Unverzichtbar ?!

  • Sagitt meint:


    Das Ansinnen macht mich verlegen. Ich interessiere mich für ein so breites Spektrum, dass ich den Überblick verliere und die Liste ,würde ich definieren,welche Aufnahmen ich anderen dringend an Herz lege, würde deswegen ziemlich lang werden.
    Bevor es dieses Forum gab, habe ich meine eigenen Einschätzungen zu den verschiedenen Gebieten der Musik zusammengefasst in http://www.spitzenklassik.de. Da ich nicht überall schreiben kann, betreibe ich diese webside momentan nicht weiter, aber meine Gedanken zu den verschiedenen Gebieten in einem Zeitraum von genau 46 Jahren sind da niedergelegt.

  • Sagitt meint:


    das ist natürlich ein Scherz. Schnellantwort nach drei Jahren. Tut mir leid, ich lese erst heute. Ja, das war ein grosser Fehler. NICHTS davon habe ich behalten, wo ich Monate investiert hatte. Alles weg. Hatte nichts doppelt gespeichert. Als die Seite abgeschaltet war, sind sämtliche Texte verschwunden.


    Die Arbeit ist schlicht verloren. Denn sie nochmals zu machen, überfordert meine Kräfte.


    So werde ich aus der Überfülle hervorragender Aufnahmen mit einer beginnen. Schöne Müllerin, gesungen von Hans Peter Blochwitz wird mich den Rest des Lebens als eine Referenzaufnahme begleiten. Vielleicht hat sogar jemand ein Bild?


    [timg]http://ecx.images-amazon.com/i…L/taminoklassik-21;Amazon[/timg]

  • Zitat

    Sagitt: "Schöne Müllerin", gesungen von Hans Peter Blochwitz, wird mich den Rest des Lebens als eine Referenzaufnahme begleiten.

    Ich habe vor etlichen Jahren Hans Peter Blochwitz mit der Schönen Müllerin an meinem Wohnort Coesfeld/Westf. live erlebt. Sein Vortrag hat mir damals sehr gut gefallen, kann aber natürlich an meine persönliche Referenz Fritz Wunderlich nicht heranreichen.


    Viele Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Sagitt meint:


    ich lese in dieser Ecke zu selten. Es ist mir ein Trost, dass ein Professor für Klavierbegleitung in einem blind-Test Blochwitz eindeutig vorzog. Nur, dass ich damit nicht ganz alleine stehe.


    Gestern habe ich Bruno Leonoardo Gelber mit Busoni BV 1004 wiederhören dürfen. DIESE Aufnahme ist wirklich unverzichtbar. Leider muss man sie mit Geschick aus dem Internet holen. ES LOHNT SICH!