Tretroller vs. ICE - Dorothee Oberlinger

  • Jeder kennt natürlich die Spannungen, die in der Familie entstehen, wenn ein Kind das Spielen der Blockflöte erlernt. Eine meiner schrecklichsten Untaten war es, im Alter von 35 Jahren von meinem Kantor die Blockflöte zu lernen. Es war ein Desaster, das wir zum Glück ziemlich schnell wieder aufgegeben haben.

    Meine erste Stelle als Politiklehrer war in Essen am Helmholtzgymnasium. Da gab es eine Lehrerin (keine Musiklehrerin!!), die einen Flötenchor hatte. Es waren alles Jungs (wir hatten keine Mädchen), und es waren 50 Stück. Zum ersten Mal traten sie in der Aula auf, wo ich arglos als Zuhörer saß. Ich weiß nicht mehr, ob es ein Krankenwagen oder ein Sauerstoffzelt war, was mich rettete. Später erfuhr ich, dass der Leiter eines nahegelegenen Gefängnisses den Auftritt dieser Band nicht genehmigt hatte. Der Grund: Verbot von Folterungen.

    Gestern nun war ich in einem Konzert in der Essener Philharmonie mit einem tollen Ensemble auf barocken Instrumenten, die im Stehen spielten. Da gab es dann barocke Concerti (z.B. Corelli) und dann Flötenkonzerte etwa von Vivaldi und Telemann. Solistin: Dorothee Oberlinger. ATEMBERAUBEND. Das Konzert für Flautino und Streichorchester war von Vivaldi. Unfassbar die technische Perfektion der Solistin, die in diesem Konzert wohl lauter 64tel spielen musste. Sie spielte jedenfalls schneller als ich hören konnte. In diesem Konzert gibt es eine absolut virtuose Passage für flautino. Ich saß ganz oben, jeder Ton dieser Flöte war glasklar zu hören. Der Höhepunkt kam am Schluss: Bachs 4. Brandenburgisches Konzert, zu dem sich ein 2. Blockflötist gesellte. Das war natürlich von der Komposition der absolute Höhepunkt. Ich habe dann die Zugabe nicht gehört, weil mein Prinzip dieses ist: nach Bach möchte ich keine Zugabe(n) hören. Das Publikum in Essen bei alter Musik ist so sensationell wie die Musiker: keine Handys, kein Husten, kein Gequatsche. Dafür am Schluss Riesenbeifall.

    Also: meine Blockflötenversuche und die der Jungs sind vom Niveau her Tretroller, Dorothee Oberlinger der ICE. Sie kommt 2020 wieder.

    In keiner Gegenwart kann gewusst werden, wie sie hätte anders werden können, als sie geworden ist (Jörg Maurer).

  • Dein Blockflöten-Trauma bedaure ich. Da hast du dir was entgehen lassen.


    Nach dem Erlernen des Querflöten-Spiels in der Jugend, hatte ich mir die Blockflöte beigebracht. Der Vorteil zur Quer- und Traversflöte ist, dass man weniger Puste braucht: Auf einen Atemzug kann man länger spielen, weil die ganze Luft ins Rohr gelangt. Zungen- und Fingertechnik ist auch nötig.


    Dann kamen alle anderen Holzbläser, Ein- und Zweiblattinstrumente hinzu. So zwei Jahre benötigte ich für das Erlernen jedes Instruments. Der Druck, um einen Ton zu erzeugen, nimmt zu, je mehr Zungen im Mundstück schwingen, wenn man hineinbläst. Die Oboe ist die Königsdisziplin, weil bei diesem Doppelrohrblattinstrument zwei Zungen schwingen müssen, wenn's klingen soll.


    Worauf ich mich im Alter einstellen werde, dass die Kraft wohl nicht mehr ausreichen wird, um einen Ton zu erzeugen. Mein Zwerchfell ist zur Zeit noch fit und die Lunge hat noch Puste. Die Fingerfertigkeit ist vorhanden und die Gehirnwindungen machen auch noch mit. Die Muskelmasse nimmt im Alter ab, wenn man nicht dagegen etwas unternimmt. Deshalb verordne ich mir jeden Tag eine Stunde Übungszeit.


    Falls es körperlich nicht mehr gehen sollte und ich die Kraft nicht mehr besitze, werde ich auf die Blockflöte ausweichen. Vom Flautino bis zur Bassflöte habe ich die komplette Blockflöteninstrumentenfamilie zur Auswahl.


    Ich bin guter Dinge, dass ich fit bleiben werde.

    .

    Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer


    Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
    .

  • Chapeau! :jubel::jubel::jubel:

    Ich habe immerhin Ersatz gehabt im Chorsingen. Ab 1982 habe ich in verschiedenen Vokalensembles gesungen und kann es bis heute.

    Nachtrag zu Dorothee Oberlinger: in einem Satz des Vivaldi-Konzertes gab es einige sehr virtuose Takte, die von flautino solo zu spielen waren, was ein ziemlich kleines Instrument ist. Ich saß etwa Reihe 22; das Instrument war glasklar zu hören.

    In keiner Gegenwart kann gewusst werden, wie sie hätte anders werden können, als sie geworden ist (Jörg Maurer).

  • So klingt das Vivaldi Flautino-Konzert RV 443 mit der Oberlinger.


    .

    Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer


    Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
    .