Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

  • [align=center]Wenn sich ein Holzwurm, fett und dick,
    ein Festmahl will bereiten
    und landet bei Krupp in der Stahlfabrik,
    spricht man auch hier von Pleiten.


    Der Henker sprach : "Verflixter Mist!
    Heut' streikt die Guillotine!"
    Ein Holzwurm nagte im Gerüst.
    Aus war's mit der Routine.


    Der Holzwurm liest von dunklem Tun,
    die Meldung lässt ihn nicht mehr ruhn.
    Im Dunklen bohren kann er wunderbar.
    Taminos lehrt er's gerne in 'nem Seminar.


    Anmeldungen bitte im Unterforum "Das Regietheaterforum ist geboren" - Unter dem Stichwort: Überlebenstraining


    Herzlichst
    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!


  • Tintoretto war fast achtzig, und gewisse Senatoren meinten,
    er sei nun schon zu alt,

    um das riesige Paradies
    zu malen, das den Saal des Großen Rates in Venedig schmücken sollte.

    Aber der Widerstand
    verflüchtigte sich, als Tintoretto bat : „Gewährt mir das Paradies in dieser
    Welt. Ich bin nicht so sicher, dass ich es in der anderen erlange.“

    So entstand das
    bedeutendste Werk des Meisters.



  • [size=12][b][align=center]Worauf sollen wir hören, sag uns worauf?
    So viele Geräusche - welches ist wichtig?
    So viele Beweise - welcher ist richtig?
    So viele Reden - ein Wort ist wahr.


    Wohin sollen wir gehen, sag uns wohin?
    So viele Termine - welcher ist wichtig?
    So viele Parolen - welche ist richtig?
    So viele Straßen - ein Weg ist wahr.


    Wofür sollen wir leben, sag uns wofür?
    So viele Gedanken - welcher ist wichtig?
    So viele Philosophien - welche ist richtig?
    So viele Fragen - und dennoch: allein die Liebe zählt.


    Herzlichst
    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!


  • „Ach, Herr Paderewski“, sagte eine Dame zu dem polnischen
    Pianisten. „Sie müssen unendlich viel
    Geduld besessen haben, um so spielen zu lernen.“

    „Keineswegs, gnädige Frau“, erwiderte Paderewski. „Ich besitze nicht mehr Geduld als
    andere. Nur mache ich von ihr Gebrauch.“




  • Auf einer Konzertreise mit dem New Yorker Philharmonischen Orchester
    fand der Dirigent Leonard Bernstein eines Abends unter der Tür seines
    Hotelzimmers einen Zettel, auf dem stand:


    „Ich möchte Sie nur darauf hinweisen, dass in Ihrer Band der Mann mit
    dem Instrument, das er immer heraus- und hineinschiebt, nur zu blasen geruht,
    wenn Sie ihn zufällig ansehen.“



  • Nur dem Geduldigen öffnet sich die Blume der Freude.
    Wer eine Knospe frührzeitig aufbricht
    wird nie ihre volle Entfaltung erleben.


    Herzlichst
    Operus

    [/size[/b]]

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!


  • Mir wurde gesagt, ein
    Grund für die weltweite Zusammenarbeit der Astronomen sei die Tatsache, dass man von keinem Land die
    gesamte Himmelssphäre sehen könne.

    Vielleicht
    kann dies als Parabel für die Staatsmänner gelten, deren politischer Horizont
    allzu oft an die Grenzen nationaler Horizonte stößt.



    Adlai
    E. Stevenson



  • Heut ist wieder Holzwurm Tag


    Des Holzwurms Arbeit ist sehr schwer.
    zwölf Stunden schuftet er und mehr
    Drum zog's ihn zur Gewerkschaft hin
    und dort ist jetzt der Holzwurm drin.


    Unser Holzwurm dünkte sich sehr fein
    und wollt kein Fußgänger mehr sein,
    rollt nun im Kegelclub "Gut Holz"
    und nennt sich Rollwurm voller Stolz!


    Die Holzwürmer zog es zum Grünen Hügel hin.
    Sie wollten sehen den neuen Insektengrin.
    Danach wollten sie Katharina animieren,
    als nächstes den Holzwurmgrin zu inszenieren.


    Herzlichst
    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!


  • In einer Bewerbung um ein Stipendium an einer
    Universität schrieb ein Medizinstudent auf die Frage, wieso er finanzielle
    Hilfe brauche:

    „Meine Frau hat sich von
    mir getrennt, so dass ich nun mein einziger Ernährer bin.“



  • Wer ununterbrochen vorwärts marschiert,
    steht die Hälfte seines Lebens auf einem Bein.


    Hoffnung ist ein Art Glück,
    vielleicht das größte Glück,
    das diese Welt bereit hat.


    Herzlicht
    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!


  • Mehr als die Vergangenheit interessiert mich
    die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.



    Albert Einstein

    Ich kenne mich mit der Vergangenheit aus, aber was die Zukunft bringt, weiß ich nicht.
    E. R.



  • Wie schön doch so ein Kornfeld ist
    mit Halmen ernteschwer -
    es wogt von sanften Tales Au
    bin in des Himmels fernes Blau
    mit gold'nem Ährenmeer.


    Bis es so hoch im Winde stand,
    bedurft es vieler Mühn
    von Gottes und des Menschen Hand,
    Gott segn' es fürderhin,
    daß nicht mehr Sturm und Ungemach
    und Nordwind nicht und Hagelschlag
    darauf mag niedergehn -
    wie schön doch so ein Kornfeld ist - wie schön.


    (Rosemarie Klotz-Burr)


    Herzlichst
    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!


  • Ein Junge fängt mit dem Rauchen an, um zu
    zeigen, dass er ein Mann ist.

    Und
    zwanzig oder dreißig Jahre später versucht er es aus dem gleichen Grund wieder
    aufzugeben.



  • Ein Holzwurm eine Flöte nagte,
    bis ihn ein Mensch daraus verjagte.
    Und der dann spielt auf Löchern, neuen,
    Um sich an diesen zu erfreuen.


    Der Holzwurm, als er dieses sah,
    fand, daß doch eines völlig klar:
    "Lizenzgebühr, das ist das Thema!"
    Und gründete die Holzwurm-Gema.


  • Lieber m-mueller,


    ganz ausgezeichnet. Du bist mit Prädikat in die Holzwurmdichter-Gilde aufgenommen. Ich bin für jede Unterstützung beim Holzwurmthema dankbar, damit ich mir nicht immer allein neue Verse abringen muss. Aber ich tue es gern und es hilft mit, unser Forum etwas fröhlicher, frecher, sympathischer und menschlich-verbindender zu machen. :jubel: :hello:

    Herzlichst

    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Lieber Operus,


    für Dich doch immer gern. Und vielen Dank für meine neue Gildenmitgliedschaft.


    Das muß ich natürlich mit einem Antrittsgedicht würdigen, ich hoffe, Du läßt ob der vorherrschenden Celsiusgrade Milde walten bei der Beurteilung.


    Ein Holzwurm fand, daß Notenblatt
    ´nen lecker Anteil Holz doch hat.
    Bevorzugt bohrt er sich durch´s C,
    danach durch´s A und dann durch´s D.
    Holzwurm ist Löcherkonstrukteur,
    mit CAD ist´s nicht so schwör.