Tod eines Reisenden in Haushaltswaren

  • Zitat von aus der letzten Ausgabe (Nr.25) der "Mitteilung an meine Freunde"

    "Tod eines Reisenden in Haushaltswaren" oder "Starke Schachteln schichtet mir dort inmitten der Bühne zu zuhauf"

    Liebe Freunde der unverfälschten Meisterwerke,


    unter dieser Überschrift nimmt ein Besucher von Glogers "Der fliegende Holländer" bei den Bayreuther "Festspielen" der letzten Jahre die einzelnen Verrücktheiten dieser Inszenierung aufs Korn (über die ich hier auch schon mehrfach geschrieben habe - u.a. unter Beitrag 1631 im inzwischen geschlossenen Thema "Widerstand gegen das Regietheater...."). Eine empfehlenswerte Lektüre, über die ich mich köstlich amüsiert habe, zu finden unter http://www.marie-louise-gilles.de. Allerdings ist dieser "fliegende Holländer" nur einer unter mehreren Verunstaltungen dieser Oper, die ich inzwischen kenne und von denen es in Deutschland wohl noch mehrere gibt, aber sicherlich eine der blödesten.


    Liebe Grüße

    Gerhard

    Alle Kunst ist der Freude gewidmet, und es gibt keine höhere und keine ernsthaftere Aufgabe, als die Menschen zu beglücken. Die rechte Kunst ist nur diese, welche den höchsten Genuß verschafft.
    (Schiller: Die Braut von Messina, Kapitel 2)

  • Gerhard Wischniewski

    Hat den Titel des Themas von „Tod eines Reisende in Haushaltswaren“ zu „Tod eines Reisenden in Haushaltswaren“ geändert.
  • Interessant, von der Gruppe "Die Vielen" habe ich noch nie gehört. Es ist eine Überlegung wert, da mitzumachen...

  • Interessant, von der Gruppe "Die Vielen" habe ich noch nie gehört. Es ist eine Überlegung wert, da mitzumachen...

    Vorsicht, Vorsicht! - Glaubt man Frau Gilles, handelt es sich bei den Vielen um viel zu weit links orientierte, im Wesentlichen arbeitsscheue Mitläufer der Kulturszene ... böse, böse ...

    mfG Michael


    Eine Meinungsäußerung ist noch kein Diskurs.