Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2021)

  • Lieber garaguly


    In dieser sehr preiswerten Box mit 16 CDs des Labels Brilliant classics, die Requiem-Vertonungen enthält, ist die von dir bevorzugte Aufnahme des brahmsschen Deutschen Requiems enthalten.


    .

    Es bleiben übrig die Worte eines Dichters:

    Es sind nicht die, bei denen Logen applaudieren

    Die Worte leben und kriechen

    auf allen vieren ....


    Majakowski

  • Lieber garaguly


    In dieser sehr preiswerten Box mit 16 CDs des Labels Brilliant classics, die Requiem-Vertonungen enthält, ist die von dir bevorzugte Aufnahme des brahmsschen Deutschen Requiems enthalten.

    .

    Uiiii ... das ist aber eine interessant zusammengestellte Box. DIe wird bestellt. Danke Dir für den Hinweis, lieber moderato!


    Grüße

    Garaguly

  • Und dann schließt sich aus derselben Billig-Reihe des Labels BERLIN CLASSICS noch diese Aufnahme an, die natürlich interpretatorisch das Gegenteil von 'billig' ist ...



    Carl Maria von Weber


    Klarinettenkonzert Nr. 1 f-Moll, op. 73

    Klarinettenkonzert Nr. 2 Es-Dur, op. 74


    Oskar Michallik, Klarinette

    Staatskapelle Dresden

    Kurt Sanderling

    (AD: 1967/1974)


    Grüße

    Garaguly

  • Giuseppe Verdi

    Messa da Requiem

    Mirella Freni, Sopran

    Fiorenza Cossotto, Alt

    Placido Domingo, Tenor

    Nicolai Ghiaurov, Bass

    Herbert von Karajan

    Wiener Philharmoniker

    Singverein der Gesellschaft der Musikfreunde

    Live: Großes Festspielhaus Salzburg, 24.08.1975

    Bruckner+Wand So und nicht anders :)

  • Zitat von Apollon

    Mit Barshai und Kitajenko bist du eigentlich schon sehr gut bedient...


    Brauchst du Haitink, ich weiß nicht. Die 4. war zwar fantastisch (... z.B. im II. Presto, das einsetzende Schlagwerk nach dem Streicherfugato hat mich regelrecht vom Sitz gerissen.

    Decca Ingenieurskunst vom Feinsten.), aber schon die 7. hatte mich weniger überzeugt. Die anderen Sinfonien aus dem Set kenne ich kaum bis gar nicht, aber auch das muss ich ändern.

    Vielen Dank für den wertvollen Ratschlag. Da habe ich mich wohl etwas zu sehr von plötzlicher Begeisterung anstecken lassen. Ich werde wohl noch ein bisschen mit meinen jetzigen Versionen arbeiten.


    Der Morgen allerdings war wieder der Kammer verschrieben.



    Morton Feldman, Spring of Chosroes (1977)

    Bernd Alois Zimmermann, Sonate für Violine und Klavier (1950)

    Arnold Schoenberg, Phantasy Op. 47 (1949)

    Iannis Xenakis, Dikhthas (1979)


    Carolin Widmann, Violine

    Simon Lepper, Klavier

    AD: 2008

  • Auf den Romantiker Weber folgt der Romantiker Schumann ...



    Robert Schumann


    Ouvertüre, Scherzo und Finale Es-Dur, op. 52*

    Nachtlied für Chor und Orchester, op. 108#

    Symphonie Nr. 1 B-Dur, op. 38 "Frühlingssymphonie"


    SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg

    SWR Vokalensemble Stuttgart#

    Hans Zender

    (AD: 2001*/2006#/2007)


    Grüße

    Garaguly

  • 91eB4GbZPkL._SS300_.jpg

    Bei unserem Anbieter gibt es diese Aufnahme gaaaaanz preiswert!


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Hier erklingt nun diese Neuheit. Abgesehen vom Saint-Saens-Konzert sind das für mich unbekannte Werke.



    Henrique Oswald (1852 - 1931)

    Klavierkonzert, op. 10


    Camille Saint-Saens (1835 - 1921)

    Klavierkonzert Nr. 5 F-Dur, op. 103 "Ägyptisches"


    Alberto Nepomuceno (1864 - 1920)

    Suite Antiga für Solo-Klavier, op. 11


    Clélia Iruzun, Klavier

    Royal Philharmonic Orchestra

    Jac van Steen

    (AD: 7. - 8. Oktober 2019)

    Grüße

    Garaguly

  • jaja ein wenig Romantik kann nicht schaden und Schumann steht sowieso auf meinem todo-Zettel ;)


    Neben Aufnahmen mit Argerich und Kremer oder Capuçon, habe ich noch eine mit Carolin Widmann, die ich kaum gehört habe… jetzt ist die Gelegenheit. Die CD bietet noch ein etwas unbekannteres Werk von Schumann, das von ihm nicht veröffentlicht wurde…



    Robert Schumann


    Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 in a-Moll, Op. 105 (1851)

    Sonate für Violine und Klavier Nr. 3 in a-Moll WoO (1853)

    Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 in d-Moll Op. 121 (1851)


    Carolin Widmann, Violine

    Dénes Várjon, Klavier

    AD: August 2007

  • Bei mir lief zuletzt aus diesen CDs


     

     

     


    ein Destillat der großen Präludien, Fantasien, Toccaten und sämtlicher Fugen. Großartige Orgeln in großartigen Räumen

    Zum Nutzen und Gebrauch der Lehrbegierigen Musicalischen Jugend, als auch derer in diesem studio schon habil seyenden besonderem Zeitvertreib auffgesetzet und verfertiget (Johann Sebastian Bachs Eigentitel auf dem Titelblatt des Autographs des Wohltemperierten Claviers, Teil I, 1722)

  • Tamino Beethoven_Moedling Banner
  • Und nun noch W.A. Mozart, die ganz frühen Sinfonien Nr. 1-11, 42-46, 55, CD 1-3 aus dieser Box

    . ASMiF, Neville Marriner

    Zum Nutzen und Gebrauch der Lehrbegierigen Musicalischen Jugend, als auch derer in diesem studio schon habil seyenden besonderem Zeitvertreib auffgesetzet und verfertiget (Johann Sebastian Bachs Eigentitel auf dem Titelblatt des Autographs des Wohltemperierten Claviers, Teil I, 1722)

  • Mahlzeit allerseits. Ich beginne heute mit einem runden Geburtstag - Allan wird heute 110 Jahre alt :



    Allan Pettersson

    Symphonie Nr 13


    Norrköping Symphony Orchestra

    Christian Lindberg

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Andreas Romberg

    Konzert Nr.4 C-Dur

    Konzert Nr.12 G-Moll

    Konzert Nr.9 A-Moll

    Chouchane Siranossian, Violine

    Capriccio Barockorchester

    Aufgenommen:Radiostudio Zürich-Brunnenhof, April 2018

    Bruckner+Wand So und nicht anders :)

  • Nun eher selten Gehörtes. Übrigens gibt es die kompletten Kozeluch-Klaviersonaten (alle 50) für schlappe 6,94 Euro hier herunterzuladen.



    Leopold Koželuch

    Klaviersonaten Nr 1, 2 & 3 op 1


    Kemp English, Fortepiano

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler


  • Wolfgang Amadeus Mozart

    Eine kleine Nachtmusik G-Dur KV 525


    Manuel de Falla

    Nächte in spanischen Gärten


    Modest Mussorgsky

    Eine Nacht auf dem kahlen Berge


    Johann Strauß (Sohn)

    Tausend und eine Nacht, Walzer op. 346

    Wiener Blut, Walzer op. 354


    Josef Strauß

    Im Fluge, Polka schnell op. 230


    Mariano Mores

    El Firulete (Die Arabeske), Tango


    Wiener Philharmoniker

    Daniel Barenboim, Klavier und Dirigent

    (AD: 4. Juni 2009, Schlosspark Schönbrunn)


    Grüße

    Garaguly

  • Jetzt wieder aus dieser schönen neuen Box :


    sibfujiokap1jam.jpg


    Jean Sibelius

    Symphonie Nr 2 D-dur op 43


    Kansai Philharmonic Orchestra

    Sachio Fujioka


    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Anders als seine Streichquartette umgibt die späten Violinsonaten von Schumannn ein eigener fantastischer Zauber, und ja, in der Interpretation von Carolin Widmann hört man, dass sie auch eine Affinität zur Moderne hat. Wundervoller Klang und großartiges Zusammenspiel….


    Schauen wir jetzt ein wenig auf die Amerikaner



    John Corigliano

    Snapshot circa 1909 für Streichquartett (2003)

    Streichquartett (1995)


    Jefferson Friedman

    Streichquartett Nr. 2 (1998)


    Corigliano Quartet

    AD: Oktober 2004

  • Jean Sibelius

    Sinfonie Nr.1 E-Moll Op.39

    Violinkonzert D-Moll Op.47

    Sachio Fujioka

    Sukeyuki Iwatani, Violin

    Kansai Philharmonic Orchestra

    Live: The Symphony Hall Osaka, 21.06.2018 293.Abonnementkonzert- 17.07.2018, 312. Abonnementkonzert

    sibfujiokap1jam.jpg

    Bruckner+Wand So und nicht anders :)

  • wenn auch nicht durch seine innovative Kraft, so doch durch seinen Ausdruck fasziniert das Coriglianosche Streichquartett. Ohne Bartok allerdings wäre es kaum denkbar. :)


    Zurück zur britischen Invasion und Streichquartetten, die nach einem (fast) britischen Label benannt sind



    Peter Maxwell Davies


    NAXOS Streichquartette

    Streichquartett Nr. 9 Op. 275 (2006)

    Streichquartett Nr. 10 Op. 283 (2007)


    Maggini Quartet

    AD: Januar und Juni 2008







    BTW bei Interesse für alle SQs oder aber bei zwanghafter Boxophilie (leider mittlerweile selbst süchtig;)) empfehle ich


  • Tamino Beethoven_Moedling Banner
  • Heute zum Abschluss keine Sahnetorten, sondern ungarisches Gulasch, kunstvoll gewürzt….vom selten aber hervorragend einspielenden Zehetmaier Quartett. Wer die Einspielungen vom Takacs in den Ohren hat, .merkt hier, dass Gulasch auch Haute Cuisine sein kann :)



    Béla Bartók


    Streichquartett Nr. 5 in B-Dur Sz. 102 (1934)


    Paul Hindemth


    Streichquartett Nr. 4 , Op. 22 (1921)


    Zehetmair Quartett

    AD: Juni 2006




    Allen Taminos ein leckeres Abendessen :hello:

  • Franz Liszt

    Dante-Symphonie*


    Richard Wagner

    Rienzi-Ouvertüre*


    Alexander Scriabin

    Le Poème de L'Extase, op. 54^


    Figuralchor Frankfurt*^

    Frankfurter Singakademie^

    HR Sinfonieorchester Frankfurt*

    Frankfurter Museumsorchester^

    Yuri Ahronovitch

    (AD: 1. und 2. Dezember 1983*/9. April 1989^)


    Grüße

    Garaguly

  • Die abgebildete Box besitze ich zwar auch, aber die Programmzusammenstellung ist doch etwas "wirr" in ihrer Mischung aus ganz Spätem und sehr Frühem. Sie entspricht der Einzelveröffentlichung von Volume 8 dieses Zyklus, die sich zusätzlich zur Box in meiner Sammlung befindet.



    Wolfgang Amadeus Mozart


    Symphonie Nr. 39 Es-Dur KV 543

    Symphonie F-Dur KV 19a*

    Symphonie a-Moll KV 16a

    Symphonie Nr. 52 C-Dur KV 208/102


    Mozarteumorchester Salzburg

    Hans Graf

    (AD: 20. September 1989*/29. - 30. April 1990, Aula der Salzburger Universität)


    Grüße

    Garaguly

  • Hier wird gemahlert ...


    CD7


    Gustav Mahler (1860-1911)


    Symphony No.7 e-moll


    Concertgebouw Orchestra

    Bernard Haitink


    Amsterdam, Concertgebouw, Grote Zaal, 19-23 December 1969

  • C.W.GLUCK "LE BELLE IMMAGINE"


    Zart, melodisch, grandios – Valer Sabadus huldigt Giuseppe Millico*

    *Vito Giuseppe Millico, genannt "Il Moscovita", war ein italienischer Sopranist, Komponist und Musiklehrer des 18. Jahrhunderts, an den man sich am besten für seine Auftritte in den Opern von Christoph Willibald Gluck erinnert.


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Heute morgen wieder gute Laune mit Mozart



    Wolfgang Amadeus Mozart


    Trio für Klarinette (oder Violine), Viola und Klavier „Kegelstatt“ k. 498 (1786)

    Duo für Violine und Viola in G-Dur K. 423 (1783)

    Duo für Violine und Viola in B-Dur K. 424 (1783)


    Gidon Kremer, Violine

    Kim Kashkashian, Viola

    Valery Afanassiev, Klavier

    AD: 1985

  • Mahlzeit allerseits. Ich beginne heute mit Gefiedel :


    sibfujiokap1jam.jpg


    Jean Sibelius

    Violinkonzert d-moll op 47


    Sukeyuki Iwatani, Violine

    Kansai Philharmonic Orchestra

    Sachio Fujioka

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Sergio Foresti - Cieco Amor (Opera Arias written for Giuseppe Maria Boschi)


    :hail::jubel::!::thumbup:


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Labsal für die Ohren ...


    SACD53


    Johann Sebastian Bach (1685-1750)


    • In allen meinen Taten, BWV97

    • Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ, BWV177

    • Es ist das Heil uns kommen her, BWV9


    Solisten

    Bach Collegium Japan

    Masaaki Suzuki


    2013

  • Das hat mir gefallen. Und hiermit geht es weiter :



    Ludwig van Beethoven

    Streichquartett Nr 1 F-dur op 18-1

    Streichquartett Nr 4 c-moll op 18-4


    Juilliard String Quartet

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Tamino Beethoven_Moedling Banner