Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

  • Zitat

    Im Grunde ist sowas gar nicht mein Repertoire [...]


    Mir scheint nicht, Meister Garaguly, dass gar so vieles nicht Dein Repertoire ist, und meine Meinung dazu ist klar: :thumbup:
    :hello: Wolfgang


    NB: Was ich gerade höre:



    ... und zwar die dritte, welche ich mittlerweile interessanter finde als die bisher von mir bevorzugte vierte Sinfonie. Das Cover der Integrale ist ein anderes; ich besitze wohl eine andere Auflage.

    Lieber Fahrrad verpfänden denn als Landrat enden!

  • Rossini The Cantatas Vol.1


    klick
    Die Cantate "La morte di Didone" ist überaus hörenswert!
    Leider ist die CD im Moment nicht zu haben, zumindest beim deutschen Urwaldfluss!


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Nach spätnachmittäglichen Ausflügen in die Kammer des 20. Jahrhunderts, nun wieder in konventionellen - aber eben unsagbar schönen - orchestralen Bahnen:



    Johannes Brahms


    Symphonie Nr. 2 D-Dur, op. 73^
    Symphonie Nr. 3 F-Dur, op. 90*


    London Philharmonic Orchestra
    Wolfgang Sawallisch
    (AD: Juni 1989^ / Dezember 1991*)


    Grüße
    Garaguly

  • Ich weiß gar nicht, in wie vielen Ausgaben ich diese Aufnahme besitze. Die GA habe ich mindestens zweimal, einmal eben in der gezeigten Box, die ich, glaube ich, in der zweiten Hälfte der 90er erstand. Dann gibt's auch Einzelveröffentlichungen dieser Aufnahme, wovon ich auch was in der Sammlung habe.
    Na, dann hab' ich ja freie Auswahl, juchhe! So entschied ich mich für diese Box. Läuft wirklich nicht mehr oft bei mir. Dabei begleiteten mich einige von Kubeliks Mahler-Deutungen für die DGG schon in der ausgehenden Schallplatten-Ära der 80er Jahre (z.B. die "Auferstehungssymphonie" - die Doppel-LP habe ich immer noch).



    Gustav Mahler


    Symphonie Nr. 1 D-Dur "Der Titan"


    Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
    Rafael Kubelik
    (AD: Oktober 1967, Herkulessaal, München)


    Grüße
    Garaguly

  • Letzte Platte dieses 25. Novembers ... wenn ich schon mal in DGG-Altbeständen meiner Sammlung unterwegs bin (siehe Mahler-Kubelik), dann hole ich von dort noch dies Scheibchen hervor.



    Franz Liszt


    Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur
    Klavierkonzert Nr. 2 A-Dur
    Venezia e Napoli (Gondoliere - Canzona - Tarantella)


    Lazar Berman, Klavier
    Wiener Symphoniker
    Carlo Maria Giulini
    (AD: 1976 / 1977)


    Grüße
    Garaguly

  • Das war grad' gut, um in den Montag zu starten: frisch, dynamisch und kraftvoll. Sehr gut.



    Wolfgang Amadeus Mozart


    Symphonie Nr. 41 C-Dur KV 551 "Jupiter-Symphonie"


    Anima Eterna
    Jos van Immerseel
    (AD: April 2000)


    Grüße
    Garaguly

  • Guten Morgen … mit



    Brahms, Johannes (1833-1897)
    Piano Concerto No 2 B-Dur op 83


    Staatskapelle Dresden,
    Christian Thielemann


    Maurizio Pollini, Piano


    Aufnahme von 2013

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Unglaublich gut klingende Mono-Aufnahme. Bin schon im "Frühling" drin (schreibe also, obwohl die heilige Musik schon erklingt, Asche auf mein Haupt!). Als Zugabe gibt's dann das "Herbst"-Konzert im Anschluss nochmal, allerdings als Test-Aufnahme in Stereo. Man war also zum Aufnshmezeitpunkt gerade in der Umstellungsphase und brachte die Jahreszeiten noch im Monogewand heraus, bereitete sich aber auch auf die stereophone Zukunft vor.



    Antonio Vivaldi


    Violinkonzerte, op. 8 Nr. 1 - 4 "Die vier Jahreszeiten"


    Manoug Parikian, Violine
    Philharmonia Orchestra
    Carlo Maria Giulini
    (AD: 1955)


    Grüße
    Garaguly

  • nun lausche ich diesem Neuerwerb :



    Johannes Brahms
    Symphonie Nr 1 c-moll op 68


    Staatskapelle Dresden
    Hans Knappertsbusch


    AD: 1956

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler


  • Ich will Dir die Freude nicht trüben, lieber rolo, aber das ist leider eine Fake-Aufnahme.
    Es existiert von Knappertsbusch bedauerlicherweise keine bekannte Aufnahme der Ersten von Brahms (er dirigierte sie nur ein einziges Mal in der Nachkriegszeit, 1947 in Wien; leider nicht mitgeschnitten).
    Bereits vor Jahren hat das Label Andromeda diese angebliche Aufnahme veröffentlicht. Man findet dazu einiges im Netz (die Japaner sind da wiederum führend).
    Der Dirigierstil passt auch überhaupt nicht zum Kna: viel zu nüchtern-sachlich, ohne die typische Agogik mit Tempowechseln usw. Vergleiche nur mal die Finalsätze der Ersten hier mit der Zweiten in der Box. Letztere ist ein echter Kna.
    Findige Kenner fanden übrigens heraus, dass es sich tatsächlich um Klemperer mit dem Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester 1955 handelt.
    Es grenzt an Frechheit, dass Hänssler das jetzt so nochmal veröffentlicht, obwohl das Label von zahlreichen Leuten darauf hingewiesen wurde. Ich selbst schrieb ihnen auch ein Mail - bis heute keine Reaktion darauf. :thumbdown:

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • jetzt höre ich



    Wilhelm Furtwängler
    Symphonie Nr 1 h-moll


    Staatskapelle Weimar
    George Alexander Albrecht

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Hier wurde schon länger nichts mehr gesungen, das ändert sich nun mit CD 4 dieser Box:



    Opernarien von Weber, Mozart, Wagner, Strauss, Korngold


    Kiri te Kanawa, Sopran
    Philharmonia Orchestra
    Julius Rudel
    (AD: 1996/97)


    Grüße
    Garaguly

  • Zitat

    Garaguly
    Hier wurde schon länger nichts mehr gesungen


    Doch, gestern Abend 19.16h! :D


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Na gut, dann lasse ich auch singen ;) :



    Insgesamt eine sehr gelungene Aufnahme, wenngleich das Timbre des Tenors gewöhnungsbedürftig ist.

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler



  • Sergei Prokofieff
    Violinkonzert Nr. 2 g-Moll, op. 63


    Sergei Rachmaninoff
    Symphonische Tänze, op. 45


    Genevieve Laurenceau, Violine
    Orchestre Nationsl du Capitole de Toulouse
    Tugan Sokhiev
    (AD: Juli 2010)


    Grüße
    Garaguly

  • Ich lasse dann mal weiter singen.....


    klick


    ....für alle Rossini Freunde ein muss! :thumbsup:


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Bei mir gibt's Schostakowitsch. Aus dieser feinen Box das Violoinkonzert Nr. 1, dirigiert von Maxim Schostakowitsch:

    Liebe Grüß vom Thomas :hello:

    Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
    Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.


  • Eine interesssnte CD, lieber Fiesco. Interessant sowohl hinsichtlich des Programms als auch hinsichtlich der Gesangsinterpretin - nur bin ich dann doch nicht so ein Aficionado, dass ich über 50 Euro für's neue Scheibchen und noch rund 40 Euro für's Gebrauchtscheibchen zu zahlen bereit wäre.


    Grüße
    Garaguly

  • Keine leichte Kost:

    Hans Werner Henze
    Sinfonie Nr. 6 für zwei Orchester
    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
    Dirigent: Marek Janowski

    Ich hörte dieses Werk mit gleichen Ausführenden 2012 in der Berliner Philharmonie. Die Bühne war gerammelt voll, in den beiden Orchestergruppen ein riesiges Schlagzeugaufgebot, Banjo, Hammond- Orgel , E-Gitarre, E-Violine u.a.m. Dadurch sind interessante Klangfarben und Klangflächen entstanden, das hört man sonst nicht so. Eindrucksvoll, natürlich nicht zum Mitsingen!
    :hello:

    Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

  • Hier geht's jetzt in die tschechische Kammer:



    Bohuslav Martinu
    Klavierquartett Nr. 1 (1942)


    Antonin Dvorak
    Klavierquartett Nr. 2 Es-Dur, op. 87 (1889)


    Artis Ensemble Stuttgart
    (AD: 27. - 28. Juli 1999)


    Grüße
    Garaguly

  • nun bewege ich mich mal etwas abseits des Mainstreams :



    Milislav Kabeláč
    Symphonie Nr 1 op 11
    Symphonie Nr 6 op 44


    Prague Radio Symphony Orchestra
    Marko Ivanović

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler


  • Eine interesssnte CD, lieber Fiesco. Interessant sowohl hinsichtlich des Programms als auch hinsichtlich der Gesangsinterpretin - nur bin ich dann doch nicht so ein Aficionado, dass ich über 50 Euro für's neue Scheibchen und noch rund 40 Euro für's Gebrauchtscheibchen zu zahlen bereit wäre.
    Grüße Garaguly


    Hallo Garaguly, bei Amazon USA gibt es die Scheibe für unter $5!
    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Hier nun:



    Frederic Chopin


    Klavierkonzert Nr. 1 e-Moll, op. 11


    Krystian Zimerman, Klavier
    Concertgebouworkest Amsterdam
    Kyrill Kondrashin
    (AD: März 1979)


    Grüße
    Garaguly


  • Wolfgang Amadeus Mozart


    Flötenkonzert Nr. 2 D-Dur KV 314


    Jacques Zoon, Flöte
    Orchestra Mozart
    Claudio Abbado
    (AD: September 2006)


    Grüße
    Garaguly

  • Jetzt Rares aus der Kammer:



    Ludwig Thuille
    Sextett für Klavier und Holzbläser, op. 6


    Francis Poulenc
    Sextett für Klavier und Holzbläser, op. 190


    Jean Francaix
    L'Heure du Berger


    Margarita Höhenrieder, Klavier
    Mitglieder der Kammerphilharmonie der Sächsischen Staatskapelle Dresden
    (AD: 2016)


    Grüße
    Garaguly

  • Hallo


    WA Mozart


    Klavierquartett Nr.1 g-moll KV 478


    Sviatoslav Richter, p
    Oleg Kagan, v
    Yuri Bashmet, viola
    Natalia Gutman, v’cello


    (LC, DDD, live, 1982)




    LG Siamak