Erinnerungen an Verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker, Buch II

  • Darf ich hier noch für gestern den 85. Geburtstag von Bruno Canino (* 30.12.1935) nachtragen. Der ist mir persönlich als Pianist der Recitals von Cathy Berberian in unvergesslicher Erinnerung, aber er war natürlich viel mehr

    FafnerHH

    Es gibt nichts Gutes, außer man tut es! (Erich Kästner)

  • 31. Dezember 2020:


    Zuerst: Heute gibt es Sängerinnen und Sänger: versprochen!


    Komponisten I:


    Franz-Ignaz Beck,     deutscher Komponist,

    * (get.) 20. 2. 1734 - + 31. 12. 1809 --- 211. Todestag


    Louis James Alfred Lefébure-Wely,     französischer Komponist und Organist,

    * 13. 11. 1817 - + 31. 12. 1869 --- 151. Geburtstag


    Giuseppe Apolloni,     italienischer Komponist,

    * 8. 4. 1822 - + 31. 12. 1889 --- 131. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Leider muß ich hier jetzt auch an einen gerade Verstorbenen erinnern (falls das der falsche Thread dafür ist, bitte ändern und mir Bescheid geben).

    Aus Ungarn wurde der Tod von Sandor Solyom-Nagy gemeldet. Der am 21.12.1941 geborene Sänger hatte in seiner Heimat einen besonderen Ruf als Wagner-Bariton, war aber genauso im italienischen Repertoire zuhause.

    Hier sein Petur Ban aus Ferenc Erkels Oper "Bank Ban", denn mit der Partie habe ich ihn noch 2008 in Budapest erlebt

    FafnerHH

    Es gibt nichts Gutes, außer man tut es! (Erich Kästner)

  • Zitat von FafnerHH

    Leider muß ich hier jetzt auch an einen gerade Verstorbenen erinnern (falls das der falsche Thread dafür ist, bitte ändern und mir Bescheid geben).



    Den gibt es in der Tat:


    RIP - Verstorbene aus dem Kulturleben


    Ich kann allerdings deinen Beitrag nicht löschen. Dukannst ihn aber noch einmal in dem o. a. Thread einstellen.


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Lieber FafnerHH,


    das Gleiche wünsche ich dir, verbunden mit dieser Szene aus "Rheingold":



    Gottlob Frick als Fasolt, Josef Greindl als Fafner und Wolfgang Windgassen als Loge, Rudolf Schock als Froh, Josef Metternich als Donner, Res Fischer als Fricka und Erda, Ferdinand Frantz als Wotan, Lore Hoffmann als Freia, das Sinfonieorchester des Nordwestdeutschen Rundfunks unter der Leitung von Wilhelm Schüchter, 1952: geballte Wagnerpower


    Möge sie dir im Neuen Jahr über die gefährlichen Corona-Klippen hinweghelfen. Das Gleiche wünsche ich allen Taminos!


    Willi:thumbup::thumbup::thumbup:


    happy-new-year-illustration-fireworks-600w-1189074040.jpg

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 31. Dezember 2020:


    Komponisten II:


    Karl Millöcker,     österreichischer Komponist,

    * 29. 4. 1842 - + 31. 12. 1899 --- 121. Todestag


    Cyrl Meir Scott,      englischer Komponist, Pianist und Schriftsteller,

    * 27. 9. 1879 - + 31. 12. 1970 --- 50. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 31. 12. 2020, Fortsetzung:


    Komponisten III:


    Ernest John Moeran,      englischer Komponist,

    * 31. 12. 1894 - + 1. 1. 1950 --- 126. Geburtstag


    Silvestre Revueltas,    mexikanischer Komponist, Geiger und Dirigent,

    * 31. 12. 1899 - + 5. 10. 1940 --- 121. Geburtstag

    (starb schon mit 40 Jahren, wahrscheinlich an den Folgen einer zu hohen Alkoholmenge)


    Alexi Matschawariani,      georgischer Komponist,

    * 23. 9. 1913 - + 31. 12. 1995 --- 25. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 31. Dezember 2020, Fortsetzung:


    Dirigenten I:


    August Max Fiedler,      deutscher Dirigent, Komponist und Pianist,

    * 31. 12. 1859 - + 1. 12. 1939 --- 161. Geburtstag


    Franz von Hoeßlin,     deutscher Dirigent und Komponist,

    * 31. 12. 1885 - + 25. 9. 1946 --- 135. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 31. Dezember 2020, Fortsetzung:


    Dirigenten II:


    Maurice Peress,     amerikanischer Dirigent,

    * 18. 3. 1930 - + 31. 12. 2017 --- 3. Todestag


    Wolfgang Unger,    deutscher Dirigent und Hochschullehrer,

    * 31. 12. 1948 - + 19. 4. 2004 --- 72. . Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 31. Dezember 2020, Fortsetzung:


    Sängerinnen I:


    Sieglinde Wagner,     deutsche Altistin,

    * 21. 4. 1921- + 31. 12. 2003 --- 17. Todestag


    Jutta Vulpius,     deutsche Sopranistin,

    * 31. 12. 1927 - + 16. 11. 2016 --- 93. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 31. Dezember 2020, Fortsetzung:


    Sängerinnen II:


    Eva Randova,     tschechische Mezzosopranistin,

    * 31. 12. 1936 --- 84. Geburtstag


    Birgit Louise Frandsen,     schwedische Sopranistin,

    * 31. 12. 1945 --- 75. Geburtstag


    Oboist:


    Alexei Ogrintchouk,     russischer Oboist,

    * 31. 12. 1978 --- 42. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi:jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 31. Dezember 2020, Fortsetzung:


    Pianistin:


    Youra Guller,     französische Pianistin jüdischer Abstammung,

    * 14. 5. 1885 - + 31. 12. 1980 --- 40. Todestag


    Pianist:


    Warren Thew,     amerikanischer Pianist, Komponist, Lyriker und Zeichner

    schwedischer Herkunft,

    10. 4. 1927 - + 31. 12. 1984 --- 36. Todestag


    Cellist:


    Joseph Hollman,     holländischer Cellist und Komponist,

    * 26. 10. 1852 - + 31. 12. 1926 --- 94. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 31. Dezember 2020, Fortsetzung:


    Und zum guten Schluss ist da noch


    Göran Söllscher, schwedischer Gitarrist und Lautenist,

    * 31. 12. 1955 --- 63. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi:jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:


    Dies war mein letzter Beitrag in diesem Thread. Morgen geht es weiter in einem neuen Thread, voraussichtlich mit dem Titel „Erinnerungen 2021“, an dem sich alle mit Beiträgen beteiligen können.

    Ich werde heute Abend noch einen statistischen Abschiedsbeitrag einstellen.


    Der Tradition des heutigen Tages angemessen, möchte ich eine Aufführung von Beethovens „Neunter“ einstellen, mit der Jukka Pekka Saraste am 22. März 2018 seinen Beethovenzyklus in der Kölner Philharmonie abschloss und bei der ich im Saal anwesend war:



    Liebe Grüße


    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Lieber Willi,


    ganz herzlichen Dank! Da hast Du mit der Aufnahme ja auch noch etwas für mich Lokales ausgesucht - auch wenn ich kein geborener Hamburger sondern nur ein Quiddje bin, das demnächst allerdings schon seit 50 Jahren.

    Von mir zum Jahresende auch ein bißchen Beethoven, wenn auch etwas anders. Aber am Ende dieses wahrlich nicht lustigen Jahres tut etwas lachen vielleicht gut.

    Es gibt nichts Gutes, außer man tut es! (Erich Kästner)

  • Lieber Willi,

    nochmals nur eines Danke, Danke, Danke!

    Herzlichst

    Dein

    Hans

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Auch von mir, lieber Willi, herzlichen Dank für Deine jahrelange unermüdliche Tätigkeit in diesem Bereich des Forums.

    Neben meinen besten Wünschen Dir und Deiner Familie für das neue Jahr, das hoffentlich besser wird, als es das jetzt ablaufende war. Du bist ja nicht aus dem Forum, also wird man anderen Stellen immer wieder von Dir lesen.


    Komm gut ins neue Jahr!


    :jubel:

    .


    MUSIKWANDERER

  • Ach ja, lieber Willi, -

    Dank, und ein großer und einer aus vollem Herzen, ist sehr wohl angebracht, angesichts der so riesigen Mühe und Arbeit, die Du für dieses Unternehmen aufgewendet hast.

    Ich hab´ Dich immer bewundert dafür!

  • Lieber Willi,


    meinen großen Respekt nochmal für deine jahrelange Arbeit hier, die man wohl kaum ermessen kann. Ich durfte sie ja mal eine gewisse Zeit Korrektur lesend begleiten, daher habe ich eine gewisse kleine Ahnung davon bekommen. Wenn man jeden Tag hier gute 2 Stunden Arbeit reinsteckt, dann ist das aufs Jahr gerechnet ein ganzer Monat Lebenszeit ausschließlich für den TAMINO-Erinnerungsthread, deine sonstigen Besprechungen hier im Forum noch gar nicht mitgerechnet. Und das jahrelang Tag für Tag, ob man sich krank fühlt, auch mal einfach keine Lust hat oder was auch immer. Alles aus reinem Engagement für die Sache und kaum mal mit einem Tag Pause, wie die anderen, ebenfalls sehr fleißigen Kollegen hier in ihren regelmäßigen Rubriken sie gelegentlich mal einlegen könn(t)en.


    Danke, ich habe durch diesen Thread viel dazulernen dürfen!


    Dir einen "Guten Rutsch" und bleibe gesund!


    LG...MDM :hello:

    >>So it is written, and so it shall be done.<<

  • Danke, ihr Lieben, für eure heutigen Beiträge.


    Dies ist nun mein letzten offizieller Beitrag in diesem Thread, den ich hiermit als Erinnerungsthread schließe und der nun wie seine beiden Vorgänger als Archiv weiterlebt.

    Es ist nun an der Zeit, mich zu bedanken, bei allen, die hier mitgearbeitet haben, mich mit wohlwollenden Beiträgen unterstützt haben, mich freundlich auf Fehler aufmerksam gemacht haben, wie Stimmenliebhaber und ein ganzes Jahr lang MDM oder mich immer wieder freundschaftlich unterstützt haben wie mein Freund Hans.

    Ich möchte auch ein wenig Bilanz ziehen:

    Wir verfügen nun im Forum über ein Erinnerungsarchiv mit (Stand 31. 12. 2020, 22.45 Uhr) 21297 Beiträgen.

    Allein der von mir gegründete Erinnerungsthread (seit 1. 10. 2015) umfasst 16350 Beiträge mit ca. 45000 bis 50000 einzelnen Erinnerungen bzw. Gratulationen.

    In allen drei Threads kam es seit Gründung des ersten Threads durch den inaktiven Tamino Cassodor am

    4. November 2008 zu 2.023.215 Lesezugriffen.

    Allein diese Zahl zeigt, wie wichtig den Musikliebhabern, auch außerhalb des Forums, diese Threads sind, die ja gegründet wurden, aus Liebe zur Musik und ihren Schöpfern bzw. Nachschöpfenden an diese zu erinnern bzw. ihnen zu ihren Ehrentagen zu gratulieren und dazu beizutragen, sie vor dem Vergessen zu bewahren.

    Aus diesem Grund habe ich die Arbeit gerne und mit Herzblut gemacht und zwar egal, wo ich gerade war.

    Deswegen bin ich dankbar, dass sich Stimmenliebhaber bereit erklärt hat, die Weiterführung der Erinnerungsarbeit, wenn auch in anderer Form mit der Beteiligung mehrerer Taminos zu koordinieren.

    Ich darf deshalb darum bitten, sich in den Threads

    "Ankündigungsbeitrag zum Erinnerungsthread" und

    Erinnerungen 2021 - interne Begleitung und Sammlung

    zu orientieren.

    Liebe Grüße

    Willi:)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Ida Haendel,      britische Geigerin polnischer Herkunft,

    * 15. 12. 1928 --- 92. Geburtstag

    Nachdem mich gestern Ida Haendel, mit Sergiu Celibidache am Pult, im Violinkonzert von Brahms begeisterte, stieß ich mit Verwunderung auf diesen Glückwunsch. Die große Geigerin verstarb am 30. Juni 2020 in Miami, und durfte ihren 92. Geburtstag nicht mehr erleben.

  • Celestina Casapietra (Soprano) - Short Biography
    Celestina Casapietra,  italienische Sopranistin, * 23. 8. 1939 (a.Q. 1938)


    Ich habe diese großartige Sopranistin in ihrer Glanzzeit viele Male als berührende Mimi an der Deutschen Staatsoper Berlin erlebt.

    Nicht nur hervorragend stimmlich und darstellerisch - sie war überhaupt eine tolle Bühnenerscheinung.

    Congratulazioni e tutto il meglio, Signora Casapietra

    Cordiali saluti

    Chrissy

    Jegliches hat seine Zeit...

  • Als Fiordiligi hat sie sich als hervorragende Mozart-Interpretin präsentiert. Und an der Seite von Franco Corelli sang sie eine leidenschaftliche Maddalena in André Chénier. :jubel:

    Freundliche Grüße Siegfried

  • Luciano Pavarotti | Klassik Radio

    Luciano Pavarotti, italienischer Tenor, * 12. 10. 1935 - + 6. 9. 2007 --- 14. Todestag


    Er war einer der allergrößten Tenöre des vorigen Jahrhunderts. Ich hatte das Glück ihn zweimal live zu erleben.


    In dankbarer Verehrung

    Chrissy


    Zur Erinnerung und zum Gedenken habe ich dieses traurige und melancholische Lied ausgesucht:


    Jegliches hat seine Zeit...

  • TOMOWA-SINTOW, Anna | Kammersängerin Anna TOMOWA-SINTOW, sop… | Flickr


    Anna Tomowa Sintow
    (* 22. September 1941 in Stara Zagora) ist eine bulgarische Opernsängerin (Sopran).

    Eine der ganz großen Sopranistinnen des vorigen Jahrhunderts, feiert heute ihren 80. Geburtstag


    Herzliche Glückwünsche und alles Gute - Честит рожден ден!


    Sie gehörte ab 1971 viele Jahre zum Ensemble der Deutschen Staatsoper Berlin.

    Darüber hinaus gastierte sie an vielen großen und bedeutenden internationalen Opernhäusern und arbeitete
    als favorisierte Sängerin viele Jahre mit Herbert von Karajan zusammen.

    An der Berliner und auch an der Wiener Staatsoper wurde sie mit dem Titel "Kammersängerin" geehrt.


    Ich hatte das große Glück diese wunderbare Sopranistin viele Male als Aida, Butterfly und Tosca in Berlin zu erleben.

    Sie war eine großartige Sopranistin mit einer schönen und sicheren Stimme. Dazu hatte sie eine tolle Ausstrahlung und Bühnenpräsenz.

    Dies zusammen machte sie zu einem gefeierten Publikumsliebling mit einer riesigen Fangemeinde.

    Nochmals meine besten Wünsche und Danke für viele wunderschöne, beglückende, unvergeßliche Opernabende.

    In dankbarer und herzlicher großer Verehrung

    Chrissy



    Jegliches hat seine Zeit...

  • Lieber Chrissy, wie schön, daß Du an die göttliche ATS erinnert hast! Es grüßt Hans

    ..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
    -- Aydan Özoğuz

  • Die Berliner Staatsoper hat Anna Tomowa-Sintow an ihrem Geburtstag gestern zum Ehrenmitglied ernannt.

    Alles Gute und einen Gruß von Orfeo