Franz Lehár: Das Land des Lächelns - Mörbisch 2019

  • Live-Übertragung in ORF 2 gestern, 11.07.2019

    In der Mediathek noch kurze Zeit zu sehen:

    http://bit.ly/2LicOCa

    (sollte mit Firefox funktionieren)


    Für mich ein Augen- und Ohrenschmaus. Ich war sehr beeindruckt von der guten Qualität der Produktion.


    Leading Team und Besetzung siehe hier:

    https://www.seefestspiele-moerbisch.at/

    Bitte bedenken Sie, dass lautes Husten - auch zwischen den Stücken - die Konzentration der Künstler wie auch den Genuss der Zuhörer beeinträchtigt und sich durch den Filter eines Taschentuchs o. ä. erheblich dämpfen lässt.

  • Vor einiger Zeit erfuhr ich in In Wien beim Heurigen, zu dem die gottlob Frick Gesellschaft in Person von Operus geladen hatte, daß der ebenfalls anwesende Peter Edelmann die Intendanz von Mörbisch übernehmen wird. Ich sprch daraufhin ein paar Worte mit ihm und verlieh der Hoffnung Ausdruck, daß unter seiner Obhut, die Festspiele wieder zur "klassischen Linie" zurückfinden könnten. An seine Antwort kann ich mich nicht wörtlich erinneren, aber an sein feines Lächeln und die sinngemäße Aussage, ich bräuchte mir keine Sorgen zu machen.......


    Die hier gezeigte Inszenierung halte ich für sehr gelungen, sie kann sich absolut mit den vorhergegangenen von 1989 (da war ich live im Publikum) und jener von 2001 messen - und die waren auch schon hervorragend ausgestattet.

    Harald Serafin die Rolle als Obereunuchen anzubieten war mehr als eine freundliche Geste -sondern ein Geniestreich. Serfin ist hier beeindruckend. Wenn man seine Vorgänger gesehen hat, dann dsollte man denken daß diese nicht zu erreichen seien, (Dönch und Gideon Singer) aber er ist einfach ein Vollblutschauspieler - und ein ausgeprägtes komisches Talent.

    Interessant auch die Besetzung der Rolle des Gustl. Peter Edelmann gewnn hier für einen seiner Schüler, den 20 jöhrigen Regensburger Opernsänger Maximilian Mayer, der inzwischen dem Ensemble des Staatstheaters am Gärtnerplatz angehört. Lisa muß´mit Blindheit geschlagen gewesen sein, als sie ihn in erster Wahl verschmähte.......


    Hier - nach der obligaten Werbeeinschaltung - ein Beitrag, der sich mit der Arbeit hinnter und mit den Kulissen befasst und zeigt, wie der gigantische feuerspeiende Drache funtioniert....

    Ausstattungstheater ist also noch am Leben - zumindest in Österreich.....


    https://tvthek.orf.at/topic/Ho…lns-in-Moerbisch/14526911


    mfg aus Wien

    Alfred

    Ich bitte alle Mitglieder, die über 25 Beiträge verfasst haben und noch keinen AVATAR besitzen

    sich im Thread Baustelle Avatarpool neu einen auszusuchen und am Threadende (gaaaanz weit untenI zu bestellen

  • Ja, die Mörbischer Seefestspiele unter Intendanz und Mitwirkung von Harald Serafin haben mich immer begeistert und ich habe etliche davon auf DVD, die ich von Zeit zu Zeit gerne einmal wieder auflege, auch das "Land des Lächelns" von 2001.

    Die neue Inszenierung, die wohl in Deutschland im Fernsehen nicht mehr gezeigt wird, scheint jedenfalls auch sehr ansprechend zu sein. Nicht für Leute, die von schönen Inszenierungen nichts halten!

    Sollte sie auf DVD herausgegeben werden, werde ich mir überlegen, sie mir zuzulegen.


    Liebe Grüße

    Gerhard

    Alle Kunst ist der Freude gewidmet, und es gibt keine höhere und keine ernsthaftere Aufgabe, als die Menschen zu beglücken. Die rechte Kunst ist nur diese, welche den höchsten Genuß verschafft.
    (Schiller: Die Braut von Messina, Kapitel 2)

  • Warum wird uns in Deutschland das vorenthalten?


    Herzlichst La Roche

    Ihr wißt, auf unsern deutschen Bühnen probiert ein jeder, was er mag - Goethe, Faust, Vorspiel auf dem Theater, Aussage des Theaterdirektors

  • Lieber La Roche,


    Bis zum Wechsel der Intendanz wurden die Mörbischer Festspiele auch auf Ö2 und 3sat nach Deutschland übertragen. In den letzten Jahren gab es das leider nicht mehr. In Österreich wurden sie wohl auf Ö3 gesendet. In der Mediathek steht jetzt nur der Vermerk, dass das Video aus rechtlichen Gründen nur in Österreich zu empfangen ist.

    Österreich hat das Glück, Ö3 zu haben, wo es - wie man hier ab und zu liest - auch unverfälschte Inszenierungen gibt. In Deutschland ist es die seltene Ausnahme, wie morgen bei der Aufzeichnung aus Verona.

    Die Begründung, warum man uns Werke in Inszenierungen, an denen man sich erfreuen kann, vorenthält, kenne ich auch nicht.


    Liebe Grüße

    Gerhard

    Alle Kunst ist der Freude gewidmet, und es gibt keine höhere und keine ernsthaftere Aufgabe, als die Menschen zu beglücken. Die rechte Kunst ist nur diese, welche den höchsten Genuß verschafft.
    (Schiller: Die Braut von Messina, Kapitel 2)

  • Warum wird uns in Deutschland das vorenthalten?


    Herzlichst La Roche


    Die Begründung, warum man uns Werke in Inszenierungen, an denen man sich erfreuen kann, vorenthält, kenne ich auch nicht.


    Liebe Grüße

    Gerhard


    ORF1,2,3 kann man in Deutschland streamen und teilweise downloaden (gegen minimale Gebühr)


    https://www.onlinetvrecorder.com/v2/ > oben links:Konto erstellen > anmelden > links oben Menü > TV-Programm > weitere Länder > Österreich > Flagge anklicken > Datum wählen > ORF2 wählen > runter skrollen bis 21.05 Land des Lächelns > anklicken > ansehen

    voilà

    bdsmlr-419703-YGcVKbJUYv.PNG

    Viel Spass

    „Denn das weiss das Publikum nicht und mag es nicht wissen, dass um ein Kunstwerk zu empfangen, die halbe Arbeit an demselben vom Empfänger selbst verrichtet werden muss. Ferruccio Busoni

    In diesem Sinne grüsst Richard


  • ORF 2 Europe hat das Land des Lächelns auch für Deutschland über Satelit live übertragen.Die Moderatorin hat mir sehr gut gefallen, das war meine erste Begegnung mit ihr. Die Inszenierung und auch die Aufführung selbst hat mich als Nicht Operettenfan gut unterhalten.

  • Schade, das habe ich im Rundfunkprogramm übersehen. In der Mediathek darf es leider nur nach Österreich übertragen werden. Aber vielleicht lässt der neue Intendant ja wieder zu, dass es auch 3sat - wie früher - irgendwann überträgt.


    Liebe Grüße

    Gerhard

    Alle Kunst ist der Freude gewidmet, und es gibt keine höhere und keine ernsthaftere Aufgabe, als die Menschen zu beglücken. Die rechte Kunst ist nur diese, welche den höchsten Genuß verschafft.
    (Schiller: Die Braut von Messina, Kapitel 2)

  • Schade, das habe ich im Rundfunkprogramm übersehen. In der Mediathek darf es leider nur nach Österreich übertragen werden.

    Eben nicht. Daher hatte ich ja den Hinweis in meinem Beitrag #6 gegeben, wie man die drei Österreicher Ö1-2-3 und BBC, BBC2, BBC4, CBBC, und andere auch in Deutschland empfangen und downloaden kann

    „Denn das weiss das Publikum nicht und mag es nicht wissen, dass um ein Kunstwerk zu empfangen, die halbe Arbeit an demselben vom Empfänger selbst verrichtet werden muss. Ferruccio Busoni

    In diesem Sinne grüsst Richard


  • Eben nicht. Daher hatte ich ja den Hinweis in meinem Beitrag #6 gegeben, wie man die drei Österreicher Ö1-2-3 und BBC, BBC2, BBC4, CBBC, und andere auch in Deutschland empfangen und downloaden kann

    Funktioniert aber leider nicht, da man nur Sendungen sehen kann, die nach der Registrierung ausgestrahlt wurden.

    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • Funktioniert aber leider nicht, da man nur Sendungen sehen kann, die nach der Registrierung ausgestrahlt wurden.

    Na so was! Das ist mir entfallen, aber genau aus dem Grunde hatte ich mich vor längerer Zeit mal angemeldet. Also meldet Euch mal prophylaktisch an! Kostet ja nichts.

    „Denn das weiss das Publikum nicht und mag es nicht wissen, dass um ein Kunstwerk zu empfangen, die halbe Arbeit an demselben vom Empfänger selbst verrichtet werden muss. Ferruccio Busoni

    In diesem Sinne grüsst Richard


  • Mit Peter Edelmann haben die Seefestspiele in Mörbisch offensichtlich das große Los gezogen. Er hat in seiner Persönlichkeitsstruktur die ideale Mischung für die Leitung der Festspiele. Zum einen jahrzehntelange Erfahrung als Sänger, zum anderen eine ausgezeichneter Gesangspädagoge. Dazu ein Gespür, was das Publikum erwartet.

    Die Gottlob Frick Gesellschaft hat in diesem Jahr in ihrem Konzert am 12. Oktober gleich drei Edelmänner als Gesangssolisten. Peter Edelmann, seinen Bruder Paul Armin Edelmann und Alexander Edelmann, den Sohn von Peter Edelmann. Also direkt ein Edelmann-Festival.

    Herzlichst

    Operus (Hans)

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • In der "Presse" vom Samstag (Seite 19) gab es eine Rezension, die tendenziel eher positiv war Allerdings beanstandete man, daß Harald Serafin, der die Rolle des Obereunuchen mit viel Witz und Ironie gestaltete, "peinlich" gewesen sei.

    Was war passiert ?

    Harals Seriafin - "singen" kann er sicher nicht mehr wurde ein speziell für ihn getextetes Couplet eingeschoben, wo er indirekt und mit Wortspielen mit der vergangenen Intendanz abrechnetem die ja IMO nicht gerade eine Sternstunde des Festivals gewesen ist. Alles in allem fand ichs sehr gelungen, auch wenn hier ein Hauch von Selbstbespiegelung dabei war, der aber eigenltich in der Tradition des Operetten- Vollkstheaters viele Beispeile hatte.

    Es war eine Grußadresse an "sein" Publikum. und eine Botschaft, daß nun wieder "traditionell" iinszeniert würde - natürlich dennoch - wie zu sehen war - durchaus zeitgemäß.

    Aber man hat schon Karl Dönch (der die Rolle 1989 ebenda sang oder sprach) vorgeworfen, daß er nach seiner Opernkarriere als Direktor der Wiener Volksoper noch immer Rollen an sch vergab - man muß sagen - ebenfalls äusserst witzig...

    Ich möchte an dieser Stelle der derzeitigen Intendanz danken, daß sie uns mit dem Engagement von Herrn Serafin, dessen komisches Talent eine wirkliche Gabe ist - eine große Freude gemacht hat.


    https://diepresse.com/home/kul…-Narren-am-Neusiedler-See


    mfg aus Wien


    Alfred

    Ich bitte alle Mitglieder, die über 25 Beiträge verfasst haben und noch keinen AVATAR besitzen

    sich im Thread Baustelle Avatarpool neu einen auszusuchen und am Threadende (gaaaanz weit untenI zu bestellen

  • Harals Seriafin - "singen" kann er sicher nicht mehr wurde ein speziell für ihn getextetes Couplet eingeschoben, wo er indirekt und mit Wortspielen mit der vergangenen Intendanz abrechnetem die ja IMO nicht gerade eine Sternstunde des Festivals gewesen ist. Alles in allem fand ichs sehr gelungen

    Tja, so groß kann die Kluft sein zwischen dem, was man manchmal so liest, und dem, was man dann hört und sieht und worüber das Gelesene geschrieben war...


    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"


    Auf politische und kulturpolitische Diskussionen lasse ich mich hier nicht mehr ein. Kein Widerspruch meinerseits bedeutet dann also nicht, dass ich den getätigten Aussagen zustimme! (Das Regietheater-Forum habe ich überdies bei mir abgeschaltet.)