Erinnerungen an Verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker, Buch II

  • 31. März 2020:


    Komponisten I:


    Wir beginnen die heutigen Erinnerungen mit einer besonderen:


    Cosimo Bottegari,    * 27. 9. 1554 - + 31. 3. 1620, war ein italienischer Komponist und Lautenist:


    Seit 1573 weilte er in München am Hof des Herzogs Albert V. von Bayern und wurdew zum Kammerherrn ernannt. Er gab eine Anthologie der Werke der Komponisten am Hof von München heraus: "Il secondo libro de Madrigali a cinque voci de Floridi virtuosi dei Serenissimo Ducca di Baviera", in dem er selbst mit zwei Madrigalen beteiligt war.

    Cosimo Bottegari, Favorit des Herzogs, war Rivale des Roland de Lassus, Kapellmeister seit 1563.

    Eine Gravur mit der Inschrift "Cosmus Bottegarius Tenor" trug die Uhr mit einem goldenen Collier, die ihm 1573 von Herzog Albert verliehen wurde.

    Übersetzung: William B.A.


    Weiteres in französischer Sprache kann man hier lesen: https://fr.wikipedia.org/wiki/Cosimo_Bottegari#Grove2001


    Heute ist Cosimo Bottegaris 400. Todestag.


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 31. März 2020:


    Komponisten II:


    Johann Christoph Bach I.,   deutscher Komponist, * (get.) 8. - 18. 12. 1642 - + 31. 3. 1703 --- 317. Todestag

    170px-Johann_Christoph_Bach.jpg


    Francesco Durante,     italienischer Komponist, * 31. 3. 1684 - + 30. 9. 1755 --- 336. Geburtstag

    Durante-Francesco-02%5BCivico-Museo%5D.jpg


    Johann Sebastian Bach,     deutscher Komponist, Organist und Pianist, * 31. 3. 1685 - + 28. 7. 1750 --- 335. Geburtstag

    Heute spielt Hannes Kästner, der über 30 Jahre Thomasorganist war, das Ständchen. Diese Aufnahme befindet sich seit beinahe 40 Jahre in meiner Sammlung, und zwar noch auf LP:

    61Exm0kE5EL._AC_UY355_ML3_.jpg

    Johann_Sebastian_Bach.jpg


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 31. März 2020, Fortsetzung:


    Komponisten III:


    Joseph Haydn,     österreichischer Komponist, * 31. 3. 1732 - + 31. 5. 1809 --- 288. Geburtstag


    Johann Abraham Peter Schulz,     deutscher Komponist, * 31. 3. 1747 - + 10. 6. 1800 --- 273. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 31. März 2020, Fortsetzung:


    Komponisten IV:


    Philipp Fahrbach der Ältere,     österreichischer Komponist und Kapellmeister, * 26. 10. 1815 - + 31. 3. 1885 --- 135. Todesstag


    Franz Abt,     deutscher Komponist und Kapellmeister, 22. 12. 1819 - + 31. 3. 1885 --- 135. Todestag

    Grabmal von Franz Abt auf dem Nordfriedhof Wiesbaden


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 31. März 2020, Fortsetzung:


    Komponisten V:


    Henryk Wieniawski,     polnischer Komponist und Pianist, * 10. 7. 1835 - + 31. 3. 1880 --- 140. Todestag

    Dieses Konzert konnte ich leider wegen einer Terminüberschneidung nicht miterleben.


    Kurt Thomas,     deutscher Komponist, Musikpädagoge und Chorleiter, * 25. 5. 1904 - + 31. 3. 1973 --- 47. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi:)


    Jake Heggie,     amerikanischer Komponist und Pianist, * 31. 3. 1961 --- 59. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi:jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:


    Später geht es weiter.

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 31.3.2020, Fortsetzung:


    Dirigenten:


    Hier haben wir eine besondere Erinnerung:


    Clemens Krauss,    * 31. 3. 1895 - 16. 4. 1964, war ein österreichischer Dirigent und Theaterleiter. Krauss wurde vor allem als Interpret der Werke von Richard Strauss bekannt; er verfasste das Libretto zu dessen Oper Capriccio mit.:


    Der uneheliche Sohn der Hofoperntänzerin und späteren Sängerin Clementine Krauss (* 25. April 1877 in Wien; † 19. April 1938 in Prag) und des Rennreiters Hector (Theodore) Baltazzi (* 1851 (evtl. 1854?); † 2. Januar 1916 in Wien) wurde 1902 Hofsängerknabe an der Wiener Hofmusikkapelle. Er studierte Klavier, Komposition und Chorleitung am Konservatorium der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien und wurde 1913 Chordirektor in Brünn. Nach Stationen am Deutschen Theater in Riga (1913–1914), Nürnberg (1915–1916), Stettin (1916–1921) und Graz (1921) war er von 1922 bis 1924 unter Franz Schalk und Richard Strauss Dirigent am Wiener Operntheater. 1924 ging Krauss als Intendant an die Frankfurter Oper und leitete gleichzeitig die Museumskonzerte. 1929 wurde er als Musikdirektor an die Wiener Staatsoper berufen.

    Bis heute ist die Frage, ob Krauss überzeugter Nationalsozialist war, umstritten; schriftliche Belege dafür gibt es nicht. Viele Quellenangaben werden angezweifelt: So wird einerseits ein Wiener Nazi zitiert, der behauptet hatte, Krauss hätte schon im April 1933 eine NSDAP-Mitgliedschaft angestrebt, sei jedoch als „Opportunist“ abgelehnt worden. Andererseit war der Komponist Gottfried von Einem, der Krauss gegen Ende des Krieges häufig sah, überzeugt, dass dieser „kein Nazi“ gewesen wäre. Der Bariton Hans Hotter und Krauss’ langjähriger Assistent Erik Maschat urteilten ähnlich. Gleichwohl ist seine persönliche Nähe zu Adolf Hitler, Joseph Goebbels und Hermann Göring offenkundig.


    Weiteres in dem außerordentlich umfangreichen Artikel kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Clemens_Krauss_(Dirigent)


    Heute ist sein 125. Geburtstag.


    Liebe Grüße


    Willi:)


    Dirigentin:


    Konstantia Gourzi,      griechische Dirigentin und Komponistin, * 31. 3. 1962 --- 58. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi:jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:


    Pianistin:


    Elly Ney,     deutsche Pianistin, * 27. 9. 1882 - + 31. 3. 1968 --- 52. Todestag

    Ehrengrabmal Elly Neys auf dem Friedhof in Tutzing


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 31. März 2020, Fortsetzung:


    Sängerinnen I:


    Elisabeth Grümmer,     deutsche Sopranistin, * 31. 3. 1911 - + 6. 11. 1996 --- 109. Geburtstag


    Alice Thärichen-Oelke,      deutsche Mezzosopranistin und Ehefrau des Solopaukisten der Berliner Philharmoniker und Komponisten Werner Thärichen, * 31. 3. 1921 - + 21. 7. 2018 --- 99. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi:)


    Christiane Weidinger,     amerikanische Sopranistin, * 31. 3. 1946 --- 74. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi:jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 31. März 2020, Fortsetzung:


    Sängerin II:


    Gina Longobardo Fiordaliso,     italienische Sopranistin , 31. 3. 1951 --- 69. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi:jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:


    Sänger I:


    Franz Völker,    deutscher Tenor, * 31. 3. 1899 - + 5. 12. 1965 --- 121.. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 31. März 2020, Fortsetzung:


    Organisten:


    Hedwig Bilgram,     deutsche Organistin und Cembalistin, * 31. 3. 1933 --- 87. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi:jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:


    Organist:


    Alfred Sittard,     deutscher Organist, Kantor und Komponist, * 4. 11. 1878 - + 31. 3. 1942 --- 78. Todestag


    Geigerin:


    Dorothy DeLay,     amerikanische Geigerin, (siehe 24. 3.) - * 31. 3. 1917 --- 103.Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 31. März 2020, Fortsetzung:


    Am Schluss haben wir heute die Bläser:


    Maximilian Schwedler,    deutscher Flötist und Flötenbauer, * 31. 3. 1853 - + 16. 1. 1940 --- 167. Geburtstag


    Hubert Bradel,     * 31. 3. 1920 - + 13. 6. 2002, war ein deutscher Hornist:




    Hubert Bradel begann seine Instrumentalausbildung als Kind auf der Violine. Den ersten Zugang zum Waldhorn fand er mit 15 Jahren über sein Studium an der Musikakademie Breslau. Ab 1938 wurde er Mitglied im Schlesischen Philharmonischen Orchester Breslau, dies wurde durch Einberufung zum Militärdienst bald beendet.

    Nach dem Krieg und Genesung von Verwundungen begann Hubert Bradel 1947 im Philharmonischen Orchester der Hansestadt Lübeck, zunächst als Bratschist und bald wieder als Hornist, zuletzt als Solohornist. 1950 erfolgte der Wechsel zum NDR Sinfonieorchester nach Hamburg.

    Ab 1959 bis 1974 war Hubert Bradel Mitglied des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg und in dieser Zeit über viele Jahre Mitglied der Bayreuther Festspiele. In dieser Zeit spielte er unter der Leitung von Hans Knappertsbusch, Wilhelm Furtwängler, Karl Böhm, Joseph Keilberth, Wolfgang Sawallisch und Horst Stein.

    Ab 1974 bis 1979 lehrte er als Professor an der Tokyo University of Fine Arts and Music sowie an der Musashino Academy of Music in Tokyo.

    Ab 1979 bis zu seinem Lebensende setzte er sich intensiv für die Jagdmusik in Schleswig-Holstein ein mit zahlreichen Teilnahmen an Wettbewerben sowie der Durchführung der Hubertusmesse im Kreis Plön sowie in Dänemark.


    Heute ist sein 100. Geburtstag.


    Liebe Grüße


    Willi:)


    https://de.wikipedia.org/wiki/Hubert_Bradel


    Hans-Jörg Packeiser,    deutscher Trompeter, Musikpädagoge und Professor, * 31. 3. 1956 --- 64. Geburtstag



    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 1. April 2020:


    Komponisten I:


    Johann Vierdanck,     deutscher Komponist, * (get.) 5. 2. 1605 - + 1. 4. 1646 --- 374. Todestag

    51H1OmmGQfL._AC_US355_.jpg


    Johann Joseph Abert,     deutsch-böhmischer Komponist, 20. 9. 1832 - + 1. 4. 1915 --- 105. Todestag


    41XbXViHa+L._AC_US355_.jpg

    220px-Johann-Josef_Abert.jpg


    Georg Riemenschneider,     deutscher Komponist und Kapellmeister, * 1. 4. 1848 - + 14. 9. 1923 --- 172. Geburtstag

    220px-Georg_Riemenschneider_%281848%E2%80%931913%29.jpg


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 1. April 2020:


    Komponisten II:


    Scott Joplin,     amerikanischer Komponist und Pianist, * 1867/68 - + 1. 4. 1917 --- 103. Todestag (er verstarb mit nur ca. 50 Jahren an den Folgen einer Syphilis-Erkrankung)


    Ferruccio Busoni,      italienischer Komponist, Pianist, Dirigent, Librettist, Essayist und Musikpädagoge:* 1. 4. 1866 - + 27. 4. 1924 --- 154. Geburtstag


    Sergei Rachmaninov,     russischer Komponist und Pianist (siehe 28. 3.), * 1. 4. 1873 ... 147. Geburtstag


    Michael Iwanow-Boretzki,     russischer Komponist, * 16. 5. 1874 - + 1. 4. 1936 --- 84. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 1. April 2020, Fortsetzung:


    Komponisten III:


    Winfried Zillig,     deutscher Komponist, Dirigent und Musiktheoretiker, * 1. 4. 1905 - + 18. 12. 1963 --- 115. Geburtstag


    Theodore Bloomfield,    amerikanischer Dirigent und Komponist, * 14. 6. 1923 - + 1. 4. 1988 --- 32. Todestag


    Günter Becker,     deutscher Komponist, * 1. 4. 1924 - + 24. 1. 2007 --- 96. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 1. April 2020, Fortsetzung:


    Dirigenten I:


    Wilhelm Brückner Rüggeberg,      deutscher Dirigent, * 15. 4. 1906 - + 1. 4. 1985 --- 35. Todestag



    Wolfgang Rennert,     deutscher Dirigent, ( siehe 24. 3.) * 1. 4. 1922 --- 98. Geburtstag

    Grabmal Wolfgang Rennerts


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 1.April 2020, Fortsetzung:


    Dirigenten II:


    Christian Thielemann,     deutscher Dirigent * 1. 4. 1959 --- 61. Geburtstag


    Enrico Onofri,     italienischer Dirigent und Geiger, * 1. 4. 1967 --- 53. Geburtstag


    Mikko Franck,     finnischer Dirigent, * 1. 4. 1979 --- 41. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi:jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:


    Später geht es weiter.

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 1. April 2020, Fortsetzung:


    Pianistin:


    Sandra Droucker,    norwegische Pianistin und Musikpädagogin, * 7. 5. 1875 - + 1. 4. 1944 --- 76. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi:)


    Sängerin:


    Barbara Fuchs,     deutsche Sopranistin, * 1. 4. 1956 --- 63. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi:jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 1. April 2020, Fortsetzung:


    Sänger I:


    Renato Zanelli,     chilenischer Bariton, * 1. 4. 1892 - + 25. 3. 1935 --- 128. Geburtstag (Er starb kurz vor Vollendung seines 43. Lebensjahres an Krebs.):


    Hermin Esser,     deutscher Tenor, * 1. 4. 1928 - + 17. 4. 2009 --- 11. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi:)


    Michel Brodard,     Schweizer Bassbariton, * 1. 4. 1946 --- 74. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi:jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 2. April 2020:


    Pianist:


    Wladimir Krainew,     russischer Pianist und Hochschullehrer:* 1. 4. 1944 - + 29. 4. 2011 --- 76. Geburtstag


    Cellistin:


    Frieda Litschauer-Krause,     österreichische Cellistin, * 1. 4. 1903 - + 24. 11. 1992 --- 117. Geburtstag

    51Zkl%2BYMH8L._SS355.jpg

    B10452877T10452882.jpg


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 1. April 2020, Fortsetzung:


    Wir schließen heute mit ihnen, ohne Scherz:


    Organist:


    Max Walter,     deutscher Organist und Komponist, * 1. 4. 1899 - + 1946 --- 121. Geburtstag


    Hornisten:


    Joseph Suttner,     böhmisch-deutscher Hornist, (siehe * 18. 3.) - + 1. 4. 1974 --- 46. Todestag


    Georges Barboteu,     französischer Hornist und Komponist * 1. 4. 1924 - + 30. 9. 2006 --- 96. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi:)


    Verbunden mit dem Wunsch, dass er uns diesmal bringt, was wir uns alle ersehnen!

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Wegen eines anderen Termins kommen die Erinnerungen heute wieder später.


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 2. April 2020:


    Komponisten I:


    Ferdinand III.,     österreichischer Erzherzog, römisch deutscher Kaiser und Komponist, * 13. 7. 1608 - + 2. 4. 1657 --- 363. Todestag

    330px-Ferdinand_III%2C_Holy_Roman_Emperor.jpg


    Maxim Beresowski,      ukrainischer Komponist, * 27. 10. 1745 - + 2. 4. 1777 --- 243. Todestag

    6WqS--CVk6E.jpg


    Giacomo Gotifredo Ferrari,     italienischer Komponist und Gesangslehrer, * * (get.) 2. 4. 1763 - + 2. 12. 1842 --- 257. Geburtstag

    200px-Ferrari0001.gif


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 2. April 2020, Fortsetzung:


    Komponisten II:


    Franz Lachner,     deutscher Komponist und Dirigent, * 2. 4. 1803 - + 20. 1. 1890 --- 217. Geburtstag



    Teodulo Mabellini,     italienischer Komponist, (siehe 10. 3.) + 2. 4. 1817 --- 203. Geburtstag



    Auguste Mercadier,     französischer Komponist, * 12. 2. 1835 - + 2. 4. 1906 --- 114. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 2, April 2020, Fortsetzung:


    Komponisten III:


    Hugo Kaun,     deutscher Komponist, Dirigent und Musikpädagoge, * 21. 3. 1863 - + 2. 4. 1932 ---88. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi:)


    Hier haben wir die erste besondere Erinnerung:


    Heinz Kratochwil,     * 23. 2. 1933 - + 2. 4. 1995, war ein österreichischer Komponist:


    Heinz Kratochwil unterrichtete ab 1962 an der Wiener Musikhochschule, ab 1980 war er Professor für Tonsatz.

    In seinen Kompositionen verwendete er Elemente der Spätromantik, des Impressionismus, der Dodekaphonie, des Jazz und der Avantgarde. Heinz Kratochwil ist der Vater des Komponisten, Musikers und Partners spartenübergreifender Projekte Martin Kratochwil und wurde am Friedhof Mauer (Gruppe 49, Reihe 7, Nummer 3) bestattet.


    Grabstätte von Heinz Kratochwil


    Heute ist sein 25. Todestag.


    Liebe Grüße


    Willi:)


    Szolt Durko,     ungarischer Komponist, * 10. 4. 1934 - + 2. 4. 1997 --- 23. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Lieber Willi,


    hier nur eine kurze Ergänzung zu dem von Dir erwähnten Ferdinand III. .


    Er war nicht nur österreichischer Erzherzog, sondern ein den schönen Künsten sehr zugewandter Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation.



    Liebe Grüße


    Portator

  • 2. April 2020, Fortsetzung:


    Komponisten IV:


    Neithard Bethke,     deutscher Komponist und Kirchenmusiker, * 2. 4. 1942 --- 78. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi:jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:


    Und hier haben wir die nächsten beiden besonderen Erinnerungen:


    Klaus Arp,     * 2. 4. 1950 - + 4. 1. 2016, war ein deutscher Komponist und Dirigent:


    Arp, der in einer Pastorenfamilie in Ratzeburg, Plön und dann im Hamburger Raum aufwuchs, studierte ab 1968 Klavier, Komposition und Dirigieren an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. In seinen Studienjahren leitete er auch eine Jazz-Combo und ein Ensemble für Minimal Music.

    Von 1975 bis 1981 war er Assistent und Solopianist für Ballettaufführungen an der Hamburger Staatsoper, wo er auch erste Erfahrungen als Dirigent sammelte. Ab 1981 war er Erster Kapellmeister am Stadttheater Koblenz und der Rheinischen Philharmonie. Von 1987 bis 1995 war er Chefdirigent des Rundfunkorchesters Kaiserslautern des Südwestfunks. Als Gastdirigent war er international u. a. in Italien, Frankreich und Taiwan tätig und seit 1990 regelmäßiger Gast des Rundfunksinfonieorchesters der HRT Zagreb. Seit 1995 leitete er Opernaufführungen der Opera Company of Philadelphia, zudem dirigierte er regelmäßig Neujahrskonzerte in den USA und Kanada.

    Von 1992 bis 2011 war Arp künstlerischer Leiter der Stiftung Villa Musica, seit 1993 Professor für Orchesterleitung und Leiter des Hochschulorchesters der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim. Von 2002 bis 2016 leitete er den Beethovenchor Ludwigshafen. 1988 wurde seine Oper Odysseus auf Ogygia, ein Auftragswerk zum 200. Jubiläum des Stadttheaters Koblenz, uraufgeführt. 2000 dirigierte er die Uraufführung seines Concertino für Violine und Orchester in Jekaterinburg mit Michail Zinman als Solisten; im Jahr 2002 wurde seine Quintessenz für Oboe/Englischhorn, Klarinette/Bassklarinette, Violine, Viola und Kontrabass in Moskau uraufgeführt. Große Aufmerksamkeit fand seine Kammeroper Friendly Fire, ein Auftragswerk der Neuköllner Oper in Berlin, das 2004 uraufgeführt wurde.

    Arp war mit der Kostüm- und Bühnenbildnerin Ingeborg Bernerth verheiratet.[


    Heute wäre er erst 70 Jahre alt geworden.


    Liebe Grüße


    Willi:)


    https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Arp


    Helmut Rogl,     * 2. 4. 1960, ist ein österreichischer Komponist:


    Rogl erhielt ab dem 7. Lebensjahr Klavierunterricht. Nach ersten Kompositionen als Autodidakt nahm er 1978 ein Kompositionsstudium am Bruckner-Konservatorium des Landes Oberösterreich bei Helmut Schiff und Gunter Waldek auf, welches er 1984 mit der Reifeprüfung abschloss. Anschließend studierte er Komposition bei Helmut Eder am Mozarteum in Salzburg; dieses Studium beendete er 1986 mit dem Diplom. Parallel zu seinem Musikstudium studierte Rogl Wirtschaftswissenschaften und promovierte 1985 an der Johannes Kepler Universität Linz zum Doktor der Betriebswirtschaft.

    Seither übt Rogl beide Professionen aus, zum einen als Marketingdirektor der Oberösterreichischen Versicherung, zum anderen als Komponist. Er lebt in Linz.


    Weiteres kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Helmut_Rogl


    Heute feiert er seinen 60. Geburtstag.


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi:jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Lieber Portator,


    schönen Dank für den Hinweis, ich habe es ergänzt.


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 2. April 2020, Fortsetzung:


    Dirigenten:


    Jascha Horenstein,     ukrainischer Dirigent, * 6. 5. 1898 - + 2. 4. 1973 --- 47. Todestag


    Kurt Herbert Adler,     österreichisch-amerikanischer Dirigent, * 2. 4. 1905 - + 9. 2. 1988 --- 115. Geburtstag


    Anatoli Iwanow,     russischer Dirigent, Komponist und Solopaukist, * 26. 6. 1934 - + 2. 4. 2012 --- 8. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 2. April 2020, Fortsetzung:


    Sängerin:


    Agnes Habereder,     deutsche Sopranistin und Gesangspädagogin, * 2. 4. 1954 --- 66. Geburtstag

    Agnes Habereder hier als Helmwige


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi:jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:


    Sänger:


    Antonio Cortis,     spanischer Tenor, * 12. 8. 1891 - + 2. 4. 1952 --- 68. Todestag


    Rudolf Bockelmann,     deutscher Bariton, * 2. 4. 1892 - + 9. 10. 1958 --- 128. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 2. April 2020, Fortsetzung:


    Sänger II:


    Alain Vanzo,     französischer Tenor und Komponist * 2. April 1928 - + 27. 1. 2002 --- 92. Geburtstag


    Ralf Eschrig,     deutscher Tenor, * 2. 4. 1959 --- 61. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).