Queen reloaded - ein Ausflug ins Rock-und-Pop-Genre

  • Hallo zusammen, zu solcher Musik findet sich bei Tamino naturgemäß wenig, da der Kauf aber in die Kategorie "Stiftung Taminosponsoring" gehört, schreibe ich das mal hier in die Jazz & Co.-Ecke.

    Die alte Liebe zu Queen ist mit dem phantastischen Film Bohemian Rhapsody wieder entfacht worden, und so habe ich CDs angeschafft. Einige davon hatte ich früher mal als LP, weiß aber nicht, wo die vor vielen Jahren abgeblieben sind. Also auf ein Neues:

    Die Live-Alben stehen noch auf dem Merkzettel, eines gibt's nur bei Amazon, da warte ich mal ab, ob jpc das auch noch mal anbietet. Zumal die Sonderformate wie "SHM-CD" schlicht unnötig teuer sind.

    Beste Grüße, Accuphan

    "mit Bravour"

  • Ich habe Queen noch mit Freddy Mercury live erlebt. Das war ein unvergessliches Erlebnis. Aber auch im letzten Jahr einige Zeit zuvor habe ich die Band zusammen mit Adam Lambert erlebt. Auch das hat sich gelohnt.

  • Mir ging es genauso wie Dir, Accuphan, ich wurde durch den - m.E. phantastischen - Film an die Musik erinnert. Allerdings hatte ich bereits alle CDs bis einschl. "Jazz" (zuvor natürlich als LPs) - was danach kam, war mir damals dann zu poppig. "Innuendo" und "Made in heaven" habe ich mir dann viel später zugelegt.


    Eine phantastische, unglaublich vielseitige Band, in der jedes Mitglied auch noch ein begnadeter Songwriter war (kurioserweise war das Songwriting ja ausschließlich Solo-Arbeit, Teamwork gab es da nicht) mit einem überragenden Frontmann, der zu Recht zur Legende wurde.

    Herzliche Grüße
    Uranus

  • Den Film heute (gestern, ist ja schon nach 0 Uhr) mit meiner Frau zusammen geguckt, im bluray-Format. Sehr schöner Streifen, gute Schauspieler, gute Musikauswahl. Die meisten der großen Hits sind drauf, Champions, Bohemian, Rock you, Radio Gaga usw., sehr empfehlenswert.


    Ich verlinke mal ein Stück, das es nicht in den Film geschafft hat (hab es zumindest nicht bemerkt), es aber sowohl vom musikalischen als auch inhaltlich verdient hätte: friends will be friends


  • "Friends will be friends" ist auch eines meiner Lieblingslieder. Ich weiß noch, wie ich das damals mit Walkman auswendig gelernt habe.

    Schöner Text übrigens... :)

    "mit Bravour"

  • Who wants to live forever, Innuendo, The show must go on, Spread your wings and fly away, The prophet’s song...ich weiß nicht, wo ich aufhören sollte mit dem Aufzählen der songs, mit denen ich persönliche Ereignisse meines Lebens verbinde. Die obigen CD-Alben habe ich alle und noch einige Live-Alben dazu.

    Für mich ist QUEEN ein Ausgleich zur Regeneration von schweren Klassikern. So hatte ich mir mal den kompletten „Ring“ in DVDs ohne Pause zugemutet, was ich nicht zur Nachahmung empfehle. Da brauchte ich ein paar Stunden QUEEN hinterher, um überhaupt wieder zur Ruhe zu kommen.

    „Made in Heaven“ ist die letzte Veröffentlichung der Gruppe, mit lauter posthumen Stücken von Freddie Mercury.

    Freundliche Grüße Siegfried

  • Queen war eines meiner ersten Live-Erlebnisse - 2.Mai 1978 in der Wiener Stadthalle. Das war die Tournee, nachdem sie "News of the World" rausgebracht haben. Seitdem bin ich ein großer Fan dieser Gruppe gewesen - und noch immer bin ich froh, dass ich die Gelegenheit hatte, sie in Wien zu sehen. Aus "Ehrfurcht" vor der Originalband habe ich mir bis jetzt den Film nicht angeschaut (seiinerzeit habe ich "Live Aid" im Fernsehen gesehen - was für eine Performance...) - ist das ein Fehler?


    Mein letztes "Queen.-Live-Erlebnis" war vor ein paar Jahren im Hayarkon-Park in Tel Aviv, als eine israelische Band 90 Minuten lang deren Songs gespielt hat - Open Air, unheimlich stimmungsvoll! Der Sänger war gar nicht so schlecht (nur nach ca. 50 Minuten merkte man, dass er stimmlich schon sehr am Limit war)...


    Tolle Band, tolle Lieder, unglaublicher Frontman - the memory still lingers on...


    Und nach wie vor der Song, der mich sehr berührt - "Spread Your Wings"

    Hear Me Roar!

  • Der Film ist nicht in Ehrfurcht vor der Original-Band erstarrt, er ist allerdings mit Hingabe und großem Respekt für Queen gedreht worden. Ein Schauspieler könnte glatt der Bruder Brian Mays sein, und die Hauptrolle finde ich phantastisch gespielt. Ich bin froh, dass ich diesen berührenden Film gesehen habe.


    Die Alben Live Killers und Live at Wembley 1986 suche ich noch in bezahlbarer, neuer Ausgabe (also nicht gebraucht auf ebay oder so). Scheint so, als spielten Queen auf dem Tonträgermarkt tatsächlich keine (wichtige) Rolle mehr; die Geschichte der verschiedenen Versionen, Remaster ist mir nicht klar. Mal schauen, wann und wo mir ein gutes Angebot über den Bildschirm flimmert.

    "mit Bravour"

  • Lieber Accuphan,


    danke für die Beschreibung des Films - werde ihn mir dann doch anschauen!


    "Live Killers" habe ich noch auf Vinyl.. (aber SEHR oft gespielt :-) )

    Hear Me Roar!

  • Das hatte ich auf Vinyl... und auf Kassette überspielt. Wenn mein Vater die Platten nicht hat, sind sie weg. Mal schauen. Wenn sie nicht dort lagern, weiß ich nicht, was ich damit gemacht habe. Eine dicke LP-Kassette mit Springsteen live hatte ich auch...:/

    "mit Bravour"