Manchmal fällt es
    mir doch schwer, in dir das Endprodukt einer Millionen Jahre langen Evolution
    zu sehen.“




  • "Glück ist Liebe nichts Anderes.
    Wer lieben kann ist glücklich.


    (Hermann Hesse)


    "Zu lieben ist Segen, geliebt zu werden Glück"


    (Leo Tolstoi)


    " Es gibt nichts Schönere, als geliebt zu werden,
    geliebt um seiner selbst willen
    oder vielmehr trotz seiner selbst.


    (Victor Hugo)


    "Liebe sucht nicht,
    Liebe fragt nicht,
    Liebe ist so, wie du bist"


    (Nena)


    "Die Liebe hält ewig, wenn sie unbeirrt jeden Tag erneuert wird".


    (Hans A. Hey)


    Mögen alle Mitglieder, Besucher, Freunde und Mitleser unseres Tamino-Klassik-Forums heute am Valentinstag viel Liebe schenken und empfangen dürfen.


    Herzlichst
    Operus


    Falls jemand der Einsatz von Ingrid und Hans A. Hey für die Liebe näher interessiert, der findet heute im Intenret in zahlreichen Zeitungen den dpa-Bericht "Guck mal wie viel Hoffnung da hängt"

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!


  • Es sagte ein Bankdirektor zu seinem Kunden:
    „Es gehört zu den Enttäuschungen des Lebens, dass der Mann, der die Werbetexte
    der Bank verfasst, nicht auch der ist, der die Kredite bewilligt.“